Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstieg in die Analogtechnik mit Dual 502?

+A -A
Autor
Beitrag
Masterfreak86
Neuling
#1 erstellt: 09. Feb 2016, 14:31
Hallo zusammen,

ich bin seit Anfang des Jahres auch im Analogfieber, da ich eine alten Plattenspielern aus DDR-Zeiten inclusive großer Plattensammlung aus den 80igern und 90igern (viel Rock und ein wenig POP) vermacht bekommen habe.

Es handelt sich hierbei um einen RFT MA 5529 der natürlich zu den sehr einfachen Plattenspieler gehört.

Nachdem ich diesen aber jetzt zwei Monate bei mir laufen habe und mich das Fieber gepackt hat, möchte ich nun einen Schritt weiter gehen und mir einen besseren gebrauchten Plattenspieler zulegen.

Ich bin auf diesem Gebiet total unerfahren und habe mich hier erst mal im Forum belesen. Nach ein wenig suchen im Netz, habe ich jetzt einen Dual 502 Player in meiner Nähe gefunden. Dieser wird derzeit für 85 Euro auf VB angeboten, jedoch ohne Shell und ohne System.

Nach einer Recherche hier im Forum hätte ich für den Einstieg an ein Shure M-75 System gedacht da fehlt dann aber noch eine passende Headshell und mir fehlt noch ein passender Phonovorverstärker.

Bis jetzt bin ich im Besitz von Canton Chrono Standlautsprechern sowie eines Yamaha RX-V475 Receivers.

Meint Ihr, der Dual 502 ist für den Preis okay? Könnt Ihr mir vielleicht eine Empfehlung geben, wie ich den Dual für einen guten Einstieg erweitern könnte?

Vielen Dank im Voraus

Gruß Torsten
akem
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2016, 15:18
Ich denke, 85€ sind durchaus fair wenn er in gutem Zustand ist.
Passende Systemträger (müßte das TK24 oder kompatible TKs sein) gibt es zu Hauf, entweder eine Anfrage im www.Dual-Board.de oder auch neu zu kaufen (ab ca. 20€). Es gab/gibt auch Systemträger mit vormontiertem Tonabnehmer, die dann dreistellige Nummern hatten. Das TK ist dann immer dasselbe, der Tonabnehmer ist aber dann unterschiedlich.
Das Shure M75 ist jetzt nicht unbedingt das, was ich empfehlen würde. Neu gibt's die Dinger nicht mehr, bestenfalls NOS (New Old Stock - die liegen dann schon jahrzehntelang rum...). Originalnadeln sind sehr selten geworden, die wenigen noch übrigen Nadeln werden wohl bald weg sein und dann gibt's nur noch entweder Billignägel mit ziemlich bescheidenem Klang oder die Edelnadel SAS von Jico aus Japan... Da würde ich doch von Anfang an auf ein anderes Pferd setzen. Je nach Budget:
- Sumiko Pearl
- Audio Technika AT 440
- Ortofon Vinylmaster Silver
Achtung: die Ortofon 2M Serie ist zu breit für die Dual-TKs! Für deren Einbau müßtest Du am TK die Feile ansetzen.

Als Phonostufe würde ich mal die Project Phonobox S ins Rennen schicken. Kostet um die 150€ und ist flexibel anpassbar an so ziemlich alle Tonabnehmer dieser Welt. Die wird also auch dann nicht obsolet, wenn Du irgendwann auf MC umsteigen solltest (was aber mit dem Dual eher nicht geht).

Gruß
Andreas
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2016, 16:36
Hallo,

meiner Meinung sind 85 Euro zu viel.
Selbst mit Headshell und abgenudelter Nadel sollte er maximal 50 Euro kosten.
Nur wenn er gewartet wurde, würde ich 85 Euro auf den Tisch legen.

Wartung:

Knallfroschtausch
entfettet, neu geschmiert
Motorwartung
Spreizpulley vom Pitchregler gesäubert
Plumsliftkontrolle
Umrüstung von Din auf Cinch
Riemen neu

Gruß Evil
lini
Inventar
#4 erstellt: 10. Feb 2016, 08:14
Torsten: Offen gestanden, 85 Euro ohne System und TK24-Träger fänd ich auch ein bisschen üppig. Obendrein lässt sich so der Zustand nur eingeschränkt prüfen. Ansonsten wär so ein 502er aber gar nicht übel...

Was die Phono-Vorstufe angeht, riete ich zum Art DJPreII - denn das Ding ist qualitativ schon recht anständig und für seinen Preis überdurchschnittlich gut ausgestattet.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Masterfreak86
Neuling
#5 erstellt: 14. Feb 2016, 18:53
Hallo Leute,

Erst mal vielen Dank für eure Meinung, habe mir den Plattenspieler am Wochenende angeschaut und mitgenommen.

Vielleicht war er ein wenig zu teuer, aber er, wie ich beurteilen konnte, in einem sehr guten Zustand .

Der Verkäufer war ein großer Hifi Sammler und hatte eine sehr große Sammlung an Hifigeräten, welche er auch seit Jahren alle selbst wartet. Wir haben in ruhe Probe gehört und er hat mir auch gezeigt, wie ich den Plattenspieler richtig einstelle. Ich glaube man bekommt bestimmt einen 502 günstiger, aber hier konnte ich ihn selber in meiner Nähe abholen und er wurde wirklich gepflegt.

Ich habe jetzt 100€ bezahlt und dafür noch die Headshelle und ein fast neues Einsteigersystem von Audio Technica bekommen. Ich glaube, dass ich so wenig Stress habe als mit einer etwas günstigeren eBaylösung, wo ich nicht weiß, wie diese versendet wird.

Jetzt muss ich mich nur noch nach einer Phonostufe umschauen und später kann ich dann auch in Ruhe nach einem besseren Tonabnehmer suchen.

Gruß Torsten
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2016, 20:48
Hallo,

wichtig ist, daß du beim Kauf ein gutes Gefühl hattest und eine Einführung hast du auch bekommen.
Viel Spaß mit dem Dreher.

Der von Lini empfohlene Phono Pre ist preislich und vom Ausstattungsumpfang sehr attraktiv.

Gruß Evil
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2016, 09:43
Hallo,

wenn das Einsteigersystem ein AT 91 ist hol Dir dazu ne elliptische Nadel, das ist dann für den Anfang gar keine schlechte Kombi (gugg Dir den Nadeleinschub an, das sollte passen):

https://www.thakker....ms-251-e-oem/a-7465/

Peter
akem
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2016, 11:13

Masterfreak86 (Beitrag #5) schrieb:

Der Verkäufer war ein großer Hifi Sammler und hatte eine sehr große Sammlung an Hifigeräten, welche er auch seit Jahren alle selbst wartet. Wir haben in ruhe Probe gehört und er hat mir auch gezeigt, wie ich den Plattenspieler richtig einstelle. Ich glaube man bekommt bestimmt einen 502 günstiger, aber hier konnte ich ihn selber in meiner Nähe abholen und er wurde wirklich gepflegt.


Alles richtig gemacht! Im Zweifel ist das mehr wert als ein paar Euro zu sparen und das Risiko einzugehen, sich mit dem VK wegen einem versandbedingten Totalschaden rumschlagen zu müssen oder wegen sich bald einstellender Defekte. Und so hast Du ggf. auch jemanden an der Hand, der Dir helfen kann, wenn wirklich mal was ist.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 502
falco60V am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  3 Beiträge
Einstieg in die Analogtechnik: Plattenspieler und Phonoverstärker
CandleWaltz am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  14 Beiträge
Einstieg in die Vinylwelt
anfaenger_ am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  39 Beiträge
Probleme mit Dual 502 (Klang leicht verzerrt)
auntie_em am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  10 Beiträge
Einstieg in die Plattenwelt
barsik am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  22 Beiträge
Einstieg in die Plattenwelt
Ledzep007 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  26 Beiträge
Dual CS 502
Andreas_Kries am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  2 Beiträge
Dual 502 Plattenspieler
lazlow am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2003  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 502
Thatic am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  2 Beiträge
Dual 502 Problem: Nadel "gleitet" über Platte
freethejazz am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedgarnele01
  • Gesamtzahl an Themen1.346.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.513