Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega P3-24 Vinylteller abnehmen geht nicht

+A -A
Autor
Beitrag
macrooky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2016, 13:54
Hallo Leute,
habe mir einen modifizierten P3-24 geholt. Er hat anstatt des Glastellers einen 28mm Vinylteller drauf. Wenn ich den abheben möchte zieht es den Riemen nach oben mit dem Subteller. Leider habe ich keine Anleitung wie man den wieder demontiert. Hatte auch schon versucht erst den Dorn in der Mitte zu ziehen...geht aber auch nicht.
Wollte jetzt nicht mehr Gewalt/Kraft aufwenden um nichts zu beschädigen.
Wer hat so ein Teil und kann mir verraten wie das geht.
Ich möchte den Riemen wechseln...

Gruss Michael
akem
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2016, 14:35
Wenn Du den Teller anhebst und gleichzeitig den Dorn in der Mitte nach unten drückst sollte es gehen. Es gibt durchaus Nachrüst-Teller, die mit einer Art "Preßpassung" sitzen.

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2016, 02:52
Moin !

Wozu gibt es eigentlich dieses Forum inkl. Suchfunktion, menschenlesbare Bedienungsanleitungen und Bilder ? Das ist kein Plattenwechsler !

Mal abgesehen davon, daß man präventiv vor dem Transport einen Teller abnehmen sollte, würde ein Hauch Gleitmittel auf die Achse geträufelt oder gesprayt bestimmt die Lösbarkeit erleichtern.

Wenn ein Riemen nicht bemerkenswert ausgeleiert ist, hilft öfters auch erstmal eine Reinigung aller Kontaktflächen mit Alkohol.

Nimm aus optischen Gründen einen weißen Riemen. Händler freut sich.

MfG,
Erik
macrooky
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jun 2016, 05:20
Moin Erik,
Ich habe über die SuFu nichts gefunden. Würde mich freuen wenn du mir deine Fundstellen aufzeigst.
Gruss Michi
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2016, 10:13


Ich würde es so machen. ......mit Gefühl
akem
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2016, 10:24

Compu-Doc (Beitrag #5) schrieb:
......mit Gefühl [/center]

... oder zwischen Dorn und Hammer etwas aus weichem Holz oder Gummi zwischenlegen...
Aber einen Hammer würde ich nur im absoluten Notfall einsetzen.

Gruß
Andreas
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2016, 12:26

... oder zwischen Dorn und Hammer etwas aus weichem Holz oder Gummi zwischenlegen...



[Beitrag von Compu-Doc am 22. Jun 2016, 12:26 bearbeitet]
Albus
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2016, 13:13
Tag,

bitte, der Plattenteller Vinyl-Teller (Delta Device) kann nach dieser Bebilderung eines Ebay-Angebotes nicht in der überkommenen Art und Weise abgenommen werden: http://www.ebay.de/i...P2-NEU-/260726262312
Man beachte die Abbildungen, die zeigen, dass das obere originale Rega-Achsenstück abgetrennt werden soll (die Kunststoff-Spitze liegt frei neben der Achsenöffnung). Sodann soll der Vinyl-Teller aufgelegt werden - und (!) von oben ein neuer Metalldorn ein-/aufgesetzt werden (Foto).

Wahrscheinlich kann der Vinyl-Teller erst nach entfernen dieses Metalldorns abgehoben werden.

Zusatz: Nach den DeltaDevice-Bebilderungen (Link: http://www.acryltell...ler/Products/2228338 ) zu urteilen kommt es zwischen dem tragenden Metallstück (der Durchmesser > 7,24 mm, d.h. die Tellerachse = Mittelloch einer Schallplatte, der Dorn ist dann auf Mittelloch-Durchmesser gemacht) und dem Tellermaterial zu einer Art von Adhäsionsverschluss (nur mit großer Kraft zu überwinden), was aber nicht zu empfehlen ist. Unpraktisch, an der Grenze zu einer Fehlleitung des Konsumenten, der die Teile nach Hersteller-Konstruktion (Teller und Subteller je) nicht mehr für-sich handhaben kann.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 22. Jun 2016, 15:48 bearbeitet]
macrooky
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jun 2016, 14:58
Danke Albus, so sehe ich das auch. Ich kann ja nicht der Einzige hier sein mit so einem Teller..
Ich bekomme auch mit Öl und Zange den Dorn nicht vom Teller.
Ich könnte den Teller anheben aber da geht der Subteller mit Riemen und Achse auch hoch...was passiert dann?
Könnte man den Subteller einfach wieder reinstecken oder fallen da irgendwelche Teile/Lager in sich?
Sorry für die vielen Fragen. Ist mein erster Rega/Riementriebler.
Gruss Michi
akem
Inventar
#10 erstellt: 22. Jun 2016, 15:15
Ja, Du kannst den Subteller einfach wieder ins Lager stecken. Achte darauf, daß keine Fremdkörper in die Lagerbuchse fallen und daß Du beim Einsetzen der Achse nicht verkantest. Nicht mit Gewalt reindrücken - durch die geringe Lagertoleranz und das Öl geht die Achse schwer rein. Das gehört so. Nur mit sanftem Druck senkrecht drauf drücken, nie Gewalt anwenden...
Nach dem Einsetzen des Subtellers den Riemen wieder anlegen und den Subteller ein paar Umdrehungen drehen, daß sich der Riemen wieder die richtige Position sucht. Den Riemen nach Möglichkeit nicht mit dreckigen oder fettigen Fingern anfassen, die Riemen-Laufflächen genauso.

Gruß
Andreas
DieterK1
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jun 2016, 16:28
Komisch, meinen Teller von DeltaDevice kann ich "kraftfrei" abheben und aufsetzen....hoffentlich hat der Vorbesitzer nicht den Mitteldorn verklebt...


[Beitrag von DieterK1 am 22. Jun 2016, 16:38 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2016, 18:14
Nabend !

Nachdem ich mir kurz Albus' Hinweis auf den Tellertausch durchgelesen hatte, weiß ich jetzt mit Bestimmtheit, daß ich mich weiterhin mit solchem überflüssigen Gedönz nicht beschäftigen werde. Weder als Modifikation, noch als Original-Pro-Ject-Ausstattung.

Im Sinne von:

Kommt ein Analogi zum Hufschmied: " Ich hätte gerne 3 Kilo Zamac in Stück. Möglichst rund. Zum Mitnehmen ! "

@ Michael:

Kann also Leselinks nicht anbieten.

MfG,
Erik
macrooky
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Jun 2016, 21:19
Also Leute,
Danke für die Hilfe. Habe mich jetzt getraut den Teller mit Sub anzuheben. Dann kommte ich den Sub abziehen und den Riemen wieder auflegen.
Die Achse wird magnetisch gefedert. Wusste ich garnicht. Ist das so bei Rega?
So wird mir der Riemenwechsel gelingen.
Gruss Michi
akem
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2016, 08:19
Nein, das ist nicht magnetisch. Das ist lediglich das eingeschlossene Luftvolumen, das zurückfedert. Der Spalt zwischen Lagerbuchse und -achse ist bei Tellerlagern sehr klein und wird noch dazu mit Öl aufgefüllt. Im Falle von Rega sogar mit eher zähem Öl. Und das dauert einfach ein bischen, bis beim Einsetzen der Achse die eingeschlossene Luft entweicht. Umgekehrt wirst Du auch beim Anheben merken, daß die Achse "zurück will" weil sich ein Unterdruck bildet.

Gruß
Andreas
macrooky
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jun 2016, 11:35
Danke für die Erklärung. Das macht Sinn.
Gruss Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MC-System für Rega P3-24
erok am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  29 Beiträge
Frage: Neuer Rega P3/24 besser als alter Rega P3
tommei am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  5 Beiträge
Neues System am Rega P3-24
DickesKabel am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  13 Beiträge
Rega P3/24 mit Scheu MC Silver
HIFI_Thomas am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  7 Beiträge
REGA P3/24 + Cube Black Statement + TA ?
Hanky66 am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  3 Beiträge
REGA P3/24
HIFI_Thomas am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  7 Beiträge
Rega P3/24 Schalter?
Hanky66 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  5 Beiträge
Rega P3-24 mit RB301 - Komplettupgrade - welcher Vorverstärker / externes Netzteil / Tonabnehmer
miepa am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  71 Beiträge
Unterschiede Music hall mmf 2.2, Rega P3/24
Hanky66 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  3 Beiträge
Ein paar Fragen zum Rega P3
zlois am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186