Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD-2001 / TP-90 Varianten

+A -A
Autor
Beitrag
bielefeldgibtsnicht
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2016, 21:07
Ich habe einen TD-2001 / TP90. Thorens Schriftzug rot, Tonarmlagerhalterung komplett schwarz.

Ich hoffe mit diesen Angaben kann jemand was anfangen
.
Wenn ich Bilder des TD-2001 aufrufe, ist fast immer ein Alu-Motorpulley zu sehen. Meiner hat aber einen grauen Kunststoffpulley. Was besagt das?

Sollte ich versuchen auf Alu-Pulley umzurüsten? Geht das überhaupt, ohne den Motor, z.B. die Achse durch Verbiegen, zu beschädigen. Hätte das eventuell klangliche und/oder antriebstechnische Vorteile?

Muss ich beim Riemenwechsel was besonderes beachten, d.h. ist es ein anderer Riemen als z.B. TD-160/166/147 usw.? Bei diesen Modellen ist der Durchmesser des Pulleys kleiner.

Gerd
akem
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2016, 08:01
Zum Pulley: ich hatte im Laufe der Zeit zwei TD2001, die offenbar unterschiedlichen Generationen angehörten (das Anschlußterminal war unterschiedlich). Bei beiden war ein Plastikpulley montiert und meines Wissens nach gab es ab Werk auch nur Plastikpulleys. Alupulleys müßten also samt und sonders nachgerüstet worden sein. Es gibt spezielle Pulley-Abzieher, die die Motorachse beim Abziehen kontern und damit entlasten. Nur beim Aufsetzen des neuen Pulleys bin ich mir da nicht so sicher, bei Alu dürfte das vermutlich keine "Presspassung" mehr sein sondern das dürfte dann entweder geklebt sein oder per Madenschraube fixiert sein (die dann aber eine Unwucht erzeugen dürfte). Vor dem Abziehen sollte man das Ganze vielleicht per Heißluftpistole oder Föhn erwärmen, damit sich ein evtl. vorhandener Klebstoff etwas löst.
Ob das ganze dann besser klingt wage ich allerdings zu bezweifeln. Warum sollte es auch?? Entweder die Drehzahl stimmt oder nicht... Und ob ein Alupulley weniger resoniert als Plastik und ob sich das dann irgendeinen Weg an Dein Ohr bahnen könnte

Zum Riemen kann ich Dir nichts sagen... Da würde ich mal Joel fragen oder Thakker. Oder (wenn der Riemen schon vorhanden ist) einfach mal ausprobieren...

Gruß
Andreas
bielefeldgibtsnicht
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Sep 2016, 19:48
Ist es denn normal, dass sich das Subchassis nach ca. 2-3 Sek. nach dem Start in horizontaler Ebene kurz 'schüttelt'? Danach beruhigt es sich und alles Ist OK. Könnte das auf einen fälligen Riemenwechsel hindeuten?

Gerd
raindancer
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2016, 20:43
Ist normal, mach dir erst Sorgen, wenn das nicht mehr auftritt. Riemen wechsel ich erst, wenn gar nix mehr geht oder bei permanentem Abspringen.

aloa raindancer
akem
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2016, 07:10
Jepp, ist ne Art Krankheit von den 2001ern...
Übrigens reagieren die 2001er eher allergisch auf einen zu stramm sitzenden Riemen. Dann kann es nämlich passieren, daß er die Solldrehzahl nicht erreicht. Ist mir mal passiert, sogar mit einem Originalriemen zu einer Zeit, als es Thorens noch gab, also aus laufender Produktion. Nach einer längeren Standzeit sprang der Riemen immer ab und wurde ersetzt. Dann hat er die Solldrehzahl nicht mehr erreicht. Ich hab dann bei Thorens den Schalplan für die Motorsteuerung bekommen und man empfahl mir, mal alle Halbleiter zu tauschen - ohne Erfolg. Dann hab ich ne neue Motorsteuerungsplatine bekommen und eingebaut - ohne Erfolg. Und dann hab ich jemanden von Thorens am Telefon gehabt, der mir verraten hat, daß es auch an einem zu strammen Riemen liegen kann und ich solle den mal dehnen. Und siehe da, er lief wieder... Auch mit der alten Platine, die Neue hat Thorens dann wieder zurückgenommen.

Gruß
Andreas
bielefeldgibtsnicht
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Sep 2016, 14:54
Ich habe an den Support bei Phonosophie geschrieben. Hier die Antworten:

Pulley: ein Pulleytausch beim 2001 ist nicht möglich.
Die Pulleys wurden aufgeschrumpft. Eine Technik die uns nicht zur Verfügung steht.
Der Versuch das Pulley anders zu tauschen führt zu Beschädigung von Pulley und Motor.

Riemen: Die Riemen sind alle gleich.
Es gibt dennoch erhebliche Qualitätsunterschiede.
Der PHONOSOPHIE-Riemen ist ein handgeschliffener Präzisionsriemen. Er garantiert besten Gleichlauf.
Die "billigen" Riemen haben zuweilen keine gleichbleibende Wandstärke. Das verursacht Gleichlaufschwankungen.

Gruß und danke für die Antworten.
Gerd
akem
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2016, 15:52
Das mit dem Pulley glaub ich so nicht. Wenn man es richtig anstellt kriegt man das garantiert zerstörungsfrei (also für den Motor) runter. Notfalls muß man das Plastikpulley halt mechanisch zerstören (Dremel o.ä.). Ein neues Pulley kann man dann ja kleben oder per Madenschraube befestigen. Dualfred verkauft sogar originale Thorens-Pulleys - das würde ja dann keinen Sinn machen, wenn man das gar nicht tauschen kann...
Das mit dem Riemen glaub ich ihm allerdings. Joel hat sowas in der Richtung auch schon ab und zu geschrieben. Da kann es durchaus meßbare Gleichlauf-Unterschiede geben. Ob man's hört ist dann ne andere Frage. Und nicht alle Nachbau-Riemen sind schlecht.

Gruß
Andreas
aberlouer
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2016, 06:26
Die TD2001 der ersten Serie hatten Alupulley. Zumindest hatte das meiner. Bei der 2.Serie wurde das Alupulley durch ein Kunststoffpulley ersetzt.
bielefeldgibtsnicht
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Sep 2016, 19:42
Der Riemen ist OK, Plattenspieler läuft ohne Probleme auch mit aufgesetzter Carbon-Bürste, das ist die von HUNT mit mittigem Samtkissen, die schon eine gewisse Bremswirkung ausübt. Riemen ist noch nie abgesprungen. Antriebsprobleme habe ich offensichtlich nicht.

AKEM: Womit hörst du heute? Immer noch Subchassis-Laufwerk oder Masse Laufwerk a' la Brinkmann oder Profi: EMT?

Welches wirklich hochwertige MM-System empfiehlt sich für den TP-90?
Großes GRADO? Nicht billig aber hoch gelobt. Ich will nicht in eine superteure MC-Pre Vorstufe investieren
und bin nicht versiert genug z.B einen Hiraga PrePre selbst zu bauen. Gibt hierzu diverse DIY Projekte.

Gerd
raindancer
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2016, 20:15

bielefeldgibtsnicht (Beitrag #9) schrieb:
Welches wirklich hochwertige MM-System empfiehlt sich für den TP-90?

Keins.
Schau halt nach high output MCs, da gabs früher von Benz Mikro Varianten von fast allen Systemen (könnte aber ausgelaufen sein...), weiterhin gibts solche bei Dynavector (DV 20H).

aloa raindancer
akem
Inventar
#11 erstellt: 10. Sep 2016, 06:56

raindancer (Beitrag #10) schrieb:
Schau halt nach high output MCs

Ja, würde ich auch sagen (obwohl brauchbare MC-taugliche Phonostufen jetzt auch nicht die Welt kosten). Der TP90 mit Serienheadshell ist mit 17g zu schwer für die allermeisten MMs. Nur mit RDC-Headshell, das es noch bei Clearlight-Audio gibt, kommt er in einen für MMs verdaulichen Bereich (ich glaube, dann sind's 13 oder 14g).
Je nach Geldbeutel:
- Denon DL110
- Dynavector DV20H
Dazwischen fällt mir jetzt spontan nichts ein. Das Ortofon X5-MC gibt's ja leider nicht mehr und die Restexemplare werden zu recht optimistischen Preisen verkauft. Dazu ist es nicht sonderlich schick. Aber klanglich hat es mir sehr gut gefallen (im Gegensatz zu den beiden turbos).

Gruß
Andreas
akem
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2016, 07:17

bielefeldgibtsnicht (Beitrag #9) schrieb:
AKEM: Womit hörst du heute? Immer noch Subchassis-Laufwerk oder Masse Laufwerk a' la Brinkmann oder Profi: EMT?

Querbeet... Ich habe derzeit 15 Dreher:
- 2x Dual 1019
- Dual 1228
- Dual 1229
- Thorens TD280 exclusiv
- Thorens TD 321 mit Jelco 750
- Thorens TD2001
- Kenwood KD990
- Technics SL-M1
- Technics 1210mk2
- Universum F2095 oder so
- Luxman PD-284
- 3 Eigenbauten, Masselaufwerke mit je 3 Tonarmen, zwei davon mit Rega-Antriebskomponenten, einer mit einem Dual Direktantrieb
Ein weiterer Dreher steht ja derzeit zum Verkauf (ist aber schon reserviert). Der Luxman ist der nächste, der verkauft wird. Da muß ich aber noch die Haube etwas polieren. Beim Universum bin ich mir noch nicht sicher, ob ich ihn verkaufe, da ein netter Forenkollege ihm einen hübschen Rahmen gebaut hat, der eine Delle im Furnier kaschiert. Jetzt sieht er richtig nett aus...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 2001 - Endabschaltung reparieren
Schoschi am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  54 Beiträge
Thorens 2001
agent am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  4 Beiträge
Thorens TP 90 Tonarm
Silvan5000 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  23 Beiträge
thorens tp 90 mit defekt
hifi-freak2001 am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  21 Beiträge
Passt eine dieser Headshells auf einen Thorens TP 90?
Crix1990 am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  14 Beiträge
Probleme mit Keilriemen am Thorens TD 2001
olilcm am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  3 Beiträge
TP 90 Tonarm an Thorens TD 320 Mk. II einstellen
blackO)))witch am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  6 Beiträge
THORENS TD 2001
am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  18 Beiträge
Thorens TD 2001 Abschaltautomatik
cohibamann am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  3 Beiträge
Transportsicherung Thorens TD 2001 ?
rkb am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedNume67
  • Gesamtzahl an Themen1.345.985
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.027