Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonosophie No 3 - Erfahrungen und Austausch

+A -A
Autor
Beitrag
La_Düsseldorf
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Nov 2014, 09:41
Liebe Freunde des Phonosophie No 3,

da ich erst seit einigen Monaten stolzer Besitzer eines No 3 bin, wollte ich mich mal ein wenig austauschen und nach euren Erfahrungen fragen. Meine eigenen sind überaus positiv und ich bin richtig glücklich mit dem Dreher. Das jahrelange Gefühl mit meinem Thorens TD 325 zwar gut bedient zu sein, aber doch noch mehr zu wollen, ist jedenfalls erloschen. Angekommen!

Zu meinen Erfahrungen: Habe das Gerät gebraucht gekauft, recht günstig und ohne Tonarm. Ein Bekannter hat mir einen DIY-Tonarm im Stile eines Well-tempered-Tonarms gebaut, was eine sehr gute Kombi ergibt. Als Tonabnehmer ist mittlerweile ein Denon DL 160 montiert, sehr gut!

In der Kombi war ich schon sehr zufrieden. Als nächstes habe ich dem Dreher ein neues Netzteil von Dr. Fuß verpasst. War ein subtiler aber großer Schritt in die richtige Richtung. Seit dem ist das Klangbild ruhiger und vor allem detaillierter, eine gute Investition, wie ich finde.

Als nächstes habe ich mich dem Untergrund, auf dem der Phonosophie steht, zugewandt. Habe ein Metallgestell an der Wand, mit nach oben stehenden Spikes um die aufliegende Platte zu entkoppeln. Hierauf ruhten bisher zwei 1 cm dicke Schieferplatten, dazwischen Hartgummiklebepads.

Nun benutzt Ingo Hansen für sein Rack ja selbst so genannte Kontrollboards, die nur 1 cm dick sind. Egal, wie esoterisch der gute Ingo ist, oder nicht: Seinen eigenen Plattenspieler kennt er, dachte ich mir. Wollte aber nicht so viel Geld dafür ausgeben. Also eine Film-/Siebdruckplatte aus Multiplex in 12mm Dicke angefertigt und anstelle des Schiefers benutzt. Der Effekt ist verblüffend, weil nicht erwartet. Für mich war der Unterschied sofort hörbar und nicht einmal subtil: Der Plattenspieler klingt frischer, detaillierter und angenehm "heller". Jeder Anflug eines dumpfen Klangbildes ist weggeblasen. Hätte ich nicht gedacht - schöner Effekt für 5,62 Euro das Brett.

Wer hat ähnliche oder andere Erfahrungen mit dem No 3 gemacht?

Viele Grüße
Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer und Tonarm für Phonosophie No 3
La_Düsseldorf am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  11 Beiträge
Phonosophie No 3
Jorge89 am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  120 Beiträge
Thorens 160B MK2 vs. Phonosophie No. 2
Soulific am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  14 Beiträge
Phonosophie No. 1
Nielo am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  2 Beiträge
technics1210 mk vs phonosophie no2
kwaichangtoy am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  8 Beiträge
AT Gelb: Austausch oder neue Nadel
731q am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  8 Beiträge
Nadel von Ortofon für Phonosophie Chiave ?
tobitobsen am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  13 Beiträge
MM zu MC Austausch
HCumberdale am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  19 Beiträge
Tonarm ausrichten bei Austausch
HorstS am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  2 Beiträge
Einsteigerproblem: Austausch Tonabnehmer oder Neukauf?
Raybear am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.553