Project P0.5 = Pro-Ject 1 = Tesla NC 500? Und welcher Arm ist welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
kadioram
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2015, 16:42
Hallo allerseits,

seit kurzem nenne ich einen Project P0.5 mein eigen. Ich hatte ihn spontan für 30 Euro in der Gegend abgeholt, weil ich mir dachte "30 Euro für ein Brettchen kann ich mit meinem Gewissen noch gut vereinbaren" (höhö...)

Weil er mich dann doch, und auch trotz seines abgerockten OM10, sehr positiv überrascht hatte, habe ich mich etwas intensiver mit dem Thema Pro-Ject-Historie beschäftigt und einiges zusammengetragen, das ich hier gern zusammenfassen möchte. Ursprünglich wollte ich ja nur etwas über den Tonarm herausfinden, aber das uferte dann doch etwas aus.
Ich muss z.Zt. krank das Bett hüten und habe Zeit, mich dieses "Ur-Pro-Jects" zu widmen. Falls also jemand der Meinung sein sollte "der Verfasser hat offensichtlich Langeweile", dem kann ich tatsächlich beipflichten

Viel Spaß bei der Lektüre


Als "Quellen" dienen mir folgende Links:

Discontinued Turntables P-Z auf audiotools.com mit einer Art "Provinienz" zum Ursprung der Pro-Jects
Link mit Infos zum P0.5 eines brit. Online-Shops, der netterweise seine ehem. Angebote archiviert
Infos zum Project 1 vom selben brit. Händler zum opt. Vergleich
Thread aus dem Forum zum Pro-Ject 1
BDA des Tesla NC 500
Video vom Tesla NC 500, hier als Anschauungsmaterial zu den technischen Unterschieden zum P0.5
VinylengineDB Pro-Ject Übersicht, der p0.5 ist zwar gelistet aber mit nur sehr knappen (und tw. falschen Angaben, ist nämlich kein Halbautomat)
... und div. ebay-Links

Zur Historie:

Dass Pro-Ject seine Dreher in Litovel/Tschechien produzieren ließ und heute noch lässt, ist kein Geheimnis. In diesem Werk wurden ursprüglich die Tesla-Dreher produziert, sprich nach dem Zusammenbruch dieser Firma konnte man auf vorhandene industirelle Fertigungstätten und auch entspr. technisches Know-How zurückgreifen.

Laut audiotools* (alle Infos in diesem stammen aus o.g. Link) war der erste "Pro-Ject" noch frei von Typenbezeichnungen und es gab wohl nur 100 Stk. davon, die aus dem Aufbrauchen der noch vorhandenen Teile hervorgingen, bevor der erste "Project One" (nicht "Pro-ject 1") herauskam.

Auch ist zu bemerken, dass die Schreibweise wirklich Project ohne Bindestrich gewesen zu sein scheint.

Noch was: es gab wohl auch eine Marke namens "Project/One", die allerdings nichts mit den Tschechen zu tun hatte, da "Made in Japan". Die Modelle hießen Project One DR-770, DR-550, DR-IIa (hier und hier aktuelle ebay-Links).

Erst der Pro-Ject 1 wurde dann mit Bindestrich geschrieben, während der P0.5 ohne auskommen musste.

Nun aber zum Technischen:

Weiter wird davon berichtet, dass der P0.5 ein "Mix" aus dem "One" und dem "1" darstellt, sprich Zarge, Antrieb und Teller vom "1", jedoch den Tonarm vom "One".

Ich hege schwer den Verdacht, dass es sich bei dem "One" um einen Tesla NC-500 handelte, der seinerseits wiederum doch nicht ganz das Selbe ist wie der P0.5.

Denn diese beiden unterscheiden ein paar kleine technische Details.

Während der Tesla gestartet wird, indem sein Arm Richtung Platte bewegt wird wie bei den meisten Halb-Automaten (s. o.g. Youtube-Video), begnügt sich der P0.5 mit einem Ein/Aus-Schalter an der Gehäuseunterseite vorn links.

Die Arme sind jedoch die selben, zumindest schließe ich das aus entspr. Fotos und der Tatsache, dass sowohl auf der o.g. Händlerseite zum P.05 als auch in der BDA des NC-500 von Saphirlagern die Rede ist:
"With sapphire bearings" +
NC500txt
was soviel bedeutet wie "horizontale und vertikale Lagerung des Tonarms mit Stahlspitzen und Saphier-Lager (sprich saphier-gelagerte Punkt-Lager)"
Dies soll natürlich keine Aussage über etwaige Qualität implizieren.


Der Pro-Ject 1 soll ja angeblich(*) einen anderen Tonarm gehabt haben als der P0.5, nämlich den Pro-Ject 9.
Eins der wesentlichen Unterscheidungskriterien zwischen dem "Tesla" und dem "neuen Pro-Ject-Arm" sind zum einen der durchgängige Arm bei letzterem, d.h. das Headshell ist fester Bestandteil des Armrohrs, und die "aufgesetzte" Tonarmbasis, soll heißen, dass der P0.5 eine "versenkte" Armbasis hatte. Auf den Superfi-Links kann man das recht gut betrachten.

Auch der verlinkte Thread zeigt den Tonarm mit "aufliegender" Basis.

Andererseit wird der "1" wieder als Anniversary-Edition angeboten, eben mit "versenkter" Armbasis.

Eben habe ich aber wieder einen anderen "1" gefunden, natürlich in der Bucht, s. hier.

Netterweise hat der VK das Datenblatt mit hochgeladen, das jeder gern selbst mit dem des 9er Tonarms (s. hier) vergleichen kann.

$_57 Pro-Ject 9


Nun stellt sich mir die Frage: welcher Tonarm ist jetzt egtl. welcher?

Grob zusammengefasst stelle ich folgendes fest:

Der P0.5 und der "1" unterscheiden sich überhaupt nicht. Allerdings kann ich wohl festhalten, dass der "1" mit unterschiedlichen Armen auf den Markt kam. Oder seh ich das alles falsch?


Ich mache jetzt erst mal Pause und warte mal weitere Anregungen/Komentare ab.

cya


EDIT: Ach ja, ein kleines Detail hab ich noch vergessen, zusätzlich zur Typenbezeichnung P0.5 trägt mein Dreher die Bezeichnung "NC 500-34" auf dem Typenschild, alles klar?!


[Beitrag von kadioram am 31. Okt 2015, 17:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher "Pro-Ject" Plattenspieler?
sascha.wacker am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  42 Beiträge
Welcher Pro-Ject ??
NickN1 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  19 Beiträge
Welcher Pro- Ject ist das?
rorenoren am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Pro-Ject Perspective
tommei am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  24 Beiträge
Welcher MM-Tonabnehmer für meinen Pro-Ject RPM-5?
wer_kent_di? am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  22 Beiträge
Welcher Dreher? (Transrotor, Project)
jsjoap am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  4 Beiträge
Project Perspective - Welcher Tonarm
sc1775 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  4 Beiträge
Pro-Ject 6.1 Tonabnehmer
Joad am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  12 Beiträge
Welcher Plattendreher? Pro-Ject Debut III?
Jvstin am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  10 Beiträge
Pro-Ject 1
Jo... am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBeberlin
  • Gesamtzahl an Themen1.371.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.121.360