Phonostufe oder Vollverstärker mit Phonostufe

+A -A
Autor
Beitrag
KoiFanatic66
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2021, 09:42
Bislang betreibe ich eine reine Stereokette aus :

Symphonic Line RG 10 MK IV Ref.
Lua Cantilena SE
Transrotor Leonardo
Sonus Faber Elipsa Auditor.

Der SL muss leider in Reparatur, da offenbar ein Elkoschaden vorliegt.

Zudem bin ich aktuell dabei meine Kette um die digitale Welt zu erweitern und etwas am experimentieren, welchen Verstärker ich künftig verwende oder ob ich zwei Ketten betreibe.

Schon gekauft sind
Cambridge Azur 851N
Innuos Zen MK III

Ersatzweise habe ich gerade einen Accuphase E270 gekauft, der leider keine Phonoplatine verbaut hat.

Nun brauche ich eine Übergangslösung für den Anschluss des Transrotor.

Alternativen für mich wären:

Anschaffung eines Vollverstärkers mit entsprechenden digitalen Anschlüssen und Phonoeingang:
Dabei denke ich an :

Moon 240i NEO
Moon Ace
NAD C 368

oder einen passenden Photo Pre (bis ca € 700)
Moon 110LP V2
Trigon Vanguard
Cambridge Duo

Bin sehr auf Tipps und konstruktive Hinweise/Erfahrungen gespannt


[Beitrag von KoiFanatic66 am 21. Jan 2021, 11:50 bearbeitet]
#linn-fan#
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2021, 10:02
Mit den Stichworten

- Übergangslösung
- Digital
- Phono

möchte ich den ONKYO A 5VL empfehlen. Einer der wenigen Verstärker jüngeren Baujahres mit digitalen und analogen Eingängen und einer Phonostufe mit geringer Eingangskapazität (nach Albus Recherchen 100pF)

Nicht mehr neu zu bekommen, aber gebraucht meist in sehr gutem Zustand

My2cent, R


[Beitrag von #linn-fan# am 21. Jan 2021, 10:04 bearbeitet]
sohndesmars
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2021, 10:14
Moin Koifanatiker,

wenn ich einen Accuphase für 5000 Euro schon hätte, würde ich mir die 1000 Euro für das Phonomodul für den Modulschacht gönnen. Das wäre dem Transrotor angemessen. Pech natürlich, wenn im Modulschacht schon das DAC-Modul steckt und gebraucht wird.
Aber vielleicht ist der Symphonic Line ja zu retten, dann würde sich jede Überlegung zu einem Neukauf erübrigen. Also besser abwarten.

Sollte es einer der neuen Verstärker mit DAC sein, würde mir der NAD reichen, kostet auch kaum mehr als 1000 Euro. Aber da streiten sich die Geister, vielen kann es ja nicht genug Power sein.
bielefeldgibtsnicht
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jan 2021, 10:21
Erstmal ein paar Fragen: Wie flexibel muss die Phono-Vorstufe sein, egal ob intern oder extern?
Was für ein TA-System? MM oder MC?

Ist deine Vorauswahl abschließend oder kommen auch Alternativen in Betracht?
Ist es wirklich nur eine Übergangslösung, bis der SL aus Duisburg zurück ist?

Gerd


[Beitrag von bielefeldgibtsnicht am 21. Jan 2021, 10:22 bearbeitet]
KoiFanatic66
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2021, 10:47
Danke für die ersten Reaktionen.

Ich verwende ein MM-System. Wechsel hier aktuell nicht angedacht.
Der Accu hat noch den Schacht für die Platine frei . Die Option besteht also.

In mir streiten sich aktuell die Geister/Emotionen zwischen SL und Accu. Letzterer war ein Gelegenheit. Ich hatte früher schon den E211. Optisch gefällt mir der Accu besser. Liegt vielleicht auch daran, dass der Schwiegervater einen Accu 550 hat.

Meine Vorauswahl ist nicht abschliessend.
Den Onkyo werde ich mir auch mal im Netz anschauen.
bielefeldgibtsnicht
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2021, 11:51
Du hast einen Weltklasse Verstärker. Gibt es bei Rolf Gemein Upgrades oder irgendwas zu verbessern?
Ich habe mich mal länger auf einer Messe mit ihm unterhalten, er ist nicht nur sehr sympathisch, er hat auch sehr viel Know-How, wenn es um Phono geht.

Mein Fazit: Den Symphonic-Line behalten.

Gerd
KoiFanatic66
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2021, 11:54

bielefeldgibtsnicht (Beitrag #6) schrieb:
Du hast einen Weltklasse Verstärker. Gibt es bei Rolf Gemein Upgrades oder irgendwas zu verbessern?
Gerd


Zuletzt habe ich den SL bei Herrn Gemein 2012 zum Upgrading auf MKIV Ref vorbeigebracht.
Leider lief er in den letzten Jahren wenig. Nun habe ich im Hör/TV-Raum auch mein Home Office eingerichtet und will wieder mehr hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonostufe Amps
jickmagger am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  3 Beiträge
Phonostufe oder Phonoeingang !
Vista89 am 12.02.2020  –  Letzte Antwort am 13.02.2020  –  13 Beiträge
Vollverstärker mit Phonostufe als externe Phono einsetzen?
vinyl-gekko am 08.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  8 Beiträge
Besser externe Phonostufe ?
front am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Wiedereinsteiger Analog - welche Phonostufe?
twulf am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
Phonostufe zu leise!
KaiserSosse am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  4 Beiträge
Unentschlossen.TA, Phonostufe usw.
kennysouth am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  19 Beiträge
Phonostufe an Digital
Rauten_Flitzer am 24.06.2020  –  Letzte Antwort am 26.06.2020  –  11 Beiträge
Eingangswerte Phonostufe Onkyo A-8650
paule7 am 09.02.2020  –  Letzte Antwort am 09.02.2020  –  3 Beiträge
Umbau Yamaha A-S701 - Phonostufe - 470 pf
wameniak am 22.12.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2019  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedPatic
  • Gesamtzahl an Themen1.496.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.043

Hersteller in diesem Thread Widget schließen