Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


technics1210 mk vs phonosophie no2

+A -A
Autor
Beitrag
kwaichangtoy
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2010, 15:38
ich hatte gestern eine interessante unterhaltung mit einem freund, als ich erwähnte, das ich mir evtl einen technics 1210mk 2 kaufen würde, sagte er mir warum ich nicht seinen phonosophie 2 kaufen würde.
ich sagte ihm das alleine mich die technische seite des mk2 mehr überzeugen würde als sein phonosophie2. der phonosophie no 2 ist soweit ich weiß ein thorens td 160, bin mir aber nicht zu 100% sicher.
mein kollege, interessiert sich schon länger für plattenspieler und hat sich auch mehr mit dem thema auseinander gesetzt als ich.
ich bin aber der meinung, das das sytem klanglich endscheidend ist und halt sehr viel ausmacht, vor allem hat der technics eine weit aus bessere gleichlauf schankung als der phonosophie 2.
evtl kann ja mal jemand fachkundige stellung nehmenBig Grin
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2010, 15:42
Hi,

also ich persönlich mag ja diese Tuning-/Umlabelstrategie von Phonosophie nicht. Da steckt mir für mein Empfinden doch zu wenig Eigenleistung drin, um die horrenden Preisaufschläge zu rechtfertigen.

Welcher Arm ist denn auf dem Phonosophie-Laufwerk verbaut?

Vielleicht interessant:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-3906.html

Grüße
Frank
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 27. Jan 2010, 17:03
Hallo!

Technisch gesehen hat der SL-12xx MKII/V gegenüber dem modifizieren TD-160 mit TP-90 Tonarm klar das fortschrittlichere Laufwerk. Die Tonarme schenken sich m.E. auch nicht soo viel, möglicherweise ist der TP-90 ja einen Hauch besser, aber einen echten Vergleich zwischen einem TP-90 und dem Technics Originaltonarm habe ich bislange weder selbst gemacht noch kenne ich einen solchen.

Mit deiner Einschätzung daß das Abtastsystem den Löwenanteil der Leistung erbringt hast du recht, allerdings sollte der Tonarm mitspielen.

Im Endeffekt durften sich die beiden Plattenspieler bei einem gleichwertigen Abtastsystem m.E. nichts schenken. Wenn der modifizierte Thorens keinen ausgeleiewretebn Riemen hat sollte er sich auch in puncto Gleichlauf in einem Bereich bewegen wo es keine Rolle spielt das er einen schlechteren Gleichlauf hat.

Ich würde mich hier an deiner Stelle einfach für das Gerät entscheiden das mir mehr zusagt, -für mich wäre das wohl der Technics-.

MFG Günther
Burkie
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2010, 19:13
Hallo,

ich habe ja bloß ein Technics, von daher habe ich keinen Vergleich.
Technics soll nach allgemeiner Meinung her recht robust sein. Kann ich so bestätigen.
Vom Klang her bin ich zufrieden. Wenn man keine Automatikfunktionen benötigt, würde ich Technics schon empfehlen mögen. Robust, solide, wartungsarm.

MfG
kwaichangtoy
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2010, 19:48
ich danke euch für die antworten

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Robust, solide, wartungsarm

das sind auch meine agrumente, di emich mit überzeugen.
und vor allem der preis, wenn ich mir ansehe, welche genale qualität und technik ich für den preis erhalte.
dieses robuste laufwerk, das für den discotheken betrieb gedacht ist finde ich auch noch überzeugend
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2010, 19:55

dieses robuste laufwerk, das für den discotheken betrieb gedacht ist finde ich auch noch überzeugend

Das in Discos genutzt wird. Ursprünglich gedacht war es dafür eigentlich nicht.
kwaichangtoy
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2010, 19:59
aha wieder etwas gelehrnt, ich dachte er war für den reinen disco betrieb gedacht
Burkie
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2010, 20:08
Aber nein!

Das Technics SL-1200 MK2 ist die Revision des Technics SL-1200, welches ursprünglich Anfang der 70er als HiFi-Plattenspieler konzipiert wurde.

Mit der MK2-Revision kamen einige Verbesserungen, ich glaube, die Quartz- und PLL-Steuerung des Laufwerks (vorher, 1. Version, glaube ich, RC-Oszillator ohne PLL).

Die Revision MK2 ist also die Verbesserung des HiFi-Plattenspielers.
Dieser wurde aufgrund seiner Robustheit gerne von DJs verwendet.
Die Revisionen MK3, MK5 und höher bringen Verbesserungen für DJs, etwa weitere "Pitch"-Bereich, oder höhere Antiskating-Einstellbereiche für höhere Auflage-Kräfte/-Gewichte.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens 160B MK2 vs. Phonosophie No. 2
Soulific am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  14 Beiträge
Alter Thorens TD 160 S MK V vs. Neuer Thorens TD 350
Nobbi56 am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  10 Beiträge
Thorens TD 320 MK I vs. MK II
SoulSick81 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Thorens TD 115 vs. MK II
jenni63 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  5 Beiträge
Dual 522 vs. 741Q vs Thorens TD 105 MK II
mins am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.08.2016  –  15 Beiträge
Thorens TP 16 MK V L vs. Linn Aktio II
ad2006 am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  5 Beiträge
Neuer Plattenspieler .Project Essential vs Reloop RP 2000 MK 3
Essi110 am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  13 Beiträge
thorens type td 105 mk 2 vs. ps 2600 grundig
StromGFX am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  2 Beiträge
Pro-Ject Xpression II vs. Dual CS 505-4 vs. Technics SL- 1200/1210 MK 2
BassDruck am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  36 Beiträge
Phonosophie No. 1
Nielo am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.155