Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SCHNEIDER TEAM 6012P

+A -A
Autor
Beitrag
onkel123
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Nov 2014, 17:06
hallo zusammen hab einen plattenspieler geschenkt bekommen typ siehe oben. finde keinerlei daten im netz. ist dieser mit irgendeiner anderen marke baugleich, bekommt man irgendwo ersatzteile? besten dank im voraus .$_6 (1)$_6
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2014, 18:14
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2014, 18:51
Nabend !

Netter Thread:

Posting Nr. 7 zeigt Bild vonna Fräse mit Antiskating auf Null und im Posting Nr. 10 behauptete Detectordeibel, daß ( in 2011 ) kein Neugerät unter 300,00 Euro besser wäre. Nun JA ....

MfG,
Erik
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Nov 2014, 18:55
Zwei Möglichkeiten:

1. Deckel auf, rein in die Tonne, Deckel wieder zu

oder

2. Innereien raus, Teller festschrauben, Uhrwerk rein und ne nette Wanduhr draus gemacht, für mehr taugt das ding leider nicht - Sorry ist nur meine Meinung.

LG

Chris
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2014, 20:06
Nicht so voreilig urteilen Freunde, der Dreher hat einen ganz passablen S-förmigen Tonarm, Drehzahlverstellung über Pitch-Control und letztendlich ein abschraubbares headshell.

Zum abspielen von Schallplatten also geeignet. Die Wahl des TAs ist also die entscheidende Frage in welche Richtung der Vinylgenuss gehen soll.


[Beitrag von Compu-Doc am 26. Nov 2014, 20:06 bearbeitet]
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Nov 2014, 20:56
Ich hatte so ein Gerät mal vor Jahren von einem Nachbarn bekommen, der Es entsorgen wollte.
Ich war zunächst von dem großformatigen Aufbau und den professionell anmutenden Bedientasten an der abgeschrägten Front sehr angetan, als ich aber einen Blick in das Gerät geworfen hatte, war die Euphorie verflogen.
An der Kiste ist bis auf den Träger von Tellerlager, Antrieb und Automatikzahnrädchen alles Plaste, selbst die Tonarmbasis und - Aufhängung.
Um zu Weihnachten mal ne Platte zu hören ist das Ding vielleicht tauglich, aber für ernsthaftes HiFi sicherlich nicht.
Ich weiss es wurde in 2011 mal dieser 300 Euro Vergleich angestellt und der kann durchaus zutreffend sein, ich habe letzte Woche bei Mediamarkt einen Dual Vollplastikdreher mit einem Lebendgewicht von maximal 500g für 199 Euro gesehen.Mit dem dürfte der Schneider ebenfalls konkurieren können.


LG

Chris
Tauern
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 21:32
Hallo Themensteller,

wenn du noch Daten suchst, schau mal unter wegavision pytalhost com. Im Schneider-Programm 1980/81 wirst du, denke ich, fündig werden.

Hinsichtlich des Erhaltungswertes schließe ich mich den anderen Thread-Teilnehmern an. Steck nicht zuviel rein. Neue Nadel, Riemen und DIN-Cinch-Adapter würde ich nur anschaffen, wenn der Spieler sich optisch und sonst technisch in Top-Kondition befindet.

Grüße

Tauern
Compu-Doc
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2014, 11:13
Natürlich ist das ein Plastikdreher, aber wenn man um € 30,- an E-Teilen investiert, ist das kein fehler,

denn für € 30,- bekommt man keine Alternative,.....mit neuer Nadel & Belt. :....und das Systhem/headshell kann man auf andeen, folgenden Drehern weiterverwenden.


[Beitrag von Compu-Doc am 27. Nov 2014, 11:15 bearbeitet]
Holger
Inventar
#9 erstellt: 27. Nov 2014, 11:17
Jou, gerade weil ein Noname-Gummiband und ein Billigsplitter dann einen Unterschied machten...
Compu-Doc
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2014, 14:35
Der Onkel hat jetzt ja genug Info und Meinungen, soll er sich doch mal äussern.

Solange die Maschine nicht quietscht, rattert, oder andere-die Abtastung beeinflussende-Geräusche von sich gibt, würde ich immer die preiswerte Modifikation vor dem Kauf eines € 40-50 Drehers vorziehen.
onkel123
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 27. Nov 2014, 16:08
hallo,
also danke erst mal, hilft mir schon ein bisschen weiter. hab leider nicht so viel ahnung von plattenspielern. ich habe momentan einen teac 495 p mit nem ortofon tonabnehmer der läuft für meine verhältnisse ganz gut. hatte gedacht der schneider macht einen robusteren eindruck. wie sieht es denn aus wenn mal was anderes was würdet ihr mir denn empfehlen? danke schon mal.
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2014, 16:29

onkel123 (Beitrag #11) schrieb:
Was würdet ihr mir denn empfehlen?

Achtung, , Empfehlungslawine im anrollen!
onkel123
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 27. Nov 2014, 16:57
alsö bevor es losrollt ein paar einschränkungen. sollte so bis 150 euro kosten und an einen marantz receiver typ 2226b passen. ist zwar ein altes teil aber im top zustand und bin der meinung so was wird in der art heut nicht mehr hergestellt. gibt von marantz auch dreher sind diese denn empfehlenswert?
onkel123
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Nov 2014, 17:00
was haltet ihr den von diesem?
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649
Tauern
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Nov 2014, 23:14
In gutem optischen Zustand könnte der PS interessant, aber Zarge und insbesondere Haube dieses Prachtexemplars sind ja wenig schön. Willst du dir sowas wirklich daheim hinstellen? Bei so einem uralten Elektrogerät würde ich zuerst auf die Optik achten, ist diese sehr gut, gibt es in der Regel auch wenig Ärger mit der Elktronik.

Ich würde eher nach sowas Ausschau halten, z.B.

http://http://www.eb...&hash=item566ceb377e

Grüße

Tauern
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 28. Nov 2014, 11:03

An der Kiste ist bis auf den Träger von Tellerlager, Antrieb und Automatikzahnrädchen alles Plaste, selbst die Tonarmbasis und - Aufhängung.


Moin...So zu "meinem Geschwätz von vorvorvorgestern"

"Unter 300€++ bekommste keine Neugeräte die wirklich besser sind."


Sagen wir mal die Betonung liegt heute auf wirklich. Wenn man die meisten 08/15 Riemendreher (auch ältere) drunter schaut haste auch Plastikzahnrädchen etc.
Das spielt für den Klang keine Rolle, der Tonarm muss den Abnehmer gerade halten und das Ding sauber über die Platte laufen lassen, und der Dreher sauber im Kreis drehen...

Mehr eigentlich nicht, aber umso schlimmer das immernoch Geräte verkauft werden die da kranken...

Das Ding hatte sofern ich mich erriner auch Gleichlaufwerte unter 0,2%.

Ob ein Frühstücksbrettchendreher aller Debut IIII oder schlimmer Essential, oder gar Denon DP-29F, Dual DT200 und Konsorten ( Wo auch der teac 495 p dazugehört!) da besser sind halte ich auch heute immernoch für fraglich.

Consumerclass wie der Technics SL-B300, oder der wertigere schwere Hitachi in Ehren...

Aber
Beim Schneider bissel Silikonfett auf die Teile die man schmieren kann, neuer Antriebsriemen und mit nem passablen Tonabnehmer wird das Ding nicht schlechter Klingen als andere wenn er an deinem Marantz funktioniert.

Was für ein Ortofon-System ist auf dem Teac montiert? ist das ein 1/2 System?


[Beitrag von Detektordeibel am 28. Nov 2014, 11:08 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#17 erstellt: 28. Nov 2014, 11:27
...meine Rede! Wenn die Antriebsriemenspannung ok ist, braucht es selbst dort keinen Ersatz, es sei denn, der Riemen ist verschmiert, oder brüchig (was selten vorkommt).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alter Plattenspieler (Schneider Team 6010P) oder neu kaufen?
Nergal am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  2 Beiträge
Schneider Team 1100 Allgemeine Anlagenfragen!
Slapalot am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  36 Beiträge
Ersatznadel für Schneider Team 27.5 CD
Unverreckable am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  2 Beiträge
Dual 1209 vs. Team 6241 Schneider
Anasver am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  6 Beiträge
Kabel für Schneider/Dual Plattenspieler
KeithTheCat am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  5 Beiträge
Technics SL23 geschenkt bekommen
orangutanandi am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  7 Beiträge
Ersatzteile für alte Dualspieler?
andrasalfrd am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  4 Beiträge
Schneider Team 6011P Plattenspieler - benutzen oder in die Tonne?
jonniautomatic am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  104 Beiträge
Schneider Plattenspieler vom Opa abgezwackt
Happajoe am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  30 Beiträge
Schneider TS-1403 S - Generalüberholung
DarthThomas am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.173