Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu in der Branche und suche Hilfe bei einer Wahl (Philips AF 729, Dual DT 210, Akai ATT01U)

+A -A
Autor
Beitrag
flokka
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2015, 14:14
Hallo Leute,

ich möchte mir in nächster Zeit meinen ersten eigenen Plattenspieler anschaffen, da ich Vinyls mag, diese jedoch bisher nur bei Verwandte hörte. Jedenfalls habe ich mich schon etwas kundig in diesem Forum gemacht, doch bin mir bei einer Wahl noch nicht vollkommen sicher. Mein Budget beträgt bis zu 90€.

Meine bisherigen in frage kommenden Geräte sind:

Akai ATT01U
Dual DT 210
Philips AF 729 (diesen dann wahrscheinlich gebraucht)

Könntet ihr mir noch Empfehlungen geben? Die Art - also Vollautomatik, Halbautomatik oder manuell - ist mir in diesem Falle egal. Ich hoffe ihr könnt mir bei einer Entscheidung helfen! Danke!

LG
flokka
Holger
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2015, 14:38
Der Kauf eines Neugerätes in deinem Preisrahmen kann eigentlich nur zu Frust führen... ich würde also unbedingt zu dem Philips greifen,
der - und darauf würde ich wetten - ein erstklassiges Stück HiFi aus der goldenen Ära der Plattenspieler darstellt.
flokka
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jan 2015, 17:02
Danke, Holger! Nur aus Interesse: Welche Neugeräte wäre zur Zeit empfehlenswert und von welcher Preisklassen redet man dann?
Holger
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2015, 17:14
Ich habe seit vielen vielen Jahren kein Neugerät mehr gehabt, sorry, würde aber drauf wetten, dass heute nichts unter wenigstens 500-600 Euro mit einen etwa gleichteuren gebrauchten Schätzchen aus vergangenen Zeiten auch nur im Entferntesten mithalten kann.
Aber das ist rein subjektiv.
frank60
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2015, 17:19
Die Tarife sind inzwischen schon wieder gestiegen.

Als Beispiel: mein Thorens TD 295 MK IV hat vor 2 1/2 Jahren inkl. TA Upgrade auf Goldring 1006 etwas über 800€ gekostet und war sehr gut brauchbar, stellte allerdings mMn auch gemeinsam mit vergleichbaren Produkten anderer Hersteller qualiativ die unterste Grenze dar, allein schon beim Tellerlager läßt bereits eine Klasse tiefer die Qualität spürbar nach. Mittlerweile liegt haargenau die gleiche Kombi neu bei vielen Händlern schon bei über 1100€, für knapp 800 bekommt man den Dreher nur noch mit dem serienmäßigen AT TA.


[Beitrag von frank60 am 04. Jan 2015, 17:20 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2015, 17:43
Besagter Thorens (übrigens haben die heutigen Thorens-Produkte rein gar nichts mehr mit der ursprünglichen Firma Thorens zu tun!) ist nichts anderes als ein verkappter Project.
Allein die Tatsache, daß im offiziellen Thorens-Datenblatt nichts über wirklich relevante technische Daten steht, läßt einiges befürchten. Immerhin hat er nicht nur ne Frisbeescheibe als Plattenteller sondern der hat immerhin 2,3kg. Aber Angaben über Gleichlauf? Fehlanzeige...
Die Kapazität des Phonokabels ist mit 160pF auch auffallend hoch. Hier hat wohl der Rotstift die Entscheidung getroffen und nicht der Ingenieur (wenn die überhaupt einen beschäftigt haben... wird ja ehe alles von Fremdfirmen gebaut). Mit diesem Phonokabel kann man jedenfalls ein Drittel des Angebots an MM und MI Tonabnehmern von vornherein ausschließen, selbst wenn die Phonostufe 0pF Eingangskapazität hat...
http://www.thorens.com/pdf/specifications_td2954_de.pdf
Also, ICH würde mir den im Leben nicht kaufen, auch zum halben Preis nicht...

Gruß
Andreas
frank60
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2015, 17:51
Ja, im Prinzip ist es ein ProJect XPression mit etwas geänderter Optik und Aufpreis.
Was eventuell technisch anders ist, keine Ahnung, aber die Thorens Variante geht schon sehr gut. Kein Lagerrumpeln, Gerüchte im Web besagen, daß im Thorens ein besseres Lager als im ProJect stecken soll. Gleichlauf ist auch gut, laut Stroboskopscheibe.
Phonokabel, OK, da gebe ich Dir Recht, das ist unter dem Durchschnitt und ich betreibe einen Eigenbau mit sehr deutlich unter 100pF, zumal es auch nicht unnötig lang wie das mitgelieferte ist.
Der TP41 (leicht modifizierter ProJect Model 9) ist dagegen wirklich gut.
flokka
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Jan 2015, 19:21
Danke für die zahlreichen Antworten! Ich hätte nun noch eine Frage, nachdem es nun um Modelle und Marken geht: Gibt es noch weitere, ältere Geräte, die für meine Preisklasse angemessen gebraucht zu erwerben sind (wie beispielsweise der Philips AF 729) bzw. empfohlen werden können?

Vielen Dank
flokka
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Aufbau Dual DT 210 USB Plattenspieler
Ramozotti am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  35 Beiträge
Schwerer Tonarm beim DUAL DT 210
so*hai am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  12 Beiträge
Philips AF 729 vom Flohmarkt
Asus7 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  10 Beiträge
Akai att01u - Antriebsriemen abgesprungen
KristinLeipzig am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  3 Beiträge
Plattenspieler Dual DT 210 an Boxen anschließen?
ceekay1811 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
philips af-777
schrottman am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  16 Beiträge
Akai GX 210 D - Tonkopf
Torsten4 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Philips AF 685 Plattenspieler vom Flohmarkt
MopedMatze1983 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  9 Beiträge
Alternative für Dual DT 500 gesucht
a.einstein am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  28 Beiträge
Plattenspieler Philips AF-877 versenden
troja4u am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedInyourears
  • Gesamtzahl an Themen1.346.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.649