Plattenspieler wlan fähig machen

+A -A
Autor
Beitrag
peggmann
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2020, 13:46
Hallo ihr. Eigentlich wollte ich mir nur einen Plattenspieler holen steige aber mittlerweile nicht mehr durch. War bei Mediamarkt der Mann hat uns zu Harman Kardon wlan Boxen geraten da meine jetztige Heimkinoanlage in die Jahre gekommen ist und ich keine andere Anlage besitze. Soweit so gut die Boxen bestellt auch mit Google Home zum einen Paar zusammen hören sich echt gut an. Aber dann habe ich mir einen Sony Plattenspieler mit Bluetooth bestellt der ewig gedauert hat bis er an kam zwei Monate dann war er endlich da und Siehe da die Bluetooth Verbindung klappte nicht bzw. kaum. Jetzt Sony angerufen total unfähiger Support der nur meinte die Boxen brauchen einen bestimmten Bluetoothcode??? Harman Kardon Support angeschrieben die meinten das Verbindung zu Sony immer schwierig ist, hä. Es würde nur über wlan gehen mit einem Adapt plus natürlich von ihrem hause und eine. Fähigen Plattenspieler?? Nochmal zu Mediamarkt der Mann meinte ich soll es lieber dann über wlan probieren da Bluetooth immer Schwankungen hat.

Also frage an euch bitte welcher Plattenspieler kann ich jetzt für die Boxen verwenden und welcher Adapter ? Die Boxen können jetzt nicht mehr zurückgeschickt werden bleibt nur noch verkaufen oder was ratet ihr mir??? Lieber ne Anlage mit Plattenspieler da bin ich aber bestimmt nen Batzen Geld los oder habe eigentlich nicht gedacht das es so schwierig ist.

Danke schon Mal
mopsymops
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mrz 2020, 16:24
Hallo

Ich habe mit den Philips Bluetooth Adaptern mit aptX
AEA 2500/12 und AEA 2700/12
ganz gute Erfahrung gemacht.
Diese hängen an klassischen HK 6500 und HK 6900 Verstärkern.
Zumindest läßt sich darauf alles vom Tablet, Telefon und Rechner streamen.
Vermutlich lässt sich damit auch ein Blauzahn Plattenspieler problemlos koppeln.
Bluetooth Lautsprecher habe ich jedoch nicht, bevorzuge noch immer
schöne saubere analoge Strippen Verbindung. Bluetooth ist jedoch nicht wlan.
Gruß
Mopsy
dan_oldb
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2020, 16:45
Welche Boxen genau? Welcher Plattenspieler genau? Wie weit sind Sender und Empfänger auseinander?

Ciao, Daniel
peggmann
Neuling
#4 erstellt: 14. Mrz 2020, 19:57
Hey Mopsi danke für den Tipp für die Adapter wollte eigentlich nur den Plattenspieler anschließen und keinen Rechner?? Müsste es trotzdem gehen über den Adapter? Und muss ich Extra ein Verstärker dazwischen schalten oder reicht es einen Plattenspieler mit Vorverstärker zu verwenden? Grüße
peggmann
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2020, 20:00
Hallo Daniel. Es sind die Harman Kardon citutation Boxen Duo
dan_oldb
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2020, 20:13
Solche Boxen gibt es nicht, ich nehme an du meinst Citation One Duo? Die sprechen Bluetooth 4.2, die Fragen nach dem Plattenspieler und dem Abstand zwischen Boxen und PL magst du ja nicht beantworten, daher bin ich hier raus.

Ciao, Daniel


[Beitrag von dan_oldb am 14. Mrz 2020, 20:13 bearbeitet]
ForgottenSon
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2020, 21:27
Es wird ein ps lx310bt sein.

Sieht aus wie eine Kreuzung eines B&O oder Braun Plattenspielers mit einem Telefunken Mister Hit.
Immerhin unterstützt er aptx, Respekt. Der PS untertützt auch BT 4.2.
Ich sehe keinen Grund, warum das Pairing mit den Boxen nicht klappen sollte. Im Handbuch ist ja auch genau beschrieben, wie es geht. Einfach ans Handbuch halten, dann klappt das auch. Wie weit stehen PS und Boxen denn auseinander? Funzt es, wenn alles nahe beisammen steht?

Der PS hat übrigens kein eingebautes WLAN. Den "Expertentipp" bzgl. WLAN verstehe ich nicht.
peggmann
Neuling
#8 erstellt: 14. Mrz 2020, 22:12
Hallo Daniel. Schade das du raus bist der Plattenspieler stand direkt neben der Box. Da der Sony Plattenspieler neu war und nicht funktionierte habe ich ihn zurück geschickt. Warum das Signal nicht ankommt weis ich nicht und in Handbuch stand nichts1-2? Mal hat es geklappt das der Plattenspieler es gefunden hat war aber Glückstreffer. Die Boxen verfügen über wlan und können über ein wlan link Adapter gekoppelt werden, hieß es
dialektik
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2020, 22:54
Wieso fragt man um 13:00 für ein Gerät, was man um 22:00 nicht mehr hat und löscht nicht den thread
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2020, 00:09
...und Satzzeichen sind auch überbewertet!

Hier biete ich euch welche an und sie können mit "Copy & Paste" ganz unverbindlich genutzt werden:

, . : ! ?
Platten-Spieler
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mrz 2020, 13:19

dialektik (Beitrag #9) schrieb:
Wieso fragt man um 13:00 für ein Gerät, was man um 22:00 nicht mehr hat und löscht nicht den thread :cut

Hallo ihr Namenlosen!
Nun - vielleicht interessiert dieses Thema nicht nur den TO!
Weiß denn hier niemand, wie man eine analoge Quelle ins WLAN/DLNA (NICHT Bluetooth!!) streamen kann?
Vielleicht irgendwas mit dem Raspi?
Schöne Grüße,
Andreas
ForgottenSon
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2020, 14:43

Platten-Spieler (Beitrag #11) schrieb:

Weiß denn hier niemand, wie man eine analoge Quelle ins WLAN/DLNA (NICHT Bluetooth!!) streamen kann?
Vielleicht irgendwas mit dem Raspi?


Yamaha kann das. Vermutlich fusst das mit MusicCast auf DLNA.
Platten-Spieler
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2020, 15:30
Hi Torsten,
danke für Deinen Tip.
Ich habe aber nicht vor, mir eine (neue) Komponente zu kaufen, da ich im Prinzip alles haben müßte.
Also mehrere Raspis, PCs, Soundkarten,... ...und kein Geld.
Schöne Grüße,
Andreas
mopsymops
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mrz 2020, 21:34
nochmal an den Themenstarter, falls er noch mitließt. Die Philips Dinger sind reine Empfänger, die das Blauzahn Signal an einen Verstärker weiter geben, von einem Smartphone, Tablet etc. und das funktioniert auch bei mp3 und Konsorten ganz gut aber ganz ehrlich: Plattenspieler gehören meiner Meinung nach ganz klassisch via Kabel angeschlossen. Alles andere macht doch nur Theater und schleust weitere Fehlerquellen mit ein. Plattenspieler sind analoge Geräte und dann sollte auch die Kette so sein. Ich bin persönlich kein Freund von streaming.
Guter Amp + z.B. ein Dual oder Thorens sind meiner Meinung nach noch immer die beste Wahl.
Vielleicht gibts Verstärker, die dann weiter an Bluetooth oder wlan Lautsprecher streamen aber da habe ich keine Ahnung und sehe auch keinen Bedarf.

Gruß
Mopsy


[Beitrag von mopsymops am 15. Mrz 2020, 21:37 bearbeitet]
mopsymops
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Mrz 2020, 21:42
neben den reinen Bluetooth Audio Empfängern gibt es aber wohl auch "Bluetooth Audio Sender."
Eben mal gegoogelt. Vielleicht gibt es sowas auch für wlan.

M.
Dan_Seweri
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2020, 22:31
Mit der Bose-Soundtouch-Familie kann man ein Multiroom-Streaming eines Plattenspieler-Signals hinbekommen. Bei mir sieht die Installation wie folgt aus:

FE2A0455-EF5E-4A6E-9F3F-054F83D61A87
Platten-Spieler
Stammgast
#17 erstellt: 15. Mrz 2020, 23:21
Hallo Dan,

ja, so ähnlich stelle ich mir das vor.
Ist das dieses Gerät hier?

Nun - aufs blaue wäre es mit zu teuer, denn in meinem Pflichtenheft steht, daß das ganze über Squeezeboz-Endgeräte wiedergegeben werden soll.
Da gibt es zwar div. Anpassungsplugins für den LMS (Logitech Medien Server), aber so wirklich reibungslos spielen die auch nicht... Und die sind ja eigentlich alle eher für Endgeräte ausgelegt.

Weißt Du vielleicht, ob das mit "Squeezebox" funktionieren würde?

Schöne Grüße,
Andreas
Passat
Moderator
#18 erstellt: 16. Mrz 2020, 01:33

Platten-Spieler (Beitrag #11) schrieb:
Weiß denn hier niemand, wie man eine analoge Quelle ins WLAN/DLNA (NICHT Bluetooth!!) streamen kann?


Geht nur mit herstellerspezifischen Protokollen wie MusicCast, HEOS, UnDOCK, etc.
Einen universellen WLAN Streamingstandard gibt es nicht.
Die H/K werden über WLAN wahrscheinlich nur auf Internetradio und DLNA-Server zugreifen können.

Grüße
Roman
Platten-Spieler
Stammgast
#19 erstellt: 16. Mrz 2020, 09:51
Hallo Roman,

danke für Deine Antwort.

Das müßte aber doch gehen, wenn man eine Internet-Radio (erzeugungs-) Software nutzen würde!?

Gibt es da vielleicht irgendwelche Erfahrungen?

Schöne Grüße,
Andreas
Dan_Seweri
Inventar
#20 erstellt: 16. Mrz 2020, 17:52

Platten-Spieler (Beitrag #17) schrieb:
ja, so ähnlich stelle ich mir das vor.
Ist das dieses Gerät hier?

Weißt Du vielleicht, ob das mit "Squeezebox" funktionieren würde?

Hallo Andreas, das ist genau das Gerät, das ich im Einsatz habe. Zum Zusammenspiel mit Squeezebox kann ich Dir leider nichts sagen. Ich kenne die Squeezbox nicht.
flyingscot
Inventar
#21 erstellt: 16. Mrz 2020, 18:10

Platten-Spieler (Beitrag #19) schrieb:

Das müßte aber doch gehen, wenn man eine Internet-Radio (erzeugungs-) Software nutzen würde!?


Ja, das geht. IceCast/LiquidSoap z.B. Allerdings hat diese Software schon eine deutliche Verzögerung von ca. 2-3 Sekunden. Die übliche Lösung für Squeezeboxen, das WavePlugin für den LMS, hat ca. 1-2 Sekunden. Kein Vergleich mit proprietären Multiroomsystemen, Sonos hier schafft z.B. 75ms...

Für reine Musikwiedergabe ist dieser Lag im Prinzip unerheblich, aber mir hat alles über 1 Sekunde bei Vinyl schon sehr gestört.
Platten-Spieler
Stammgast
#22 erstellt: 16. Mrz 2020, 18:59

flyingscot (Beitrag #21) schrieb:
...eine deutliche Verzögerung von ca. 2-3 Sekunden.. ..das WavePlugin für den LMS, hat ca. 1-2 Sekunden. Kein Vergleich mit proprietären Multiroomsystemen...

Hallo flyingscot,

...das ist aber immer noch besser, als "Schallplatte digitalisieren", "umwandeln", "auf den Server laden", "Server aktualisieren"...

Eigentlich will ich ja nur im Wohnzimmer eine Platte auflegen und die dann auf der Terrasse oder in der Küche hören. Nicht unbedingt gleichzeitig.
Schön wäre es, die Platte dann auch gleich speichern zu können.

Doof ist nur, daß der LMS dann bei der Anlage stehen muß, aber das sollte dann doch nicht das Problem sein.

Ich werde mal das "Waveinput" Plugin ausprobieren.
Erst muß ich dann aber die Terratec-6-Fire (externe)"Soundkarte" zur Zusammenarbeit mit dem Raspi überreden.
Hatte ich vor ein paar Jahren schonmal probiert und nicht hinbekommen und bin dann damit in den PC gegangen...


Hallo Dan,
ich halt mal die Augen offen, ob ich die Kiste nicht irgendwie gebraucht bekommen kann.
Über 100 Euro wollte ich in keinem Falle ausgeben.

Schönen Abend,
Andreas
Passat
Moderator
#23 erstellt: 17. Mrz 2020, 00:14
Oder gleich die richtigen Geräte kaufen.

Beispielsweise den Yamaha MusicCast Vinyl 500 mit MusicCast-Lautsprechern.
Der MusicCast Vinyl 500 ist ein Plattenspieler, der ein MusicCast-Modul eingebaut hat.
Er kann Vinyl auf die MusicCast Lautsprecher streamen, aber das MusicCast-Modul kann auch Internetradio, DLNA, diverse Streamingdienste, Bluetooth empfangen und senden, etc.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler bluetooth-fähig machen
zerstoerter am 13.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.03.2021  –  30 Beiträge
Plattenspieler/Vorstufe neben Wlan?
ingope am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  7 Beiträge
Plattenspieler mit WLAN
SnakeP86 am 30.12.2020  –  Letzte Antwort am 07.01.2021  –  10 Beiträge
Plattenspieler wieder schön machen
rocknroll1975 am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  6 Beiträge
Plattenspieler Bluetoothfähig machen
Frank_Castle79 am 20.09.2019  –  Letzte Antwort am 25.09.2019  –  4 Beiträge
Technics Plattenspieler fit machen
Roman78 am 31.08.2020  –  Letzte Antwort am 29.09.2020  –  13 Beiträge
Telefon stört Plattenspieler
Kopfhörer25 am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  10 Beiträge
Plattenspieler Dual 504 wieder fit machen
lars92 am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  19 Beiträge
Alter Marantz-Plattenspieler TT-340. Was machen?
roman70 am 04.09.2022  –  Letzte Antwort am 06.09.2022  –  14 Beiträge
Plattenspieler reinigen
Enodis am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.738 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedinitialuser
  • Gesamtzahl an Themen1.532.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.155.835

Hersteller in diesem Thread Widget schließen