Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker an Mischpult anschliessen

+A -A
Autor
Beitrag
mizter-maks
Neuling
#1 erstellt: 04. Mrz 2015, 14:20
Moin,
Ich habe ein Omnitronic BD-1520 Plattenspieler an einem Stanton M.207 Mischpult 2Kanal angeschlossen.
Ich höre auf diesem System ausschliesslich über Kopfhörer. Leider merke ich ein deutlichen Unterschied mit den selben Kopfhörern zwischen Plattenspieler und z.B Musik vom Laptop. Beim Vinylhören ist der Sound nicht so satt und der Bass kommt auch nicht so gut rüber. Nun denke ich dass ein Vorverstärker wie z.B der Hama Stereo-Phono-Vorverstärker PA 506 das ganze verbessern könnte. Allerdings habe ich keine Ahnung wie man den an das System anschliesst.(Vorverstärker per Chinch ans TT und VV ans Mischpult nur an welchen Ausgang?) Wird wie gesagt nur ausschliesslich per Kopfhörer gehört. Lohnt sich überhaupt der Kauf eines Vorverstärkers in meinem Fall um den Sound zu verbessern ?
akem
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:03
Wenn es nicht nur an der Tonaqualität hapert sondern auch der Pegel extrem viel leiser ist, dann liegt es in der Tat an einem fehlenden Phono-Vorverstärker.
Was ich so auf die Schnelle gefunden habe, hat Dein Dreher keinen eingebauten Vorverstärker, den man aktivieren könnte. Das heißt: entweder Dein Mischpult hat einen speziellen Phono-Eingang (dann schließt Du den Dreher da an) oder Du brauchst einen seperaten Phono-Vorverstärker.

Gruß
Andreas
Warf384#
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:07

Nun denke ich dass ein Vorverstärker wie z.B der Hama Stereo-Phono-Vorverstärker PA 506 das ganze verbessern könnte.


Klingt von der Beschreibung her wirklich so, als ob da ein Phono-Preamp (bzw RIAA-Entzerrer) fehlt.

Einfach direkt hinter den Plattenspieler schalten.
mizter-maks
Neuling
#4 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:17
Danke für die fixen Antworten habe mir soeben den besagten Vorverstärker bestellt. Was meinst du genau mit hinter den Plattenspieler schalten ? Der VV hat ein Input Chinch wo der Plattenspieler drankommt dann den "Ground" und Output Chinch welches ans Mischpult geht. Nur welchen Plätze am Mischpult nehme ich (Master, PH ?)Zur not teste ich ma rum wenn das Gerät kommt, kann ja nicht viel schief gehen.
Warf384#
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:30
Plattenspieler => Input Cinch ... Output Cinch => Line 1/2
frank60
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:41
Laut Stanton Webseite hat das M.207 2 Phono Eingänge und dementsprechend auch PreAmps, man muß sie nur nutzen (statt der Line Eingänge).
Also den Dreher statt an Line 1/2 an PH1/2 und den Kippschalter des betreffenden Kanals auch auf PHx einstellen.
Der Hammer daran ist ja, das ist auch in der BDA beschrieben.


[Beitrag von frank60 am 04. Mrz 2015, 16:42 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:42
Hallo,


mizter-maks (Beitrag #4) schrieb:
(Master, PH ?)


der Stanton-Mixer hat doch 2 Phonoeingänge (PH) und 2 Groundklemmen, da soll kein Entzerrer drin sein? Das glaube ich nicht.

Edit: Frank war schneller

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 04. Mrz 2015, 16:44 bearbeitet]
mizter-maks
Neuling
#8 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:51
Hab den Dreher ja auch am PH und am Mixer den Schalter auf PH. Und die Klemme dran,alles richtig. Bin trotzdem nicht zufrieden. Sehe in der BDA auch nicht das der Mixer nen Preamp hat. Ich werd den bestellten Vorverstärker anschließen und gucken ob es einen Unterschied macht.
frank60
Inventar
#9 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:54
Eventuell reicht die Verstärkung schlicht und einfach nicht für den verwendeten TA aus. Um welchen es sich handelt, wurde noch nicht erwähnt.
Zudem sollten die Gain Regler der Kanäle auch dafür gedacht sein, die beiden Kanäle aneinander anzupassen.

Auszug aus der BDA:

9. Phono Inputs: Plug your turntables in here. When these connectors are used, your signal is fed directly to the
high-quality RIAA phono pre-amplifiers
. Only connect turntables here. Line level sources will overload the
sensitive phono pre-amps and will cause distortion.

Daß die Hama Gurke besser ist, als die integrierten PreAmps, darf stark bezweifelt werden.


[Beitrag von frank60 am 04. Mrz 2015, 17:02 bearbeitet]
mizter-maks
Neuling
#10 erstellt: 04. Mrz 2015, 17:00
TA ? Komm grad nicht auf die Bedeutung der Abkürzung Falls du die Headphones meinst sind das die BeatsbyDre Studio (kein Hate hör ausschließlich Rap) Auf dem IPad bzw Laptop klingen die Kopfhörer deutlich wuchtiger und der Bass ist viel knalliger. Da hilft auch nix wenn ich am Mixer am Bass Rädchen drehe. Ich hoffe einfach das ich durch den bestellten VV den gewünschten Effekt erreiche.

TA ist der der dabei war. Also werde ich wohl mit dem Hama Ding den selbe Sound erreichen, schade.


[Beitrag von mizter-maks am 04. Mrz 2015, 17:06 bearbeitet]
frank60
Inventar
#11 erstellt: 04. Mrz 2015, 17:03
TonAbnehmer.

Die "Headphones" könnte man glatt auch als Kopfhörer bezeichnen.


[Beitrag von frank60 am 04. Mrz 2015, 17:04 bearbeitet]
mizter-maks
Neuling
#12 erstellt: 04. Mrz 2015, 17:20
Meinst du echt das kann am TA liegen? Also ich sag mal der Sound ist schon befriedigend aber im Vergleich zum Sound an anderen Devices mit selbem Kopfhörer ist es leider nicht so wuchtig wie ich es gerne hätte.


Habe den Kopfhörer auch vorne am Mixer sowie hinten dran probiert aber beides mit dem selbem Klangbild.

Mit der Regelung am Gain konnte ich ein achtungserfolg erzielen. Danke für den Tipp Frank. Es ist zwar noch nicht perfekt aber schon besser. Das Hama Ding wird nun storniert.


[Beitrag von mizter-maks am 04. Mrz 2015, 17:53 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2015, 11:32

mizter-maks (Beitrag #12) schrieb:
Also ich sag mal der Sound ist schon befriedigend aber im Vergleich zum Sound an anderen Devices mit selbem Kopfhörer ist es leider nicht so wuchtig wie ich es gerne hätte.


Das könnte daran liegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Loudness_war

insbesondere der Abschnitt weitere Formate. Man achte auf die Diagramme rechts.

Gruß Evil
mizter-maks
Neuling
#14 erstellt: 05. Mrz 2015, 11:38
Macht aufjedenfall Sinn wenn ich mir die Diagramme anschaue. Also werde ich mich wohl damit begnügen müssen. Es ist ja auch nicht tragisch, da der Sound ja in Ordnung ist. Danke für die Hilfestellungen und Vorschläge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler mit Mischpult als Vorverstärker?
BKMO am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  7 Beiträge
Technics SL QD 33 anschließen /Vorverstärker oder Mischpult?
Antimax am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  10 Beiträge
Plattenspieler an Mischpult
oert am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  3 Beiträge
Vorverstärker Schallplattenspieler
floriax am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  16 Beiträge
Vorverstärker brummt
Sovebamse am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  6 Beiträge
Mischpult als Phono Vorverstärker-Ersatz
housemajor am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  6 Beiträge
Vorverstärker
nonnenfeld am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  11 Beiträge
Phono-Vorverstärker ausbauen
reca am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  9 Beiträge
Dj Tech USB 10 - Vorverstärker?
Pater_Ralf am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  4 Beiträge
Plattenspieler an 2 Vorverstärker
SubstSound am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nakamichi
  • Omnitronic
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.519