Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


accuphase ad-30 und ein paar fragen

+A -A
Autor
Beitrag
müllkramer
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2015, 10:38
habe mir besagte phonoeinschubplatine zugelegt und dazu ein paar fragen.

betrieben wird ein thorens td-160 mk 5 mit einem denon dl-160.bekanntlich ist das ein high output mc-system.soweit..so gut.bisheriger phono-pre war ein musical fidelity v-lps 2,der null einstelllmöglichkeiten bietet.

die einschubplatine bietet darüber hinaus einige (für mich völlig unbekannte) einstellmöglichkeiten.

fangen wir harmlos an..subsonic..zuschalten oder ausgeschaltet lassen? der filter hat eine abschaltfrequenz von 25 hz und ist darüber hinaus in vier stufen "anhebbar"

so richtig in`s schlingern komme ich bei den einstellungen für mc-systeme.eingangsimpedanz geht von 300 ohm über 100 ohm bis hinunter
auf 20 ohm.welche einstellung also für ein high output mc-system? völlig ignorieren und auf mm einstellen oder anpassen?

und zum schluss ham wa noch eine geschichte,die "equalizer gain selection" heisst..aber damit schaltet man nurgenerell zwischen mc und mm um.

bin für hilfreiche antworten der versammelten fachleute dankbar.
BassTrombone
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2015, 11:57
Hey..habe seit längerem eine ad30 in meinem e-307, Plattenspieler ist Thorens TD206 mit Transrotor Reference Tonabnehmer (MM)


fangen wir harmlos an..subsonic..zuschalten oder ausgeschaltet lassen? der filter hat eine abschaltfrequenz von 25 hz und ist darüber hinaus in vier stufen "anhebbar


Anhebbar in 4 Stufen ist da glaube ich nix...entweder alle 4 auf ON und erst dann ist subsonic grundsätzlich eingeschaltet, so meine ich jedenfalls. "Stufenweise" gibt die BDA nicht her...in der BDA heißt es "steep Attenuation" im Sinne von "steil" und NICHT "step Attenuation" im Sinne von "Schrittweise"

ich lass subsonic immer aus, weil meine Geithain 901k LS keine Probleme mit subsonischen Anteilen haben. Habe Subsonic mal versuchsweise auf ON gestellt...akustisch keine Veränderung, nur die Bassmembranen hüpfen nicht mehr beim Absenken/Auftreffen der Nadel auf die LP

Mit dem "equalizer gain selection" schaltest du von Hand zwischen MM und MC hin und her....
Wenn du ein High Output System hast, würde ich auf MM schalten, wenn es dann gut klingt so lassen. Die Schalterstellungen beim dem MC-Ohm sind dann irrelvant bzw. nicht aktiviert. Ein Kapazitätsanpassung per Dipschalter bietet die ad30 leider nicht.

Wenn es nicht gut klingt, mal mit MC Einstellung und den Ohm Schalterchen (30, 100 oder 300) experimentieren. An was für einem Eingang hattest du das 160er Denon denn am Musical Fidelity...MM oder MC Eingang ?

Wenn du einen aktulellen AMP von Accuphase hast (welcher ist es denn ?), kannst du auch von der Gerätefront zwischen MM und MC hin und herschalten. Welche Position dann auf der Karte eingestellt sein muss, weiß ich nicht, steht aber bestimmt in der BDA des Amps..ich tippe mal auf die Factory Einstellung MM 1,2 Off.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen....mehr Geheimnisse hat die AD30 dann auch nicht (außer die unbekannte Eingangskapazität bei MM)


[Beitrag von BassTrombone am 04. Feb 2015, 12:13 bearbeitet]
müllkramer
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2015, 17:56
danke...

es ist der e-360 als verstärker,bei dem man an der gerätevorderseite zwischen mm und mc umschalten kann.

stimmt...es heisst tatsächlich steep attentuation bei der subsonic-einstellmöglichkeit.

bslang hatte ich das denonsystem über den mm-eingang des musical-fidelity-phonopre laufen.

gut.sieht danach aus,als könnte ich das ding so wie es aus der schachtel kam in den verstärker schieben und gut ist es.
akem
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2015, 18:09
Ein DL160 gehört eigentlich an einen MM-Eingang. In der Stellung MC ist der Verstärkungsfaktor viel zu hoch und die ganze Geschichte würde gnadenlos übersteuern. Das geht wenn überhaupt nur dann gut, wenn Du das System so niederohmig abschließt, daß der entstehende Spannungsteiler dafür sorgt, daß der Großteil der im Tonabnehmer induzierte Spannung gar nicht erst aus dem Tonabnehmer rauskommt und intern verbraten wird... Daß das ganze wegen der Spuleninduktivität im Tonabnehmer eine ziemlich frequenzabhängige Geschichte wird dürfte klar sein. Sprich: der Hochton wird gedämpft... Geschmackssache, aber kein Hifi

Gruß
Andreas
BassTrombone
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2015, 11:10
und läufts ?
müllkramer
Stammgast
#6 erstellt: 05. Feb 2015, 11:50
noch nicht....was daran liegt,dass ich noch auf den zulauf zweier xlr-kabel warte,um in einem durchgang gleich noch den cdp mit dem kopfhöhrerverstärker zusammenzustöpseln.dann " lohnt" sich das wuchten der komponenten gleich richtig.sollte samstag der fall sein.
müllkramer
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2015, 16:21
sooo..kabel kamen doch schon heute..gerätewuchten...staubwischen...stecker polieren...abdeckung des verstärkers wegnehmen...vooooorsichtig die platine einschieben...fassen die gewinde? ... nein...ach..jetzt doch...leicht festziehen...kabel wieder drauf...gedenkminute...welche scheibe nehmen wir? bob seger live..old time rock 'n' roll...passt zum tag...alles einschalten und ...läuft.

ich habe die ad-30 so wie sie aus der schachtel kam eingeschoben...kein subsonic,kein nichts..an der frontplatte des verstärkers noch auf mm gestellt und gut.

zum musical fidelity hörbar kein nennenswerter unterschied.kann aber auch daran liegen,dass meine lauschlappen heute nicht den gewohnten durchgang haben.
akem
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2015, 17:38
Klingt erstmal nach einer "Auszeichnung" für den Musical Fidelity...
Wäre interessant, wenn Du dem Accuphase-Modul erstmal seine Einspielzeit gönnst und danach nochmal einen Vergleich zum MuFi machen könntest. Das wäre dann eine echte Standortbestimmung und wenn es dann immer noch keinen nachvollziehbaren Unterschied gibt...

Gruß
Andreas
müllkramer
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2015, 19:23
der mufi war zudem mit dem separat-netzteil versehen...

so auf den "ersten akustik-blick" besteht kein nennenswerter unterschied.offenbar macht der mufi " seinen job" ganz gut.

aber wie schon bemerkt...meine ohren sind heute nicht im normalmodus.nachtschichten schlauchen ganz schön und an sich höre ich an solchen tagen sowieso wie durch ein nasses handtuch hindurch.

dafür sieht das ganze jetzt... aufgeräumter...aus,weil die zwei separatkistchen eben fehlen.

dank pricejapan ist die ausgabe ohnehin überschaubar gewesen.

am wochenende werde ich mich der sache mal mit ausgeruhtem hörapparat widmen.
BassTrombone
Inventar
#10 erstellt: 06. Feb 2015, 10:55

dafür sieht das ganze jetzt... aufgeräumter...aus,weil die zwei separatkistchen eben fehlen


Das ist der große praktische Vorteil an den AD´s und DAC´s...man spart sich Platz im Rack, man spart 2 Netzkabel und 2 Chichkabel.....

apropos Price Japan...hattest du Glück beim Zoll oder musstest du den vollen Warenwert versteuern/verzollen? Bei mir hatten die als Preis 30 Dollar angegeben und das Ding als PC-Audio Board deklariert.....der Zoll hat es so aktzeptiert
müllkramer
Stammgast
#11 erstellt: 06. Feb 2015, 11:36
genau..und diese musical-zusatzkisten sind nicht gerade klein.ich quetschte sie hinter den plattenspieler und aufgrund der alten version des v-lps-2 kamen die strippen links und rechts an den schmalseiten heraus.sah bescheiden aus und wenn ich ehrlich sein soll,dann war das auch der hauptgrund bei der aktion.neben meiner affinität zu accuphase allgemein natürlich.

hmmm..sagen wir so..als aufrechter,rechtschaffender bürger bin ich natürlich so-fort nach paketerhalt unter anwaltlicher begleitung zum nächsten zollamt gelatscht und habe reumütig den rechtsbeistandlich abgesegneten text heruntergeleiert und meinem übergrossen bedauern ausdruck verliehen,dass aufgrund von mir unverlangter und fehlerhafter deklaration seitens des asiatischen versenders meinem geliebten vaterland mindereinnahmen entsanden sind.dann kamen zwei herren vom bafin,einer von der nsa und noch zwei vom bnd und ich glaube noch zwei weitere im nebenraum.nachdem ich ein verschärftes verhör überstand,die androhung von waterboarding wie ein mann wegsteckte,keine lust auf guantanamo erkenn lies,setzte man mich auf die strasse und sagte noch im weggehen,dass "man gerade noch ein auge zudrücken wird.und..wie dämlich man sein kann,anzunehmen,dass der zoll die deklaration pc audio board durchwinken würde".

mal gewinnt man..mal verliert man.
jororupp
Inventar
#12 erstellt: 04. Jun 2015, 20:02
Vor einigen Wochen konnte ich im audiomarkt ein neues AD-30 recht günstig erwerben. Seit letztem Wochenende habe ich auch wieder einen Plattenspieler und die Karte ist in Betrieb.

Das Mäuseklavier habe ich gem. den Empfehlungen des Händlers nur bezüglich der Eingangsimpedanz für mein MC-System (Linn Klyde) eingestell, alle anderen Einstellung sind in der Defaultposition.

Klanglich fehlt mir bisher der unmittelbare Vergleich zu anderen Pres, aber die AD-30 braucht sich da wohl nicht zu verstecken. Dazu der Vorteil der Integration in meinem Accuphase VV, was zusätzliche Kabelwege und -verluste vermeidet.

Nur im Vergleich zu anderen Quellen ist die Analogwiedergabe etwas leiser, was aber nicht weiter stört.

Insgesamt war es für mich eine gute Entscheidung, das Thema Vinyl wieder zu beleben.

Gruß

Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AD-30 kommt
Richard3108 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
Welches TA Sytem für Linn Basik plus Arm und Accuphase AD 9
lagan am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  18 Beiträge
Accu AD-20 oder 30
Richard3108 am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  8 Beiträge
Besser Ad 20 oder 30 oder externer Phonoverstärker?
6100jrg am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  30 Beiträge
Accuphase
Andreas.Thomsen am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  5 Beiträge
Ein paar Fragen zu Schallplatten
Meeenzer am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  23 Beiträge
Tonband - Ein paar allgemeine Fragen...
zlois am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Lenco l75 ein paar Fragen
muggelmuggel am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  17 Beiträge
ein paar Fragen - Thorens TD280
Tolstoi am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  3 Beiträge
Mein erster Plattenspieler und ein paar fragen
maghan am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026