Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautstärke-Unterschiede zwischen Systemen

+A -A
Autor
Beitrag
Daniel_NRW89
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 10:19
Hallo allerseits!

Mir ist aufgefallen, dass mein Dual 601 vergleichsweise wenig Ausgangsleistung liefert.
Um die Grundfragen zu klären:

-Ja, er hängt an der Phono Buchse und auch mit externem Vorverstärker identisches Ergebnis.
-Erst wurde er mit DUAL 210 System + 211er Nadel betrieben, jetzt Mit Grado Prestige Blue, beide laufen unter MM-Systeme.

Der Sound an sich ist bombe und ich bin zufrieden, hätte niemals Bedenken bekommen, nur hab ich gerade noch zwei andere Geräte hier stehen (DUAL CS 12 und einen HS 130), die wesentlich lauter sind.

Beim 601 nehme ich so 2/3 der Loudness und bei den beiden Anderen fast keine Loudness.

Liegt es an den MC Kristallsystemen der anderen Geräte (es sind beides die DUAL 650 Systeme mit DN 8 Wechselnadel), dass diese Lauter sind oder hat mein 601 ein Problem?


Grüße Alle!
akem
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2014, 11:32
Kristallsysteme dürfen nicht an den Phonoeingang angeschlossen werden. Ein Kristallsystem liefert so um die 100mV, damit dürfte ein Phonoeingang hübsch übersteuert werden. Dann noch die Phonoentzerrung dazu, dann dürfte von gutem Klang keine Spur mehr sein. Und daß das lauter ist als ein MM-System ist dann natürlich auch selbstverständlich.
Üblicherweise sind die Phonozweige immer etwas leiser als Hochpegelquellen, v.a. CD-Player. Das ist also normal. Es gibt einige Phonstufen (leider nicht ganz billige), deren Verstärkungsfaktor anpaßbar ist.

Gruß
Andreas
Daniel_NRW89
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Aug 2014, 11:51

akem (Beitrag #2) schrieb:
Kristallsysteme dürfen nicht an den Phonoeingang angeschlossen werden. Ein Kristallsystem liefert so um die 100mV, damit dürfte ein Phonoeingang hübsch übersteuert werden. Dann noch die Phonoentzerrung dazu, dann dürfte von gutem Klang keine Spur mehr sein. Und daß das lauter ist als ein MM-System ist dann natürlich auch selbstverständlich.
Üblicherweise sind die Phonozweige immer etwas leiser als Hochpegelquellen, v.a. CD-Player. Das ist also normal. Es gibt einige Phonstufen (leider nicht ganz billige), deren Verstärkungsfaktor anpaßbar ist.

Gruß
Andreas


Ah, da lag also der Unterschied.
Der 601 ist also nicht ungewöhnlich leise - sondern Die Kristallsysteme am Phonoeingang waren schlichtweg zu laut. Das ist mir vermutlich nicht aufgefallen, weil ich im MC Betrieb keine Übersteuerung wahrgenommen habe, sondern nur die Lautstärke.

Danke für die Aufklärung.

Gruß
Daniel
fordgranada23
Stammgast
#4 erstellt: 31. Aug 2014, 13:10
Ich bitte dich, dich darüber zu informieren was der unterschied zwischen MM, MC und Kristall/ Keramiksystemen ist.... für mich klingt deine Frage und deine Fehlerbeschreibung als ob du bei deinem Verstärker zwischen MM und MC umschalten könntest und bei MC mit einem Kristallsystem in die Anlage fährst...

MC ist kein Kristallsystem, die Duals mit der DN8 sind keine MC und auch keine MM Systeme.....

Bitte um weiter Infos woraus deine Kette besteht und was wann passiert....
also welcher Spieler über welche Verbindung an welchem Verstärker....


LG Jürgen

zu den verschiedenen Tonabnehmern
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonabnehmer
Daniel_NRW89
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Aug 2014, 13:22

fordgranada23 (Beitrag #4) schrieb:

Bitte um weiter Infos woraus deine Kette besteht und was wann passiert....
also welcher Spieler über welche Verbindung an welchem Verstärker....


LG Jürgen

zu den verschiedenen Tonabnehmern
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonabnehmer


Ich bin manchmal etwas schreibfaul und bilde wirsche Sätze.... also in Langsam:

Das Laufwerk, das ich betreibe ist der Dual 601 mit Grado Prestige System.
Das ist ein MI (Moving Iron) System; das aber wie ein MM System zu handhaben ist.

Der Verstärker ist ein Yamaha AX-450 mit Wahlschalter MM/MC

Er ist folglich auch auf MM geschaltet.


Mein Gedankenfehler war einfach, dass ich die Kristallsysteme an den Phonoeingeng gehangen habe, obwohl sie an die Hochpegeleingänge gehören

Gruß
Daniel
fordgranada23
Stammgast
#6 erstellt: 31. Aug 2014, 13:30
aha.... und mit dem externen Phonpre gehst du auch in einen Hochpegeleingang? dann wären ja alle möglichkeiten richtig ausprobiert....

bzw.. fazit... dann passt ja eh alles....
LG J
Daniel_NRW89
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 31. Aug 2014, 13:36
Prinzipiell ja.

Der Phonopre steht mommentan nur rum aber wenn er genutzt wird dann hängt er am Hochpegel.

Das ganze sagt mir, dass der 601 zum Glück vollkommen in Ordnung ist und die Kristallsysteme halt an den Hochpegel gehören.

Wieder was gelernt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit DUAL 601
Lahaspi am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  4 Beiträge
Dual 601 Transportschaden
-Chipotle- am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  22 Beiträge
Dual CS 601
DerPhips am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  9 Beiträge
Problem mit Dual 601
SKA-FACE am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  18 Beiträge
DUAL CS 522 vorverstärker benötigt?
Cullinan am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  5 Beiträge
AT95E an Dual 601
andi@71 am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  2 Beiträge
Dual CS-601 Stroboskoplampe
EL-EKTRONIKER am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  28 Beiträge
Dual HS 136 mit CS 1237
ruedi01 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  9 Beiträge
Probleme mit Dual CS 1224
tepes am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  10 Beiträge
Dual CS 1224 Setup
thscplgst am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cabstone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579