Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1214 Hifi in Dual CS16 / Neuer Tonabnehmer/Nadel

+A -A
Autor
Beitrag
depecheMike
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2014, 20:49
Hallo zusammen,

ich benötige wieder Eure Hilfe

Ich habe soeben einen Dual 1214Hifi abgeholt, den ich bei ebay für € 49,99 ersteigern konnte.
Das Teil sieht aus als käme es frisch aus der Fabrik in St. Georgen
Ich hoffe ich habe nicht zuviel bezahlt.
Nun zu meinem "Problem". Ich möchte eine neue Nadel bzw. einen neuen Tonabnehmer (wenn nötig) verbauen, ohne viel verändern oder basteln zu müssen.
Momentan ist ein Dual DMS 200 mit einer Dual DN 201-Nadel an dem Dual TK123 Trägersystem befestigt. Das DMS 200 wird per Klicksystem an dem TK123 befestigt (Bilder anbei).
Ist Eurer Meinung nach der Kauf einer Nachbaunadel DN 201 zu empfehlen oder gibt es eine Möglichkeit den Dreher anders aufzuwerten? Ein neues TK-System das auf den Dual passt, oder ein neues DMS-Nadelträgersystem mit höherwertiger Nadel, oder ein komplett neues System, das auch entsprechend per "Klick" eingebaut werden kann?

Ich stehe etwas ratlos da
Vielleicht gibt es hier jemanden, der eben auch diesen Plattenverwurschtler sein Eigen nennt und mir helfen kann.

Meinen herzlichen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Liebe Grüße
Euer Micha

PICT0313PICT0314PICT0315PICT0316
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2014, 21:15
Hallo,

meiner Meinung nach ist nur der Kauf einer Originalnadel sinnvoll.
http://www.platten-spieler.de/cgi-bin/Dual.pl

Klanglich ist das System ein Einsteiger. Besser wäre das DMS 242. Jedoch muß man beachten, daß neue Originalnadeln kaum noch zu bekommen sind.
Daher wäre vielleicht eine Alternative sich ein zweites Headshell zu besorgen und ein aktuelles System zu montieren. Dann ist schrauben angesagt, aber da Du ja ein Klicksystem hast, brauchst Du nur danach die Nadel ausrichten und dann die Parallelität überprüfen.
Diverse Schablonen gibt es zum Ausdruck hier irgendwo, im Dual-Board und in der weiten Welt.

Eine Materialschlacht würde ich mit dem Dreher nicht betreiben. Vielleicht ein Thakker EpoE und in der Bucht ein gebrauchtes Headshell angeln (10-15 Euro möglich). Außer es hängen Sachen wie M20 oder 242 dran, dann wird es teurer.
http://www.ebay.de/i...&hash=item51b0a3290f

TKs:
http://www.ebay.de/s...&_sop=1&_nkw=dual+TK
Einfach mal beobachten und ein Gespür dafür bekommen wohin sich die Preise bewegen.

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 08. Okt 2014, 21:19 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2014, 21:21
Hallo Evil,

du hast das Epo-S verlinkt, das ist nicht so gut,

hier der richtige Link auf das Epo-E
Thakker Epo-E

Gruß Gerd
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2014, 21:34
oh Sorry, nicht drauf geachtet. Danke für die Korrektur.

Gruß Evil
depecheMike
Neuling
#5 erstellt: 08. Okt 2014, 23:12
@Evil

Hallo Evil,

erstmal besten Dank für Deine Tipps und Empfehlungen.

Kann ich das Epo-E nicht an das vorhandene TK 123 anschrauben? So wie´s aussieht sind da nach Abnahme des Klick-Systems auch zwei parallele Aussparungen, um die Schrauben und Muttern aufzunehmen.
Falls "Nein": Passen alle TK-Systeme an den Dreher?

Danke und Grüße aus Köln
Micha
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2014, 06:39
Hallo,

an die TK kannst Du selbstverständlich 1/2-Zoll-Systeme schrauben, es sind auch Markierungen vorhanden, die das Ausrichten erleichtern.

M.E. ist allerdings das Dual-System schon wirklich nicht schlecht (kommt auch von Audio Technica), mit einer guten Nadel holt es schon aus dem eigentlich "Butter und Brot-"-Plattenspieler ne Menge raus. Ans DMS200 passen auch ATN13-Nadeln wurde mir geflüstert...

Weitere Infos bei der Bedienungsanleitung und dem Serviceheft:

http://dual.pytalhost.eu/1214/
http://dual.pytalhost.eu/1215s/

bis auf dem Motor mit dem 1214 baugleich.

Wenn es doch ein andres System werden soll: für die Systemmontage hier ein Bild http://dual.pytalhost.eu/604/604-08.jpg

Peter
akem
Inventar
#7 erstellt: 09. Okt 2014, 07:36
Ernst gemeinter Tip: Ortofon Vinylmaster Silver.
Spielt wie der Teufel am 1214!

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2014, 07:39
Hallo,

ich bleibt bei meinem Tip zur "Originalnadel", nicht Nachbau.

Da wundert man sich.

Peter
boozeman1001
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2014, 08:39
Es tauchen bei ebay hin und wieder NOS DMS 242 auf. Aktuell gerade hier: http://www.ebay.de/i...&hash=item3396600f8d
Habe mir bei dem Anbieter auch eines gekauft und es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Originalsystem.
Davon kannst Du dann einfach den Nadeleinschub unter Dein vorhandenes System schnallen. Wird klanglich einiges bringen.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2014, 10:40
Hallo,

passt das wirklich? Die Nadel-Aufnahmen sind bei den den DMS 220-242 gleich, aber beim DMS200 wär ich mir nicht sicher.

Peter
boozeman1001
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2014, 11:06
ups...
Ich bin vom 220 ausgegangen, der TE hat ja in der Tat das 200...
OK, könnte sein, dass es da nicht passt, bin mir aber nicht sicher. Ansonsten bekommt man bei dem Angebot den Body ja mit dazu, d.h. man müsste den Body dann aus dem Plastik-Träger herauspfriemeln und den neuen dann einkleben.
Oder sich gleich ein gebrauchtes 242 mit abgerockter Nadel günstig kaufen und diesen dann mit dem neuen Einschub benutzen.
thom53281
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2014, 17:00

8erberg (Beitrag #6) schrieb:
Ans DMS200 passen auch ATN13-Nadeln wurde mir geflüstert...

Kann sein. Definitiv passen an das DMS200 aber die ATN10-ATN12 bzw. ATS10-ATS12. Baugleicher Generator (von der Form her - Inhalt kann ich nicht beurteilen), nur die Halterung ist anders. Kann sein, dass man die ATN etwas abfeilen muss, aber normalerweise dürfte das nicht nötig sein. So eine ATN12XE (hyperelliptisch) oder ATS12S (Shibata) wäre schon eine ganz feine Nadel für das DMS200. Wobei der 1214 ja selbst nicht der hochwertigste Plattenspieler ist.

Die Nadeln vom DMS210, DMS220 und DMS242 passen definitiv nicht.


Grüße
Thomas


[Beitrag von thom53281 am 09. Okt 2014, 17:01 bearbeitet]
depecheMike
Neuling
#13 erstellt: 12. Okt 2014, 20:02
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Hilfe

Ich denke ich werde Deinen Tipp mit der originalen Nadel realisieren.

Beste Grüße und vielen Dank (auch an alle anderen Beteiligten)

Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1214 (Nadel)
Voodoo-Freund am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  4 Beiträge
Dual 1214 Nadelproblem
morro am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  2 Beiträge
Dual 1214
Alex535 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  9 Beiträge
DUAL 1214
Thorstaen am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  2 Beiträge
Dual 1214
bob2504 am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  17 Beiträge
Dual 510, neuer Tonabnehmer?
corinthian am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  3 Beiträge
Dual 1214 /Kenwood Kd-36r
MartinHetzenegger am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301 - neuer Tonabnehmer
Flipside77 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  5 Beiträge
Anfängerfragen zum Dual 1214
super-stefan am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  19 Beiträge
DUAL 1214 Tonarmhalter wechseln?
Ehrich am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedNajamo
  • Gesamtzahl an Themen1.344.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.001