Schwerer Tonarm beim DUAL DT 210

+A -A
Autor
Beitrag
so*hai
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2016, 16:44
Hallo zusammen,

habe heute im Netz in Erfahrung gebracht, dass der Tonarm meines DUAL DT 210 Plattenspieler mit 4 Gramm auf das Vinyl drückt. 1g- 2,5 g sollten es aber nur sein. Bei Technics Geräten sind es ja meist 3 g, wie ich über youtube erfahren habe. Ich kann es jetzt nicht kontrollieren, da mir die entsprechende Waage fehlt und kann irgendwie nicht mehr mit ruhigem Gewissen eine Platte auflegen. Wie sind eure Meinungen dazu?

Und noch was.....ist es eigentlich normal, dass bei manchen Platten Aufnahmen der Buchstabe S immer so schraf/gezischt rüberkommt oder liegt das an meiner eher schwachen Anlage mit dem DUAL DT 210, einem Sony Super Direct Circuit F110 Amplifier und Boxen von einer Medion-Stereoanlage.

Danke schonmal für die Antworten
bas87
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2016, 17:46
Hallo,

das Gewicht, mit dem das System auf den Platte gedrückt wird, stellst du doch mit dem Auflagegewicht ein Und das hängt wieder vom System ab.
Scharfe S-Laute können an ungenauer Justage oder auch durch eine ungünstige Kombination aus System und Phono-Pre verursacht werden.
Tattermine
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2016, 17:55
Der in Rede stehende Plattenspieler hat kein verstellbares Gegengewicht.

Die zischelnden S-Laute können damit zusammenhängen, auch in Verbindung mit der einfachen Nadel. Bei dem Modell lässt sich allerdings mangels Einstellmöglichkeiten nichts daran ändern. Nadeltausch dürfte hier die einzige Möglichkeit sein, aber ich glaube kaum, dass das was bringt - zumal hier der Tausch von sphärisch auf elliptisch die einzige Option ist, und für die feinere Nadel ist das Auflagegewicht dann definitiv zu hoch.

Ob das den Platten schadet, würde ich zwar bezweifeln, allerdings auch nicht ausschließen. Einzige Abhilfe dürfte hier ein Gerätetausch sein.


[Beitrag von Tattermine am 11. Nov 2016, 18:12 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2016, 18:22
Hallo,

mit Gemurkse kann man durch Erhöhung des Gegengewichts das janze auf 2 Pond Auflagekraft bringen und so könnte man eine Thakker Epo-Nadel nutzen.
Allerdings ist der Tonarm lausig gelagert, hat eine schlechte Geometrie, Wunder sind da wirklich nicht zu erwarten.

Glaub nicht jeden Mist der bei Youtube erzählt wird. Die Auflagekraft ist immer abhängig vom Abtastsystem und der verwendeten Nadel, NICHT vom Plattenspieler.
Es rennen soviele "Experten" bei Plattenspielertechnik rum, mit über 40 Jahren Erfahrung in dem Bereich kann ich fast nur noch mit dem Kopf schütteln über den Dummfug der gelabert wird.

Peter
so*hai
Neuling
#5 erstellt: 11. Nov 2016, 20:26
Danke die Antworten waren hilfreich ich werde mich um einen neuen Teller kümmern......bei ebay Kleinanzeigen habe ich zwei bei mir in der Nähe, den METZ Mecasound TX 4963 für 110€, beim Auktionshaus aber schon zum Sofortkauf für 50€. Als ich ihn durch Google gejagt habe, kam ich dann wieder hier ins Forum. Der kam ja ganz gut dabei weg. Der andere ist ein Technics Plattenspieler SL-BD 3 für 95€ bei dem ist der Tonarm aber wieder nicht verstellbar. Durch Google landete ich dann auch wieder hier im Forum. Beide Spieler scheinen für den Anfang ja recht solide zu sein.
Sollte ich meinen DUAL gegen einen von den beiden eintauschen???
so*hai
Neuling
#6 erstellt: 11. Nov 2016, 20:28
oder austauschen besser gesagt.
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2016, 20:53
Hallo,
beim Technics ist das einfach zu erklären, der hat den Normanschluß T4P, da bestimmt quasi das Gewicht des Tonabnehmers die Auflagekraft.

Ich würd den Metz nehmen, ist ein zuverlässiger Großserienjapaner.

Peter
so*hai
Neuling
#8 erstellt: 11. Nov 2016, 22:06
Ist gebongt!!!!
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2016, 23:44
Kauf den METZ
so*hai
Neuling
#10 erstellt: 14. Nov 2016, 12:28
Soooo, habe jetzt den METZ Mecasound TX 4963 über ebay ersteigert. Kann mir jemand noch ein paar Kompaktlautsprecher empfehlen die zu dem Metz und meinem Sony F110 Amplifier passen. Ich wollt max. 100€ ausgeben, gebrauchte dürfen es auch sein.

Grüße Chris
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 14. Nov 2016, 12:43
Hallo,

schreib auf JEDEN FALL dem Versender vor, dass er den Teller ABNEHMEN muss und unter dem Dreher verpacken soll!!!

Ebenso die Headshell und Gegengewicht sind abzumontieren und gesondert zu verpacken. Noch besser: ABHOLEN

Soviele Dreher sind durch falsche und/oder ungeeignete Verpackung und Verpackungsmaterialien gestorben!!!

Kompaktlautsprecher: gute Frage - stark abhängig von Deinem Raum und Deinem Platz.

Peter
so*hai
Neuling
#12 erstellt: 14. Nov 2016, 18:59
Das ist nur meine Zweit-Anlage darum steht sie nur in einem kleinen Kellerraum, unter 15 qm..........Gute Info, wegen dem Versand hätte ich jetzt gar nicht dran gedacht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ablöse dual dt 210
walt0or am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  12 Beiträge
Dual DT 210 schädlich für Platten?
Glamfan am 04.07.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  7 Beiträge
Plattenspieler Dual DT 210 an Boxen anschließen?
ceekay1811 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
Dual DT 210 mit Wavemaster CUBE kompatibel?
100Jahre am 12.05.2019  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  6 Beiträge
Dual DT 210 vs Pioneer PL-990
Pr0_baited am 13.12.2019  –  Letzte Antwort am 16.12.2019  –  8 Beiträge
DUAL DT 210-Matte auf dem Aluteller
Almera2000 am 13.04.2020  –  Letzte Antwort am 13.04.2020  –  3 Beiträge
Entscheidung schwerer/leichter Tonarm
radioandi am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  6 Beiträge
Leichter Tonarm, schwerer Tonarm und die Thesen.
Deerbridge am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
(Erledigt) Dual DT 210 für den Anfang okay?
dancecore92 am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  31 Beiträge
Hilfe bei Aufbau Dual DT 210 USB Plattenspieler
Ramozotti am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied/Mikka/
  • Gesamtzahl an Themen1.509.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.767

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen