Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches System für Thorens MK318 III ? Bin fündig geworden !

+A -A
Autor
Beitrag
orishas
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2014, 09:35
Hallo,
bin neu hier lese aber schon einige Zeit hier mit.
Möchte mir Ende des Monats ein neues System für meinen Dreher holen.
Die letzten 20 Jahre war ich mit dem Mitgelieferten System ( Stanton 500 MkIII ) eigentlich zufrieden aber inzwischen ist mir das System etwas zu Schrill Mann wird ja auch älter Da die Nadel ziemlich runter ist und eh getauscht werden muss will ich doch mal was anders testen.
Thonarm ist ein TP 50 verbaut mit effektiver Masse 14g. Dazu würden folgende Systeme passen
Audio Technika AT 440Mld
Clearaudio-Concept V2
Gold Note Babele
Sumiko Pearl
Sumiko Black Pearl
Da ich nicht alle kaufen möchte zum testen wollte ich mal nachfragen ob einer von euch Erfahrungswerte mit den genannten Systemen hat kann auch ein anders System sein was ich nicht aufgelistet habe sollte aber zum Tonarm passen kann so um die 200 Eur kosten .
Musikrichtung ist breit gefächert von Grunch/Punk/Rock oder auch Klassiker Pink Floyd Rush Stones Peter Gabriel usw.
Gruß Chris
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2014, 16:47
Hallo Chris,

wenn es noch bei ebay vom italienischen Dealer zu haben ist, sollte das Acutex 412 STR ein sehr gutes Ergebnis für wenig Geld ermöglichen können.

Das System ist NOS (New Old Stock). Es soll vorgekommen sein, dass Nadeln nicht i.O. waren und der Handel reklamiert/rückabgewickelt wurde. Ich nutze u.a. zwei dieser Systeme zu meiner vollen Zufriedenheit.

In meinem folgenden Thema habe ich mich auch zum Acutex ausgelassen:

http://www.hifi-foru...d=18211&postID=12#12

Hier noch eine andere Meinung:

http://www.hifi-foru...d=18262&postID=26#26

Wenn Du im Forum suchst findest Du aber noch viele ähnliche Erfahrungsberichte.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2014, 17:48 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2014, 17:41
Auch ich finde das Acutex ein gutes System, auch wenn meines zwischenzeitlich durch ein wiederbelebtes Shure V15V verdrängt worden ist.

Falls Du lieber auf einen Tonabnehmer aus aktueller Produktion gehen willst: Das Ortofon VM Silver, das so um die 250.- kostet, ist sicher eine gute Wahl. Etwas günstiger kämst Du wohl mit dem AT440MLa, das es so um die 170.- gibt. Hier aber bitte zuerst Suchmaschine bemühen, ob dieses System zu Deinem Tonarm passt.

LG
Manuel
akem
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2014, 17:43
Bei 200€ Budget und 14g Armmasse kommt auch das Denon DL110 in Betracht. Imho das beste, was es für dieses Geld zu haben gibt. Auch und gerade für Metal...

Gruß
Andreas
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2014, 20:04
Hallo Chris,

da Du ja im Vorfeld ein paar Tonabnehmer rausgesucht hast, würde ich von Deinen im Eingangspost gelisteten noch das Sumiko Pearl empfehlen. Das macht bei Gitarrenmusik auch eine sehr gute Figur, löst gut auf und hat einen angenehm kräftigen Bass. Für Deine musikalischen Vorlieben sicher keine schlechte Wahl.

Gruß Thomas
orishas
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2015, 18:06
Hallo miteinander,
so hat jetzt ziemlich lange gedauert aber es ist vollbracht.

Habe mich für Gold Note Babele entschieden anfänglich hatte mich das Acutex sehr gereizt aber war doch etwas Ängstlich wegen Reklamation usw.

Über das Babele hatte ich anderen Foren positives gelesen deshalb habe ich mich dann für dieses entschieden.

Vor dem Wechsel habe ich mir die Mühe gemacht aus den verschiedenen Epochen Songs auf Tape aufzunehmen,
70er Pink Floyd:Wish you were here
80er Flash and the pain: Every morning wake me up call
90er Rage against the machine: Bullet in the head
00er Rush: The Garden
dann noch aus der Indie Ecke Primus:The toys go widing down
Natürlich alle vorher gewaschen.
Danach das gleiche nochmal mit dem neuen System , tja ich bin begeistert selbst bei der Pink Floyd will jetzt nicht sagen das die in Bestzustand ist aber aufgrund ihres alters doch oft gespielt worden ist. Das neue System tastet viel klarer und genauer ab ,ist auch so wie ich es wollte sehr linear nicht zu hoch und nicht zu tief.
Was mir auch aufgefallen ist das die Aufnahmen noch Kraftvoller, mehr Dynamik ( wie auch immer man das nennen will )als von Platte rüberkommt.
Mich ärgert jetzt nur das ich nicht schon früher das System gewechselt habe

Gruß Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preis für Thorens TD 320 MK III ?
Aquarius am 17.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  7 Beiträge
Welches System für Thorens TD320 ?
Crashdummy am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
System für TP16 III?
Nitrofunk am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  16 Beiträge
Welches System für Thorens ?
Holger am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.03.2003  –  7 Beiträge
Welches System für Thorens TD 166 Spezial?
Hector.Waldez am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  2 Beiträge
Welches System passt zu SME Serie III
womibo am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  51 Beiträge
Welches System für Thorens TD 318 ?
tourguide am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  2 Beiträge
Welches neue System für meinen Thorens TD520
Tywin am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  15 Beiträge
Welches System für Thorens 320 Mk2
SFXartist am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  32 Beiträge
Welches MC System passt zu SME 3009 III und Thorens TD 160 Super
Seppjazz am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • deleyCON
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.837