Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MC Denon DL300 an Pho.-Pre. anpassen

+A -A
Autor
Beitrag
floehr2002
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2004, 16:03
Hallo, wer kann mir eine gute Einstellung für meinen Denon DL300 Abnehmer empfehlen?
Mein Ria läßt folgende Einstellungen zu:
Kapazität / Ohmsche Last / Verstärkung
Im Moment läuft er mit einer Standardempfehlung für MC`s, aber da ist doch sicher noch was zu holen, wie muß ich vorgehen??

Schon mal im voraus Danke' '

Ps: Welcher aktuelle Abnehmer kommt dem Denon tonal und qualitativ sehr nah?


[Beitrag von floehr2002 am 24. Aug 2004, 20:30 bearbeitet]
floehr2002
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Aug 2004, 21:38
Kann doch nicht sein, daß mir hier keiner helfen kann!!' '

Die momentane Standardeinstellung ist wie folgt:
Versärkung auf 60db / Eingangswiederstand auf 100 Ohm/ Kapazität auf 100 pF
In welchem Rahmen kann ich mich an ein Ideal herantasten, ohne das irgendetwas Schaden nimmt??' '
Albus
Inventar
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 06:52
Morgen,

bist Du sicher, dass es sich um ein MC handelt? Man kennt das Denon DL 300 als MM mit hoher Nadelnachgiebigkeit. Meinst Du vielleicht das DL 301? Das DL 301 hatte ich einst.

Ich bitte, hier zu vergleichen: http://www.aaanalog.de/forum/dateien/TA-Daten.pdf

MfG
Albus
floehr2002
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 08:03
Danke Albus,
aber es handelt sich wirklich um ein MC ( Model DL-300 is a high performance moving coil cartridge... (aus der original Gebrauchsanweisung))
Ansonsten stimmen die Daten auf der Seite mit denen der Gebrauchsanw. überein.
Die Ausgangsspannung beträgt 0,3 mV
Bei den tech. Daten steht auch eine Impedanz, aber ich weiß nicht ob ich die einstellen soll oder ob aufgrund dieses Wert ( 40ohm) ein anderer ermittelt wird?
Bin halt kein Profi!!!
Albus
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 09:04
Tag erneut,

dann ist es also klar, die Übersicht dort ist fehlerhaft, ein MC tatsächlich, ein für Denon typisches MC dazu, Innenwiderstand 40 Ohm. - Um eine möglichst verlustlose Spannungsanpassung zu erreichen (Spannungsanpassung da Verstärker, nicht Übertrager), sollte die Abschlußimpedanz das mindestens 10-fache des Innenwiderstandes aufweisen, mindestens aber der 5-fache Wert (ungünstigster Fall); folglich mindestens 200 Ohm, besser schon 400 Ohm. Der Hersteller Denon mißt sein DL-103, ebenfalls 40 Ohm Innenwiderstand, für die Messschriebe des Frequenzganges mit 1000 Ohm (1 Kiloohm). Meine Denons (103, 301) waren bei 100 Ohm Abschluß müde Gurken, bei 400 Ohm merklich besser. - An Deiner Stelle machte ich die Probe mit 200, 400, 500, 1000 Ohm (500, weil auch mit Toleranzen des Innenwiderstandes zu rechnen ist, wicklungsbedingte etwas abweichende Werte kommen häufig vor). - Wenn nur ein Wert versucht werden kann (weil nicht simpel schalt- oder steckbar), dann setzte ich auf 1 Kiloohm.

MfG
Albus
floehr2002
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Aug 2004, 09:31
Danke Albus,
genau sowas wollte ich hören, werde es gleich mal ausprobieren.
Mein Pre ist in 10er Schritten von 50 bis 680 Ohm schaltbar, da ist also auch noch eine weitere Feinanpassung möglich.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VINCENT PHO-111 defekt?
nyffu am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  6 Beiträge
DENON DP37F mit DL110 AN MC EINGANG
jotpewe am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  6 Beiträge
Phono-Pre
anderl1962 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  7 Beiträge
Anfängerfrage: MC an MM?
evilb666 am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  15 Beiträge
Qual der Wahl: Pre-Eingangs-Empfindlichkeit bei High-Output MC ?
klaus52 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
Phonoverstärker an Tonarmresonanz anpassen?
kölsche_jung am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Welches MC topt Denon DL-103 ?
hoersen am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
Ersatz für Denon DL 300??
floehr2002 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung Phono Pre
wendy-t am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  57 Beiträge
High Output MC an MM?
Dr.Akula am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTanner25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.383