Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TA für Project Debut III (Sonus Gold Blue / 2m Blue)

+A -A
Autor
Beitrag
tormas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Nov 2013, 09:07
Hallo liebe Forengemeinde,
auf dem Weg zu höherem Musikgenuss, habe ich mir zu Weihnachten vorgenommen mein Analog-Equipment aufzurüsten. Folglich habe ich hier im Forum von einem sehr netten Mitglied (herzlichen Dank nochmal) schon ein MF V-LPS II inkl. V-PSU erstanden.

Nun brauche ich etwas Hilfe bei der TA-Auswahl:
Ich suche ein passendes System für meinen Project Debut III. Ich höre vor allem klassische Musik...
Bei der Vorabauswahl hab ich mich auf das Ortofon 2M Blue (bekomme ich für ca. 120€ fast neu von einem Freund) oder ein Sonus Gold Blue *NOS* (ca. 80€ über Hifikit.se) eingeschossen.

Welches System passt zum Project besser? Oder habt ihr gänzlich andere Empfehlungen?
Mich würde auch interessieren, ob ich beim Sonus Gold Blue mit Problemen beim setup rechnen muss; hab etwas von verhärteten Nadeln etc. gehört. Vllt. kann da jmd. aus Erfahrung berichten

Natürlich ist mir bewusst, dass der Spieler auch ein Nadelöhr darstellt, aber mehr ist finanziell momentan nicht drin

Herzlichen Dank im Voraus.
akem
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2013, 11:42
Ich hab zwei von den Sonus Blue und keines davon macht Probleme bei der Nadel. Ich hab auch schon ab und zu gelesen, daß verhärtete Nadeln problemlos umgetauscht werden.
Klanglich würde ich das Sonus dem 2M Blue auf jeden Fall vorziehen. Es würde mich nicht wundern, wenn es auch noch besser als das 2M Bronze ist...

Gruß
Andreas
tormas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Nov 2013, 12:36
Danke für die erste Einschätzung.

Bekomm ich denn bei der Montage des Systems am Project Schwierigkeiten oder lässt es sich genauso easy montieren wie zB das Ortofon?
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2013, 13:33
Ich habe seit bald einem Jahr ein 2M Blue und finde das System insgesamt gut, vielleicht etwas zu stark höhenbetont, aber gut auflösend und mit schönem Stereobild. Aktuell ist nun auch ein Sonus Gold Blue unterwegs zu mir - und ich bin schon tierisch gespannt wie sich das im Vergleich zum 2M Blue so macht. Ich vermute auch, das es noch etwas besser ist. Für den Preis kann man ja durchaus mal mit dem System experimentieren...

Was meinen die Kenner hier im Forum? Hat jemand mal verglichen - kommt es sogar an das 2M Bronze heran?


[Beitrag von Marsilio am 28. Nov 2013, 13:37 bearbeitet]
max130
Stammgast
#5 erstellt: 28. Nov 2013, 14:35
Servus,

mit dem 2M habe ich das Sonus nicht vergleichen können, aber mit:
Benz Micro ACE (an SME 310, Systemmasse mit Gewicht erhöht, weil der Arm eigentlich zu leicht ist)
Shure V15III mit SAS Nadel (an Mayware Formula IV)
VM Silver (an SME 3009 Series III)

Das Sonus Gold Blue ist nun anstelle des VM Silver am SME 3009 Series III, ein sehr leichter Arm.
Im Moment ist es mein Lieblingssystem.

Mein Höreindruck ist: Das Sonus spielt sehr "lebendig" und mit sehr guter räumlichen Tiefenstaffelung.
Der Bass ist sehr tief und sehr gut definiert.
Es macht mir sehr viel Spaß, damit Musik zu hören.
Für mich liegen alle vier Systeme sehr nah beieinander, wobei mir das Benz aber immer noch am besten gefällt (vielleicht, weil es das teuerste war?).
Im Ernst, Schlagzeug, speziell Becken und Glocken, klingen mit dem Benz einfach unglaublich echt.
Das VM silver gefällt mir zur Zeit am wenigsten gut von den vieren.

Ich hoffe, meine Beschreibung hilft.
Den Nadelträgergummi meines Sonus (stammt auch von Hifikit) habe ich erstmal mit Platenclene eingeweicht und dann mit Kontakt 61 gespült. Dann ca. 10 Stunden eingespielt.

Viele Grüsse
Stefan
tormas
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Nov 2013, 09:11
Ok, da das Sonus Gold Blue scheinbar wirklich ein guter Tip ist, stellt sich mir nur noch die Frage zur Montagefreundlichkeit. Kenn mich mit den versch. Systemen nicht aus und weiß daher nicht, ob sich das Sonus ganz einfach am Standard Project Tonarm verschrauben lässt.

Kann mir da jmd. Auskunft geben, ob ich da noch zusätzliche Maßnahmen treffen muss? Ansonsten würde ich dem Sonus gerne ein Chance geben.

Danke schonmal im Voraus.
Gruß
akem
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2013, 09:16
Sicher. Wenn Du nicht die "P-Mount" Variante bestellst bekommst Du ein System mit ganz normaler Halbzoll-Schraubbefestigung. Besonders groß ist das System auch nicht, so daß auch hier keine bösen Überraschungen zu erwarten sind.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III Phono/USB neuer TA
kahard am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  8 Beiträge
SONUS GOLD BLUE was kommt danach
robertoxl am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  22 Beiträge
Bitte Kaufber... -> Folgeproblem mit neuem TA Sonus Gold Blue
begint am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  15 Beiträge
Sonus Blue Gold am TP63
pe66 am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  9 Beiträge
Project Xpression III + Ortofon 2M
tonimoni am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  3 Beiträge
Thorens TD 160B MkII mit SME SerieIII und Sonus Blue Gold
carlplayer am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  8 Beiträge
project debut III
myownhero am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  8 Beiträge
Project Debut III kaufen?
Eminenz am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Neuer TA für Pro-ject Debut III
AnotherBrick788 am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  95 Beiträge
Project Debut III schaltet ab !
Tulpe278 am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782