Fragen zum Dual 1216

+A -A
Autor
Beitrag
Tobbibas
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2014, 03:31
Hi Leute,
Ich habe letzde Woche nen Dual 1216 bekommen, wollte eigentlich schon immer mal nen Dual und er war günstig.
Habe als System das Shure M75-6s drann. Klingt eigentlich schon geil. Ich finde ja nun auch gut das es ein Plattenwechsler ist, aber sobald mehrere Platten auf dem Teller liegen scheint er zu leiern. Woran kann das liegen? hängt das vielleicht mit dem Schlupf der Platten untereinander zusammen?

Ich habe leider im Internet bis jetzt noch nichts über die effektive Masse das Tonarms gefunden. Ich hoffe auch hier könnt mir weiterhelfen.
Ich habe ja dein Denoen DL-160 und habe mal die Compliance der beiden Systeme verglichen und das Shure hatt 20x10-6 cm/dyn und das Denon 14x10 cm/dyn. Jetzt weis ich aber trotzdem nicht ob das ob es meinen Denon gefällt an dem Tonarm.
Ich habs spasenshalber jetzt einfach mal drauf gehängt und finds eigentlich auch geil vom Klang.

Ich freue mich auf eure Antworten, Lösungen und Anregungen.

Mfg Tobi
boozeman1001
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2014, 10:53
Moin Tobi,
Prüfe doch mal, ob das Reibrad noch genügend Grip hat, also ob die Laufflächen alle sauber und fettfrei sind.
Dann solltest Du außerdem das Reibrad mal mit feinem Schleifpapier anschleifen. Am besten baust Du es dazu aus und spannst es in einen Akkuschrauber ein.
Außerdem könnte es sein, dass der Motor etwas Öl braucht.
Das Denon könnte schon zum 1216-Arm passen, wenn auch nicht optimal. Du solltest dann aber unbedingt schauen, dass Du es etwas unterlegst (kleine Abstabdsröllchen unter den Schrauben), da der 1216 ja ein Wechsler ist und deshalb der Arm hinten zu hoch ist.
Alternativ kannst Du auch einen TK mit Spurwinkelverstellung nehmen, so wie er bspw. im 1218 zum Einsatz kam.
Für den Wechslerbetrieb würde ich aber das Shure nehmen, da es als Rundnadelsystem deutlich unempfindlicher auf den sich ändernden VTA reagiert, als das Denon mit seinem elliptischen Nadelschliff.
Der 1216 übrigens ist ein grundsolider Dreher, mit dem man schon gut Musik hören kann!
akem
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2014, 11:40
Erstens glaube ich nicht, daß sich das Denon auf einem so leichten Tonarm wohlfühlen wird.
Zweitens bräuchte es auch keine Abstandshalter, weil es mit etwa 19mm Bauhöhe bei Einzelplattenbetrieb zu einem ziemlich genau waagerechten Tonarm führen wird. Viele MMs haben nur 16mm Bauhöhe, da bräuchte man dann was zum "unterlegen".
Drittens sind die TKs mit verstellbarem VTA so alt, daß sie bem Betätigen des Drehrads auseinanderbrechen.

Gruß
Andreas
boozeman1001
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2014, 18:11
Hallo Andreas,

ich schrieb ja bereits, dass es nicht optimal zum Arm des 1216 passt. Grundsätzlich gibt es aber in der Praxis genug System-Arm-Kombinationen, die gut funktionieren, obwohl die reinen Werte dies nicht unbedingt nahelegen.
Aber so leicht ist der Arm des 1216 nun auch wieder nicht, ich würde ihn eher als leichteren Vertreter der mittelschweren Fraktion einstufen.
Und wer sagt denn, dass alle TK15 zwangsläufig so brüchig sind? Ich habe mehrere hier liegen, die auch regelmäßig benutzt und umgeschaltet werden und da bricht nix. Klar, Pech kann man immer mal haben.
Ob die Bauhöhe ohne Unterlegen passt, kann man am besten durch testweise Montage des Denon feststellen. Ist die Systemunterkante parallel zur Platte, ist alles gut. Falls nicht, muss man eben unterlegen.
Ich habe z.B. ein DL110 (Korpus baugleich DL160) am 1019 auch mit Abstandshülsen montiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo Cp-1000A vs. Dual 1216
Bleifusssss am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  5 Beiträge
DUAL 1216 wieviel wert
YvonneHS am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  5 Beiträge
Dual 1216 reaktivieren
da_bikä am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Aufsatzpunkt DUAL 1216 verstellen
mcmcmillian am 11.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  4 Beiträge
Fragen zum Dual 506
sigma6 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  12 Beiträge
Fragen zum Dual 741Q
Khayman1972 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  9 Beiträge
Neues System für Dual 1216
P.Diddy am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  4 Beiträge
Hat hier jemand Ahnung von Dual 1216???
malte300se am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  3 Beiträge
Dual 1216 und 714Q ersteigert - und jetzt?
Huitzi am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  7 Beiträge
dual 1216...ohne System; was passt??
suffersurf am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.721 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMortenson
  • Gesamtzahl an Themen1.368.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.069.149