Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analoger Spass für kleine Münze

+A -A
Autor
Beitrag
DieterK1
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jul 2016, 05:38
Hallo Zusammen,
"Echtes" Vintage-Hifi mit dem Hintergrund mal zu schauen was für kleine Münze möglich ist;-)

Vorspiel)

Angefangen hat es mit einer Biete Anzeige im Analog-Forum. Angeboten wurde ein Dual 1009 im Tausch gegen eine LP. Da ich schon länger eine einfache Vintage Kette aufbauen wollte war das Ziel schnell umrissen. John Lennon&Joko Ono mussten gehen. Dafür hielt der Dual Einzug! Anschließend kam eine lange Suche nach Gelegenheiten. Dabei entstanden zwei Zusammenstellungen.

1)

Auf einem Flohmarkt lief mir ein Sennheiser HD414 der ersten Serie über den Weg. Bisschen handeln und er ist seit dem für 15€ meiner. Ein paar neue Schaumstoffmuscheln aus dem Ebay Warenhaus für 3,95€ und er funktionierte! Kurz danach ein Teil von Monaco. Kopfhörerverstärker mit Anschlußmöglichkeit für MM-Systeme. 20€? Passt. Jetzt musste der Dual noch zum Spielen gebracht werden. Mechanisch funktionierte alles Tadellos. Einzig das Headshell musst neu verkabelt werden. Käbelchen aus dem genannten Warenhaus schlugen mit 6,95€ zu Buche. Eine Bodenplatte, für die Zarge des Dual kostete im Baumarkt dann noch 1,83€. Ein altes Chnchkabel angelötet und? Die Potis am Kopfhörerverstärker kratzen :-( Ein wenig Reinigungsarbeit später war auch diese Geschichte :-)
Fehlte nur noch ein Tonabnehmer. Da erinnerte ich mich an ein altes Shure M91 in der Bastelkiste. Dazu von Thakker noch eine neue Rundnadel (19,95).

Das Ergebnis: Klasse

image


2)


Oh Mist, Küchenradio kaputt…. Etwas neues muss her. War da nicht gerade ein Receiver von B&O (Bemooster 900) im Warenhaus? Oh Dänemark, 35€ Versand. Gezieltes 1, 2, 3 meins. Gesamtpreis 50€! Schnell noch ein paar Boxen. Gerne Alt. Receiver von 1969. Plattenspieler von 1969. Da sollten die Boxen passen. Ein geschenktes Pärchen alter Dual Lautsprecher, hier aus dem Forum, war allerdings ernüchternd. Grauenhafter Klang. Also muss was anderes her. Nach kurzer Zeit ein Paar Heco Boxen in den Kleinanzeigen. Phon 1 in Wohnzimmertauglichen Zustand. Na ja, mal hin und Probehören… Taunussound aber nicht das schlechteste. 20€ sind mir der Versuch wert. Ergebnis: Passen wunderbar zu der eher schwachen Endstufenabteilung des B&O. Da kommet richtig Spass in die Bude! Fehlte noch ein Vorverstärker für den Plattenspieler. Dieser stammte wieder aus einem Forum und hört auf den Namen TVV46. Für 25€ voll im Budget...


Auch hier das Ergebnis: Klasse


image




Nachwort)

Klar handelt es sich hier nicht um High-End. Aber es zeigt das man, für Spass mit Vinyl, nicht tausende schöner Euros ausgeben muss. Spass ist auch mit kleiner Münze möglich. Für den der gerne mit Kopfhörern hört 67,68€ plus die getauschte LP. Wer Lautsprecher und Radio haben möchte 123,73€ zuzüglich die getauschte LP.
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2016, 06:07
Hallo,

schöner Bericht! Ich habe so etwas ähnliches mit Philips GA 312, Grundig V 1850 und Mission 760i für 70 EUR aufgebaut.

Viele Grüße,

Carsten
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2016, 06:26
Hallo,

Danke für Deinen schönen Bericht. Ich bin auch der Meinung, dass man für wenig Geld viel Hörspaß haben kann. Günstige Verbesserungsmöglichkeit für den Fall, dass die einfache Rundnadel irgendwann verschlissen ist, ist die nur wenig teurere elliptische Nadel.

Die Optik/das Outfit Deiner Anlage gefällt mir übrigens auch sehr gut

LG Tywin
DieterK1
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jul 2016, 07:29
Hallo Tywin,
die Rundnadel hatte ich bewusst gewählt. Der 1009 hat kein Antiskating. Da kommt eine Rund Nadel einfach besser...
Marsilio
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2016, 09:21
Die Vorgehensweise "Mit kleiner Münze" gefällt mir. Meine "Anlage" im Arbeitszimmer ist nach dem Kriterium der "Resteverwertung" entstanden:

- Plattenspieler Lenco L65 (vor über 20 Jahren für 25.- in einem Brockenhaus gekauft); heutiger Gebrauchtpreis: vielleicht 25.-
- Tonabnehmer: Altes Philips GP400 (Geschenk eines Kollegen; Nadel scheint kaum gelaufen, Wert Ebay vielleicht 20.-)
- Yamaha-Boxen von der ausrangierten Yamaha-Kompaktanlage meiner Frau: 0.- (Flohmarktwert: vielleicht 3.-)
- Und als Clou: Receiver Marantz Model 2226 mit halbdefekter Skalenbeleuchtung, schmutzig aber funktionstüchtig aus dem Brockenhaus für 70.-

L65

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 23. Jul 2016, 09:22 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2016, 14:49

Marantz Model 2226 mit halbdefekter Skalenbeleuchtung

Na die ist doch schnell und für den kleinen €uro repariert.
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2016, 15:33
Teilzitat von Manuel:

" ... Und als Clou: Receiver Marantz Model 2226 mit halbdefekter Skalenbeleuchtung, schmutzig ... "

REMARKABLE, würde ein Angelsachse sagen !

Mach' doch bitte von der Patina ein paar Detailsfotos, um als abschreckendes Beispiel im Forumseigenen Ranking ein paar Plätze nach oben zu wandern !

Exhibitionismus hat viele Gesichter, n'est pas ?

Nun ja,
Erik
DieterK1
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jul 2016, 21:01
Vintage Geräte dürfen gerne Patina zeigen solage sie technisch gesehen einwandfrei sind. Ich bin selber Vintage und sehe auch nicht mehr aus wie neu...
Feebe
Stammgast
#9 erstellt: 24. Jul 2016, 00:49
Nabend

Schönes Sache!!! Der Beweis, das man(n) auch mit wenig Oiros viel Spaß haben kann!

P.S.: Mit diesem Kopfhörer bin ich damals aufgewachsen. Aber mit gelben Polstern.

Besten Gruß und viel Spaß mit der Kombi, Andreas
DieterK1
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jul 2016, 04:32
Hallo Andreas,
die Kopfhörer waren auch damals meine erste Investition vom Konfimatios-Geld. Mit den Polstern war halt letztlich, im Budget-Kontext, die günstigerere Lösung. Kleiner aber farblich passen die gut find ich ;-)
Curlew
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jul 2016, 05:14
Ich finde den Monacor-Kopfhörerverstärker interessant. Kopfhörerverstärker aus dieser Zeit sieht man selten und Informationen zu dem Modell findet Google auch nicht. Abgesehen von einem Thread in einem anderen Forum, wo jemand auch nichts darüber weiß.
DieterK1
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jul 2016, 06:28
Ich tippe,rein von der Optik her, darauf das das Gerät aus den frühen 70er Jahren stammt. Eingänge für Kristall- und Magnet-Tonabnehmer. Anschlüsse für zwei Kopfhörer, Batteriebetrieb, getrennte Lautstärkeregeler für links und rechts.

image


[Beitrag von DieterK1 am 24. Jul 2016, 06:29 bearbeitet]
Feebe
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jul 2016, 08:26
Schau mal hier!
Lag bei meinen Eltern im Keller. Hier kommt aber auch gar nix weg....
IMG_20160724_102324

Besten Gruß, Andreas
Marsilio
Inventar
#14 erstellt: 24. Jul 2016, 09:14
Das Design ist ja echt der Hammer!

Immer schön wenn man so altes Zeugs wieder findet.

LG
Manuel
DieterK1
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jul 2016, 10:43
Wie cool ist das denn. Mit Original Karton... Geil
Feebe
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jul 2016, 11:51
Naja. Nur halb so cool wie du denkst ...
Die KH sind nicht da....

Gruß, Andreas

PS.: Aber der Karton ist bestimmt seltener als die KH
DieterK1
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jul 2016, 13:16
Da dürftest Du recht haben. Zumindst Sammler dürfte das Interessieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NUR ein analoger Gedankenschnipsel .
Bärlina am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  4 Beiträge
Geeigneter Dreher für kleine Hifikette
Soundlaborant am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  13 Beiträge
Kleine Hilfestellung / Kaufberatung: PhonoVorVerstärker
PJonLiner am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  12 Beiträge
Analoger Plattenspieler gesucht
yansop am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  77 Beiträge
TA-Alternative für Akai AP-100
seismo36 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 180 plus kleine Reparatur
mabuse205 am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  6 Beiträge
Vinyl Renaissance ? - Kleine Anekdote zum Schmunzeln
Bleiente am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  6 Beiträge
Kosmos LunaR ein analoger Traum
Träumerli am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  2 Beiträge
Dual 1228, kleine Kugel übrig nach Lift-Reparatur
AMD_Mann am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  9 Beiträge
Hilfe mit einem Thorens TD145 MK ii -- kleine Sachen!
odorono am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.432