Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist Hi-Fi bei Plattenspielern?

+A -A
Autor
Beitrag
Texter
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2015, 14:37
Bitte um Eure Erfahrungswerte und Meinung:

1. Ist ein gebrauchter Riemenplattenspieler Technics BD 20 für 50€ schon Hi-Fi?
2. Ist ein Technics 1210 Nachbau wie Reloop 2000 mit einem Ortofon System auch Hi-Fi?
3. Oder muss es ein Pro-Ject Debuet sein?


[Beitrag von Texter am 21. Jan 2015, 14:39 bearbeitet]
beeble2
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2015, 14:44
Hallo,

dazu müsste man wissen was du unter HIFI verstehst, DIN 45500 ?

Ulli
schmiddi
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2015, 15:12
Wenn du die alte Hifi Norm DIN 45000 meinst, dann bin ich mir nicht sicher ob ein Pro-Ject Debuet die überhaupt erfüllt. Ich meine die Gleichlaufschawankungen sind zu groß um die DIN zu erfüllen, bin mir aber nicht ganz sicher.

Die anderen erfüllen die alte Norm.
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 21. Jan 2015, 16:28
Hallo!

Schallplattenspieler und Schallplatten selbst erfüllen nur knapp die alte HiFi-Norm DIN- 45000 dabei sind der eigentliche Flaschenhals die Schallplatten selbst.

Alle von dir genannten Geräte befinden sich technisch gesehen innerhalb der von der DIN-45000 geforderten Paramater, -was man allerdings von den verwendeten Tonträgern nicht immer sagen kann.

Nicht alle der in den Diskotheken verwendeten Ortofon-Tonabnehmer sind HiFi-Systeme und einige würden die Anforderungen der alten DIN-45000 nicht erfüllen so es sie noch gäbe.

MFG Günther
akem
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2015, 19:03

Texter (Beitrag #1) schrieb:

1. Ist ein gebrauchter Riemenplattenspieler Technics BD 20 für 50€ schon Hi-Fi?
2. Ist ein Technics 1210 Nachbau wie Reloop 2000 mit einem Ortofon System auch Hi-Fi?
3. Oder muss es ein Pro-Ject Debuet sein?


1.) Kommt auf den Tonabnehmer und dessen Nadel an.
2.) Kommt drauf an, ob Du einen intakten Reloop bekommst und welches Ortofon Du verwendest. DJ-Systeme sind für Hifi nur eingeschränkt brauchbar, da sie auf Robustheit und Pegel optimiert sind - beides braucht man für Hifi nicht. Dazu kommt, daß Ortofon nicht gerade das beste Preis-Leistungsverhaltnis hat, zumindest bei den bezahlbaren Systemen. Das erste System mit ordentlichem Preis-Leistungsverhältnis ist das VM-Silver für ~300€, das preisgleiche 2M Bronce ist schon wieder schlechter.
3.) Kommt auf den Tonabnehmer an. Die Beipacktonabnehmer, die üblicherweise drauf sind, kannst vergessen, wenn es gut klingen soll...

Du siehst: der Dreher allein ist gar nicht entscheidend. Den Klang macht der Tonabnehmer, der aber natürlich zum Tonarm passen muß. Und der Phono-Vorverstärker bzw Phonoeingang muß wiederum zum Tonabnehmer passen...

Vielleicht wäre der hier was (nicht verwandt oder verschwägert):
http://www.hifi-foru...m_id=264&thread=1382
Ich weiß jetzt aber nicht, ob das nicht der 13xx ist, der früher oder später das Liftproblem bekommt... Vielleicht kann dazu noch jemand was sagen.
Der Tonabnehmer ginge für den Anfang halbwegs, die Nadel hält eh nur 800...900h und die issja schon gebraucht... Wenn die dann fertig ist, mach die Nadel vom VM Silver drauf. Oder vielleicht gibt er Dir den Dreher ja auch billiger und ohne TA? Dann könntest Du gleich was Besseres drauf machen.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:

sascha.jehde am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  30 Beiträge
"Hi-Fi" Platten vor 1960
hevo am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  3 Beiträge
Preise bei alten Plattenspielern fair ?
Plattenpaule am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  5 Beiträge
VU-Meter für Grundig TK 745 HI-FI
DOSORDIE am 08.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  37 Beiträge
Was ist von Tangential-Plattenspielern zu halten?
MusicFreak-HH am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  13 Beiträge
wie wichtig ist die stromversorgung bei plattenspielern?
abraxxas am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  126 Beiträge
Frage zu 2 Plattenspielern
Wolf23 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  9 Beiträge
Was ist von CEC bei Plattenspielern zu halten ?
mc_mac am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  7 Beiträge
Plattenspieler : CEC Hi-Fi Turntable 80-2200
audioklaus am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
MM oder MC Tonabnehmer bei RFT Plattenspielern?
Göp am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062