Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX-570 PHONO-Eingang klingt flach

+A -A
Autor
Beitrag
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jan 2015, 14:16
Hallo,

ich habe neulich einen Ax 570 wieder hergerichtet und war von dem Klang (als ich mein Handy an den Verstärker angeschlossen habe) sehr überrascht,es klang sehr druckvoll und dynamisch. Hingegen mein DUAL 1256 klingt an dem Yamaha total hohl und flach, selbst mein alter günstiger Sony str Gx211 klang da besser. Woran kann das liegen? Würde es sich lohnen einen günstigen Vorverstärker zu kaufen bzw. kann man da einen Besseren klang erwarten?

LG

Jannis
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2015, 14:48
Hallo Jannis,

ich nehme mal an, dass Du den MM/MC- Umschalter an der Gerätefront des Yamaha- Verstärkers passend zum Tonabnehmer (welcher?) am PS gestellt hast? Fehlanpassung der Kapazität oder ein Defekt im Phonoeingang wäre noch möglich, wenn der Dual am anderen Verstärker gut klingt.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 05. Jan 2015, 14:49 bearbeitet]
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Jan 2015, 14:59

volvo740tius (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Jannis,

ich nehme mal an, dass Du den MM/MC- Umschalter an der Gerätefront des Yamaha- Verstärkers passend zum Tonabnehmer (welcher?) am PS gestellt hast? Fehlanpassung der Kapazität oder ein Defekt im Phonoeingang wäre noch möglich, wenn der Dual am anderen Verstärker gut klingt.

Gruß Thomas


Richtig Eingestellt ist es. Der Klang ist ja nicht so das man es sich nicht anhören könnte nur es kling halt alles ziemlich hohl
Und Bässe sind sehr schwach. Ich habe mal irgendwo gelesen das der Phonozweig dieses Verstärkers generell nicht so gut sein soll.Tonabnehemer ist der Standard ULM Tonabnehmer von Dual.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2015, 15:02
Tag,

im MM-Modus beeinträchtigt eine sehr hohe Eingangskapazität von 590 pF (nominell) die Funktion. - Bitte, welcher MM-Tonabnehmer ist am DUAL montiert? Die Lautstärke stimmt aber?, der Volumesteller steht bei welchem Skalenwert (für Zimmerlautstärke bzw. gehobene Hifi-Lautsärke)? Die Frage gilt der Funktion des Phono-Entzerrer-Verstärkers.
Für den Fall einer Wiederinbetriebnahme schlage ich vor / empfehle ich, den mechanischen Input Selector mehrfach, so zwanzigmal, zu betätigen, zwecks Durchbruch von Kontaktbelag. Und ebenso den mechanischen Umschalter-Knopf für Phono-MM/MC vorn rechts.
Ein Service Manual findet man in der Library der Hifiengine (siehe dort).

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 05. Jan 2015, 15:14 bearbeitet]
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Jan 2015, 16:55

Albus (Beitrag #4) schrieb:
Tag,

im MM-Modus beeinträchtigt eine sehr hohe Eingangskapazität von 590 pF (nominell) die Funktion. - Bitte, welcher MM-Tonabnehmer ist am DUAL montiert? Die Lautstärke stimmt aber?, der Volumesteller steht bei welchem Skalenwert (für Zimmerlautstärke bzw. gehobene Hifi-Lautsärke)? Die Frage gilt der Funktion des Phono-Entzerrer-Verstärkers.
Für den Fall einer Wiederinbetriebnahme schlage ich vor / empfehle ich, den mechanischen Input Selector mehrfach, so zwanzigmal, zu betätigen, zwecks Durchbruch von Kontaktbelag. Und ebenso den mechanischen Umschalter-Knopf für Phono-MM/MC vorn rechts.
Ein Service Manual findet man in der Library der Hifiengine (siehe dort).

Freundlich
Albus


Montiert ist der ULM Tonabnehmer von Dual den kann man auch so einfach nicht wechseln. Der Input selector ist von mir ausgetauscht worden ich denke da gibst keine Probleme. Das mit der Lautstärke kann ich nicht testen da ich den Player nicht weiter weg stellen kann.
Albus
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2015, 18:10
Tag erneut,

also kurz: der AX-570 ist im Modus Phono-MM so mit das Klangspektrum abwürgenden Kapazitäten vollgeballert wie noch der AX-1090; zusammen mit dem Kapazitätsanteil des DUAL 1256 von gut 180 pF ergibt sich eine Lastkapazität von über 700 pF, die annähernd noch jeden MM-Tonabnehmer verdirbt. Und so auch den Ortofon-DUAL-Typ.

An derartigen Verstärkern nutzt man besser den auch verfügbaren MC-Modus.

Freundlich
Albus
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jan 2015, 18:17

Albus (Beitrag #6) schrieb:
Tag erneut,

also kurz: der AX-570 ist im Modus Phono-MM so mit das Klangspektrum abwürgenden Kapazitäten vollgeballert wie noch der AX-1090; zusammen mit dem Kapazitätsanteil des DUAL 1256 von gut 180 pF ergibt sich eine Lastkapazität von über 700 pF, die annähernd noch jeden MM-Tonabnehmer verdirbt. Und so auch den Ortofon-DUAL-Typ.

An derartigen Verstärkern nutzt man besser den auch verfügbaren MC-Modus.

Freundlich
Albus


Heist das ich kann dass MM System problemlos im MC modus nutzen?
Albus
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2015, 18:25
Tag erneut,

nein, nein - das bedeutet, der AX-570 sollte in Stellung Phono-MM besser nicht verwendet werden.
Jagte man den MM-Tonabnehmer mit einer Platte durch den Phono-Schaltkreis in Stellung MC, dann ergibt das Kauderwelsch als Klangresultat.
Für einen Betrieb des AX-570 im MC-Modus ist ein Tonabnehmer des MC-Typs erforderlich.

Freundlich
Albus
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Jan 2015, 18:29

Albus (Beitrag #8) schrieb:
Tag erneut,

nein, nein - das bedeutet, der AX-570 sollte in Stellung Phono-MM besser nicht verwendet werden.
Jagte man den MM-Tonabnehmer mit einer Platte durch den Phono-Schaltkreis in Stellung MC, dann ergibt das Kauderwelsch als Klangresultat.
Für einen Betrieb des AX-570 im MC-Modus ist ein Tonabnehmer des MC-Typs erforderlich.

Freundlich
Albus


Würde es sich denn dann lohnen den z.b. recht günstigen Dynavox TC-750 zu kaufen? Oder bringt das nichts?

LG
Jannis
Albus
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2015, 18:38
Tag erneut,

ja, das wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine praktische Lösung.

freundlich
Albus
akem
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2015, 18:39
Am besten wäre es, die unsinnig hohe Eingangskapazität des Yamaha zu entfernen und durch einen sinnvollen Wert zu ersetzen oder ganz wegzulassen und Kapazitäten nach Bedarf extern parallel schalten. Das geht, indem man Kondensatoren mit dem benötigten Wert in Cinch-Stecker einlötet und diese dann per Y-Adapter parallel zum Plattenspieler an den Phonoeingang ansteckt.

Gruß
Andreas
jannismen
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Jan 2015, 18:40

Albus (Beitrag #10) schrieb:
Tag erneut,

ja, das wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine praktische Lösung.

freundlich
Albus


Ok dann vielen Dank für die Hilfe

LG
Jannis
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2015, 19:36
Nabend !

@ Jannis:

Bitte nicht vergessen, daß jeder Phonopreamp an einem Hochpegeleingang der Vorstufe gehört = Aux , Tuner, Tape In.

Eventuell brauchste am Ausgang des Phonopreamp ein besser geschirmtes Kabel statt der Billigstrippen um HF-Einstrahlung zu vermeiden.

@ Albus:

Genau deshalb hatte ich mich in einem anderen Thread so abwertend zu dem Yamaha A-500 als Urtyp geäußert. Als Vinylfan muß man sowas im Regal stehen lassen, um Nachinvestitionen zu vermeiden. Dies gilt für einige Modelle.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
problem mit yamaha ax 497
Torsten_87 am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  23 Beiträge
Eingangskapazität Phono MM Yamaha AX 870
SR2245 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  20 Beiträge
Yamaha Amp, Phono-Eingang.
kinodehemm am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  4 Beiträge
Technics 1210 Mk2 an Yamaha AX-496
M8Freeze am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  5 Beiträge
Technics 1210 MK II zu leise (korrekt am Phono Eingang)
Cornholio0815 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  13 Beiträge
Phono Einganskapazität Yamaha Verstärker
mathi am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  10 Beiträge
Vorersträker / Phono Eingang
dxnemesis am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  13 Beiträge
Schrecklicher Klang bei denon TT an Yamaha ax 397
zeddo am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  3 Beiträge
Yamaha Phono-Vorverstärker
LouisCyphre123 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  17 Beiträge
VORVERSTÄRKER ZU YAMAHA AX-496
Leopardi am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830