Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer PL940 S70

+A -A
Autor
Beitrag
Stefan-Lala
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2016, 21:09
Kennt jemand zufällig dieses Modell von Pioneer?
Es ist ein Direct Drive mit Quartz
Mehr konnte ich im Netz leider nicht finden!
Weiß jemand wie die Qualität dieses Plattenspielers ist?
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2016, 21:34


[Beitrag von Tywin am 10. Okt 2016, 21:41 bearbeitet]
frank60
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2016, 21:40
940 - 220V Modell
S70 - 120V Modell
Ansonsten sind beide meines Wissens baugleich und stammen wohl aus dem 2. Viertel der 80er.
Stefan-Lala
Neuling
#4 erstellt: 10. Okt 2016, 22:06
Ja genau diesen Dreher meine ich!
Ist dieser gut bzw. was ist technisch auf Augenhöhe?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2016, 06:34
Hallo,

wie mit den allermeisten anderen Plattenspielern kann man damit - so weit alles richtig auf- und eingestellt ist - Platten hören. Über die Klangqualität entscheidet die mehr oder weniger gute Nadel.

Meine persönlichen Ausschlusskriterien sind der T4P-Abtaster, was die einsetzbaren Tonabnehmersysteme und Nadeln massiv einschränkt und dass keine SME-kompatible Headshell verwendet werden kann.

VG Tywin
sandmann319
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2016, 07:58
Vollplastik-Bomber
gibt es auf dem Flohmarkt für 20-30,-€

Habe am We. 3 Stück davon gesehen, zusätzlich noch einen unter Grundig,
scheint Baugleich zu sein.
Ein DD-Antrieb ist nicht alles worauf es ankommt.


[Beitrag von sandmann319 am 11. Okt 2016, 08:00 bearbeitet]
Stefan-Lala
Neuling
#7 erstellt: 11. Okt 2016, 08:13
Naja, wo liegt zum Beispiel der Unterschied zu einem Technics SL 1900, wenn man vom System mal absieht?
Der Technics SL1900 hat auch ein Vollplastik Gehäuse, dafür aber keine Quarzsteuerung!
Und den würde man ja bestimmt nicht als Flohmarkt-Ramsch bezeichnen!


[Beitrag von Stefan-Lala am 11. Okt 2016, 08:14 bearbeitet]
ad-mh
Stammgast
#8 erstellt: 11. Okt 2016, 20:22
Mein Nachbar hat einen SL-1900. Ein Mitbewohner im Haus hatte den Spieler vor 10 Jahren zum Sperrmüll stellen wollen und Nachbar hat ihn gerettet.

Der Spieler ist von der Optik recht "barock". Ich finde das Ding potthässlich. Die Hebel wirken billig und die rechte Seite ist ein "zerklüftetes Mittelgebirge". Vom Produktdesign ist der Spieler, falls man damals überhaupt daran gedacht hat, ein Fehlgriff.

Klanglich ist er allerdings sehr brauchbar. Kein Unterschied zum SL-D 303, SL-Q3 oder SL-1210. Das System macht die Musik. Der Spieler soll die Platte drehen und sich ansonsten unauffällig verhalten.
Da das macht der SL 1900 vorzüglich präzise.
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2016, 21:49
Hier wird es ja wohl auch keiner wagen etwas negatives über Technics zu schreiben,
sonnst könnte ja das Götzenbild angekratzt werden.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2016, 06:35
Hallo,

ich wüsste auch nicht was ich gegen meine SL-M1/Q3/2000 schreiben sollte. Die Geräte tun das was sie sollen einwandfrei. Reparaturen waren bislang nicht erforderlich.

Das wird aber sicher für die allermeisten Dreher gelten, auch wenn kein Technics Label auf dem Gerät zu finden ist. Zumindest ist/war das bei meinen älteren Geräten mit Labeln von Saba, Metz und Thorens der Fall.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 12. Okt 2016, 06:52 bearbeitet]
ad-mh
Stammgast
#11 erstellt: 12. Okt 2016, 06:40
Ich habe auch noch Dual (621) und Thorens (166 und 318) Dazu kann ich auch nichts Negatives sagen.
Stefan-Lala
Neuling
#12 erstellt: 12. Okt 2016, 10:11
Also... ich habe den Technics SL1900 aufgeschraubt, um den Tonarmlift zu reinigen und neu zu "schmieren". Das alte Silkonöl war nicht mehr tauglich!
Qualitativ war das nicht die große Nummer, wenn man jetzt vom Plastik Faktor ausgeht!
Er besteht praktisch nur aus Plastik!
Ich möchte ihn jetzt nicht schlecht machen, denn ich fand ihn vom Design her gar nicht schlecht.
Nun ist dieser Technics SL1900 aber ein Dreher, wo viele Leute sagen das dies ein solider toller Plattenspieler ist. Dem stimme ich auch zu!
So sieht der Technics von innen aus:

Technics Sl 1900

Was macht jetzt den Unterschied von meinem Technics 1900 zu dem Pioneer PL 940?
Warum ist der Pioneer ein 20 Euro Flohmarkt Plastik Bomber und der Technics ein solider Dreher?
Was macht ihn besser? Das System? Der polierte geschwungene Tonarm?
Ich habe den Technics mit original National Panasonic 270 CII System gehört. Mit original Nadel und mit neuer Nadel von Thakker. Er liegt, meiner Meinung nach, hinter dem Pioneer PL 940, welcher eine Grado ZC+ verbaut hat.
Und das die T4P Systeme schlechter sind, weil es nicht soviel Nadeln zur Auswahl gibt....ich weiß nicht!
Ich gebe ja zu, das ich im Hifi Bereich ein Neuling bin...aber dies sind die Sachen die mir auffallen, worüber die User in verschiedenen Foren reden.
Vielleicht können mich da erfahrenere User aufklären!

Noch ein anderer Vergleich:
Auf jedenfall aber, würden viele User hier niemals den Technics SL1900 als Plastik Bomber bezeichnen!
Was würde man vorziehen?
Einen Technics SL 1900 oder zB einen Hitachi PS48.
Technics Schallplattenspieler kennt wohl jeder hier....der Hitachi ist nicht so bekannt.
So sieht der Hitachi PS 48 von innen aus.

Hitachi PS 48


Die Preisklasse bei diesen beiden Spielern ist wohl in etwa gleich!
Meiner Meinung nach ist der Hitachi qualitativ deutlich besser.
Warum immer nur Technics?
Und wo hört der Plastik Bomber auf und fängt der gute Dreher an, wenn beide aus Plastik sind! :-)
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 12. Okt 2016, 10:31
Moin,

ich empfehle die Pioneer-Modelle PL-640, PL-750 PL940, PL-950, PL-445, PL-443 und wie sie alle heißen regelmäßig Freunden und Bekannten mit begrenztem Budget. T4P-Tonabnehmer haben die meisten dieser Modelle übrigens nicht, vielmehr ein stabiles Wechselheadshell und werksseitig ein spritzig klingendes Pioneer Highoutput MC-System.

Probleme machen gern die Gerätefüße - reißen ein, ansonsten sind die Kisten extrem robust. Viel mehr Klang für's Geld ist eigentlich kaum zu bekommen, wenn man mit der Plastik-Optik leben kann.

Grüße, Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand dieses Grado?
sigma6 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  6 Beiträge
Riesen Monster Plattenspieler Aiwa Quartz Lock Direct Drive Turntable System 3000, hat jemand Infos
Don_Marantzio am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  8 Beiträge
NEAT P-100, kennt jemand dieses Gerät?
cocteau am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  11 Beiträge
Kennt jemand dieses System?
ElPaso83 am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  10 Beiträge
Kennt jemand dieses System?
Herr_Schmidt73 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  2 Beiträge
Kennt jemand dieses TA-System?
jottklas am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  11 Beiträge
Pioneer CT-737 will nicht mehr
TheViperMan am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  9 Beiträge
Pioneer PL-55X wie ist der einzustufen?
Ruediger63 am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  9 Beiträge
Geschwindigkeitsschwankungen Plattenspieler Pioneer Direkt Drive
span0506 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  4 Beiträge
Direct Drive mit Automatik für Auflagekraft?
cajun am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSchinkenspucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.349