Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung - ca. 500 € - Newbie

+A -A
Autor
Beitrag
ben39
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Sep 2014, 18:10
Hallo liebe Freunde des Plattenspielers,

mein derzeitiges System besteht aus einem Rotel RA 1570 sowie einem Canton Ergo 91 DC-Paar, welches sich trotz seines Alters noch vernünftig anhört. Der asynchrone USB-B Eingang ist für mich eine optimale digitale Lösung. Aufgrund des zuletzt gehörten Sounds eines Plattenspielers, ist nun die analoge Lösung gesucht

Gesucht ist ein Plattenspieler, der zum Rotel RA 1570 passt (ca 500€). Es ist mein erster Plattenspieler, die erste "Welle" hatte ich noch nicht mitbekommen

Dass die "alten" Plattenspieler zu bevorzugen sind, ist für mich einleuchtend. Leider kenne ich mich nicht mit dieser Materie aus und laufe daher Gefahr, einen Fehlkauf zu tätigen. Daher ist mir ein Neukauf in einem Fachgeschäft nicht unsympathisch.

Ist bei einem Budget von 500 € die Aufteilung 300€ Plattenspieler und 200€ Tonabnehmersystem passend?

Falls mein Musikgeschmack einen Einfluss auf die Plattenspielerwahl hat: John Frusciante, John Mayer, Radiohead, Thom York, The Doors, Dot Hacker...

Angesehen hatte ich mir die neuen Project-Geräte oder z.b. eine Rega RP 1/3, Thorens TD 190-2, Dual CS 455-1, Music Hall mmf-5.1

Liebe Freundes der Plattenspieler, bitte helft mir einen passenden Plattenspieler auszuwählen.

Liebe Grüße Ben
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2014, 18:21
Hallo Ben

Hat Dein Verstärker einen Phonoeingang? Wenn nicht müsstest Du noch einen zusätzlichen Preamp einkalkulieren. Für 100-120.- findet man derzeit den Musical Fidelity F-LPS, den Vorgänger des aktuellen V90 gebraucht. Neu kostet der vielleicht noch einen Drittel mehr. Diese kleinen Preamps gelten derzeit als Best-Buy-Tipp, und ich bin damit auch sehr zufrieden.

Zu Deinen Vorschlägen: Die genannten Modelle würde ich allesamt nicht nehmen. Mit Deinem Budget wirst Du aber mit Sicherheit einen schönen Gebrauchten aus der Blütezeit des Plattenspielerbaus finden.

Hier einige Bsp.empfehlenswerter Geräte, mit denen Du Google füttern kannst:
Dual 704, 721 (preislich so zwischen 150 und 200.-)
Thorens TD145, 160 (um 200.-)
Thorens TD320 (um 250.-)
Technics SL-Q2, Q3, Q33 (unter 100.-)
Technics SL-1600, 1700 (200-250.-)
Kenwood KD7010 (ab 350.-)
Revox B795 (ab 250.-)
Denon DP37f (ab 250.-)

Mitunter bieten auch Händler solche Geräte an, teilweise mit Garantie. Dann können die Preise berechtigt etwas höher sein.

Beim Tonabnehmer würde ich wirklich nicht sparen. Ein guter Univeral-TA ist Ortofons VM Silver, den es derzeit ab ca. 240,.- gibt. Ebenfalls empfohlen, aber etwas heller im Gesamtbild, ist Audio Technicas AT 440MLa (das ich selber aber nicht kenne) für ca. 165.-. Je nach Tonarm könnte auch das Denon DL110 für 189.- interessant sein. Aber Achtung: Zuerst den Plattenspieler kaufen und dann, falls überhaupt nötig, den Tonabnehmer suchen. Je nach Tonarm ist mal dieses, mal jenes Modell empfehlenswerter.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 16. Sep 2014, 18:23 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2014, 19:53
Hallo Ben,

wie der Manuel, würde ich auch keines der von Dir genannten Geräte kaufen. Deine Budgetaufteilung finde ich recht sinnvoll, da die Tonabnehmer - mit dem ggf. aufwändigen und teuren Schliff der Nadel - den Klang bestimmen.

Wenn Du ein robustes problemfreies Gerät suchst, dann sind quarzgesteuerte direkt angetriebene Dreher ohne Automatik eine gute Möglichkeit.

Willst Du gerne verschiedene Tonabnehmer verwenden und diese auch mal leicht wechseln, dann würde ich an deiner Stelle Dreher mit mittelschwerem SME-kompatiblen S-förmigen Tonarm vorziehen, da diese eine hohe Kompatibilität mit den verfügbaren Tonabnehmern und Headshell haben und die Headshell sehr einfach gewechselt werden können.

Solche Dreher gibt es in allen Formen, Farben und Preislagen. Die meisten dieser Dreher stammen aus Japan und nur von wenigen Herstellern, auch wenn viele verschiedene Label auf den Drehern prangen.

z.B.:

Hier ein interessanter Dreher, der ggf. zu deiner Rotel-Anlage thematisch passen könnte, auch wenn das Gerät nicht alle o.g. Kriterien erfüllt:

Rotel RP 3000

http://www.ebay.de/i...&hash=item19f2d84762

dann noch ein paar andere Dreher, die mir bei einer kurzen Durchsicht bei ebay aufgefallen sind:

Hitachi PS 48

http://www.ebay.de/i...&hash=item58b51d736b

Sony PS-X6 mit Shure V-15

http://www.ebay.de/i...&hash=item33955bf0aa

TRANSONIC P100

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad6dd24cf

TELEFUNKEN CS 20

http://www.ebay.de/i...&hash=item5b055f1bc4

Das sollen keine Kaufempfehlungen sein. Diese Dreher dienen als Beispiele, die man sich bei Interesse im Einzelfall genau anschauen sollte. In örtlichen privaten Kleinanzeigen finden sich ggf. viel bessere Angebote.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Sep 2014, 22:05 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2014, 20:57
Nabend, Ben !

Der Music Hall MMF 5.1 wird in Deinem Budgetrahmen keinen TA drauf haben.

MfG,
Erik
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2014, 21:57
Hi Ben,

bei den Drehern ist ja auch die Optik für viele kaufentscheidend, was wäre denn so nach deinem Geschmack, schlicht schwarz, vielleicht auch noch hoch glänzend, oder aber ein schönes Holz, oder den technischen Flair, wie es in der Regel die Japaner bieten?,

hier ein paar Beispiele, de nicht nur in dein Budget passen würden, sondern auch sehr gut sind.

http://www.ebay.de/i...3D181523917104&rt=nc

http://www.ebay.de/i...3D390929739689&rt=nc

http://www.ebay.de/i...3D291238010624&rt=nc

http://www.ebay.de/i...3D201166219123&rt=nc

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f3cdcdf42

http://www.ebay.de/i...&hash=item233f7f1f71

den S600 halte ich aber für zu teuer, hat nichtmal das werksseitige Shure V15/3 drin.

Hans
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2014, 22:13
Der Sansui SR 222 MK V sieht ja schick aus. Mir ist kürzlich noch ein sehr günstiger Sansui SR-222 MKII von Privat durch die Lappen gegangen.


[Beitrag von Tywin am 16. Sep 2014, 22:14 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 16. Sep 2014, 22:20
Ich halte auch die CS5000 für zu teuer - und dass diese das beste sei, was Dual je gebaut hat. Naja... Schön sehen sie aus, absolut einverstanden. Aber das beste...? Das waren imho der Reibradler 1229 sowie der Direkttriebler 704.

Bei besagtem 704 ist übrigens bloss eine Nachbaunadel am sehr guten Shure V15III-Tonabnehmer dran. Wenn das eine Jico-SAS wäre - super! Nur ist es wohl eher so ein Billigteil, das dem Tonabnehmer und dem Plattenspieler überhaupt nicht gerecht wird.

LG
Manuel
ben39
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Sep 2014, 07:15
Ja vielen vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen!

Der Rotel hat einen MM Eingang. Somit brauche ich keinen Vorverstärker, korrekt?

Also die Holzoptik des genannten TECHNICS SL M1 hat mir sehr gut gefallen. Aber das ist eher sekundär. Das Design bringt mir letztendlich nichts, wenn der Sound nicht stimmt.

Habe ich das richtig verstanden, dass ihr mir komplett vom Kauf eines Neugeräts abratet?

Dann werde ich mal Augen und Ohren bezüglich der genannten Plattenspieler offenhalten in den örtlichen Kleinanzeigen. Ist das in Ordnung, wenn ich Euch bei konkreten Angeboten nochmal um Ratschlag bitte?

Liebe Grüße
Ben
Marsilio
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2014, 07:23
Hallo

1. MM-Eingang bedeutet, dass Du hier einen Plattenspieler mit einem MM-Tonabnehmersystem anschliessen kannst. MC-Tonabnehmersysteme gehen also nicht. Weitverbreitete MM-Tonabnehmer sind beispielsweise alle Shure, viele Ortofon (OM, 2M- und VM-Reihe), und auch das Denon-DL110 kann man, obwohl im Grunde kein MM-Tonabnehmer, am MM-Eingang betreiben.

2. Zumindest ich würde bei Deinem Budget ein Gebrauchtgerät suchen. Neugerät bekommst Du Einsteigergeräte bis max. untere Mittelklasse. Gebraucht bekommst Du fürs selbe Geld gute obere Mittelklasse - und über Jahrzehnte bewährte, ausgereifte Geräte, die noch richtig solide verarbeitet sind.

3. Nur zu! Davon lebt das Forum.

LG
Manuel
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2014, 08:12
Hi,


ben39 (Beitrag #8) schrieb:

Habe ich das richtig verstanden, dass ihr mir komplett vom Kauf eines Neugeräts abratet?


Ja, das hast Du richtig verstanden.

Suche mal hier im Forum nach Technics SL 1700 / 1710
u. dann auf ebay ...
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2014, 20:22
Nabend, Ben !

So würde es auch gehen: Pro-Ject Debut Carbon Esprit weiß mit 2M Red

Besseres System oder Nadelupgrade auf die Blue-Fineline-Nadel = Ein guter Anfang ... mit einem dekorativen Brettspieler.

Ansonsten: Geduldig sein und nach Vorführgeräten oder Rückläufern forschen. Da wird sich noch einiges auffem Markt tun !

MfG,
Erik
ben39
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Sep 2014, 14:01
Die letzten beide Tage habe ich mich mal in meiner Umgebung umgesehen.

Folgende Optionen habe ich mal rausgesucht:

1. http://www.ebay.de/i...&hash=item4adc5bb753 (179€)

2. Link zum Thorens TD 320 MK II (549€) aus rechtl. Gründen durch Moderator DrNice entfernt.

3. Ein generalüberholter Dual 704 mit einem M20E Tonabnehmer vom Händler um die Ecke (249€)

4. Ein generalüberholter Technics 5310, der Tonabnehmer ist mir entfallen, vom selben Händler um die Ecke (199€).

Bei Option 1 bin ich bezüglich des Händlers ein wenig skeptisch. Option 2 finde ich Teuer. Option 4 sagt mir nichts und Option 3 finde ich gut

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn ihr Eure Meinungen zu den bisher gefundenen Optionen kundtut.

Vielen Dank im Voraus.

Lg Ben


[Beitrag von DrNice am 30. Sep 2014, 09:26 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2014, 14:13
Hi,


ben39 (Beitrag #8) schrieb:

Also die Holzoptik des genannten TECHNICS SL M1 hat mir sehr gut gefallen. Aber das ist eher sekundär. Das Design bringt mir letztendlich nichts, wenn der Sound nicht stimmt.


beim SL M1 stimmt auch der Klang (mit entsprechendem Tonabnehmer u. PhonoPre).
schau dir mal den hier an:
http://www.ebay.de/i...&hash=item19f2ca9901

der TA ist wohl ein Ortofon OMB ... mit dem kann man erst mal hören.
also wenn Du in der Nähe von MA wohnst, ...


[Beitrag von .JC. am 18. Sep 2014, 14:15 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 18. Sep 2014, 14:18
Der TECHNICS SL-1600 sieht für den Preis ganz brauchbar aus. Da das Gerät vom Händler stammt, besteht eine gesetzliche einjährige Gewährleistung. Vielleicht kannst Du noch was runter handeln.

Der Tonabnehmer taugt nichts. Vielleicht kannst Du mit dem Verkäufer eine Deal machen, damit er Dir gleich ein ordentliches System montiert.
Marsilio
Inventar
#15 erstellt: 18. Sep 2014, 14:23
Sowohl der 704 als auch der SL-1600 sind imho keine schlechten Optionen. Beim SL-1600 ist aber noch ein neuer Tonabnehmer einzuplanen, das Billig-Stanton ist kein Hit. Das alte M20E beim Dual geniesst unter Dualisten einen guten Ruf, ich selber kenne es aber nicht. Hier stellt sich eher die Frage nach der Nadel (Zustand? Original?).

Der SL-M1 wäre die elegante, aber auch teure Lösung. Beim besagten SL-M1 ist das ein OM-Generator. Da müsstest Du mal nachfragen, was da für eine Nadel drauf ist. Wenn's nur eine 10er wäre müsstest Du sicher noch aufrüsten. Grundsätzlich kein Problem, da kann man einfach eine 40er-Nadel draufstecken. Kostet aber nochmals fast 300.-. Immerhin: Auch wenn die OM-Tonabnehmer schon älteren Datums sind finde ich die von der Performance mit den besseren Nadeln immer noch überzeugend, ich habe mir gerade vorhin nach langem Studieren und Abwägen ein OM40-Tonabnehmersystem bestellt.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 18. Sep 2014, 14:37 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 18. Sep 2014, 14:37
Hallo !

Ok, der Anbieter muß ja irgendeinen Wunschpreis angeben. Auch hier wieder völlig Banane, weil der Käufer selbst bei einer erfolgreichen Preisverhandlung die 10 % Ebay-Provision abdrücken muß.

Und es ist nur ein unbekanntes Ortofon OM-dingsbums montiert, was garantiert kein 20er oder besser mit guterhaltener Nadel sein wird.

@ Ben:
On-Off-Hifi kannste ignorieren. Alles nur Staubfänger.

Der 704er aussa Nachbarschaft könnte interessant sein.

MfG,
Erik


[Beitrag von DrNice am 30. Sep 2014, 09:31 bearbeitet]
ben39
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Sep 2014, 15:06
Vielen Dank Euch.

Nachdem ich die ganzen Antworten gelesen habe, komme ich zunächst zu folgendem Schluss

1. Der Dual 704 ist interessant, da er ein ordentlicher Plattenspieler - laut Händler - in Top Zustand ist (die Nadel ist original und unter dem Mikroskop kontrolliert - laut vertrauenswürdigem Händler). Eine neues TA-System ist nicht erforderlich. Preis: 249€

2. Der SL-1600 ist interessant, braucht jedoch ein neues TA System. Preis: 179 + TA-System 150-200€ = ca 350€

3. Der SL-M1ist interessant, braucht vermutlich eine neues "Ortofon OM-dingsbums" für ca 200-300€. Preis: 500€ + Ortofon OM-dingsbums 300€ = 800€

Jetzt stellt sich natürlich die entscheidende Frage, was Sinn macht. Sind die über 500€ Unterschied zwischen Option 1 und 3 hörbar - und zwar so deutlich dass der Preisunterschied gerechtfertigt ist? Wie ist dazu Option 2 zu bewerten?

Bekomme ich das als Anfänger hin, das TA-System zu wechseln? nicht das ich handwerklich unbegabt wäre, nur habe ich es eben noch nie gemacht



Lg Ben

DrNice: Verweis aus rechtl. Gründen entfernt.


[Beitrag von DrNice am 30. Sep 2014, 09:27 bearbeitet]
zastafari
Stammgast
#18 erstellt: 18. Sep 2014, 15:37
Nein, von den Laufwerken her wirst du nix hören.

Der Dual hat den Vorteil, daß du dir vom Budget noch ein zweites Vernünftiges System gönnen kannst, vielleicht ein MC - die Möglichkeit hast du ja am Pre.
Möchtest du Gäste beeindrucken, dann natürlich der Technics, da sehen Dual etwas altbacken und der Technics etwas fad aus...
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 18. Sep 2014, 16:10
Hallo,

ach die, die Ahnung haben werden schon einen 704 zu würdigen schätzen...


Peter
ben39
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 21. Sep 2014, 12:25
Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Ich denke, dass mit meinen Vorkenntnissen der generalüberholte Dual 704 die beste Lösung ist. Wenn mich jetzt in den nächsten Tagen niemand vor einem "Riesen Fehler" bewahren möchte, werd ich den Plattenspieler kaufen, auch wenn 249€ anscheinend ein sportlicher Preis ist.

@zastafari: eigentlich reicht ein System, oder?

Jetzt habe ich noch eine letzte Frage. Mein Rotel RA 1570 besitzt einen MM Phono-Eingang. Macht es trotzdem Sinn zwecks eines besseren Sounds einen Vorverstärker zu kaufen oder wäre das Humbug?

Lg Ben
tinnitusede
Inventar
#21 erstellt: 21. Sep 2014, 14:08
schwer zu beurteilen, da der Rotel nicht so in aller Munde ist, kann über die Qualität der Phonostufe nicht viel gesagt werden, Rotel hat aber eigentlich immer sehr gute Amp´s gebaut.

Ein neuer, schon sehr guter Phono-Pre kostet ca.150€, kann man aber auch gebraucht kaufen, wenn du klanglich nicht zufrieden bist.

Hans
evilknievel
Inventar
#22 erstellt: 21. Sep 2014, 17:51
Hallo,

im Dual-Board wird gerade ein 704 für 180 Euro angeboten.
Könnte eine Alternative sein.
Nein ich bin nicht der Verkäufer.

Gruß Evil
Albus
Inventar
#23 erstellt: 21. Sep 2014, 18:20
Tag,

der Phono-Modus (MM) des Rotel RA-1570 präsentiert (nach den Spezifikationen: http://www.rotel.com..._leaflet-11-6-13.pdf) dem MM-Tonabnehmer etwas abweichende Bedingungen: Abschlusswiderstand von 68 Kiloohm, statt normgerecht 47 Kiloohm; die Verstärkung ist höher als gängig, 120-fach (gut 42 dB) gegenüber 100-fach (40 dB), die Eingangsempfindlichkeit schon gering, nur 2,25 mV für Vollaussteuerung per Phono erforderlich. Die auch berücksichtigenswerte Eingangskapazität des Phono-Einganges konnte ich in den zugänglichen Quellen nicht finden.
Summe? Unter Umständen könnte es im Klangcharakter mit dem einen oder anderen Tonabnehmer "etwas hell oder markant brillant" werden. Oder, man ignoriert zunächst, d.h. um einen Anfang zu machen, derartige 'Bedenken' als Bedenkenträgerei. Denn, Gefallen kann einem auch das Abweichende.

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Plattenspieler für 500,- ?
horsthengst am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  20 Beiträge
Kaufberatung Anfänger - Budget: ~ 500?
Highriser am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung 500-800?
🎸Schulle🎸 am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung
luk-sky am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung
Exhorder am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  8 Beiträge
kaufberatung
michi3011 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  18 Beiträge
Tonabnehmer-Kaufberatung Preisklasse um 500,-
dewy am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  53 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 500 euro
paulloco am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  10 Beiträge
Neuer Plattenspieler Kaufberatung 350-500?
Illuminati35 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Budget: 400-500?
doom123 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Rotel
  • Thorens
  • Schneider/TCL
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.153