Pro-Ject Debut viiieeel zu leise

+A -A
Autor
Beitrag
_Julian
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Aug 2004, 14:17
Moin!

hab mir gerade nen plattenspieler (pro-ject debut) gekauft und auch "ordnungsgemäß" an den aux/phono kanal meiner anlange angeschlossen. doch nun mein problem: der sound ist extrem leise. ich muss die anlage auf 3/4 bis fast voll aufdrehen um zimmerlautstärke zu erreichen. das kanns ja wohl nicht sein. außerdem ist der sound sehr hell und hat 0 bass.

was kann man dagegen tun?
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2004, 14:27
Hi, wenn das ein aux-phono-Eingang ist, dann fehlt ein externer Entzerrer-Vorverstärker, z.b. pro-ject phonobox für ca. 90 €, die Du dazwischen schalten musst. Gib doch mal das suchwort phono vorverstärker bei einem bekannten Internet-Auktionshaus ein, da siehst Du dann verschiedene, auch billigere Angebote.
ThirdEye
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2004, 14:27
du hast wohl doch keinen phono-eingang.. hört sich 100% nach unverstärktem eingang an.
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2004, 14:29
Wenn am Eingang AUX/Phono steht (ist eigentlich ein Blödsinn), dann handelt es sich um einen Hochpegeleingang.

Entweder Du hast noch einen anderen Eingang, wo nur Phono (vielleicht noch mit MM-Bezeichnung oder MM/MC-Umschalter?) steht, oder Du brauchst noch einen Phonovorverstärker dazu.

Dazu sollte man aber wissen, welchen Tonabnehmer Du dran hast (MM oder MC).

Junge, da rauschen die Antworten ja rein

Oliver


[Beitrag von Oliver67 am 06. Aug 2004, 14:30 bearbeitet]
_Julian
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Aug 2004, 14:32
hm... also meine anlage is eine philips as440 und es gibt eine "taste" phono/aux.

wo genau kommt dann der vorerstärker hin zwischen plattenspieler und anlage, oder?

muss ich mir das so vorstellen, dass die 2 cinch(?)kabel vom plattenspieler in den vorverstärker gehen und dann wierum 2 cinch vom verstärker in die anlage?
_Julian
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Aug 2004, 14:33
in der anleitung steht unter tonabnehmer: "Verstärkeranschluss: Phono MM)"
Oliver67
Inventar
#7 erstellt: 06. Aug 2004, 14:38
Dann muß es irgendeinen Umschaltknopf geben, zwischen Phono-MM und Aux.

Was hast Du für einen Tonabnehmer, vielleicht hast Du ein MC-System am Plattenspieler. Da ist dann die Ausgangsspannung zu gering für einen MM-Eingang.

Oliver
_Julian
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Aug 2004, 14:43

Was hast Du für einen Tonabnehmer, vielleicht hast Du ein MC-System am Plattenspieler. Da ist dann die Ausgangsspannung zu gering für einen MM-Eingang.
Oliver


uff, da bin ich überfragt. aber wenn in der anleitung steht: "verstärkeranschluss: phono MM" dann denk ich doch mal, dass mein tonabnehmer ein mm-system aht, oder leige ich da falsch.

hab die meine komplette anlage abgesucht und da is nirgends ein umschaltknopf für phono-mm und aux


[Beitrag von _Julian am 06. Aug 2004, 14:48 bearbeitet]
_Julian
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Aug 2004, 14:44
is datt was gescheites hier? http://sound-at-home.de/project_phonobox.html
Holger
Inventar
#10 erstellt: 06. Aug 2004, 14:55
In einem Project Debut ist ein MM-System eingebaut.

Und ja, die Phonobox ist was Genaues. Gewiß kein High-End-Gerät, aber für einen Einsteiger sehr sehr gut geeignet und wesentlich besser als jedes 30-Euro-Teil von eBay oder Conrad.

Ich hätte übrigens noch eine gebrauchte Phonobox "übrig", die könntest Du für 50 Euro inkl. Porto bekommen, wenn Du möchtest.


[Beitrag von Holger am 06. Aug 2004, 14:56 bearbeitet]
Albus
Inventar
#11 erstellt: 06. Aug 2004, 14:57
Tag,

die Lösung liegt darin: "sehr hell und hat 0 Bass" = es gibt keine RIAA-Entzerrung. RIAA-Entzerrung hebt die beim Schneidvorgang der Platte abgesenkten Frequenzen unterhalb 500 Hz an bzw. senkt die beim Schneidvorgang angehobenen Frequenzen oberhalb 1000 Hz ab. Ohne Phono-Entzerrung und passende zusätzliche Verstärkung klingts daher erstens leise, zweitens sehr hell, drittens '0 Bass'.

Also, es ist ein separater Phono-Verstärker (zugleich Entzerrer) erforderlich. PL an Phono-Verstärker, von dort Output an den (etwas ominös bezeichneten) Eingang Phono/Aux. - Sinnigerweise kann man den Text der Bedienungsanleitung auch so lesen: 'hier ist ein Verstärker für Phono-MM anzuschließen'. Am Début hängt sicherlich ein MM-Tonabnehmer der eher einfachen Art.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Debut 3
Rossi1967 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  7 Beiträge
Pro-ject Debut
mc_vinyl am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  18 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Pro-ject Debut Motorgeräusch
MonkeyBoogie am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Debut Carbon
blob810 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  6 Beiträge
Plattenpuck für Pro-Ject Debut
Efa_Stein am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  9 Beiträge
Pro-Ject Debut III aufrüsten
levii am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  20 Beiträge
Kaufberatung Tonabnehmer pro-ject debut III
Manolo14 am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Problem mit Pro-Ject Debut III Phono
realvolt am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Pro JEct Debut 3 Esprit Tuning?
be.mobile am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedFrankenkalle
  • Gesamtzahl an Themen1.374.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.171.709