MC System für Naim ARO

+A -A
Autor
Beitrag
fossil_62
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2017, 07:53
Moin,

da sich bald mein MC System veabschieden wird, habe ich mal 'ne Frage,
welchen System würdet ihr empfehlen für einen ARO.

z.Z. ist ein Benz Micro Glider L verbaut, bin eigentlich zufrieden mit diesen System.

Preislich sollte sich das neue System auch so um 1200€ bewegen.

Bin schon gespannt auf eure Vorschläge,

Gruß Fossil
akem
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2017, 09:09
Wenn Du mit dem Glider in dieser Kombi zufrieden bist dann hol Dir doch wieder eines bzw. laß es über Hifi-Ilona einschicken und aufarbeiten.

Gruß
Andreas
fossil_62
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jul 2017, 10:12
Habe ich mir auch schon überlegt.

Aber es ist auch der Reiz zu was neuen da.

Gruß Fossil
Nobbi56
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jul 2017, 16:04
Hallo Fossil,

ein Freund von mir ist an seinem Aro-Arm begeistert von Dynavector-Systemen. Erst hatte er das 20X, jetzt das XX 2.
Er hört mit einem Phonosophie 3, Naim-Verstärkung und Harbeth-Lautsprecher.

Gruß
Nobbi
Hayvieh
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2017, 16:14
Hay
Schau mal hier rein....

Naim Forum
fossil_62
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jul 2017, 06:59
Hallo Nobi,

Dynavector, ist mir auch schon in Kopf gekommen, habe auch ein Händler bei mir in der Nähe.

Danke für den Vorschlag, was für ein System hatte der Freund vor Dynavector auf dem Aro?

Gruß Fossil
Trisolaris
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jul 2017, 12:30
Hi Fossil,

ich habe das Dynavector 20X2L, habe es an SME 309, Nottingham Ace Spacearm und Ortofon TA 110 betrieben. Überall gleich gut. Das 20x2L ist der perfekte Allrounder, spielt Rock und Klassik genauso gut! Musst du lange suchen, bis man so was findet. Es ist schlichtweg in allen Disziplinen sehr gut.
Ohne an Detail oder Konturenschärfe zu verlieren liefert es einen substanzvollen kraftigen, warmen bzw natürlichen Klang.
Ein Ortofon zB Valencia oder 2M Black, die ich hatte, klingt dagegen heller, spritziger, für mich auf Dauer nerviger.

Das XX2 soll in HiFi-Kriterien wie Detail und Durchsichtgkeit besser sein, das 20X2L dagegen mehr Punch/Spielfreude haben-so liest man

Am besten gefällt mir das 20X2L übrigens im Ortofon TA 110.

Gruß Carlo
Nobbi56
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jul 2017, 15:39

was für ein System hatte der Freund vor Dynavector auf dem Aro?


Das kleinere Dynavector hatte er wohl schon auf dem vorherigen Arm, einen Thorens TP 90.
Er mag die Kombi Dynavector-TAs mit seinem Dynavector PhonoPre.

LG Nobbi
fossil_62
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jul 2017, 12:32
Ich werde mal das XX-2 ausprobieren. Leider gibt es z.Z. Lieferprobleme. Daher werde ich wohl noch 14 Tage warten müssen.

Hoffentlich verträgt sich das System mit der Superline, bei nur 0,28mV, das Glider bringt es da auf 0,4mV.


Na schaun wir mal.

Gruß Fossil
fossil_62
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jul 2017, 13:03
Habe gerade in der BA nach geschaut, die Ausgangsspannung passt schon.
Die Superline-Standart kann 100-500µV, das XX hat 280µV. Die goldene Mitte

Gruß Fossil
Nobbi56
Stammgast
#11 erstellt: 27. Jul 2017, 12:30
Mit der Superline hast du doch einen tollen PhonoPre, dass passt sicherlich.
Wie versorgst du ihn, HiCap, SuperCap oder gar Teddy Pardo?

Meines wird mit einer Hälfte vom Dual-TeddyCap versorgt und verstärkt die Signale eines v.d.H. MC One Spezial an SME V.

LG Nobbi
Nobbi56
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jul 2017, 12:35
Ah, habe gerade gesehen: SuperCap.
Sehr sehr fein.
Habe gerade gestern Abend beim Analog-Stammtisch einen anderen ARO-Besitzer gefragt: Dynavector passt super!

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen TA.

Nobbi
fossil_62
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Aug 2017, 07:13
So es ist vollbracht, seit gestern Abend ist am ARO das Dynavector XX-2 dran.
Es spielt einfach nur super, Bilder folgen noch.

Danke für eure Mithilfe

Gruß Fossil
fossil_62
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Aug 2017, 07:26
Hier mal ein Bild

IMG_1263
vinyl-gekko
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Aug 2017, 08:50
superklasse! Glückwunsch!
Ein Aro wäre auch mein Traum, habe leider nur "poor mans Aro"=Roksan Nima Das XX2 steht auch auf dem Wunschzettel!


[Beitrag von vinyl-gekko am 04. Aug 2017, 08:51 bearbeitet]
Hörbert
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2017, 15:35
Hallo!


......."poor mans Aro"=Roksan Nima............


Damit hast du eindeutig den besseren Teil erwischt.

Der alte "Aro" ist zwar ein prächtiges Teil für einen Sammler hat aber deinem "Nima" allenfalls optisch etwas voraus, -ansonsten bist du in der Tonabnehmerwahl flexibler und es gibt keinerlei Nachteile gegenüber einem "Aro".

Ein guter Bekannter von mir hat seinerzeit genau aus diesem Grund vom "Aro" auf den "Nima" gewechselt und ist hoch zufrieden.

MFG Günther
fossil_62
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Aug 2017, 18:51
Hallo,

Ich habe keinen Grund zum meckern, der ARO und das XX-2 passen zusammen wie Arsch auf Eimer.
Was geht mir der Nima an, ich habe den ARO
Für mich perfekt, und ich denke nicht mal im Traum diesen Arm wegzugeben.

Kennst du diese Kombination? Ich meine mit eigenen Hörbert gehört

Gruß Fossil
Hörbert
Inventar
#18 erstellt: 04. Aug 2017, 19:25
Hallo!

Ich kenne den Aro mit Linn-Troika und der späteren mit der von meinem Bekannten genutzten retippten Variante des Systems als er es nicht mehr neu kaufen konnte.

Ich hatte ihn seinerzeit (in den 90ger) in genau dieser Variante (mit neuem Troika) auch 14 Tage lang hier auf meinem LP-12, er hat mich im direkten Vergleich weder zu meinem Ekos noch zu meinem damaligen Zweittonarm (Linn Ittok LV-II) mit gleichem Abtaster überzeugt.

Da er zudem ein Ein-System-Tonarm war kam ein Kauf für mich nicht in Frage.

Der erwähnte gute Bekannte war im Gegensatz zu mir vom Aro begeistert und hat ihn dann auch gekauft.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 04. Aug 2017, 19:28 bearbeitet]
vinyl-gekko
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Aug 2017, 10:51
Hi Günther,
wenn du dir mal ein Vergnügen gönnen willst und noch was in Analog machst, gönn dir mal den Nima. Das ist ein verblüffender Tonarm.
Er ist absolut nicht ausgewogen und ein Sensibelchen was den Tonabnehmer angeht. Aber er geht einfach begeisternd in Beine, Popo und schnippsende Finger. Musik klingt mitreißend mit dem Prügel
Er tendiert eher ins helle, ist sehr detailliert, breit in der Räumlichkeit und hat enorm viel PRaT.
TA muss man testen:
-Ortofon 2M Bronze: enorm dynamisch, aber Hochton zu dominant
-Technics EPC 205 C IIS: ausgewogen, natürlich, fehlt aber an Lebendigkeit.
-Dynavector 20x2 L: wird in englischsprachigen Foren oft empfohlen, oft in Kombi mit LP 12. Bei mir am NA Spacedeck absoluter Flop, mit Abstand das schlechteste. Verzerrter kaputter Hochton. Ist wohl mit seinen 9-10gr und niedriger Compliance absolut ungeeignet für das leichtgewicht. Der Arm IST leicht, ich schätze 10gr und richtig schön wacklig wie der typische 1-Punkter-
Goldring G 1042: Bingo, jetzt passts, kräftiges substanzvolles Klangbild und voller Speed. Das niedrige Gewicht 6g und die hohe Compliance 20 passen.Beim Thakker für368.-. Das ist echt ne Kombi, wo man sich breit grinsend zurücklehnt und sagt"so musset klingen!" Arm mit dem guten Roksan HDC Kabel für 800.-+368.- fürs Goldring, viel Musik fürs Geld.

Gruß
Florio
Hörbert
Inventar
#20 erstellt: 06. Aug 2017, 12:53
Hallo!

Ja ich kenne den Nima, wie gesagt hat ihn ein guter Bekannter von mir der ihn z.Z. abwechselnd mit einem Goldring Elite II und einem Grado Statement Sonata2 auf einem alten Heybrook TT-2 ( Mk2 mit nachgefertigtem Tonarmbrett) nutzt.

Du wirst lachen, der Nima steht bei mir auf der Liste der Tonarme bei denen ich nicht zögern werde zuzugreifen wenn er mir einmal gebraucht für einen genehmen Preis über den Weg läuft.

Ich bin zwar mit Tonarmen reichlich ausgestattet aber......


MFG Günther
sam.hain
Stammgast
#21 erstellt: 06. Aug 2017, 20:58

vinyl-gekko (Beitrag #19) schrieb:

-Dynavector 20x2 L: wird in englischsprachigen Foren oft empfohlen, oft in Kombi mit LP 12. Bei mir am NA Spacedeck absoluter Flop, mit Abstand das schlechteste. Verzerrter kaputter Hochton. Ist wohl mit seinen 9-10gr und niedriger Compliance absolut ungeeignet für das leichtgewicht. Der Arm IST leicht, ich schätze 10gr und richtig schön wacklig wie der typische 1-Punkter-


Kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Das DV20x2 lief bei mir ganz hervorrragend im SME M2. Der ist auch nur mit knapp 10 gr. angegeben. Vielleicht ist der Nima tatsächlich etwas speziell
vinyl-gekko
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Aug 2017, 23:32
ich hatte auch mal den M2, leider verkauft.
Das sind schon Welten zum Nima. Der M2 wirkt von Material und Bedienung viel solider und stabiler. Der Nima ist wirklich so, wie er ausschaut, kein Murks, aber halt sehr filigran und einfach von der Konstruktion, aber durchdacht und funktional. Sieht nebenbei wirklich gut aus.
Ich hatte das 20x2L auch mal am SME 309 laufen, der hat ja auch nicht so viel Masse, ging auch gut. Also ich denke, das 20x2 mag eher eine stabile kardanische Führung.
Hörbert
Inventar
#23 erstellt: 07. Aug 2017, 18:06
Hallo!

Englische Uni-Pivots sind halt eine Welt für sich, hingegen "frisst" mein alter Stax UA-3 ( das ist praktisch ein UA-7 ohne AS) so ziemlich alles und hat wechselbare Rohre so das die eff. bewegte Masse gut auf den Tonabnehmer angepasst werden kann.

Aber der Nima interessiert mich natürlich trotzden zumal er sich optisch gut auf meinem Drittlaufwerk (Micro-Seiki DQX-500) machen würde.

Na ja, schaun wir mal.

MFG Günther
sam.hain
Stammgast
#24 erstellt: 07. Aug 2017, 18:30

vinyl-gekko (Beitrag #22) schrieb:
ich hatte auch mal den M2, leider verkauft.


Damit ich das nie schreiben muss, bleibt der M2 auch bei mir. Momentan liegt er zwar im Schrank, aber bald bekommt er eine neue Arbeitsumgebung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn LP 12 mit Tonarm Naim Aro
morevinyl am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  5 Beiträge
MC-System für Billigdreher
el`Ol am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  57 Beiträge
Phonoverstärker vs. Naim Phonoplatinen
Chrisk7 am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  2 Beiträge
mm oder mc System ?
front am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  23 Beiträge
MC-System Beratung
germi1982 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  4 Beiträge
MC-System gesucht
Saya_Mau_Makan am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
MC-System für Clearaudio Champion
JoergSch. am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
Mc System für Marantz 6170
#RMA# am 27.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  22 Beiträge
Welcher Vorverstärker für MC-System?
Willi.E am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  29 Beiträge
MC oder MM System???
diarhoe am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRuffynist
  • Gesamtzahl an Themen1.451.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.639

Hersteller in diesem Thread Widget schließen