Plattenspieler bluetooth-fähig machen

+A -A
Autor
Beitrag
zerstoerter
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2017, 12:02
Hallo!

Ich bin kompletter Laie und Neuling hier und habe folgende Frage:

Ich habe einen Plattenspieler (und nur den, nix Verstärker, nix anderes) und möchte ihn mit meinen Wireless-Boxen via Bluetooth verbinden.

a) Kann mir jemand da weiterhelfen?
b) ist das überhaupt möglich?
c) wenn ja, wie ;-)
d) was brauche ich dazu? benötige ich generell einen Verstärker dazu überhaupt? welche Kabel?


Der Plattenspieler ist folgender:
https://www.amazon.d...pieler/dp/B0000WR9F2

Die Boxen: http://www.bax-shop....cher-weiss-set-aus-2


Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte..
Danke
LG aus Wien
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2017, 13:25
Ähäm schwierig. Du brauchst einen Phono Vorverstärker und einen Bluetooth-Sender. Und dabei ich sehe noch nicht, womit dann die Lautstärke geregelt werden könnte.
BG Konrad
ParrotHH
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2017, 14:08
Fangen hier beim Thema Bluetooth an...

Ich habe mir vor ein paar Monaten diesen Bluetooth-Adapter hier gekauft:
Taotronic Bluetooth Adapter

Der kann sowohl als Sender als auch als Empfänger eingesetzt werden, unterstützt den aktuellen und sehr guten aptX-Codec, und erreicht in meiner Wohnung eine sehr gute Reichweite. Er hängt bei mir am Line-Out meiner Schlafzimmeranlage, und versorgt bei Bedarf einen Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser PXC-550.

Du brauchst aber mindestens noch einen Phono-Vorverstärker. Mindestens einen Dynavox TC750. Und dann wäre da tatsächlich noch das Thema Lautstärke. Kannst Du die an den Boxen selbst regeln, oder muss das bereits extern "vorgeregelt" werden (würde mich eigentlich wundern). Dann kämen Kandidaten wie der ART DJ Pre II (wobei der ohnehin empfehlenswert wäre), der Lyndahl TC760LC MKII oder der TEC TC754 in Betracht.

Edit: Beim ART DJ PRe II bin ich mir nicht sicher, ob der Regelbereich für die Praxis ausreichend ist. Den das ist eigentlich nur für die Anpassung an den Tonabnehmer, nicht für das nachfolgende Gerät gedacht.

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 13. Jan 2017, 14:13 bearbeitet]
zerstoerter
Neuling
#4 erstellt: 13. Jan 2017, 14:12
Danke Leute!
Das ist ja schon Mal ein Anfang!! ;-)


Ja, die Lautstärke kann ich generell an den Boxen regeln.
Ob das vorgeregelt werden muss, werd ich eh erst sehen...

Das heißt, ich hänge den Bluetooth Adapter an den Plattenspieler und den Phono-Vorverstärker ebenfalls.


Ich schau mir die von Euch empfohlenen Geräte mal im Netz an.

Thanks!
ParrotHH
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2017, 14:13
Du hängst den Phono-Pre an den Plattenspieler, und dann den Bluetooth-Sender an den Phono-Pre.

Parrot
zerstoerter
Neuling
#6 erstellt: 13. Jan 2017, 15:45
Paaasst!
ManiBo
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jan 2017, 23:26
Danke für den Tipp mit Taotronic.

Gruß Mani
DeSäb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jul 2018, 09:41
Hey, ich hätte da mal eine ergänzende Frage. Nachdem mein oller Plattenspieler nun endlich läuft (s. anderer Thread hier), möchte ich ihn gern per Sender von Taotronic mit einem Empfänger von Taotronic mit meiner Hifi-Kompaktanlage über Cinch verbinden. Nun stellt sich mir aber die Frage, wie sich Sender und Empfänger denn überhaupt gegenseitig finden können? Oder bzw ob das überhaupt geht? Finde dazu leider im Netz nix.

Vielen Dank!
Sabrina
Hörbert
Inventar
#9 erstellt: 26. Jul 2018, 10:41
Hallo!

Die kleinen BT-Transmitter suchen und erkennen sich ohne viel Heckmeck gegenseitig, du musst nur einen halt auf Senden ( gewöhnlich TX) und den anderen auf Empfange (gewöhnlich RX) stellen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 27. Jul 2018, 07:27 bearbeitet]
DeSäb
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jul 2018, 10:45
Ah ja cool, genau so hab ich's gedacht. Bleibt nur zu hoffen, dass das auch unter unterschiedlichen Modellen vom selben Hersteller funktioniert (Sender und Empfänger sind bei mir nicht baugleich)! :-)

Danke für die Info!
Hörbert
Inventar
#11 erstellt: 27. Jul 2018, 06:05
Hallo!


.......Bleibt nur zu hoffen, dass das auch unter unterschiedlichen Modellen vom selben Hersteller funktioniert ..........


Das muss sogar funktionieren. BT-Protokolle sind genormt.

So stellt es z.B. kein Problem das ein Echo-Dot mit einem beliebigen AVR zu verbinden oder ein Smartphone mit einem X-beliebigen Tablet.

MFG Günther
DeSäb
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Jul 2018, 06:13
Ja, sie haben sich verbunden. Nun ist allerdings das Problem, dass kein Ton raus kommt... Habe bei meinem Plattenspieler DIN auf Cinch per Adapter verbunden, danach Cinch auf Klinke um in den Transmitter zu kommen. Irgendwas muss an der Cinch -> Klinke Verbindung allerdings falsch sein, da nix in der Anlage ankommt. Ohne den Transmitter, also direkt über DIN -> Cinch -> IN Anlage läuft's. Frage mich, ob es verschiedene Cinch-Stecker gibt?
Hörbert
Inventar
#13 erstellt: 27. Jul 2018, 07:26
Hallo!


........Irgendwas muss an der Cinch -> Klinke Verbindung allerdings falsch sein, da nix in der Anlage ankommt.........


Versuche es doch einmal mit einem anderen Gerät, möglicherweise hat ja dein Adapterkabel Klinke-Cinch einen Schuss weg.


...... Frage mich, ob es verschiedene Cinch-Stecker gibt?..........


Nicht wirklich, die Dinger sind so primitiv das man hier eigentlich nichts falsch verdrahten kann. Aber die kleinen Klinken haben oft einen schlechten oder gar keinen Kontakt respektive einen Kurzschluss da es in ihrem Steckergehäuse recht eng zugeht und es beim Anspritzen/Vergießen der Gehäuse schnell zu einem Kabelbruch kommt.

Überprüfe auch noch einmal die Einstellung der beiden Transmitter, Senden sollte das Teil am PS, (also muss es auf TX stehen) Empfangen soll das Teil an den Lautsprechern (muss also auf RX stehen)

MFG Günther
waitingforgodot
Neuling
#14 erstellt: 01. Feb 2019, 22:01
Hllo,

ich hätte auch eine ergänzende Frage: Ich habe von einer Freundin einen alten Plattenspieler bekommen, inkl. Verstärker. Den würde ich jetzt gerne mit Bluetooth nachrüsten. Der Bluetooth Adapter der oben verlinkt ist passt aber glaube ich nicht an die Ausgänge von meinem Verstärker (siehe Foto)
Links da wo die ! aufgeklebt ist, geht das Kabel vom Plattenspieler rein (hoffe ich habe das richtig verbunden). Da wo die 2 und die 3 stehen, würde ich den Audioausgang vermuten. Kann man da irgendetwas anschliessen, was das Signal via Bluetooth weiterleitet? Das sind so kleine Gewinde mit denen man ein Kabel unten drin festklemmen kann glaube ich..
Wäre echt cool wenn jemand weiterhelfen kann;)Verstärker Rückseite


[Beitrag von waitingforgodot am 01. Feb 2019, 22:02 bearbeitet]
TheTekk
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Feb 2019, 22:13
Tape A REC könnte gehen.
paule7
Stammgast
#16 erstellt: 01. Feb 2019, 22:15
Moin,
die mit 2 und 3 gekennzeichneten Anschlüsse sind für die Lautsprecher vorgesehen. Wenn Du einen Bluetooth-Adapter anschließen willst, dann an Tape A Rec. Zum Anschluss brauchst Du dann noch ein Kabel Chinch zu Klinke, z.B. so etwas.

schönen Abend
paule
waitingforgodot
Neuling
#17 erstellt: 08. Feb 2019, 15:51
Hat funktioniert, vielen Dank für die Hilfe!
Zuerst hat es ziemlich laut gerauscht, aber nachdem ich die Kontakte mit Alkohol und Kontaktspray sauber gemacht hat funktioniert jetzt alles super.
zerstoerter
Neuling
#18 erstellt: 07. Jun 2019, 12:13
ich bins wieder, der ersteller des threads ;-)

das thema ist bei mir jetzt eingeschlafen gewesen doch jetzt geh ich es wieder an ;-)

also noch immer
plattenspieler OMNITRONIC BD1520

boxen: pioneer, bluetooth XW-BTS5

würde der verstärker passen?

onkyo tx 8220

https://www.amazon.d...YE45QW4PM4XB2HJ8KS87


und brauch ich dann noch diesen bluetooth sender von

https://www.amazon.d...chluss/dp/B01AT4DFV2




danke für eure geduld
lg m
hpkreipe
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jun 2019, 09:57
Hi,

was benötigst Du von de4 Funktionalität des Onkyo?

Das gesamte Streaming-Essbesteck oder „nur“ die Phono-Sektion mit Lautstärkeregelung?

Zusätzlich kenne ich nicht den Grund das Signal auf BT zu übersetzen, denn die Lautsprecher kann man ja auch mit Kabeln verbinden. Meine JBLs suchen beim Einschalten sogar, an welschem Eingang ein Signal anliegt.

Wie auch immer, sofern das Augenmerk auf der Phonosektion liegt, wäre ein gebrauchter Vorverstärker mit Phono mit MM/ MC und der Möglichkeit die Phonoeingänge anpassen zu können, universeller in Bezug auf Phono.

Benötigst Du den Streamingteil des Onkyo, dann stellt sich die Frage nach der BT Sektion der LS und dann bietet sich wieder ein Anschluss vom Verstärker mittels eines Kabels an.
diehalli
Neuling
#20 erstellt: 15. Nov 2019, 12:15
Hallo,

ich bin absoluter Phono-Laie und möchte das Unterfangen "Vinyl --> Bluetooth" trotzdem vagen und hoffe hier auf Hilfe um meinen Mann mit diesem Weihnachtsgeschenk zu überraschen.

Das sind die Ein-/Ausgänge am Plattenspieler:

20191115_120138 20191115_120146

Am Plattenspieler hängt dieses Gerät:

20191115_120228

Mit diesen Ein-/Ausgängen:

20191115_120310 20191115_120340

Und dies wäre der empfangende Bluetooth-Lautsprecher:




Ich dachte mir schon das ich nun den vielfach erwähnten Bluetooth Sender benötige, aber reicht das aus?

Danke schon mal für alle helfenden Tipps!
hpsonic
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Nov 2019, 12:49
Hallo,
wenn du den BT-Sender an den REC-Ausgang des Mixers anschliesst reicht das aus. Der Mixer hat lt. Bedienungsanleitung einen Phonovorverstärker und liefert damit ein ausreichendes Signal. Bedenke aber, dass die Reichweite von BT begrenzt ist und Sender und Empfänger zueinander in "Sichtweite" sein müssen. Also Plattenspieler im Wohnzimmer und dann im Garten über BT-Lautsprecher hören, wird nicht klappen.

LG
HP
diehalli
Neuling
#22 erstellt: 18. Nov 2019, 15:59
Hallo und vielen Dank für diese äußerst schnelle Rückmeldung.

Unsere Wohnung ist so klein, da dürfte die Reichweite kein Problem werden

Ich werde berichten ob alles geklappt hat

Viele Grüße
Jefatsch
Neuling
#23 erstellt: 12. Dez 2019, 08:56
Hi Freunde,
Ich stehe im Juni vor einem ähnlichen Problem.
Ich habe bei Kickstarter die Kampagne von Tone Factory unterstützt. Diese bringen mit Pro-j-ect und Ortofon einen Bluetooth Plattenspieler auf den Markt. Dieser soll sich mit allen gängigen BT Lautsprechern und Kopfhörern verbinden. So die Theorie.
Ich habe einen Audioquest Beetle als BT Empfänger und Wandler. Ich würde den Plattenspieler gerne per BT mit meiner Anlage verbinden.
Audioquest sagt, dass es mit dem Beetle nicht möglich ist.

Könnt ihr mir sagen welchen Empfänger ich für meine Anlage benötige?
.
Schönen Gruß
Andi
8erberg
Inventar
#24 erstellt: 12. Dez 2019, 09:10
Hallo,

wenn ich es richtig sehe gibt es den Dreher noch garnicht. Ob man sich son Brett antut ist ja die zweite Frage. Ich vermute das das System eine Ableitung des bekannten Ortofon OM ist mit "eigenem" Befestigungsstandards am Tonarm. Ein Wechsel zu einem anderen Tonabnehmer wäre nicht möglich.
Damit könnte man ja leben.

Ich kapier nicht wie Audioquest auf die Idee kommt es würde nicht funktionieren.

Wenn beide den Bluetooth-Standard einhalten sollte es funzen. Punkt.

Peter
Jefatsch
Neuling
#25 erstellt: 12. Dez 2019, 13:25
Servus Peter,
Danke für deine rasche Antwort.
Ja den Teller gibt's ab Juni. Ich fand ihn interessant zwecks dem Design und weil ich sehr selten meine Platten abspiele. Und er passt perfekt neben die Plattensammlung.

Warum Audioquest das behauptet weiß ich auch nicht. Sie sagen, weil der Beetle einen D/A Wandler integriert hat.

Wenn es soweit ist, dann werde ich es wohl einfach probieren müssen. Wenn es nicht klappen sollte muss ich mich wohl anderweitig umsehen.
diehalli
Neuling
#26 erstellt: 13. Dez 2019, 20:25
Hallo und nochmal vielen Dank an hpsonic! Der Plattenspieler läuft mit dem BT-Sender und der Marshall-Box. Ein tolles Gefühl wenn auf einmal der Sound ertönt
diehalli
Neuling
#27 erstellt: 24. Dez 2019, 07:41
Hallo,

ich habe nochmal eine Rückfrage: Derzeit gibt der Plattenspieler auch weiterhin Töne von sich. D.h. ganz leise zusätzlich zur Bluetooth Box. Kann man das irgendwie unterbinden?


Viele Grüße und schöne Weihnachten,
diehalli
8erberg
Inventar
#28 erstellt: 24. Dez 2019, 09:24
Hallo,

das ist halt mechanische Abtastung...

Früher beim Grammophon ohne Verstärker war das die einzige Möglichkeit was zu hören (daher auch der große Trichter).

Peter
akem
Inventar
#29 erstellt: 24. Dez 2019, 12:56
Die Nadel wird bewegt und fungiert als so eine Art kleine Membran, die die umliegende Luft zum mitschwingen anregt. Je dicker und je länger der Nadelträger desto größer die "Membranfläche".

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler/Verstärker/Boxen
Black-Sakal am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  6 Beiträge
Plattenspieler an PC-Boxen anschließen
Firefly. am 03.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  10 Beiträge
Totaler Laie braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
MinaNi am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  14 Beiträge
welche boxen für neuen plattenspieler?
alexxxela am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  2 Beiträge
Plattenspieler-Neuling braucht (Vor?-)Verstärker und Hilfe
Nyarlathotep am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  9 Beiträge
Was benötige ich überhaupt?
Ruvterman am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Komplettset Plattenspieler, Verstärker, Boxen
boandl am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  13 Beiträge
ERSTKAUFS beratung plattenspieler verstärker Boxen
dioxine am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  5 Beiträge
Neuling braucht Plattenspieler-Infos!
kallinka am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  3 Beiträge
Plattenspieler-Neuling: Hilfe!
Simon8998 am 15.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.12.2018  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedTiagoramos230
  • Gesamtzahl an Themen1.461.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.784.924