Ablöse dual dt 210

+A -A
Autor
Beitrag
walt0or
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2017, 02:39
Nabend Suche jetzt ne ablöse für meinen dual dt 210 usb.

Meine Freundin schenkte ihn mir mal zu Weihnachten irgendwann, eigentlich gar nicht oft benutzt aber jetzt haben sich schon einige Vinyls gesammelt, die ich gerne öfters hören möchte. Nach Infos die ich gesammelt habe hätte ich gerne einen direkt triebler der stabil ist und zum Hören geeignet ist. Gehört wird alles, Rock, metal,Pop, hip hop, Reggae aber auch gern mal was älteres wenn Besuch da ist. Hab mich schon bisschen erkundigt.. Technics gibt's ja paar feine Geräte aber auch von dual usw. Will natürlich das beste haben fürs Geld auch wenns gebraucht ist. Also Budget 120€ aber das kann man auch noch steigern wenns jetzt an nem 10er in der bucht hängt.

Was könnt ihr mir empfehlen? Gerne auch günstiger :-)
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2017, 13:36
Hallo,

um die allgemeine Leier bei dieser Art von Anfragen zu vermeiden, wäre es am einfachsten, wenn du mal bei den einschlägig bekannten Kleinanzeigenportalen schaust und deiner Meinung nach in Frage kommende Geräte hier postest.
Du solltest nur im für dich abholbaren Umkreis suchen.
Riemenantrieb sollte kein Ausschlußkriterium sein.

Bei einem Gebrauchtgerät mußt du mindestens eine neue Nadel einkalkulieren. Auf Einsteigerbasis sind dafür ca 35 Euro zu veranschlagen.

Gruß Evil
walt0or
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Feb 2017, 21:29
Mh also bei mir in der Nähe hätte ich jetzt zur Verfügung einen

Sony plx 300 h

Und einen reloop rp 2000mks (sind die zu gebrauchen?)

Kosten beide gleich viel die anderen die jetzt bei mir in der sind sprengen mein Budget.
akem
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2017, 21:53
Meinst Du mit dem Sony die Gurke hier?
http://www.redcoon.de/B160863-Sony-PS-LX-300-USB_Plattenspieler
Finger weg!!!!!!!!!!
Da wäre der Reloop um Welten besser (okay, da gehört auch nicht viel dazu...)

Gruß
Andreas
walt0or
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Feb 2017, 01:01
Mein nicht den neuen Sony scheint älter zu sein.
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2017, 03:07
Der Sony scheint aus Mitte der 90er zu stammen. Die Bedienungsanleitung bei vinylengine ruft als Druckdatum 1996 auf.
Ob der was taugt ist schwer zu sagen. Ich kenne einige ältere Sonys, aber keine die sich an das Technics DJ Design anlehnen wie dieser.
Der Tonarm macht einen vernünftigen Eindruck.
Preis und Qualitätseinschätzung eher schwierig.

Weder der Reloop noch der Sony haben eine Automatikfunktion. Sprich die Platte läuft am Ende weiter.
Für den Heimbetrieb würde ich doch dazu raten ein Modell zu suchen, welches mindestens den Tonarm am Ende anhebt und abschaltet.

Sowohl der Sony als auch der Reloop sind um Längen besser als der China Dual.
Beide sollten weit unter 100 Euro liegen.

Ich würde sagen weitersuchen und geduldig bleiben.

Gruß Evil
Wuhduh
Gesperrt
#7 erstellt: 07. Feb 2017, 09:46
Moin !

Nach sachgerechter Überarbeitung wären einige Oldies tauglich. Es sollte immer über die Anschaffung einer neuen Nadel oder eines anderen Systems nachgedacht werden. Eine Aufteilung des Budgets in 80 Euro für den Spieler und 40 Euro für die Nadel / das System halte ich für sinnvoll.

Vielleicht auch so ein Plug-and-Play-Spieler von Technics mit einem T4P-System. Ist durchaus etwas für Leute, die nicht tunen oder herumfummeln, sondern primär passabel Platten hören wollen.

Ansonsten:
- Die Dual der 5xx- und 6xx-Serie
- Visonic / CEC BD 3200 bis 5200
- Sony PS3300 bzw. der Schwippschwager von Wega ( JPS350P ? )
- Saba PSP 250 / 350

Die ganzen DJ-Fräsen mit hohem Plastikanteil sind meistens ordentlich malträtiert worden und entsprechend abgenutzt.

Zur sachgerechten Verpackung und Versandrisiko einmal ein Gedanke, der nichts für Geizgeilies und Sparfüchse ist: Warum bietet ihr nicht dem Versender verbindlich an, im Nachhinein einen Bonus zu zahlen, wenn das Gerät heile ankommt ?

MfG,
Erik
walt0or
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Feb 2017, 20:22
Jetzt hätte ich noch einen technics sl 2000 angeboten bekommen für 100 Euro.

Funktioniert einwandfrei, ist das ein angemessener Preis für den Spieler und taugt der?
evilknievel
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2017, 20:39
guter Dreher, Preis ist im Rahmen.
Kann man bei voller Funktionalität und mit Haube durchaus bezahlen und wird lange dran Freude haben.
Meines Wissens gibt es an dem Ding kaum Problemstellen.
Man liest ab und an von Problemen bei der Liftdämpfung. Ist keine große Sache.

Gruß Evil
ad-mh
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2017, 23:56
Der Spieler ist für den Preis ein sehr deutlicher Fortschritt gegenüber dem Dual.
Wenn einem die Optik zusagt, dann ist dies ein guter Kauf.
walt0or
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Feb 2017, 12:43
So es wird der sl-2000 😊 wie wuchtig er im Gegensatz zu dem dual ist 👍🙈 jetzt folgendes der Dreher ist jetzt bei einem Freund der ihm mit in seinen alten Ausbildungsbetrieb (Elektriker) nimmt weil sein alter Chef ihn warten soll. Er kann das hat ahnung davon, aber da ich das über mein kumpel machen lasse sagt er es wäre seiner und bekomm die Wartung umsonst ^^

Jetzt folgendes.. Ich habe zuhause einen denon avr 1312 (kein phono Eingang) ich gehe davon aus das der plattenspieler einen Vorverstärker brauch ich hab ihn noch gar nicht zuhause gehabt. Meine Überlegung wäre jetzt, ich könnte gratis an einen alten Stereo Verstärker kommen, will aber keine Boxen daran anschließen. Der hat nen phono Eingang, kann ich den Stereo receiver mit dem av receiver irgendwie koppeln? Das ich den Stereo receiver als Vorverstärker nutzen kann?

Hoffe hab das richtig in Frage gestellt war jetzt mal meine überlegung 😊
akem
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2017, 13:17
Wenn der ne Phonostufe hat kannst Du den schon als Phonostufe mißbrauchen. Wenn Du den Platz hast und Dir die Kiste nicht zu groß ist...
Dann gehst Du einfach vom Tape-Ausgang raus und in einen normalen analogen Hochpegeleingang des Denon rein. Sollte der "Phonoverstärker" einen dezidierten Vorverstärkerausgang haben kannst Du auch den verwenden und dann mittels Lautstärkeregler den Pegel des Phonozweiges an CD-Player etc angleichen.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Dual DT 210 an Boxen anschließen?
ceekay1811 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
Schwerer Tonarm beim DUAL DT 210
so*hai am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  12 Beiträge
Dual DT 210 schädlich für Platten?
Glamfan am 04.07.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  7 Beiträge
Dual DT 210 mit Wavemaster CUBE kompatibel?
100Jahre am 12.05.2019  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  6 Beiträge
Dual DT 210 vs Pioneer PL-990
Pr0_baited am 13.12.2019  –  Letzte Antwort am 16.12.2019  –  8 Beiträge
DUAL DT 210-Matte auf dem Aluteller
Almera2000 am 13.04.2020  –  Letzte Antwort am 13.04.2020  –  3 Beiträge
(Erledigt) Dual DT 210 für den Anfang okay?
dancecore92 am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  31 Beiträge
Hilfe bei Aufbau Dual DT 210 USB Plattenspieler
Ramozotti am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  35 Beiträge
Einsteigergerät Pro Ject Primary E vs. Dual DT 210 USB
atoemchen1 am 21.05.2019  –  Letzte Antwort am 04.06.2019  –  29 Beiträge
Nadel-Schleifen auf 10'' Platte - Dual DT 210
JohnnyIkarus am 08.11.2020  –  Letzte Antwort am 09.11.2020  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.140 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedDudo01
  • Gesamtzahl an Themen1.510.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.732.078

Hersteller in diesem Thread Widget schließen