Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
babemitchell
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2015, 19:25
hallo,

ich hab mich in Soho London vor kurzem Verlaufen und hab mich in einem Plattenladen wiedergefunden, hab natürlich ein paar sehr geile Platten mitgenommen. Etta James, Quincy Jones, Jerry Lee Lewis, BB King etc... so mein Problem: ich hab keinen Plattensspieler.
Ich will kein Vermögen ausgeben, hätte aber doch gern was qualitativ gutes. Wenn das äußere auch noch mitmachen würde wäre das sehr schön. Mir ist durch aus bewusst das das nicht billig wird.
möchte aber auch nicht einfach irgendwas kaufen.
wo sind die Profis? die die mir sagen können worauf ich achten muss oder mir vielleicht acuh schon einen Tipp haben? !

Vielen Dank im vorraus
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2015, 19:41
Hi

Etwas gutes Gebrauchtes kaufen. Beispielsweise einen Technics SL-Q3 oder einen Saba PSP350. Gibt es knapp unter 100.-, allerdings ist in den meisten Fällen entweder eine neue Nadel oder ein neuer Tonabnehmer erforderlich, wofür ich jetzt pauschal mal 120 bis 300 Euro einplanen würde.

Frage: Ist ein Verstärker mit Phonoeingang vorhanden? Falls nicht wäre auch noch ein Preamp nötig.

LG
Manuel
babemitchell
Neuling
#3 erstellt: 26. Okt 2015, 20:06
Hi Manuel,
hmm in den Fall dann auch nen Preamp. bis 300 € dacht ich mir schon fast.
wie gesagt ich hab null Ahnung. worrauf muss ich den bei sowas achten ?

Danke Sarah
babemitchell
Neuling
#4 erstellt: 26. Okt 2015, 20:14
Was ist mit dem ricatech rtt 99 da scheint mir alles vorhanden zusein?
akem
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2015, 20:28
Du wolltest doch was qualitativ Gutes Wenn Du Neuware in der Qualität der von Manuel genannten Geräte willst, bist du preislich locker vierstellig. Mit diesem Ricadingens und ähnlich gelagerten "Geräten" machst Du Dir höchstens die Platten kaputt...
Ein Plattenspieler ist ein feinmechanisches Präzisionsgerät. Da gilt es, Rillenmodulationen im einstelligen Mikrometerbereich abzutasten. Alleine ein halbwegs akzeptabler Tonabnehmer kostet schon so viel wie das ganze Ricadingens...

Gruß
Andreas
babemitchell
Neuling
#6 erstellt: 26. Okt 2015, 22:07
Danke. verstehe ok. was für preamps sind den Empfehlenswert?
tomtiger
Moderator
#7 erstellt: 27. Okt 2015, 01:34
Hi,


Marsilio (Beitrag #2) schrieb:
Frage: Ist ein Verstärker mit Phonoeingang vorhanden?


konkreter: Was ist da?

Bei der Frage nach dem Ricatech RTT99 liegt die Vermutung nahe, dass nichts da ist, kein Verstärker, keine Lautsprecher, .....
in dem Fall wird es mit den 300 Euro nicht reichen.

Also was hast Du denn derzeit zum Musikhören?

LG Tom
babemitchell
Neuling
#8 erstellt: 27. Okt 2015, 09:50
logitech z4 über meinen Rechner oder nen stinknormalen 0815 CD spieler
tomtiger
Moderator
#9 erstellt: 27. Okt 2015, 11:10
Hi,

dabei soll es bleiben? Sollen Platten dann auch ohne Computer abgespielt werden können?

LG Tom
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2015, 11:38
Hi,


babemitchell (Beitrag #6) schrieb:
Danke. verstehe ok. was für preamps sind den Empfehlenswert?


für Dich die eingebauten in den Verstärkern der 90er Jahre.

Die waren recht gut, das reicht erstmal u. Du bekommst sie so um 100 €
dann noch ein Paar LS für um 100 € u. schon kann´s losgehen.

Dreher
.
Verstärker
.
Boxen

alles zusammen so um 300 €
damit kannst Du dann schon recht ordentlich Platten hören

Viel Glück
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 27. Okt 2015, 15:06
Hallo!

Ich würde an deiner Stelle das logitech z4-System weiter nutzen und mir erstmal nur einen gebrauchten klassischen Vintage-Voerverstärker wie z.B. einen Denon PRA-1100/1200 oder einen Yamaha CX-630/-830 zulegen an den du dann Plattenspieler und CD-Player anschließenn kannst. Eine Endstufe und andere Lautsprecher respektive hochwertige Aktivlautsprecher kannst du dir dann immer noch zulegen.

Notfalls tut es auch einer der auftrennbaren Vollverstärker die gebraucht ebenfalls eine eher kleine Summe kosten,

MFG Günther
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2015, 16:12
Hallo,

vielleicht ist das folgende Gerät für den Einstieg eine brauchbare günstige Möglichkeit:

TEC TC-754
Entzerrer-Vorverstärker zum Anschluss eines Plattenspielers mit 3 zusätzlichen Hochpegel-(Line)-Eingängen und Ausgangspegelregler

http://www.avartix.de/deutsch/TC-754-Vorverstaerker.html

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler aber hab keine ahnung davon
Mais am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  10 Beiträge
hab auch problem mit dual
vinyl-matze85 am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  5 Beiträge
Was ist das..?
lua001 am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  2 Beiträge
Was ist das für ein FISHER Plattenspieler ?
schlagerbummel am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Hilfe, ich hab einen Plattenspieler
TGraf am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  9 Beiträge
wie funktioniert mein Telefunken Plattenspieler
marleyphil am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Beratung, Einsteiger, Plattenspieler
TreCool90 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  7 Beiträge
Plattenspieler - Kauffrage/-beratung
Irvik am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  2 Beiträge
Ich möchte einen Plattenspieler; Kenne mich aber nicht mit der Technik aus.
Andy4u am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.832