Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AT14EaV - Hilfe zum Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
45collector
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2014, 20:20
Hallo Zusammen,
ich habe von einem Bekannten einen DUAL 721 mit mehreren Systemen geschenkt bekommen. Unter anderem lag im "Zubehör" ein Audio Technica 14 EaV. Ich kann im WWW nichts über diesen TA finden. Kennt jemand aus dem Forum diesen TA und kann mir etwas zu Nadelschliff, Auflagegewicht, Qualität sagen?
Ich habe das System mal unter meinen BRAUN P1 geschraubt und bin recht begeistert.
Was habe ich denn da "geerbt"?
Freundliche Grüße
Uwe Brinkmann
Archivo
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2014, 20:28
Meines Wissens gibt es nur ein AT 13 EaV, das ist schon kein ganz schlechtes System - natürlich abhängig von den jeweiligen Hörgewohnheiten und Musikrichtungen.

Selbstverständlich existieren noch bessere Tonabnehmer, aber ich habe selbst ein 13 EaX und bin damit auch sehr zufrieden.

Edit: Habe gerade auf eBay ein AT 14 Ea gefunden - ich vermute, dass das dem 13er ähnlich ist, aber da können die TA-Spezis hier sicher mehr dazu schreiben.

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 24. Mrz 2014, 20:30 bearbeitet]
45collector
Neuling
#3 erstellt: 24. Mrz 2014, 20:50
Hallo Ivo,

Danke für die schnelle Reaktion. Ich habe gerade mal zwei Fotos vom TA gemacht und versuche mich mal im Hochladen. Auf dem Body und auch auf dem Nadeleinschub steht 14 EaV.

20140324_20305820140324_203303

LG
Uwe
45collector
Neuling
#4 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:30
Ich push meinen Beitrag noch einmal nach oben. Bin für jede Hilfe zum TA dankbar. So selten kann das AT14EaV doch nicht sein.

Schönen Abend
Uwe
zastafari
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:35
Doch...
45collector
Neuling
#6 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:53
Hallo zastafari,

wenn Du Deinen "wertvollen" Beitrag jeden Tag wiederholst, bringt mich das wenigstens im Ranking immer wieder nach oben. Weiter so!

Cheers
Uwe
zastafari
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:58
Na, hör mal, du hast doch ne Frage gestellt? Oder?

Soll ich da was anderes drauf antworten, als was Fakt ist. Angefangen von den VM-Systemen findest du den Kopus in bestimmt Hundert AT-Systemen - die Nadeln sind nicht immer tauschbar, was aber mehr an der Plastikverpackung liegt...

Tob' dich mal in der Datenbank von Vinylengine aus...
45collector
Neuling
#8 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:17
Die Seiten von VinylEngine hab ich bereits durch. Auch die nette Bildergalerie. AT 14 gibt es natürlich. Aber kein EaV. Wie gesagt: Nicht nur die Nadel heißt so, sondern auch das System.
zastafari
Stammgast
#9 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:22
Du kannst die "Wertigkeit" direkt vom AT13 ableiten. Das EaV ist schon gut, darüber gibt's noch einiges, darunter erst recht!
Hauptsache die Nadel ist überhaupt noch gut! Originale NOS-Nadel ist ähnlich wie Lotto...

...ich würd eher Lotto spielen
45collector
Neuling
#10 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:25
Das ist ja das Nette an diesem System. Lag in einer kleinen Schachtel und ist ohne Gebrauchsspuren. Alles neu. Deshalb suche ich ja nach Info zu diesem Teil.
zastafari
Stammgast
#11 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:29
...dann hast du ein schönes, nettes System mit dem man gut hören könne sollte...
Ich würd's selber nutzen, da nach AT14 niemand sucht!
Acurus_
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:38
Das Ding scheint wirklich selten zu sein. Es ist noch nicht mal bei www.vinylengine.com gelistet. Da hört es bei "AT-14 Ea" auf ... Zumindest dieser TA scheint ziemlich gut zu sein und ist Deinem wohl verdammt ähnlich.

Zwischenablage01


[Beitrag von Acurus_ am 26. Mrz 2014, 21:40 bearbeitet]
zastafari
Stammgast
#13 erstellt: 26. Mrz 2014, 22:09
Endet! Das EaV sollte trotz mehr Buchstaben unter dem EA rangieren...

Scheint der Umbruch in der Marketingstrategie ATs gewesen zu sein... AT 10-14 Wertigkeit nach Buchstabencode und Nummer nach Generation... Dann AT120,130... je nach Nummer hochwertiger... bekannte Nachfolge-/Parallelsysteme mit ner 4 davor, z.B. 430, 440E...

Aber da gibt es Cracks, die das wissen...
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2014, 06:17
Moin !

Die Abstufungen diverser oller Audio-Technica-Systeme könnte akustisch von Fräse zu Fräse auch unterschiedlich ausfallen. Zudem sind beim AT13Ea die V- bzw. X-Nadeleinschübe die vieldiskutierten Nachfolger.

Beim AT-14 gibt es also EA- , EAV- und SA-Nadeln.

Ja und ? Es bleibt ein Einsteigersystem, welches bestimmt irgendwo bald als ultraseltenes Winntatsch-Teil angeboten werden wird, aber bei den meisten Analogies keinen erhöhten Speichelfluß erzeugen wird.

MfG,
Erik
Bepone
Inventar
#15 erstellt: 27. Mrz 2014, 11:18
Hallo,

wenn das AT14EaV über dem AT13EaV oder gleichwertig rangiert, ist es ein recht gutes neutrales System mit einem scharf geschliffenen, elliptischen Diamanten.
Wesentlich mehr als nur Einsteigerklasse, würde ich sagen.


Gruß
Benjamin
Archivo
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2014, 12:07
Ich denke, das kommt auf die eigenen Ansprüche an - ich bin wie schon erwähnt mit meinem 13 EaX auch zufrieden.

Erik hat wohl einfach andere Hörgewohnheiten und Vorstellungen.
Bepone
Inventar
#17 erstellt: 27. Mrz 2014, 18:17
Hallo,

der Begriff Einsteiger und Mittelklasse ist schon klar abgegrenzt.
Die technischen Zutaten beim AT13 sprechen klar für Mittelklasse.
Meine Ansprüche sind in der Hinsicht ziemlich hoch,aber das AT13EA ist für mich ein guter Abtaster.

Erik ist einfach ein Wegschmeißer, der mit dem guten alten Zeug nichts anfangen kann.


Gruß
Benjamin
45collector
Neuling
#18 erstellt: 27. Mrz 2014, 18:24
Hallo Zusammen,

danke erst einmal für eure Einschätzungen. Ein Datenblatt oder auch nur eine Auflistung der technischen Daten kann ich mir wohl abschminken.
Erfreulich und entscheidend ist aber, dass es an meinem Braun-Dreher eine gute Figur abgibt und die Rillen mit feiner Auflösung abtastet.

Cheers
Uwe
Bepone
Inventar
#19 erstellt: 27. Mrz 2014, 18:26
Hallo Uwe,

sehr interessant wäre mal ein gutes Makro-Foto von Diamant und Nadelträger...


Gruß
Benjamin
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 27. Mrz 2014, 19:13
Nabend !

Wer die Analogecke seines Kleinhirns mit einer Kiepe Daten abfüllen möchte, der möge bitte hier einen Download starten : Tonabnehmerliste A-Z

Diese Liste würde u. U. eine ganze Menge Traffic auf diesem Server und vages Gedankenschnipsel ersparen !

Es gibt noch weitere Listen.

@ Benjamin:

Ich weiß zwar nicht, ob ER mir geistig folgen kann aber ...

... ich kann nix wegschmeißen, was ich nicht in die Hand genommen habe.

Ich habe eine seltene, unheilbare Form des NGNA-Syndrom's. Leider ist es nur auf geistig gereifte Persönlichkeiten übertragbar und bedeutet im Langtext: Nur-Gucken-Nicht-Anfassen !

Als Alternative kann ich noch eine Teildemontage und -mitnahme von evtl. brauchbaren Teilen akzeptieren, deren Zeitwert subjektiv oberhalb der relativierbaren Standardklasse ( besser: Mittelklasse ) liegt.

Jeder hat seine eigene Filosofie.

MfG,
Erik
zastafari
Stammgast
#21 erstellt: 27. Mrz 2014, 19:24

Wuhduh (Beitrag #20) schrieb:

Wer die Analogecke seines Kleinhirns mit einer Kiepe Daten abfüllen möchte, der möge bitte hier einen Download starten : Tonabnehmerliste A-Z


...und mit was, außer Lücken in unserem Fall?

Außer daß "E" grundsätzlich "Einsteiger" heißt, "k" "kein Anspruch" und "Sh" natürlich "Shit, ist das geil...!"...


[Beitrag von zastafari am 27. Mrz 2014, 19:26 bearbeitet]
45collector
Neuling
#22 erstellt: 27. Mrz 2014, 19:57
Hallo Erik,

solche Wortergüsse wie die Deinigen sind es eigentlich, die für unnötig Traffic sorgen. Einfach nur einen Link abzusondern, den Du nicht einmal geprüft zu haben scheinst, und Sprüche zu klopfen, reicht mir jedenfalls nicht.

Das System ist auch in dieser Liste nicht zu finden. Die habe ich im Übrigen auch vorher durchgeforstet, damit ich hier keine unnötigen Beiträge starte.

Schönen Abend auch
Uwe
Wuhduh
Inventar
#23 erstellt: 27. Mrz 2014, 19:58
Bitte " womit " , nicht: " mit was " !

* schüttelfrost *,
Erik
45collector
Neuling
#24 erstellt: 27. Mrz 2014, 20:14
Hallo Benjamin,

habe leider kein spezielles Makro-Objektiv für unsere Canon. Näher kann ich den Diamant nicht ranholen.

AT14EaV

Gruß
Uwe
zastafari
Stammgast
#25 erstellt: 27. Mrz 2014, 21:51

Wuhduh (Beitrag #23) schrieb:
Bitte " womit " , nicht: " mit was " !

* schüttelfrost *,
Erik


...lachhaft!
Archivo
Inventar
#26 erstellt: 28. Mrz 2014, 10:21

zastafari (Beitrag #25) schrieb:

Wuhduh (Beitrag #23) schrieb:
Bitte " womit " , nicht: " mit was " !

* schüttelfrost *,
Erik


...lachhaft!


Ja, ausgerechnet Erik, der sich ständig mit krampfhaft-halblustigen Formulierungen zu Lasten anderer Forumsteilnehmer hervortun zu müssen glaubt und dabei selbst ausreichend Fehler macht, will andere eines besseren Deutsch belehren - das ist tatsächlich lächerlich...

Aber back to topic: die verlinkte Liste allein sagt außer technischen Daten ungefähr gar nichts aus - weder ist das AT 14 EaV enthalten, noch gibt es irgendeine Form der Tonabnehmer-Bewertung, die über Messdaten hinaus gehen würde. Wozu also?

Immerhin lassen des TEs Fotos erkennen, dass das 14er dasselbe Problem hat wie das 13er - wenn die Befestigungsschrauben nur ein wenig zu lang sind, drücken sie den grünen Nadeleinschub vom Korpus weg.

Zum Ausgleich musste ich bei meinem 13 EaX je zwei Kunststoffdistanzscheiben verwenden, um das System am Headshell montieren zu können, ohne dass die Position des Nadeleinschubs verändert wird.


[Beitrag von Archivo am 28. Mrz 2014, 10:22 bearbeitet]
Albus
Inventar
#27 erstellt: 28. Mrz 2014, 10:26
Tag,

bitte, zum AT14EaV sind Daten offensichtlich nicht auffindbar - es sei denn, das Forums-Mitglied 'lini /Manfred', mit AT-Kenntnissen ohne Ende, hat auch noch persönliche Kenntnisse von gerade auch diesem Produkt aus der Zeit von vor 30 Jahren. Vielleicht also doch noch.
Bis dahin empfehle ich, schlage ich vor, sich am AT13EaV zu orientieren. Die 13er und 14er sind in eine Produktgruppe mit Austauschbarkeit der Elemente einzuordnen; die (zu) vielen Spielarten innerhalb eines Typs (ohne Zusatz, mit E, mit Ea, mit Eu, mit EaV, mit EaX) bewirken zwischen in der Stufenfolge nur geringen Veränderungen in der Wiedergabe nicht markante Unterschiede. Die Farben der Kunststoff-Einschübe hat AT selbst nicht stets die Jahrzehnte durch eingehalten. - Summe: Zum AT13EaV wird sich noch etwas an Daten finden lassen, schließlich hatten Hersteller wie SABA, ITT einige Plattenspieler mit den Tonabnehmern aus der Produktgruppe ausgestattet (obgleich die Nadelnachgiebigkeit der Typen viel zu hoch für die Arme gewesen war, beiseite).
Und nun kommt anhand des Bildes ein Hinweis: Der Nadeleinschub sitzt nicht korrekt auf dem Korpus, vielmehr hängt er mit dem sichtbaren Spalt vorn in der Luft. Die hoch messenden Muttern der Befestigungsschrauben verhindern die feste Einfügung des Einschubes. Auch in diesem Fall eines AT-Tonabnehmers sind die Befestigungsschrauben von unten anzubringen, so dass der nur flache Schraubenkopf die korrekte Einfügung des Aufsatzes nicht behindert. Ich empfehle, für den Fall einer Nutzung die Änderung zu beachten.

Freundlich
Albus

Nachsatz: Zur Näherungsweisen Orientierung an den Daten anhand eines ITT-Plattenspielers mit AT13EaX: http://itt80.bachorz.de/8015/8015.html


[Beitrag von Albus am 28. Mrz 2014, 10:37 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#28 erstellt: 28. Mrz 2014, 11:01
AT 13 EaX - hier mal die Anordnung, wie Albus sie empfohlen hat: originale Befestigungsschrauben von unten, Unterlegscheiben und Muttern von oben:


IMG_0970

IMG_0972


Mir persönlich gefallen die "verkehrten" Schrauben jedoch einfach nicht, daher habe ich das System anders montiert: Schrauben und je zwei Unterlegscheiben von oben, Muttern von unten - das geht sich gut aus, der Nadeleinschub liegt am Korpus an.


IMG_2993

IMG_2994

IMG_3002

IMG_3005


Ich bitte, die mangelhafte Reinigung des Systems auf den Fotos zu entschuldigen - die Aufnahmen sind ein knappes Jahr alt und entstanden direkt nach dem Kauf beim ersten Testlauf.

Inzwischen sieht es ein wenig anders aus.

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 28. Mrz 2014, 11:03 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#29 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:30
Hallo,

leider lässt sich anhand des Fotos nichts Näheres zum Diamanten sagen

@Erik:
Über etwas nur durchs bloße Ansehen zu urteilen, halte ich mit Verlaub weniger für geistige Reife.
Noch weniger das blinde Abnicken irgend welcher Tests.

Deine lustigen Buchstabenspielchen übrigens auch nicht.

Gruß
Benjamin
45collector
Neuling
#30 erstellt: 28. Mrz 2014, 20:48
Hallo Albus,

ich habe noch flachere Befestigungsschrauben. Sind allerdings gerade auf einem anderen Dreher im Einsatz. Die aktuelle Situation war auch nur für einen kurzen Hörtest. Weil mir das AT14 EaV recht gut am P1 gefällt, werde ich die Befestigung ändern. Aber Danke für den Hinweis.

@Benjamin: Ein besseres Foto der Nadel ist mir einfach nicht möglich. Habe reichlich Aufnahmen auch mit anderen Lichtverhältnissen versucht. Kein besseres Ergebnis als das vorhandene Bild.

Schönes WE
Uwe
blademage
Stammgast
#31 erstellt: 28. Mrz 2014, 21:31
Also das 14EaV ist echt ein seltenes Gerät. Ich hab hier zwar eine alte Liste, da steht aber nur das AT14Sa drin (Shibata).

Versuch mal mit dem Handy ein Bild zu knipsen, für Macro sind Handies garnicht schlecht:)
lini
Inventar
#32 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:05
Albus: Sorry, über die ATN14Ea und ATN14EaV weiß ich leider auch nichts Genaues. Entsprechend würd ich Uwe vorschlagen, einfach mal 'ne starke Lupe zu zücken und sich den Stein anzusehen. Wenn der Diamant nackt eingesetzt ist und einen rechteckigen Schaft hat, wäre die ATN14EaV auf Höhe der ATN13 anzusiedeln (denn den konischen Eloxalträger hat sie ja offensichtlich auch...), während ein quadratischer Schaft auf eine noch etwas höherwertige Variante schließen ließe. Möglich wär aber auch analog zur ATN13EaV und ATN13EaX eine etwas abgespeckte Variante mit gebondetem Stein, oder eventuell auch ein Mittelding (nackt, runder Schaft - also dieselbe Diamant-Qualitätsstufe wie bei 'ner ATN12XE oder ATN120e/122EP). Achja, und der Body wird wahrscheinlich einer mit der normalen Generator-Version für Stereo sein, was sich mit 'ner Widerstandsmessung verifizieren ließe.

Für die ursprüngliche Klassen-Einsortierung wär aber freilich vor allem entscheidend, wie der Diamant genau aussieht. Die ist aber heute freilich oft nicht mehr so relevant, wenn man eh 'ne neue Nadel braucht, weil dann das aktuelle Nadelangebot (nebst eigener Bastel- und professioneller Retipping-Möglichkeiten) bestimmt, was sich mit einem älteren System noch anfangen lässt.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Wuhduh
Inventar
#33 erstellt: 31. Mrz 2014, 07:13
@ Bepone:

Selbstverständlich kann ich mitreden, weil ich schon eine ganze Menge Audio-Technica's besaß, montierte, hörte und irgendwann alle wieder verkaufte.

Mit solchen Formulierungen bzgl. meiner geistigen Reife deklassierst Du Dich selber und müßtest im realen Leben u. U. mit temporären Dysfunktionen bei der Nahrungsaufnahme rechnen.

Auch ER ist mir so EGAL .... * gäähhhnnn *

@ Uwe:

Bevor Du an mir herumnörgelst, sollteste erstmal lernen, einen Tonabnehmer so perfekt zu montieren, daß der Nadeleinschub am Ende bündig aufsitzt und die sogenannten Anker ( theoretisch ) symmetrisch zwischen den Kontaktpolen sitzen. Kann man bei den Audio-Technica's gut von unten sehen. Die Konstrukteure hatten sich dabei etwas gedacht.

Zu breite oder zu hohe Kontermuttern oder -hülsen müssen immer ersetzt werden. Die Nadeleinschübe bei dieser AT-Serie haben an den Längsseiten Hohlkehlen, damit ggfs. auch zu lange Schrauben mit Kopf-nach-oben verwendet werden können. Siehe Bilder.

@ Alle:

Ich werde Euch jetzt lieber mit dem silber-grünen Restwert-Maximal-30-Euro-Kuhfladen alleine lassen und mich interessanteren Dingen widmen.

Meinungsfreiheitsbewußt,
Erik
Archivo
Inventar
#34 erstellt: 31. Mrz 2014, 07:20
Bepone
Inventar
#35 erstellt: 31. Mrz 2014, 15:55
Schau an, schau an - Echos verträgt er nicht, und weg ist er


Bis zum nächsten Mal!


Gruß
Benjamin
hajott54
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Okt 2015, 14:54
Hallo,

bin beim Lesen auf die Suche von collector45 nach Daten und Fakten zum
Abtaster
Audio Technica 14 EAV
gestossen. War zwar bereits März 14, aber vielleicht ist der Scan der Daten noch interessant für den Infofundus Tonabnehmer.

.AT 14 ESV

Habe meines nach 30 Jahren in seiner OVP in einer dunklen Schublade nie genutzt bei mir gefunden, war also optimal gelagert. Eingebaut in einen der deutlich unterschätzten Philips GA 212 (Zarge und Plattenteller modifiziert). Der AT 14 EAV ist ein KLASSE Tonabnehmer!! Obwohl noch keine 10 LPs gelaufen spielt er sogar/auch in dieser Kombi hervorragend. Sehr dicht am AT20SLa. Absolut keine Alterserscheinungen.

Wer also einen Newoldstock findet, ruhig zugreifen. Die sehr seltenen NOS Ersatznadeln habe ich bereits ab 120 Euro aufwärts gesehen.
So , hoffe das klappt so mit meinem Input.
Gruß
hajott54
lini
Inventar
#37 erstellt: 29. Okt 2015, 22:37
hj54: Danke für den Nachtrag - hat also offenbar auch die jüngere Version des Stereo-Generators und einen abgespeckten Stein, und scheint somit im Grunde mehr oder weniger dasselbe wie ein AT13EaV zu sein.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Tywin
Inventar
#38 erstellt: 29. Okt 2015, 22:40
Hallo hajott54,

hier eine gute günstige Nadel auch für das AT14:

Turntable Needle / Stylus for Audio technica ATN-15XE, ATN15XE 679-DE

http://www.ebay.de/i...476613904&rmvSB=true

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2015, 22:42 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#39 erstellt: 29. Okt 2015, 23:15
Und die ist sau gut, und locker das doppelte wert.

Gruß Gerd
Platten-Spieler
Stammgast
#41 erstellt: 30. Okt 2015, 17:55

Tywin (Beitrag #38) schrieb:
Hallo hajott54,
hier eine gute günstige Nadel auch für das AT14:
Turntable Needle / Stylus for Audio technica ATN-15XE, ATN15XE 679-DE
http://www.ebay.de/i...476613904&rmvSB=true
VG Tywin


...und wenn sie (so wie sie ausieht) tatsächlich die originalen ATN15/20-Abmessungen hat, passt sie nicht auf ein AT13/AT14! AT(N)13xx und AT(N)14xx sind von den Abmessungen gleich, unterscheiden sich aber von AT(N)15xx/20xx.
http://Platten-spieler.de/Bilder/AT13-20_verkehrt.jpg

Gruß, Andreas
Tywin
Inventar
#42 erstellt: 30. Okt 2015, 17:58
Hallo Andreas,

ich setze u.a. diese Nadel auf einem AT13EAV ein.

LG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Okt 2015, 18:36 bearbeitet]
Platten-Spieler
Stammgast
#43 erstellt: 30. Okt 2015, 18:36
...dann hast Du nicht die abgebildete Nadel geliefert bekommen!
Diese dürfte die Form 1) in dieser Abbildung haben:

Die 2) wäre die Version, die auch auf das AT13/14 passt (identisch mit der "roten"
auf meinem Link von eben).
Sie ist seitlich flacher gebaut und der Nadelschutz ist seitlich gerade geformt.
Der 1)-Nadelschutz hat auch exakt die Ausformung der Nadel vom Needlestore.
sandmann319
Inventar
#44 erstellt: 30. Okt 2015, 18:40
Abbildung 2 ist die richtige, die setze ich auch ein, auch am AT13
ist ein Nachbau von Pfanstiel, oder wie die genau heißen,
aber wirklich sehr gut.
Die meisten Nachbaunadeln werden auf diesem Träger gebaut, daher die große Einsetzbarkeit.
Gruß Gerd
Tywin
Inventar
#45 erstellt: 30. Okt 2015, 18:43
Hallo Andreas,

die Nadel wird vom Verkäufer explizit wie folgt beschrieben:


Phonograph record ATN13 ATN14 ATN15 ATN20 203-DEX


Daraufhin hatte ich mir diese Nadel bestellt und sie passt und funktioniert - überraschenderweise - nicht viel schlechter als meine Shibatanadel die ich auch für das AT13 verwende.

Hier z.B. eine konische Nadel vom selben Anbieter die auch auf AT13-15 passt.

http://www.cafr.ebay...?hash=item3f4f1f6f04

LG Tywin
sandmann319
Inventar
#46 erstellt: 30. Okt 2015, 18:51
Hallo Tywin
Hallo alle

das ist eine Nadel von Jico,
gibt es überall in Deutschland zu kaufen,
klingt aber nicht gut, habe ich noch rumliegen.

Gruß Gerd
Tywin
Inventar
#47 erstellt: 30. Okt 2015, 18:56
Hallo Gerd,

das ist eine
Diamond 0.2 X 0.7 mil Elliptical tip needle.

die in meinen Ohren sehr ordentlich klingt.

Die ist nicht mit der üblicherweise für das AT13 in Deutschland erhältlichen billigen roten Nadel mit einem schlechteren elliptischen Schliff vergleichbar ... die habe ich nämlich zuerst gekauft und die klingt wirklich übel.

LG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Okt 2015, 19:43 bearbeitet]
Platten-Spieler
Stammgast
#48 erstellt: 30. Okt 2015, 19:10
das sind ja Spezialisten! Ständig falsche Fotos.
Die rote Nadel IN DIESER BAUFORM passt nur auf AT13 und 14.
Wie ich schon sagte - es gibt Nachbaunadeln, die bei allen passen, aber die
Bilder in Needlestore's Offerten zeigen genau die falschen Modelle!
Glaub mir das einfach. Ich habe töglich damit zu tun und wenn Du genau die
scharze Nadel von der Offerte geliefert bekommen hättest, hätte sie nicht
gepasst.
Ich hatte extra Bilder gemacht. Vergleich doch mal mit Deiner Nadel...
Tywin
Inventar
#49 erstellt: 30. Okt 2015, 19:42
Nee, nachher passt die nach dem Vergleichen nicht mehr
sandmann319
Inventar
#50 erstellt: 30. Okt 2015, 23:31
Hallo Tywin,
ich meinte die rote aus deinem Link damit.

das ist eine Nadel von Jico,
gibt es überall in Deutschland zu kaufen,
klingt aber nicht gut, habe ich noch rumliegen
.
Gruß Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Tonabnehmer Defekt! Hilfe!
donnoo am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Hilfe Tonabnehmer/Tonnadel
Tinaso am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  9 Beiträge
Problem mit Tonabnehmer Hilfe
LPAnfänger am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  27 Beiträge
Tonabnehmer DENON dp 300f HILFE:-)
elten2002 am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  72 Beiträge
Tonabnehmer
HiFiMan am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Hilfe - Verkabelung Tonarm / Tonabnehmer Dual 505-3
alex_ander am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  8 Beiträge
Hilfe! welcher Tonabnehmer?
andi518 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  7 Beiträge
Hilfe bei Bestimmung Tonabnehmer
gundus am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  5 Beiträge
Bitte um Hilfe: Neue Nadel/ Tonabnehmer für Lenco L-3807
Hifi_Michl am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446