Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wiedereinsteiger Analog - welche Phonostufe?

+A -A
Autor
Beitrag
twulf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2005, 18:01
Hallo zusammen,

in einigen Wochen wird wohl wieder ein Vinyl-Schubser mein Hörraum zieren (Verkauft zufällig jemand einen Rega P3?).

Jetzt hat mein Amp (Arcam A85) kein Phono-Modul...

Beschaffe ich mir besser einen externen Phono PreAmp oder versuche ich das Arcam Phonomodul nachzurüsten?

Etwas ratlose Grüße
Ralf
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2005, 18:11
In der Sub 100e Klasse fallt mir Spontan die Project Phonobox und der NAD PP2 ein.

Unter 250€:
Anitque Sound Lab Mini Phono (Röhre) 3kg!!!
ProJect Phonobox SE Akku betrieb möglich! und die SUPA.



MfG Christph der eine Phonobox und eine Tubebox hat.
uherby
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2005, 13:12
Nimm was Gescheites - also einen externen Phono Pre.

Empfehlen kann ich dir folgende Typen:

Lehmann blackcube
Restek MiniRia


Ich selbst hab die Restek MiniRia. Hier bist du frei in der Anpassung bei MM und / oder MC-Abtastsystemen. Das Teil liegt bei ca. 380,- €.

Laß aber die Finger von der Phonobox. Hab das Teil mal zum Probehören bei mir gehabt. Gräßlich und viel zu unflexibel bei der Anpassung (Mäuseklavier).


[Beitrag von uherby am 13. Feb 2005, 13:12 bearbeitet]
Sovebamse
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2005, 14:36
Zwar bislang noch ohne eigene Erfahrungen empfehle ich dir den SUPA 2.0 MC. Anpassbar über steckbare Widerstände auch an MM-Systeme problemlos. Hochwertige Teile verbaut und sehr günstig: 89 Euro. Von 0,4mV bis mind 4mV sollten kein Problem sein. Der teurere für 129 Euro hat noch einen gut bedienbaren Schalter, wo man die Verstärkung usw. einstellen kann, ohne das Gehäuse aufzumachen. Lohnt sich aber nicht, wenn man nicht weiss ich wie viele verschiedene Dreher hat, bei denen man immer wieder was verändern muss.
uherby
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2005, 15:02
Ein preisgüsntiger PhonoAmp und auch als Testsieger mehrfach angepriesen ist noch die kleine Phonobox
von Clearaudio. Liegt bei ca. 200,- €.

Google mal danach.
Hammer!
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Feb 2005, 15:18
Hi
ich habe den NAD PP2 den ich an einem NAD C350 mit einem Thorens Plattenspieler betreibe und bin sehr zufrieden. Habe das Teil vor ca 2 Jahren für ungefähr 80€ erstanden. Der PP2 bietet übrings auch die Möglichkeit der Umstellung auf MM und MC Systeme. In der Abstimmung NAD auf NAD erscheint mit der PP2 optimal.
Gruß Hammer!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler - Gerät für "Wiedereinsteiger"
hadrian77 am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  53 Beiträge
Phonostufe Amps
jickmagger am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  3 Beiträge
Vinyl Wiedereinsteiger benötigt Tipps - Tonabnehmer
hifi_junkie am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  31 Beiträge
Besser externe Phonostufe ?
front am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Phonostufe zu leise!
KaiserSosse am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  4 Beiträge
Unentschlossen.TA, Phonostufe usw.
kennysouth am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  19 Beiträge
Welche Masterbänder?
Hennes am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  2 Beiträge
Digital-Analog- Aufnahme, eine Verschwörungstheorie!
Rabe13 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  13 Beiträge
DUAL OP AMP Phonostufe - Wieviel Ampere wird benötigt?
AndreJXYZ am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  5 Beiträge
LP´s, welche sind "audiophil" ?
rolandvinylfreak am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.255