Bekomm ihn nicht zusammen gebaut

+A -A
Autor
Beitrag
ElvisEnge
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2017, 14:16
Hallo zusammen,

ich habe meinen SL 1310 MK2 zerlegt und das wie üblich defekte Teil des Tonarmlifts gegen ein neues von Shapeways getauscht. Funktioniert auch einwandfrei. Beim zusammenbau fielen irgendwo so eine ganz kleine Feder und ein kleiner länglicher Bolzen herraus. Ich weiß nicht wo die wieder hin kommen. Kann mir da jemand helfen?

Außerdem bleibt ein etwas größerer Sprengring über.... Es ist nicht der kleine welcher die feder hält die den tonarm senkt. Sondern ein etwas größerer.

Kann auch gerne Fotos von den teilen Posten.


Vielen Dank
Christian
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 05. Jul 2017, 14:18
Fotos sind sicher hilfreich.

ElvisEnge
Neuling
#3 erstellt: 05. Jul 2017, 14:31
Das sind die drei Teile

Das wären die Teile
doc_barni
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jul 2017, 15:28
Hallo elvis,

die beiden linken Teile gehören zur Höhenverstellung des Armes. Für die Liftreparatur hättest du sie dort lassen können, wo sie waren: von unten in dieses C-förmige Teil eingesetzt.in dem der Tonarm gelagert ist.Außen ist dort die silberne Verstellschraube.

Sprengring ist schwieriger: es gibt mehrere.....

Am Besten du lädst dir erstmal das SM von VinylEngine kostenfrei und unverbindlich herunter. Dort findest du für den 14xx / 13xx eine Explosionszeichnung, auf der du deine Teile suchen kannst.

Nächstes mal digifotos zur Dokumentation machen.

freundliche Grüsse

Wolfgang
ElvisEnge
Neuling
#5 erstellt: 05. Jul 2017, 23:02
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Hilfe.
Ich find das bei Vinylenging nicht, also die explosionszeichnung vom Tonarm und dem Unterbau davon.

In welcher Reihenfolge gehört das in das Loch von dem C-Teil? Erst der Stift und dann die Feder oder andersrum?
Der Stift mit der Spitze oder der flachen Seite zuerst?
Da sind auch 2 Löcher, eins unter der Seite wo auch die dicke Silberne Schraube ist und eins weiter in der mitte.

Ich hab ja Fotos gemacht, um ihn wieder zusammen zu bauen, aber der Stift und die Feder sind plötzlich raus gefallen ohne das ich wusste woher.
Den Sprengring hab ich auch keine Ahnung mehr, weil ich erst auseinander gebaut habe um zu sehen was defekt ist, danach lag das teil ne Woche auf dem Tisch, bis das Ersatzteil da war. LEider zuerst das falsche für den Stahlring und dann musste ich nochmal warten. Jetzt erinnere ich mich nicht mehr genau wie das war. Hab das auch noch nie gemacht.

Viele Grüße Christian
doc_barni
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jul 2017, 23:37
Hallo Christian,

ja, so ganz einfach ist das nicht, aber es geht und du warst mutig genug. Eine Baumarktkette wirbt mit:

"Respekt wer es selber macht"
Gut, ich stell mal so eine "Explosion" mit rein, dort findest du die beiden Teilchen. Den Sprengring must du suchen und mit deinem Werk vergleichen. Der ist richtig wichtig. Sowas sitzt normalerweise an Achsen o.ä. in passenden Nuten.

d

wenn es noch Probleme gibt, eben hier melden. Hier werden sie geholfen.....

zu deiner Frage:


Der Stift mit der Spitze oder der flachen Seite zuerst?


da muß ich nochmal schauen. Ich habe mich das auch schon manchmal gefragt und vergesse es immer wieder.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 05. Jul 2017, 23:39 bearbeitet]
ElvisEnge
Neuling
#7 erstellt: 06. Jul 2017, 10:42
Alles klar, vielen Dank.

So der große Sprengring hält das Ersatzteil auf der Achse. kommt von unten drunter :-)

Jetzt muss nur noch der Stift und die Feder da rein.
doc_barni
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jul 2017, 16:13
der elvis schrieb:


Jetzt muss nur noch der Stift und die Feder da rein.


hoffentlich wartest du damit nicht, bis ich was gefunden habe.....

es ist imho auch nicht soo ganz wichtig, Spitze oben oder Spitze unten. Ich habe bestimmt schon beides gemacht.

Wenn die Reihenfolge stimmt ist schonmal gut. Auf Verdacht würde ich heute die Spitze nach oben tun ( also zuerst rein)

wenn ich noch eine Notiz finde, melde ich mich nochmal.

Ich habe nochmal nachgesehen, da müssen wieder gewisse Unbefugte Personen am Werke gewesen sein ( das ist nicht das erstemal ) , wieder alles unauffindbar, obwohl ich schonmal vorhatte etwas aufzuräumen.....

Aber, du kannst das vor endgültigem Zusammenbau testen, in welcher Position die Höhenverstellung sich am besten feststellen läßt....



freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 06. Jul 2017, 19:30 bearbeitet]
ElvisEnge
Neuling
#9 erstellt: 06. Jul 2017, 21:14
Hallo,

meinst du der gehört in das Loch wo ich mit dem Finger drauf zeige?
Wenn ich da die Spitze nach oben mache hält die Höhenverstellung nicht meh, ist quasi immer leicht locker.
Andersrum funktioniert es.

Aber mir erschließt sich der Sinn des Bauteils nicht. Es funktioniert ohne genau so gut weil die Feder eigentlich keiner Funktion nach kommt.
Was soll den die Spitze darin machen? Oder ist das das falsche Loch.

Auf dem zweiten Foto sieht man das Loch in dem die Spitze zu sehen wäre. Da schraubt man dann die dicke Schraube zur arretierung der Höhenverstellung rein.

Viele Grüße
ChristianLoch und LochLoch und Loch
doc_barni
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jul 2017, 21:36
Hallo Christian,

das ist das richtige Loch und lt. Plan erst das " Bölzchen", dann die Feder.....

Ist wohl nicht soo kritisch.

freundliche Grüsse

Wolfgang
ElvisEnge
Neuling
#11 erstellt: 06. Jul 2017, 21:55
Alles klar hat geklappt.

Man muss den Bolzen mit der Spitze zuerst rein tun, dann die Feder

WICHTIG: Die Große dicke Schraube zur arretierung der Höhenverstellung muss zu dem Zeitpunkt ganz rein gedreht sein. Dann hat der Bolzen die Funktion das man die Schraube zwecks Höhenverstellung zwar lösen, aber nicht komplett heraus drehen kann.

Quasi eine Sicherungsfunktion.


Vielen vielen Dank für deine Hilfe!

Mal sehn ob der Rest problemlos klappt, sonst melde ich mich wieder

Wünsche dir noch einen schönen Abend.
doc_barni
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jul 2017, 22:06
Hallo Christian,

dem Mutigenhört die Welt, sagte ein Freund gerne....

Nun hast du deinen Dreher ja wohl wieder fit, Glückwunsch.

nun schreibst du zum Glück auch noch:


Man muss den Bolzen mit der Spitze zuerst rein tun, dann die Feder


und weil ich mir das wahrscheinlich wieder nicht merken kann, werde ich jetzt nochmals eine Notiz davon anfertigen und gut wecklegen, quasi für später mal und so für alle Fälle.

Un wenn sich dann mal wieder in unbefugter Weise jemand in meiner Werkstatt ohne auch nur mal kurz euin einziges Wort zu sagen zu schaffen macht, und wie schon öfter vorgekommen, wichtige Unterlage in einen unbeobachteten Moment heimlich beiseite schafft.... irgendwann hört auch bei mir mal der Spass so langsam auf.

freundliche Grüsse

Wolfgang

edit:

und wenn du mal wieder was fragen möchtest:

frag, eine Antwort bekommst du bestimmt, und so im großen und Ganzen sind die Analogies hier meisten auch vorwiegend nett, die meisten jedenfalls.....


[Beitrag von doc_barni am 06. Jul 2017, 22:11 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#13 erstellt: 08. Jul 2017, 12:27

Gut, ich stell mal so eine "Explosion" mit rein,

Respekt vor den Schraubern unter Euch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mist gebaut am Dual 704
13.11.2002  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  13 Beiträge
Mist gebaut bei CS 606
motorpeter am 19.09.2017  –  Letzte Antwort am 20.09.2017  –  8 Beiträge
Wo bekomm ich nen Tonarmgegengewicht her?
Grizzlybaer am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  15 Beiträge
Technics RS-BX 828 - wann gebaut?
andynz am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  3 Beiträge
Was passt zusammen
p-o-f am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  6 Beiträge
SME3009improved & Schön-Schablone passen nicht zusammen?
kempi am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  12 Beiträge
Welcher MC-Tonabnehmer für Thorens 320 MKIII ?
mike_fox am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  21 Beiträge
Vorverstärker und Verstärker zusammen = Blöd?
Herr_Schlotte am 17.10.2019  –  Letzte Antwort am 19.10.2019  –  13 Beiträge
Thorens TD 166 MKII deutlich zu schnell!!!??
joe_he am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  5 Beiträge
Thorens Td 190-2 Fragen
bloodsnake am 11.06.2020  –  Letzte Antwort am 28.06.2020  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedkans1231
  • Gesamtzahl an Themen1.509.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.039

Hersteller in diesem Thread Widget schließen