Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonostufe Amps

+A -A
Autor
Beitrag
jickmagger
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2015, 16:20
Hallo Analogfreunde,

ich habe mal eine Grundsatzfrage zur Phonostufe, bspw. der Denon
Verstärkerbaureihe. Ich habe noch einen PMA 860 im Wozi, von etwa `91 sowie
den aktuelleren PMA 1510 in einem anderen Raum. Dieser bedient dort zwei Plattenspieler.
Meine Frage ist jetzt wie unterscheiden sich die Phonoabteilungen aus den 80-90ern
von den jetztigen. Wenn überhaupt.
Haben sich diese stiefmütterlich weiterentwickelt oder wie darf ich mir das vorstellen.
Sollte ich tauschen?

Intererssiert mich grundsätzlich mal. Bin gespannt.

Gruß Udo
akem
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2015, 12:17
Damals galten strengere Vorschriften, was Störfestigkeit angeht. Ein Phonoeingang hat ja eine zigfach höhere Verstärkung als ein normaler Line-Input. Daher gibt es wesentlich mehr potentielle Störfestigkeitsprobleme.
Jetzt kann man diese Probleme durch ein cleveres und mehrfach optimiertes Platinenlayout sowie gute und eng tolerierte Bauteile lösen, was aber beides ins Geld geht. Die billige Variante war es, eine absurd hohe Eingangskapazität hinter der Cinchbuchse einzubauen. Leider interagiert diese Kapazität mit der Induktivität eines MM oder MI Tonabnehmers, so daß sehr krumme und alles andere als Hifi-taugliche Frequenzgänge dabei rauskommen. Die Problemlösung bei solchen Verstärkern heißt High-Output-MC.
Heute hat sich dieses Problem entspannt, da es keine Behörde mehr gibt, die die Störsicherheit überprüft. Seit CE-Zeichen macht das jeder Hersteller eigenverantwortlich. Daher haben die meisten heutigen Phonostufen Eingangskapazitäten im Bereich 220pF und niedriger oder sie sind gleich einstellbar.

Was die Verstärkerschaltungen selbst angeht, hat sich nix getan. Wieso auch...

Gruß
Andreas
jickmagger
Stammgast
#3 erstellt: 19. Apr 2015, 19:43
Danke Andreas für deine Erläuterung!!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA 860 Brummt -Phono Eingang
FSGDr.No am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  5 Beiträge
Dumpfer Sound bei Phono (Denon PMA-510AE)
dr_roxo am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  5 Beiträge
Denon PMA 495R + Dual 704
Kaleu96 am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  12 Beiträge
Phono-Eingangskapazität Denon PMA-700AE
johnny78 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  5 Beiträge
SL-1510 Tonarminnenverkabelung tauschen
klappermann am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  40 Beiträge
Thorens Plattenspieler für Denon PMA-2000AE
kutank am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Probleme Ortofon 2M Blue in Verbindung mit Denon PMA-720AE?
smi_2_4 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  14 Beiträge
Unentschlossen.TA, Phonostufe usw.
kennysouth am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  19 Beiträge
Denon PMA 700V sucht Plattenspieler
b0ol am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  8 Beiträge
Kurzbericht Denon PMA-1055R -> NAD PP2 Upgrade
SmoothCriminal am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.084