Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Plattenspieler gebraucht kaufen - Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
Warumska
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2016, 11:31
Hallo Leute,

ich bin kompletter Neuling in Sachen Plattenspieler - jetzt suche ich mir einen gebrauchten und weiß leider überhaupt nicht auf was ich achten muss. Ich hab mir schon einiges durchgelesen, das klingt aber alles so kompliziert.
Ich stoße bei gebracuhten Plattenspielern oftmals auf die Marke Technics (z.B. den Technics SL-BD20D), wäre das ein gutes Gerät für den Anfang? Ist ein manueller Plattenspieler besser als ein Halbautomatik, weil man sich dann nicht auf die Automatik verlassen muss? Kann man egal bei welchem auch zwischen den Liedern hin- und herschalten, oder muss ich da auch auf etwas achten?

Ich wäre so dankbar für eure Hilfe,

Grüße und Danke schonmal,

Maria
Warumska
Neuling
#2 erstellt: 16. Jun 2016, 12:02
Ah und der ist mir auch noch über den Weg gelaufen: Technics SL-D303 was haltet ihr von dem?
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 16. Jun 2016, 12:04
Hallo,

ein Plattenspieler ist kein CD-Player, bei Wahl eines anderen Stück muss man schon den Lift anheben, den Tonarm verschieben und dann den Lift wieder absenken.

Was ist überhaupt schon vorhanden (Verstärker, welcher?, Lautsprecher?)
Wieviel Geld darf das Ganze kosten?

Peter
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2016, 12:16
Ein Plattenspieler ist kein MP3 Player. Man kann natürlich händisch jeden beliebigen Aufsetzpunkt wählen, aber von der Couch aus mit Fernbedienung nicht. Wenn du das brauchst, ist Vinyl nicht das geeignete Medium.
Bevor jemand in den Klugscheißmodus geht, ja es gab mal Dreher mit Titelanwahl und Fernbedienung,

Wenn du dir überhaupt nicht klar bist, ob Vinyl passend ist, und auch nicht über eine bereits vorhandene Plattensammlung zurückgreifen kannst, dann ist ein Technics BD 20 zum schnuppern schon ok. Mehr als 50 Euro sollte er aber nicht kosten. Vor zwei Jahren hätte ich noch 30 Euro gesagt.
Einsteigerfreundlich, günstig in der Anschaffung und wiederverkaufbar, falls das Interesse doch nicht so groß ist wie der "haben will" Wunsch.

In erster Linie solltest du den Dreher abholen und vor Ort ausprobieren können. keine komischen Geräusche, kein Tonarmlagerspiel und volle Funktionalität. Auf mehr kann ein Anfänger nicht achten. Ich achte auch auf so Nebensächlichkeiten wie Zustand der Wohnung. Daraus kann man zuweilen ableiten, wie pfleglich mit Sachen umgegangen wird.

Wenn Versand, dann nur vom Händler, was dementsprechend mehr kostet oder von beleumundet guten Verpackern zB. hier aus dem Forum.

Gruß Evil
Warumska
Neuling
#5 erstellt: 16. Jun 2016, 12:24
Ja das meinte ich, den Tonarm kann man egal ob automatisch oder nicht bewegen..?!
Ich habe einen Yamaha (Natural Sound AX 730) Verstärker und Quart 390 MCS Boxen.
Da ich das ganze für mich erstmal ausprobieren wollte, würde ich gern nicht so viel Geld ausgeben und wenn ich merke, das mir das Ganze Freude bereitet nach etwas besserem und dementsprechend auch teurerem schauen.

Sorry für die vielleicht komisch klingenden Fragen, aber ich fang echt bei Null an
Danke für deine Antwort!

Maria
Warumska
Neuling
#6 erstellt: 16. Jun 2016, 12:29
Könnt ihr was zu dem Technics SL-D303 sagen?
akem
Inventar
#7 erstellt: 16. Jun 2016, 12:42
Der 303 scheint ein solider Vollautomat zu sein. Preislich sollte er unter 100€ liegen, wenn ein sehr guter Tonabnehmer mit guter Nadel drauf ist vielleicht auch mehr.

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2016, 12:51
Hallo,

also: ein Plattenspieler ist ein feinmechanisches Gerät, die Abtastung erfolgt mittels einer Diamantnadel.
Daher muss die Technik OK sein, damit die Nadel sauber ihren Job ausführen kann, sonst ist Ruckzuck die Platte kaputt.

Dazu gehört eine ordentliche Aufstellung und Justage des Tonarms.

Bei Gebrauchtkauf musst Du immer eine neue Abtastnadel einkalkulieren, auch immer vor dem Kauf vom Verkäufer zeigen lassen das alles funktioniert.

Beide Technics sind Vollautomaten, d.h. nach dem Auflegen der Platte, Wahl der Geschwindigkeit und Betätigen des Starts setzt den Tonarm sich in Bewegung, schwenkt zur Einlaufrille und setzt auf und kehrt nach dem Abspielen auf die Stütze zurück, der SL D 303 hat den relativ schweren "S"-Tonarm mit guter Lagerung und SME-Headshell für 1/2-Zoll-Systeme.
Der Dreher ist robust und zuverlässig.
Der SL-BD20D hat dagegen einen geraden leichteren Tonarm mit T4P-System. Bei dem ist alles etwas leichter, dafür ist er auch günstiger zu haben.

Man kennt allerdings bei beiden Geräten die über 30 jährige Lebensgeschichte nicht...

Ausserdem: wenn Du noch keine einzige Platte hast solltest Du Dir überlegen warum Du welche anschaffen möchtest, denn Vinyl kostet heute "neu" eine Menge Kohle - dabei ist die Plattenqualität und damit die Klangqualität nicht wirklich optimal bis total bescheiden.

Ich kauf daher seit gut 15 Jahren garkeine neuen Schallplatten mehr (macht nix, hab regalweise welche aus den 60ern bis in die 90er die regelmäßig auf dem Teller kommen).

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Plattenspieler für HiFi-Einsteiger?
Tjunker am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  15 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen
beric18 am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  20 Beiträge
Vinyl Einsteiger - gebrauchter Plattenspieler bei Ebay
hume am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler für Einsteiger
-qba- am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  4 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
n4nd3r am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  12 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
engelerm am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  27 Beiträge
Einsteiger sucht Plattenspieler
sommer am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  57 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
rdiehl64 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  23 Beiträge
Welchen Plattenspieler für ambitionierten Einsteiger (Kaufberatung)
Niklas0605 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  26 Beiträge
Plattenspieler gebraucht kaufen?
nemo_ am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedantonov225
  • Gesamtzahl an Themen1.346.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.433