Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AT33 PTG II oder AT-OC9 oder doch was anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2016, 15:57
Hallo Zusammen,

Ich möchte mir einen neuen Tonabnehmer gönnen. Ich höre zur Zeit mit einem AT-OC5 an einem Kenwood KD-750. Ich mag die Audio Technica Abnehmer eigentlich sehr gerne und schwanke nun zwischen einem AT33 PTG II und einem AT-OC9. Wer hat die Beiden schon Mal im Vergleich am Besten vielleicht sogar noch an besagtem Kenwood gehört?

Oder hat vielleicht jemand einen besseren Tip für die Bestückung eines KD-750?

Viele Grüße
Christian
akem
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2016, 16:20
Welchen Eingangswiderstand hat denn die Phonostufe? Weil das PTG will gerne mehr als die üblichen 100 Ohm sehen (zumindest das mk1, vermutlich aber auch das mk2) während das OC9mk2 auch an 100 Ohm gut läuft. Witzigerweise obwohl das PTG eigentlich die geringere Quellimpedanz hat...
Klanglich gibt es zu sagen, daß das OC9mk2 relativ "gemütlich" klingt wärend das PTG mehr Spielfreude hat. Das OC9mk3 kenne ich nicht, jedoch scheint da die Nadel deutlich weicher aufgehängt zu sein - ich weiß nicht, ob das dann noch sonderlich gut zum Tonarm paßt...

Gruß
Andreas
ad-mh
Stammgast
#3 erstellt: 08. Okt 2016, 18:36
Interessehalber...
welche effektive Masse hat der Arm?

VG

Andreas


[Beitrag von ad-mh am 08. Okt 2016, 18:36 bearbeitet]
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Okt 2016, 06:53

ad-mh (Beitrag #3) schrieb:
Interessehalber...
welche effektive Masse hat der Arm?

VG

Andreas


Laut Service Manual hat der Arm eine effektive Masse von 22g inkl. 6g cartridge. Ich nehme mal an, dass sich dieser Wert auf die Verwendung der original Headshell bezieht. Diese ist aber vorhanden.

Viele Grüße
Christian


[Beitrag von #Darkstar# am 09. Okt 2016, 08:23 bearbeitet]
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2016, 07:01

akem (Beitrag #2) schrieb:
Welchen Eingangswiderstand hat denn die Phonostufe? Weil das PTG will gerne mehr als die üblichen 100 Ohm sehen (zumindest das mk1, vermutlich aber auch das mk2) während das OC9mk2 auch an 100 Ohm gut läuft.

Gruß
Andreas


Ich betreibe den KD-750 direkt am MC Eingang eines Technics SU-9011Vorverstärkers. Dieser ist laut Manual wie folgt angegeben:

Eingangsempfindlichkeit und Impedanz 70µV/10 Ohm

Mehr Infos habe ich leider nicht.

Viele Grüße
Christian
akem
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2016, 07:06
10 Ohm? Ernsthaft? Das wäre extrem wenig...
Damit ließe sich eigentlich überhaupt nix anfangen...

Gruß
Andreas
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 09. Okt 2016, 07:32
Hallo!

Die Angaben sind fehlerhaft,der SU-9011 hat am MC-Eingang (gemessen) 50 Ohm bei einer Eingangsempfindlichkeit von 70µV. wie auch hier bestätigt wird:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SU-9011

Übliche MC´s die 100 Ohm Abschluss verlangen lassen sich damit problemlos betreiben da die dadurch resultierende Lautstärkeverminderung durch den empfindlichen Eingang mehr als aufgehoben werden.

Tonale Verschiebungen im hörbaren Bereich sind hier nicht zu befürchten da durch die rein ohmsche Abschlussimpedanz die linearen Verhältnisse gewahrt bleiben.

MFG Günther
Albus
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2016, 10:13
Tag,

der 50 Ohm Messwert ist ein Datum. - Das Schaltbild mit Teileliste zeigt und nennt R101, 102 mit 100 Ohm (ERD25TJ101, ERD = Carbon resistor).
Quelle: http://www.hifiengine.com/manual_library/technics/su-9011.shtml

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 09. Okt 2016, 10:14 bearbeitet]
MAG63
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2016, 14:31
Hallo Christian,

für meinen KD-750 habe ich lange nach einem passenen TA-System gesucht, unter anderem hatte ich auch ein AT33 PTG II da, was mir im Zusammenspiel mit dem Tonarm aber nicht gefallen hat, der Tonarm des 750er ist mMn. für das System zu schwer.

Nach ausgiebigem Probehören ist es bei mir ein Ortofon HMC 30 geworden, klanglich feiner und analytischer als die AT MC Systeme, allerdings auch etwas teurer. Von den Anschlusswerten passt das HMC 30 auch zu deinem Technics.

Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du ein paar Systeme in Verbindung mit deinem Laufwerk probehören, manche HiFi Händler bieten diesen Service an.
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Okt 2016, 16:47
Danke Albus,
jetzt weiß ich endlich, wieviel Ohm der Eingang tatsächlich hat.

Danke Martin,
damit nehme ich das genannte Ortofon mit in die engere Wahl.

Viele Grüße
Christian


[Beitrag von #Darkstar# am 09. Okt 2016, 16:48 bearbeitet]
akem
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2016, 17:46
Dann würde ich noch das Ortofon Quintet Black ins Rennen werfen. Vielleicht kriegst Du noch irgendwo eines mit Bor-Nadelträger.

Gruß
Andreas
MAG63
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2016, 19:19
Schade das nun nach AT auch Ortofon von Boron auf Sapphir umstellt.

Wenn schon Systeme in diesem Preisbereich vorgeschlagen werden, bringe ich mal das Ortofon MC 30 Super II Classicins Spiel und das neu aufgelegte MC 30 Super, liegen im gleichen Preissegment und das MC 30 Super II Classic ist ein echter Hammer, das neu aufgelegte MC 30 Super habe ich leider noch nicht gehört.
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Okt 2016, 19:35
Jetzt liegen wr preislich aber schon deutlich über den beiden Audio Technics. Gibt es denn vielleicht noch Alternativen bis max. 600,- Euro?

Viele Grüße
Christian
raindancer
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2016, 20:59
Keine, die Sinn macht. Mit einem MC30 bist du eine Klasse höher als mit den geplanten ATs.

aloa raindancer
MAG63
Stammgast
#15 erstellt: 11. Okt 2016, 21:14
Hallo Christian,

das MC 30 ist schon die Kröhnung und viele teurere Systeme müssen sich da schon richtig lang machen. Das HMC 30 ist aber auch eine feine Sache, klanglich über den MC's von AT und mit einem Preis von ca. 650,-€ nur leicht über deinem Budget.

Beide Ortofon passen absolut perfekt zum Arm des 750er.


[Beitrag von MAG63 am 11. Okt 2016, 21:15 bearbeitet]
#Darkstar#
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Okt 2016, 15:21
OK, verstanden. Dann muss ich wohl noch ein wenig länger sparen.

Vielen Dank für Eure Beiträge und viele Grüße
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer: AT33, Rondo Red, oder?
karellen am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  23 Beiträge
Denon DL-304 oder Audio - Technika AT-OC9 ML II
Weo am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  8 Beiträge
AT-OC9 Tonabnehmer pflegen
cleodor am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  16 Beiträge
Thorens TD 318 MKII oder doch was Anderes?
Jan1357 am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  22 Beiträge
Rega P3 behalten oder doch was ganz anderes
LosNatas am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  8 Beiträge
AT 120 E - Unterschiede I zu II. und überhaupt!
zastafari am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  5 Beiträge
Denon DL-110 oder AT 120E?
Deftone82 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  11 Beiträge
Rega RP1 Performance oder Technics 1210 oder doch was ganz anderes?
-Ren_Höek- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  5 Beiträge
Audio Technica AT 33 PTG
rkb am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  16 Beiträge
ersatznadel oder anderes system?
electricxxxx am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Lemon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.217