Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger Kaufberatung Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2015, 11:31
Hi,

vorweg: ich habe wenig bis keine Ahnung von Plattenspielern. Aber immerhin weiß ich, das mir deren Klang sehr gut gefällt und ich mir daher gerne einen anschaffen möchte

Hier kurz ein paar Anmerkungen damit man wenigstens ein paar Anhaltspunket hat:
- Ob das Gerät neu oder gebraucht ist, ist mir relativ egal. Allerdings denke ich, das der Klang bei den alten Spielern wohl neuen Geräte in ähnlicher Preisklasse durchaus überlegen ist. Von daher tendiere ich eher zu einem guten Gebrauchten...
- Optik ist eher nebensächlich
- Preislich habe ich so an ~150€+- gedacht
- Platten sind noch keine vorhanden, Musikrichtung wird wohl ziemlich gemischt (von Hiophop über Elektro bis Klassik..)


Momentan schaue ich bei Ebay Kleinanzeigen und ähnlichen Portalen nach älteren Spielern, die optimaler weiße in Abholreichweite liegen. Das sind leider nicht sehr viele, und wenn man nicht weiß nach was man sucht, macht es die Sache nicht leichter

Momentan habe ich 2 Dual 714 im Blick (wurde auch hier schon öfters empfohlen), dazu gitbs 2 Angebote, die ich aber eben nicht einschätzen kann.

Die Spieler werden für 150€ bzw 170€ angeboten, jeweils im guten Zustand und inkl. System (welches steht nicht dabei). Zustand ist der Angabe nach gut-sehr gut., die Bilder machen auf mich einen ansprechenden Eindruck.
Wären die einen genaueren Blick wert oder ist das von vornerein preislich total überzogen?
Habt ihr spontan ein paar andere Empfehlenswerte Geräte, nach denen ich mal im meiner Nähe schauen könnte?
Sonstige Tipps wo man einen Dreher vieleicht auch zu einem vernünftigen Preis von einem Händler erstehen kann?

Ich bin für alle Tipps sehr dankbar!
Beste Grüße,
ben
Rahel
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2015, 11:37
Geh doch mal in die Suchfunktion unten rechts und
gib ein "Kaufberatung Plattenspieler".
Hier werden wertvolle Tipp gegeben.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2015, 12:57
Hallo Ben,

bitte sei Dir klar darüber, dass ein Plattenspieler ein feinmechanisches Gerät ist, mit dessen Mechanik und Elektrik man sich auseinandersetzen können sollte und wollte.

Hier ein Video welches ein paar wichtige Basisinformationen anschaulich vermittelt die man kennen sollte, wenn man einen Plattenspieler benutzen will:

https://www.youtube.com/watch?v=H2jqA_fwi3o

Des Weiteren solltest Du wissen, dass sich der Klang eines funktionierenden Plattenspielers mit dem zur Tonarmmasse passenden Tonabnehmersystem entscheidet. Ein Tonabnehmersystem (Nadel/Nadelträger/Abtaster insbesondere der Nadelschliff) mit dem man gut Plattenhören ist nicht billig. Etwa 100-500 Euro je nach Ansprüchen an die Klangqualität solltest Du dafür auch bei neuen Plattenspielern einplanen.

Weiterhin benötigst Du einen Phono-Entzerrer-Vorverstärker, der zu den elektrischen Parametern des Tonabnehmer/Plattenspielers passt.

Anfängern empfehle ich direkt angetriebene Dreher mit Tonarmen die eine SME-kompatible Headshell haben. Weniger Ausstattung kann helfen potentielle Probleme zu vermindern. Diese Art Dreher gibt es mit unzähligen Labeln und in jeder Preislage daher macht es keinen Sinn ein bestimmtest Gerät zu nennen, man sollte sich an dem jeweiligen Angebot orientieren.

Der auf der folgenden Webseite gezeigte Toshiba SR F 440 wäre ein erstes beliebiges Beispiel für solch ein Gerät

http://www.analogrevival.de/plattenspieler/0-200/

VG Tywin
akem
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2015, 13:41
Der 714 hat leider einen ULM-Tonarm mit hauseigener Befestigung des Tonabnehmers. Da bist Du auf den verbauten Tonabnehmer festgenagelt und wehe, der geht mal kaputt... Es gab wohl mal Umrüstsätze, um normale Halbzoll-Tonabnehmer befestigen zu können, aber die werden inzwischen in Gold aufgewogen und auch dann beschränkt sich die Tonabnehmerauswahl auf Modelle mit möglichst hoher Compliance (echte ULM-taugliche Systeme gibt es heute nicht mehr) und selbst die sind dann noch eher suboptimal.
Würde ich nicht nehmen. Wie Tywin schon sagte: nimm lieber einen mit SME-kompatibler Headshell, da hast Du sogar über einen Headshelltausch die Möglichkeit, Einfluß auf die effektiv bewegte Masse des Tonarms zu nehmen und den Arm so an den Wunsch-Tonabnehmer anpassen zu können.

Gruß
Andreas
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Nov 2015, 13:51
Hi Tywin,

besten Dank für deine ausführliche Antwort!
Das Video werde ich mir heute Abend in Ruhe ansehen.

Du würdest mir also auf jeden Fall zu einem direktgetriebenen mit SME-Headshell raten?
Woran erkenne ich was für eine Headshell der Spieler hat? Bei der verlinkten Geräten steht das ja nicht explizit dabei..

Nochmal wegen dem von mir erwähntem 714er:
Ich weiß das das man auf den verbauten Tonabnehmer festgenagelt ist, ich habe jetzt von einem Anbieter Antwort erhalten und evtl. macht es das Gerät ja doch wieder Interessant:
- Gerät ist vom Erstbesitzer, selten genutzt (Laut Aussage nur um Platten auf Tape zu überspielen) und mit orginal System und Nadel (in sehr guten Zustand)
- Der original Umrüstzsatz auf Halbzoll ist mit dabei (wobei ich nicht 100% sicher bin ob er vollständig ist, müsste man klären)
- Preis 150 (eventuell auch noch etwas verhanedlbar)

Nochmal meine weiteren Fragen:
- Soll ich trotzden einen SME nehmen oder wäre der Dual zu dem Preis mit Umrüstkit eine Überlegung?
- Woran erkenne ich eine SME Headshell?
- Ist analogrevival ein empfehlenswerter Laden?

1000 Dank,
ben
akem
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2015, 14:18
Eine SME-kompatible Headshell ist sowas:
http://www.roe-hifi....t-SME-Anschluss.html
Merkmale: Befestigung am Tonarm mit Überwurfmutter, kein Knick ("Kröpfung"), der Tonarm ist entweder J- oder S-förmig

Wenn der Umrüstsatz dabei ist kann man vielleicht mal über den Dual nachdenken. Dann ist der Preis aber auffallend gering (bedenkt man die Preise, die allein für den Umrüstsatz aufgerufen werden...). Vielleicht weiß er es einfach nicht besser? Oder es gibt einen Haken an der Sache?

Gruß
Andreas
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2015, 14:19
Hallo Ben,


Du würdest mir also auf jeden Fall zu einem direktgetriebenen mit SME-Headshell raten?


das sollen keine Ausschlusskriterien für Dich sein, ich nutze ja auch selbst u.a. einen Thorens TD520 der keine Wechselheadshell hat.

Ich rate nahezu ausschließlich zu solchen Drehern, da sie sehr weit verbreitet sind und ein - insbesondere einfacher - Direktantrieb kaum für Störungen anfällig ist. Diese extrem verbreiteten SME-kompatiblen Headshell sind praktisch, sie hängen zumeist an genau so praktischen mittelschweren Tonarmen die mit den allermeisten Tonabnehmern kompatibel sind.


Woran erkenne ich was für eine Headshell der Spieler hat? Bei der verlinkten Geräten steht das ja nicht explizit dabei..


Man könnte auf die Bilder schauen und dann sieht man die Headshell. Jeder mir bekannte S-förmige oder J-förmige Tonarm hat SME-kompatible Headshell.

Z.B. Brettchendreher, fast alle Dreher mit dem Label Dual (außer den DJ-Drehern), alle Thorens-Dreher und die allermeisten Dreher mit geraden Tonarmen haben üblicherweise keine solche Headshell.


- Soll ich trotzden einen SME nehmen oder wäre der Dual zu dem Preis mit Umrüstkit eine Überlegung?


Du kannst mit jedem zumindest halbwegs brauchbaren Dreher Platten hören und dazu gehören auch die meisten - eher älteren - Dreher mit dem Dual-Label. Nur weil ich eine bestimmte Art Dreher empfehle, bedeutet das im Gegenzug nicht, dass alle anderen Dreher Mist sind.


- Ist analogrevival ein empfehlenswerter Laden?


Wenn Du mit PayPal im Fernabsatz bei einem Händler kaufst ist das Risiko w/des weitreichenden gesetzlichen Käuferschutzes sehr gering. Privat besser nur mit fachkundiger Unterstützung und Selbstabholung kaufen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Nov 2015, 15:01 bearbeitet]
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Nov 2015, 14:27
Nochmals danke für eure Hilfe!

Wegen dem Umrüstsatz: Ich habe mal ein Foto hinzugefügt und das Teil markiert, das bei dem Angebot NICHT dabei ist.

Kann es sein dass das fehlende Teil am Spieler angebracht ist?

Ich denke nicht das an dem Gerät was faul ist, glaube der Anbieter ist ein älterer Herr der es einfach nicht besser weiß...

dual

Grüße,
ben

Edit: Typos


[Beitrag von flow8282 am 24. Nov 2015, 14:28 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2015, 14:39
lösch mich


[Beitrag von evilknievel am 24. Nov 2015, 14:40 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2015, 14:59

glaube der Anbieter ist ein älterer Herr der es einfach nicht besser weiß...


Bist Du der Verkäufer

Denk einfach an die Rente die hoffentlich halbwegs sicher ist

LG Tywin
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Nov 2015, 15:04

Tywin (Beitrag #10) schrieb:

glaube der Anbieter ist ein älterer Herr der es einfach nicht besser weiß...


Bist Du der Verkäufer

Denk einfach an die Rente die hoffentlich halbwegs sicher ist

LG Tywin


Hm, glaube ich stehe ein wenig auf dem Schlauch ^^
Habe zwar ebenfalls keinen Plan, aber der Verkäufer bin ich nicht

Mal im ernst:
Sieht nicht so aus, als ob der Umrüstsatz vollständig ist, oder?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 24. Nov 2015, 15:06
Ich kenne mich mich mit Dual aus wie mit Fußball ... nämlich gar nicht

Ich dachte Du wolltest gelöscht werden, da Du "älterer Herr" genannt wurdest.
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Nov 2015, 15:08
Ahh - glaube du hast mich mit evilknievel "verwechselt", neh?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2015, 15:11
Nein. evilknievel schrieb "lösch mich", nachdem Du von einem "älteren Herrn" geschrieben hattest. Das hatte ich irrtümlich als Scherz verstanden weil er für einen älteren Herrn gehalten wird.
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Nov 2015, 15:14
Ahso. Ich hatte bereits mit dem "älteren Herrn" angefangen, danach hat evilknievel erst gepostet (und anschließend seinen Post - warum auch immer - gelöscht)
Daher hat sich mir da kein zusammenhang erschlossen.

Foren können kompliziert sein...
dertelekomiker
Inventar
#16 erstellt: 24. Nov 2015, 16:21

flow8282 (Beitrag #8) schrieb:
Nochmals danke für eure Hilfe!

Wegen dem Umrüstsatz: Ich habe mal ein Foto hinzugefügt und das Teil markiert, das bei dem Angebot NICHT dabei ist.

Kann es sein dass das fehlende Teil am Spieler angebracht ist?

Ich denke nicht das an dem Gerät was faul ist, glaube der Anbieter ist ein älterer Herr der es einfach nicht besser weiß...

dual

Grüße,
ben

Edit: Typos

Wenn das Teil fehlt, ist es nicht ganz so dramatisch. Das TK24 bekommt man noch recht gut gebraucht und neu. Das wirklich seltene und teure Teil ist die lange Kopblende rechts daneben.

Mit Umrüstsatz aus Erstbesitz ist der 714, wenn der Zustand denn wie beschrieben ist, ein absolutes Schnäppchen. Und wenn Du mit dem verbauten System glücklich würdest, könntest Du allein durch den Verkauf des Umrüstsatzes min. 50% des Kaufpreises wieder reinholen!
evilknievel
Inventar
#17 erstellt: 24. Nov 2015, 17:24
Ich wollte eigentlich schreiben sofort kaufen, hatte aber nicht gelesen, daß das TK24 nicht mit dabei ist.
Egal trotzdem kaufen, und in der Bucht ein gebrauchtes TK24 schießen. Bei Auktionen geht das meist für 15 Euro weg. Preise variieren je nachdem ob ein und wenn ja welches System noch mit dranhängt.

Gruß Evil
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Nov 2015, 14:09
Danke nochmal für den weiteren Input.
Und vor allem für den Hinweiß um was es sich bei dem fehlenden Teil handelt
Ich bin sehr gespannt auf das Gerät:)

Noch eine Frage bezüglich Vorverstärker:
Ich habe einen (nicht besonderse großartigen) Teac Verstärker, der einen Phono-Eingang besitzt. Ich kann mir vorstellen, das der integrierte Vorverstärker nicht gerade der beste sein wird.
Kann man pauschal sagen, das es sich lohnt einen extra Vorverstärker dran zu hängen? Falls ja, gibts da eine Empfehlung?

Gruß!
akem
Inventar
#19 erstellt: 25. Nov 2015, 14:24
Kann man so pauschal auch nicht sagen. Erstmal ausprobieren, ein bischen einhören und wenn Du dann der Meinung bist, daß Dir was fehlt, kannst Du mal beim Händler den einen oder anderen Phonopre ausleihen und im Vergleich anhören.

Gruß
Andreas
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Nov 2015, 14:28
Hört sich vernünftig an.
Ich hol das Teil erstmal ab und höre mir es an - werde mich hier sicher nochmal zu Wort melden.
Vielen Dank an alle für die guten Tipps und Ratschläge, hat mir die Sache auf jeden Fall erleichtert!
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 26. Nov 2015, 13:19
Hallo nochmal,
ich bin voraussichtshalber schonmal auf der Suche nach einem TK24.

Bei Ebay wird das Teil meistens ebenfalls als TK14 bezeichnt, z-B. hier: Link TK 24 TK 14

Jetzt wird hier ein Tonkopf TK230 angeboten, der wiederum dem TK14 entsprechen soll (laut Beschreibung)

Insgesamt bin ich verwirrt: TK24 = TK14 = TK230

Warum 3 Bezeichnungen fürs gleiche Teil?
Oder sind es doch unterschiedliche?

Falls mich da einer erleuchten kann...sehr gerne

Grüße!


[Beitrag von flow8282 am 26. Nov 2015, 13:19 bearbeitet]
dertelekomiker
Inventar
#22 erstellt: 26. Nov 2015, 13:50
Die dreistelligen Bezeichnungen sind interne Nummern von Dual für eine Kombination aus TK 14 oder 24 und System. Das TK14 hat eigentlich die hohen Seitenwangen:
flow8282
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 26. Nov 2015, 14:42
Hi und danke für die Erklärung.
Ich habe dazu folgende Liste gefunden: http://www.dual-board.de/index.php?attachment/89309-tks-pdf/

Also ich kann im Prinzip jedes TK nehmen, dessen Grund-TK das TK24 ist, oder?

Ist denn das TK14 dann die Tonkopfhalterung die original drauf ist? (Und das TK24 dann eben die Halbzoll-Halterung)
Dann würde mir zumindest einleuchten, wieso TK24 und TK14 immer in einem Atemzug genannt werden...
dertelekomiker
Inventar
#24 erstellt: 26. Nov 2015, 15:27
Das TK14 passt mechanisch auch, sieht aber durch die hohen Seitenwangen etwas deplatziert aus. Passen tun sie beide unter die lange Kopfblende.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Klang
Jester's_tear am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  44 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 400?
pg1609 am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  59 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Anfänger 250-300 Euro
samsung1234 am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  25 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
tobealive am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  15 Beiträge
Kaufberatung für gebrauchten Plattenspieler
termatis am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  7 Beiträge
Plattenspieler (inkl. Zubehör) um 500 ? - neu oder gebraucht?
PlayTheGuitar am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  10 Beiträge
guter Klang?
Eileen_Tesch am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  6 Beiträge
Bitte um Kaufberatung bei einem Plattenspieler
phatair am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  18 Beiträge
Ich habe keine Ahnung, will aber einen Plattenspieler
myi am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  48 Beiträge
Was ist das für ein FISHER Plattenspieler ?
schlagerbummel am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MPman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.424