Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teil heraus gefallen

+A -A
Autor
Beitrag
timebender
Neuling
#1 erstellt: 02. Aug 2016, 09:29
Hallo Vinylfreunde,

ich habe nach längerem Stillstand meinen Technics SL-BD3 mal wieder aktivieren wollen. Doch beim Drücken der Start-Taste bewegte sich nix mehr.
Gerät geöffnet, den Zapfen für den Drehteller komplett herausgenommen und festgestellt, dass dieser total fest sitzt.
Mit einem Gleitmittelspray habe ich diesen wieder wunderbar in Gang bekommen. Ich hoffe, dass es so bleibt.
ABER: Beim Zusammenbauen fällt ein Teil heraus und der Arm bewegt sich beim Start nicht in Position. Handisch geht es und er läuft am Ende auch wieder zurück in die Ausgangsposition.
Ich finde jedoch ums Verrecken nicht, wo das Teilchen hingehört.
Wie es aussieht zeigen die 3 Fotos.

Wer kann mir bitte helfen? herausgefallenes Teil beim Zusammenbauenherausgefallenes Teil beim Zusammenbauenherausgefallenes Teil beim Zusammenbauen
mr_jen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Aug 2016, 09:47
Auf jeden Fall ins Gerät
Um zu sagen wo es hingehört mach mal bilder von der sektion wo es ungefähr voher wahr.
timebender
Neuling
#3 erstellt: 02. Aug 2016, 09:55
...wenn ich das wüßte, hätte ich kein Problem.
javascript:insert(' ',''
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2016, 09:59
Herzlich willkommen im Forum Immer wieder schön einen Neu/Wieder-Vinylianer zu begrüßen

Hier einmal anklicken und den Beitrag durchlesen, vllt. kommt dann die Lösung.
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2016, 10:00
Hallo,

melde dich bei vinylengine an und lad dir dort die Service Unterlagen runter. In der Explosionszeichnung könntest du dein Teil finden.
Ich hab mal schnell drübergeschaut. Es könnte das Teil 79 "Motive Plate" sein.

http://www.vinylengine.com/library/technics/sl-bd3.shtml

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 02. Aug 2016, 10:10 bearbeitet]
mr_jen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Aug 2016, 10:00
Dann mach halt eins oder mehrere vom Geräte Inneren das man mal was sieht ausm Kopf kann man das schlecht sagen da ich das Gerät nicht im detail kenne.

Anmelden will ich mich da nicht lads halt runter und schick mir das per mail.
E-Mail gibts als PM.


[Beitrag von mr_jen am 02. Aug 2016, 10:03 bearbeitet]
mr_jen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Aug 2016, 10:19
Ich hab ihn mir besorgt es ist auf seite 13 auf der Record Size Decetion Platte
Teil NR 10 rechts neben der Cueing Cam.
Wie das heraus fallen konnte ist mir schleierhaft da fehlt Garantiert noch mehr
schaul nach ob in dem Gerät noch mehr teile rumfliegen.

Wenns das nicht dann schau Dir auf Seite 13 Figur 3 an Drive Plate das Ding heisst Moveable Piece.


[Beitrag von mr_jen am 02. Aug 2016, 10:25 bearbeitet]
timebender
Neuling
#8 erstellt: 02. Aug 2016, 11:31
Hallo Doc,

Ich habe mir das alles schon angeschaut. Es ist genau mein Gerät und wenn ich ein Foto einstellen würde, wäre es das Gleiche.
Es ist sonst nichts lose oder noch etwas mehr heraus gefallen.
Ich verstehe die Welt nicht mehr :-D Wenn beim bloßen Drehen etwas locker herunter fällt, kann es doch nicht an so unmöglichen Stellen sein, wo man es nicht findet, ohne nicht gleich alles zu zerlegen und womöglich schrotten. :-/

Gruß Andreas
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2016, 11:55
Da gebe ich dir recht, aber manchmal fällt ein Federchen......Haltestift......herunter und verkantet sich im Dreher=> Pferd-Apotheke

Diese Automatiken sind recht komplex/filigran, da braucht es die Explosionszeichnung um festzustellen wo das Teil hingehört und was noch alles im Umfeld verbaut wurde.
timebender
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2016, 11:56
Ja Doc, stimmt. Ich hatte auch gleich den Verdacht, dass noch etwas anderes mit heraus gefallen ist. Ich habe lange gesucht und geschüttelt - nix!
Es ist wirklich eine sehr komplexe und sehr komplizierte Angelegenheit. Da kann man nur den Hut ziehen vor den Konstrukteuren. Wie und was da alles so wunderbar zusammenspielt flößt einem ordentlich Respekt ein.

Aber ich habe mich nun entschlossen, die Finger davon zu lassen. Ich lege den Arm dann halt mit der Hand auf, zurück findet er selbst. Solange das Gerät mich noch mit so guter Klangqualität erfreut.

Tja, eine Explosionszeichnung würde mich schon trotzdem noch interessieren. Doch möchte ich mich lieber nicht extra anmelden müssen auf eine website, die in Panama lokalisiert ist.

Achja, übrigens habe ich auf einem Foto hier im Forum einen winzigen Unterschied zu meiner Ansicht entdeckt. Das könnte ein kleines Eckchen meines Teiles sein. Aber ich finde nichts, wo es hinpasst. Der entsprechende Aufnahmedorn muß doch irgendwie abhanden gekommen sein.

Gruß Andreas
Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2016, 13:39
Manchmal ist es sinnvoller ein Gerät "teildefekt", aber funktionsfähig zu belassen, als Stunden der Mühe und Arbeit zu investieren und doch nicht wirklich weiter zu kommen.

Ich würde den Dreher auch so belassen und warten, bis ein Mitforumianer einen wirklich treffenden Tipp/Reparaturvorschlag liefern kann.
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2016, 13:49
SM-Gratis (ohne Anmeldung)

Das Teil könnte NR.: 84-2, auf der Seite 15 sein.


[Beitrag von Rabia_sorda am 03. Aug 2016, 13:56 bearbeitet]
timebender
Neuling
#13 erstellt: 04. Aug 2016, 12:42
... meinen herzlichen Dank für den Link. javascript:insert(' ','')

ist ja super!
Das ist wohl das Teil und genau da an dieser Stelle habe ich es vermutet. Doch passte es nirgendwo hin. Nun ist klar, dass der Zapfen verschwunden ist.
Wie, wo und warum ist mir noch völlig unklar. Ich habe bis jetzt noch nichts finden können.

Wo ich doch immer so vorsichtig bin...javascript:insert(' ','')

Also nochmals vielen Dank und schönen Gruß

Andreas

javascript:insert(' ','')
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2016, 13:23
Wenn der Zapfen abgebrochen ist, könnte man an dieser Stelle vorsichtig ein Loch bohren, als Ersatz eine Gewindeschraube M2, M3..?) einziehen und das Gelenkstück oben mit einer Mutter und etwas Schraubensicherungskleber (Loktite oder einfach Nagellack) fixieren.
(Nur so ne Idee )
ParrotHH
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2016, 15:18
Herrlich hier!

Ich kenne das nur zu gut. Man kann einfach nicht davon lassen, und will das Gerät wieder in den perfekten Zustand bekommen. Und man versucht es dann eben irgendwann. Wissend, dass einzig möglichen Endzustände der Aktion ein Teil- oder Komplettausfall des Gerätes sind...

Viel Glück

Parrot
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2016, 15:44
Bei dem Einen so, bei dem Anderen so
timebender
Neuling
#17 erstellt: 08. Aug 2016, 17:34
Hallo,

Ich danke Euch allen für Euer Interesse an meinem Problem und die Hilfe, die ich erhielt.
Wenn ich wieder Lust und Energie habe, werde ich das Gerät noch einmal öffnen und noch einen Versuch untnehmen.

Jedenfalls erfreue ich mich an dem wunderbaren und viel zu lange vernachlässigten Vinyl-Klang.

Viele Grüße
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD3 Start funktioniert nicht / Stop allerdings schon
belfarod216 am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  2 Beiträge
Technics SL 3310 Tonarm bewegt sich nicht mehr beim Starten
Onikoroshi am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  3 Beiträge
neues Abnehmersystem für Technics SL BD3 gesucht
Ruediger63 am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  40 Beiträge
Technics SL-BD3 Plattenspieler - lohnt sich Reparatur?
mr-satchmo am 16.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  7 Beiträge
DUAL 626 geht nach loslassen von Start-Taster wieder aus
shotar am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge
Technics SL BD3 Repeat-Funktion
Lippinsky am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  11 Beiträge
Technics SL-BD3 hört sich grausam an
gabelbaum am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  6 Beiträge
Dual 630Q Start-Automatik geht nicht mehr
Blaualge am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  22 Beiträge
Technics SL-7 - Tonarm bewegt sich nicht
crubi_10 am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  8 Beiträge
Automatischer Start
Plattfuss am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 160 )
  • Neuestes MitgliedHothouse
  • Gesamtzahl an Themen1.352.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.862