Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 606 1/2 Zoll umrüsten oder PS-Wechsel?

+A -A
Autor
Beitrag
doc.d-vice
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2014, 10:28
Hallo,
ich habe vor einigen Monaten einen Dual CS606 in sehr gepflegtem Zustand günstig erworben. Das Laufwerk an sich gefällt mir sehr gut und nach vielen Jahren mit einem riemengetriebenen Dreher haben mich das Bedienkonzept und die schnelle Anlaufgeschwindigkeit des Plattentellers direkt begeistert.
Nur leider kann ich mich nicht so recht mit dem Tonabnehmer anfreunden.
Ich habe eine neue Orginalnadel Ortofon 152E besorgt und der erste Eindruck gefiel mir (gutes Stereobild, kraftvoller Klang) - nachdem ich nun aber einige längere Abende ausgiebig Platten gehört habe, vielen mir dann doch einige Schwächen auf, die das Vergnügen schmälern... zum einen fehlt es mir irgendwie an Brillianz, alles ein wenig dumpf oder indifferenziert würde ich sagen, manchmal auch Verzerrungen (in den Mitten glaube ich), dazu kommt, dass einige Platten (in etwas schlechterem Zustand) wirklich grausig "runtergespielt" klingen, das war bei meinem früheren System nicht so gravierend. Können die Experten hier diese Beobachtungen bestätigen oder gibt es mögliche Gründe dafür, die zu beseitigen wären?
Wie gesagt, es war ein gutes Angebot, darum habe ich sofort zugeschlagen, ohne über die Konsequenz des ULM-Arms nachzudenken... hatte noch im Kopf, dass man das auch auf gängige 1/2 Zoll umrüsten kann, musste nun aber frustriert feststellen, dass diese Umrüstsätze nirgendwo mehr aufzutreiben sind :-(
Die Frage ist nun, lohnt es sich überhaupt, nach diesem Adapter zu suchen und möglicherweise mehr dafür zu bezahlen, als ich für den ganzen Dreher bezahlt habe, oder macht es aus Sicht der erfahrenen Dualisten mehr Sinn, nach einem Alternativgerät mit 1/2 Zoll Ausschau zu halten und den 606 wieder zu verkaufen???
Oder falls hier jemand einen Tipp hat, wo der 1/2 Zoll Adapter günstig zu haben ist, wäre ich natürlich ebenfalls sehr glücklich!
In jedem Fall freue ich mich über Meinungen, Anregungen und Tipps von euch!
Thorsten
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2014, 15:48
Hallo, Torsten !

Die DUAL-Adaptersets ( also inkl. der 2 zusätzlichen Gegengewichte ) werden grundsätzlich m. E. zu Spinnerpreisen gehandelt.

Ich glaube, daß Dual DN168E war das finale MM-System von der Bezeichnung her. Auch nicht der Hit. Originalnadeln gibt es noch zuweilen.

Ein anderer Plattenspieler ist empfehlenswert um einen vernünftigen ersten Schritt zum Weiterkommen zu machen.

MfG,
Erik
doc.d-vice
Neuling
#3 erstellt: 08. Jul 2014, 16:02

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:


Die DUAL-Adaptersets ( also inkl. der 2 zusätzlichen Gegengewichte ) werden grundsätzlich m. E. zu Spinnerpreisen gehandelt.



Hi Erik,
ja diesen Eindruck habe ich auch bekommen, als ich danach recherchiert habe... selbst wenn es so einen Adapter zur Zeit irgendwo geben würde, bin ich nicht bereit, dafür das gleiche oder mehr zu zahlen, als für den ganzen Plattenspieler. Dazu kommen dann noch mögliche Probleme mit der Bauhöhe des Systems, da der Arm ja nicht höhenverstellbar ist. Schade, denn der Dreher gefällt mir sonst wirklich gut.
zastafari
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2014, 16:17
Besorg dir für'n Appel und 'n Ei nen defektes 5xx-Modell mit 1/2"-Headshell und bau das um. Ist kein großer Akt. Der Arm eignet sich aber dann weiterhin für leichte Systeme, sonst mußt du dir noch ein Zusatzgewicht basteln...
doc.d-vice
Neuling
#5 erstellt: 08. Jul 2014, 16:35

zastafari (Beitrag #4) schrieb:
Besorg dir für'n Appel und 'n Ei nen defektes 5xx-Modell mit 1/2"-Headshell und bau das um. Ist kein großer Akt. Der Arm eignet sich aber dann weiterhin für leichte Systeme, sonst mußt du dir noch ein Zusatzgewicht basteln...


Aha, was wird da getauscht? Der ganze Arm oder nur Headshell?
Hast du Erfahrungen mit dieser Lösung, gibt es bekannte Nachteile, kann man es beim Einbau komplett vermasseln?
zastafari
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2014, 17:18
Du tauscht die Headshell komplett mit der Tonarmverkabelung. Hab das schon an zwei 741 und nem 622 gemacht. Funktioniert einwandfrei und sieht aus wie original.
Ist nur etwas Gepfriemel, aber auch nicht zu arg. Die 500er-Kabel sind in der Regel zu kurz, als muß man die ev. mit den Alten verbinden, zumindest beim 741, weiß nicht mehr wie's beim 622 war.
Also erst die 500er-Headshell lösen(kleine Schraube von unten), die Tonarmkabel an der Platine abzupfen - löten tut hier noch nicht Not und vorsichtig aus dem Tonarm herausziehen. Hier bekommt man schonmal etwas Übung.
Das Gleiche dann auch am 600 machen, nur daß du hier die Tonarmkabel in der Nähe wo sie im Tonarm verschwinden kappst, aber noch genug überläßt, um einen Faden Garn oder ein dünnes flexibles Kabel dran zu befestigen zu können.
Mit dem ziehst du dann die Kabel der 500-Shell wieder durch den Tonarm, schraubst die Shell wieder an und lötest - möglichst elegant - die Tonarmkabel an. Das war's im Groben.
doc.d-vice
Neuling
#7 erstellt: 08. Jul 2014, 18:52
OK, das klingt machbar Danke für die ausführliche Erklärung!
Gute Option, da ich als Alternative nach 'nem 600er oder 700er ohne ULM gucke, werde ich die Augen nun auch nach einem defekten 500er offen halten... lohnen würde es sich auf jeden Fall, der 606er ist echt tadellos erhalten - wirklich schade, dass ich mit dem System nicht so recht warm werde.
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2014, 09:17
Hallo,

leider sind die DN160E-Nadeln ausgestorben, die waren "nackter" Stein und schon eine Klasse besser.

Man braucht auch keinen Dreher schlachten, E-Teile (wie auch Headshell) für den 505-4 gibt es über Sintron.

Peter
lini
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2014, 01:21
Die geeignetste Headshell für den Umbau ist die vom 505-3 - gibt's noch als Ersatzteil bei Dualfred für knapp 30 Euro.

Grüße aus München!

Manfred / lini
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 10. Jul 2014, 07:55
Hallo Manfred,

danke, das wusst ich nicht - auf jeden Fall preislich weit unter Sintron...

Peter
kuni1
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jul 2014, 11:15
Hi zusammen,

mit Bastelgeschick ist es auch möglich sich einen solchen 1/2" Adapter selbst zu bauen.

Ich habe das mal für einen 731Q gemacht:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=6759.0
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 606 Tonarmkopf
Panamulu am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  9 Beiträge
Dual 606 Einstellung/nadel
popkiller am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
Dual CS 503-2
Ingo_68 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  6 Beiträge
CS 606 oder einen neuen?
Iches am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  25 Beiträge
Dual CS 455-1 Abschaltmechanismus
Sovebamse am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  2 Beiträge
1/2-Zoll-Tonabnehmersystem für Dual CS 714Q
andrew27 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  5 Beiträge
Problem Dual CS 606
andras99 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  11 Beiträge
DUAL CS 606 Ausgangspegel
Nemesis76316 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  26 Beiträge
Dual CS 606 Steuerpimpel
hein_troedel am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  5 Beiträge
PS mit Keramik.Tonabnehmer umrüsten?
DrNice am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.819