Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega RP1 mit Ortofon 2M Blue

+A -A
Autor
Beitrag
Botanik
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Sep 2014, 01:18
Hallo Vinyl-Liebhaber,

ich möchte ein Paar Fragen stellen, da ich an einem günstigen Plattenspieler interessiert bin. In Verbindung mit seinem Tonabnehmer sollte er einen sehr klaren, sehr neutralen Klang haben, im Bass sollte er sehr zurückhaltend sein (bestenfalls ohne Tiefbass), die Höhen sollten dezent sein und die Mitten sollte er im Vordergrund stellen. Nachdem ich schon bei einigen Händler gewesen bin, mehrere Foren und Seiten für Tests durchgelesen habe, fand ich den Rega RP1 mit Ortofon 2M Blue. Der Vorverstärcker ist schon seit langem da - ein NAD PP2.

Hat jemand schon den RP1 (mit 2M Blue) als Standardausführung mit dem RP1 (mit 2M Blue) als Special Edition nacheinander angehört, gibt es einen Unterschied beim Sound, falls ja - welchen? Lohnt sich der Aufpreis von 190 Euro? Hat jemand einen von beiden Plattenspielern mit der HighEnd Edition mal angehört und eine musikalische Veränderung festgestellt. Wenn ja - welche? Lohnt sich der Aufpreis von 320 Euro im Vergleich zur Standardausführung?

Hat jemand den RP1 mit 2M Blue und Rega Elys 2 nacheinander angehört? Was war der Klangliche Unterschied? Oder hat jemand einen von beiden letztgenannten MMs mit der Rega Exact klanglich verglichen? Was war der Eindruck?

Gibt es andere Tonabnehmer (vielleicht auch MCs) die Ihr mir empfehlen könntet die gut zum RP1, zum PP2 und zu den oben geschriebenen Klangwünsche passen könnten?

Ich bedanke mich schon für Eure Antworten.

T. B.
bouler1
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2014, 01:25
Kennst du oben lrechst die Suchfunktion?
Mal benutzen
BG Helmut
Marsilio
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2014, 07:17
Hi

Das 2M Blue kann ich nicht empfehlen: Ich bin mit meinem nicht so glücklich. Es hat zwar ein wirklich schönes Stereobild, klingt harmonisch und macht gut Druck, löst aber zu wenig genau auf. Im Vergleich zu anderen Tonabnehmern, die ich ebenfalls besitze, unterschlägt es mir sozusagen gewisse Elemente der Musik. Deshalb beschäftige ich mich nun mit Update-Möglichkeiten.

LG

Manuel
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2014, 09:40
Hallo,


ich möchte ein Paar Fragen stellen, da ich an einem günstigen Plattenspieler interessiert bin.


dafür gibt es solche Foren. Wenn man nur die Suchfunktion benutzen soll, reicht Google und man könnte solche Foren für Fragen, Antworten, Meinungsaustausch und Verweise auf Suchfunktionen schließen.


In Verbindung mit seinem Tonabnehmer sollte er einen sehr klaren, sehr neutralen Klang haben, im Bass sollte er sehr zurückhaltend sein (bestenfalls ohne Tiefbass), die Höhen sollten dezent sein und die Mitten sollte er im Vordergrund stellen.


Das Laufwerk trägt dazu nichts bei, so lange es die Platte gleichmäßig mit der richtigen Geschwindigkeit gedreht bekommt und Trittschall möglichst fernhält. Tonarm und Tonabnehmer sollten bezüglich der Gewichte und der Nadelnachgiebigkeit zusammen passen.


Nachdem ich schon bei einigen Händler gewesen bin, mehrere Foren und Seiten für Tests durchgelesen habe, fand ich den Rega RP1


Hier der übliche Tip sich nach einem guten gebrauchten Dreher umzuschauen, da riemengetriebene einfachst Brettchendreher vergleichsweise ihren Preis nicht wert sind.


mit Ortofon 2M Blue.


Der Tonabnehmer macht zusammen mit dem Nadelschliff den Klang eines Drehers aus.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Sep 2014, 09:42 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2014, 10:36
Sorry, aber weder der RP1 noch das 2M Blue noch der NAD PP2 sind gut und ihr Geld wert.
Wenn Du einen guten neuen Plattenspieler willst, brauchst Du unter 1000€ (ohne Tonabnehmer) nicht anfangen. In diesem Preisbereich - nur gebraucht. Schau Dich z.B. mal nach einem Thorens TD280 um, mach ein Denon DL110 drauf und kauf Dir noch einen Musical Fidelity V90 LPS (oder gebraucht einen VLPS, wenn Du einen findest). Den NAD verkloppst Du.
Dann hast Du ein Setup dastehen, daß die von Dir vorgesehene Kombi um Längen schlägt und am Ende vielleicht sogar billiger ist.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2014, 10:51
@akem

zustimm
Botanik
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Sep 2014, 22:00
Hallo, ich danke für die Antworten. Hallo Marsilio, welche Tonabnehmer würdest Du vorschlagen die in einer ähnlichen Preislage liegen (oder bis um etwa 100% teurer sind), wo die fehlenden Elemente beim 2M Blue hörbar sind?

T.B.
akem
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2014, 07:44
Kommt auf den Tonarm drauf an. Der geht eine Wechselwirkung mit dem Tonabnehmer ein und das eine auszusuchen ohne das andere zu kennen macht keinen Sinn. Kauf Dir erstmal einen Dreher, dann sehen wir weiter.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2014, 08:16
Andreas hat Recht,
ohne Kenntnis welcher Tonarm es ist macht eine Suche nach Tonabnehmer keinen Sinn
und es gibt außer den Ortofon auch andere Tonabnehmer mit denen man Glücklich werden kann
auch unter 300,-€, aber abhängig vom Tonarm.

Gruß Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium ?
Hifi-Lars am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  25 Beiträge
Ortofon 2M Blue
marc.k am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  11 Beiträge
Probleme Ortofon 2M Blue in Verbindung mit Denon PMA-720AE?
smi_2_4 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  14 Beiträge
Ortofon 2M Blue vs. Black
akthor am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  27 Beiträge
Upgrade von Ortofon 2M blue
burnbaby am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  4 Beiträge
Rega RP1 mit Glasplattenteller
Richi33 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  18 Beiträge
Ortofon 2M red vs. 2M blue
elemental am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
Rega RP1 oder Pro-Ject Essential Premium
crischi2 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  39 Beiträge
Hochtonverzerrungen an Rega 6 / Ortofon 2M Bronze
rare_groove am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  21 Beiträge
Rega RP1 Anfänger
michael_br am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.090