Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Sl-1700: System f. 70-130€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Titus_Flavius
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2016, 18:10
Guten Abend liebe Mitglieder,

ich besitze einen Technics Sl-1700 Plattenspieler und suche für diesen ein passendes System um die 100€ (+/- 30€). Eine silberne Technics-Headshell (8g schwer, zus. 4g-Schraube vorhanden) ist bereits vorhanden.
Ich höre hauptsächlich Rock bzw. Metal, hin und wieder landet auch Hip-Hop auf dem Teller. Verstärker ist ein Pioneer SA-708.

So viel zum kurzen Teil: Ich hatte bislang einen Denon Dl-110 verbaut, dem ich jedoch die Nadel verbogen habe. Ich würde gerne erneut zum Denon greifen, jedoch passt's gerade nicht in mein Budget. Wie sieht es mit dem Shure M97XE aus? Auch die Kombination Concorde Pro S + OM20 habe ich schon gefunden.

Es gibt zwar extrem viele Threads zu den "Nadelfragen", aber ich finde subjektiv keine Antworten Mir geht es auch um die technischen Werte, ob die passen (Impedanzen usw. oder auch das Gewicht, passt die Headshell mit dem TA + Nadel zum Gesamtgewicht des Armes etc.)

Ich würde mich sehr über einige Antworten freuen Ich danke im Voraus


[Beitrag von Titus_Flavius am 20. Jul 2016, 18:11 bearbeitet]
akem
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2016, 18:37
Das Shure ist nominell recht gut, jedoch wird auch von Qualitätsschwankungen berichtet. Wenn Du ein gutes Exemplar kriegst hast Du sicher ein sehr gutes System mit vergleichbarer Performance wie das Denon.
Ansonsten empfehle ich in diesem Preisbereich gerne das Sumiko Pearl. Gibt's in England um 100€ rum, in Deutschland ab ca. 125€. Oder das Audio Technika AT95E und das später mit ner guten Nadel von Thakker aufrüsten wenn wieder Geld übrig ist.

Gruß
Andreas
Dan_Seweri
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2016, 19:13
Das Shure habe ich an meinem SL-1210MK2 und kann es empfehlen. Hat eine relativ scharfe Ellipse. Selbiges gilt auch für das von Andreas empfohlene Sumiko Pearl (nicht "Black Pearl"!). Das Sumiko gibt's momentan dank des abgestürzten Pfunds aus England relativ günstig für.. Das Ortofon Concorde mit Nadel 30 habe ich ebenfalls im Einsatz. Es spielt deutlich heller mit weniger Bass als die anderen beiden Systeme. Für Rock und Metal erscheint mir das Shure am ehesten die ausgewogene Kompromisslösung zu sein.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2016, 19:17
Tag,

hier wäre auch ein Shure M44G in Betracht zu ziehen (AK-Bereich 0,75-1,50 g beachten, nicht die härtere Nadel mit AK 1,5-3,0 g). Die Verwendungssituation in mechanisch-elektrischer Hinsicht passt gut (Pioneer SA-708 mit 270 pF nomineller Eingangskapazität, dazu die ca. 125 pF des SL-1700, d.i. knapp 400 pF, was sich mit dem Shure gut macht). Das Klangbild ist breitbandig, kräftig in den Farben, die Tieftonregion tragend, die oberen Mitten und unteren Höhen sind bei 400 pF nicht forciert. Preis aktuell € 70.
Ein M97xE kann man mit knapp 400 pF noch versuchen, im Sinne des Herstellers ist das nicht (Empfehlung 250 pF) - aber der Einzelfall hat im Konsum auch seine Basis.
Sumiko Pearl bitte nicht, gewisslich nicht bei einer resultierenden Gesamtkapazität von ~400 pF, dann tönt die Wiedergabe scharf und dünn.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 20. Jul 2016, 19:22 bearbeitet]
Titus_Flavius
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jul 2016, 19:34
Hallo ihr drei, danke für die Antworten
Ich möchte im Falle des Sumiko (oder auch M97XE) konkret in Richtung Phono-Preamp nachfragen: Besteht die Möglichkeit, ein Modul zu kaufen, bei dem ein pf-Wert ausgewählt werden kann, den meine Anlage nicht "hat", sodass eine Nutzung möglich wäre?
Habe ich beim Shure M44G noch etwas zu beachten? Passt das mit meiner "Standard"-Technics-Headshell oder wird noch ein montiertes Zusatzgewicht auf der HS benötigt?
Albus
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2016, 19:51
Tag,

das M44G ist an der originalen Technics-HS optimal montiert, keine Zusatzgewichte (weder zwischen HS und Tonabnehmer, noch eingeschraubte 4g sowie das 10-Subgewicht als zusätzliches Gegengewicht) verwenden.
Anderer Phono-Vorverstärker, der die 270 pF des Pioneer SA-708 verzichtbar machte, dazu die Gesamtlast vermindert auf ca. 250-300 pF? Ja, kann man haben als ART DJ PRE II, Einstellungen für Kapazitäten von 100, 200 pF = real 150 pF und 250 pF. Preis aktuell bei € 50-60 vermutlich. Macht sich gut. Ein Subsonic-Filter ist schaltbar, die Verstärkung kontinuierlich einstellbar von 25 dB-45 dB (d.i. bis 166-fach). - Damit könnte man auch an ein Sumiko Pearl sich heranwagen (SL1700 ~125 pF, ART 150 pF = 275 pF, das ist noch in Ordnung, ich schlage das Sumiko Pearl nicht vor). Auch für ein Shure M97xE machte sich die Kombination dann, 275 pF, gut tauglich. Die Wahl lautete dann...

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 20. Jul 2016, 19:55 bearbeitet]
Dan_Seweri
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2016, 19:51
Shure empfiehlt für das M97xE eine Anschlusskapazität 200 bis 300 pF (Verstärker plus Tonarmkabel). Siehe: http://cdn.shure.com/user_guide/upload/1070/us_pro_m97xe_ug.pdf Ich habe einen Yamaha Verstärker mit 220 pF Eingangskapazität im Einsatz. Damit tönt dieses System einwandfrei.

Sumiko nennt zwar offiziell eine Gesamtkapazität von 250 pF, aber manche Leute klagen dann, dass dieses System etwas schlapp in den Höhen spielt. Dies könnte man mit einer nominell leicht zu hohen Kapazität etwas kompensieren. "Versuch macht kluch."


[Beitrag von Dan_Seweri am 20. Jul 2016, 19:52 bearbeitet]
Titus_Flavius
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jul 2016, 20:58
Danke erneut, Albus und Dan Seweri Die Wahl fällt auf das M44G. Dank euch kenne ich nun die Werte meiner Geräte und bin auch für die Zukunft gewappnet, falls ich umrüsten möchte.
Letzte Frage: Falls neben Shure M44G, M97XE, Denon Dl-110 und Sumiko Pearl mir ein weiteres System "einfallen" sollte, was muss ich neben dem pf-Wert beachten, damit es passt? Die Compliance (sl 1700 etwa 15-25?) und noch etwas?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2016, 07:08
Hallo,

das M97 könntest Du später mit einer Neo SAS Nadel auf ein sehr hohes Niveau aufrüsten. Für das M44 hatte ich so eine Möglichkeit nicht gefunden.

Gleich recht gut könntest Du mit einem Expert/Nagaoka Quadra = Technics EPC 270 Derivat mit Shibatanadel für etwa 160 Euro starten. Auch dieses System ließe sich mit einen Neo SAS Nadel später aufrüsten.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jul 2016, 07:09 bearbeitet]
Titus_Flavius
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jul 2016, 08:43
Hm, ein EPC-270 habe ich sogar hier, aber ohne grünen Nadeleinschub, Schrauben, Headshell, quasi nur das beige Stück. Da wäre jetzt die Frage, ob der ohne Zusatzgewichte oder Abstandshalter etc. an meiner 8g-Technics-Headshell verbaut werden könnte und woher ich die Schrauben/Muttern bekäme... Mal davon abgesehen, dass die Neo-SAS sehr teuer sind:
http://www.jico-styl...=10&products_id=1664
http://www.jico-styl...=10&products_id=1663

Würde das, wenn es preislich ginge, zu meinem Spieler/Verstärker passen? Finde leider keine Daten in Richtung Compliance, Abschlusswiderstand etc. Die Frage stellt sich auch für das Expert/Nagaoka Quadra.


[Beitrag von Titus_Flavius am 21. Jul 2016, 08:50 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2016, 08:54
Hi,

ich empfehle auch das Sumiko pearl.
weil Du in dem Fall die Schrauben usw. gleich mit dazu bekommst.

ist ein guter Anfang
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2016, 09:19
Hallo,


Da wäre jetzt die Frage, ob der ohne Zusatzgewichte oder Abstandshalter etc. an meiner 8g-Technics-Headshell verbaut werden könnte


wenn die originalen Technics Systeme EPC 205/206/207/270 für Deinen Technics Dreher mit Technics-Headshell ungeeignet sein sollten, dann gibt es keine Systeme die dafür geeignet sind.


und woher ich die Schrauben/Muttern bekäme...


Ich hab mir mal tütenweise diverse Schrauben/Unterlegscheiben/Muttern zugelegt. Wenn Du mir ein Bild von der Headshell und Deine Adresse per PN postest, schicke ich Dir passende Schrauben/Unterlegscheiben/Muttern.


Mal davon abgesehen, dass die Neo-SAS sehr teuer sind:

http://www.jico-styl...=10&products_id=1664
http://www.jico-styl...=10&products_id=1663


Gleichwertige Alternativen mit diesem hochwertigen Nadelträger/Abtaster/Schliff sind deutlich teurer. Ich hatte Dir aber eine gute Alternative genannt die nicht ganz so gut klingt aber auch entsprechend günstiger ist:

http://www.pickupnaa...-shibata-stylus.html
http://www.pickupnaa...original-403004.html
http://www.pickupnaa...ge-on-headshell.html


Die Frage stellt sich auch für das Expert/Nagaoka Quadra.


Dieses System ist eines der vielen Technics EPC-270 Derivate.

Hier mein Thema dazu:

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=21866

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jul 2016, 09:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Technics SL 1700
thebosswas am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  16 Beiträge
System für Technics SL-BD 20 gesucht
industriegigant am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  40 Beiträge
Tonabnehmer für Technics sl-1700
Daniel.ioanes am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  3 Beiträge
Pioneer SA-710 + Technics Sl-1700 Abschlusswiderstand
Titus_Flavius am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  7 Beiträge
technics sl 1700 mk2
gretchenmode am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  6 Beiträge
Technics SL 1700 mk2
bgerischer am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge
Überhanglehre Technics SL 1700
CEC_Fan am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  5 Beiträge
Technics SL-Q2 Nachbaunadel gesucht
fischstaebchen am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
Technics SL 1700 wieviel Wert?
nichtvielAhnungaberlernwillig am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-1700 Anschließen
domeh am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link
  • SADES

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.197