Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Irgendwie umgekehrt

+A -A
Autor
Beitrag
E30Liebhaber
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2013, 19:00
Hallo zusammen

Habe an einem Rotel Plattenspieler folgendes Problem. Es handelt sich um ein manuell zu betreibendes Gerät
Sobald ich das Gerät ans Netz nehme läuft der Plattenteller los, nehme ich nun den Arm und setze ihn auf, klickt es und der Teller bleibt stehen, lege ich ihn allerdings in der Mitte auf, also in Höhe der Singels, läuft er wieder normal weiter.

Was könnte das sein ?

Wäre für Hilfe dankbar
Albus
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2013, 20:54
Tag,

bitte, um welches Rotel-Modell handelt es sich; in der Library der Vinylengine findet man allein zu 34 Plattenspielermodellen von Rotel Materialien, darunter auch uU für diesen Fall ein Service Manual (der Link: http://www.vinylengine.com/library/rotel.shtml)

Man wird die Einschaltmechanik untersuchen und korrigieren müssen, höchstwahrscheinlich.

Freundlich
Albus
E30Liebhaber
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2013, 21:13
Es handelt sich um einen RP-820

Wie kann ich das Gerät denn neu einstellen ?

Danke schonmal für die Info.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2013, 12:40
Tag,

das Service Manual ist unbrauchbar, der Informationsgehalt ist derartig dürftig, dass nicht einmal die Mechanik selbst in einer üblichen Explorationszeichung erhellt wird. Also, ein Versuch aus ähnlichen Erfahrungen.

Es ist bei derartigen Einfachkonstruktionen gängig so, dass der Tonarm über einen kurzen Hebel auf einen federnd gelagerten Taster wirkt; der Taster eingedrückt = Netz AUS, der Taster freigegeben, hervorstehend = Netz EIN. Es kommt vor, dass diese Federung, eingelagert in einen kleinen Kunststoffschalter, hakt (Alterungserscheinung). Tun kann man nun:
1. Netzstecker ziehen, den Tonarm so zwanzig-/dreißigmal über die AUS/EIN-Position rasch ruckelnd bewegen. - Wird es nicht besser, dann...
2. Plattenteller abnehmen, nachsehen, ob dieser Schalter per Hand oder kleinem Hilfsmittel zugänglich ist - dann wie unter 1. versuchen. - Ist der Schalter so nicht zugänglich, dann...
3. Die Bodenplatte abnehmen, dort den Schalter genauer untersuchen und eben bewegen wie schon oben.

Möge es gelingen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Dez 2013, 12:41 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2013, 20:56
Hallo,

funktioniert denn die Endabschaltung? Als Halbautomat sollte der Rotel ja eine Tonarmrückführung haben und dann abschalten. Was passiert am Plattenende?

Gruß Thomas
Albus
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2013, 10:41
Tag,

nach Thomas' Hinweis komme ich auf das Service Manual noch einmal zurück, und ich empfehle doch, sich davon anleiten zu lassen. [Bei meiner ersten bloßen Suche war ich offensichtlich 'nicht ganz da', ich bitte um Entschuldigung.] Also,...

Probleme machen die Funktionen START/STOP und NETZ EIN/AUS. Das Manual zeigt einen separaten Netzschalter (S 01), der zu überprüfen ist (wie schon angedeutet), die Funktion START/STOP wird für gängige Fehlvorkommnisse mit den erforderlichen Handhabungen am bestimmten Bauteil beschrieben (siehe dort).

Bevor man sich aber in die Sache hineinkniete empfiehlt sich diese äußerliche Probe:
1. Im 'trockenen Zustand', d.h. ohne Netzanschluss, den Plattenteller in Rotation halten und zugleich jeweils Fall a) den Tonarm bis in die übliche Stop-Auslöseposition innen bringen, Fall b) die STOP-Taste (rechts vorn) betätigen. In beiden Fällen die Rotation aufrecht erhalten bis sich der Tonarm in die Liftbank zurück bewegt hat. Danach...
2. Einen Versuch mit Netzanschluss und laufendem Plattenteller ausführen - und die STOP-Taste zur manuellen Unterbrechung und Beendigung auslösen.
Die Frage ist jeweils, ob die Normalfunktion sich danach eingestellt hat (wiederhergestellt ist).

Der Link zum Service Manual: http://www.vinylengine.com/library/rotel/rp820.shtml

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 20. Dez 2013, 10:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspielerarm läuft automatisch in die Mitte der Platte - Hilfe
theala am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  18 Beiträge
Hilfe, ich hab einen Plattenspieler
TGraf am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  9 Beiträge
Jetz ist er offen und läuft und läuft und läuft
zapzappa am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler läuft nicht
Grizzlybaer am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  12 Beiträge
Plattenspieler läuft zu schnell! SCOTT PS-67
buddelvollrum am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  8 Beiträge
Technics SL-QD33 Plattenteller läuft zu schnell
Victorrr am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
Plattenteller manuell drehen?
boro303 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  6 Beiträge
dual 415 läuft nicht richtig
kaiak2k am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  12 Beiträge
Thorens TD850-Plattenteller bleibt stehen!
Osyrys77 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  15 Beiträge
Rauschen auf Box sobald der Plattenspieler läuft/Reperaturideen?
LordShorty787 am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.061