JVC QL-A2 Steuerelektronik hin

+A -A
Autor
Beitrag
norbert_pdm
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2018, 10:24
Hallo, hallo liebe Helfer,

ich habe / hatte einen JVC QL-A2. Bei dem ist laut Werkstatt die Ansteuerelektronik für den Motor im Eimer.
Ich hab dazu zwei Fragen... :-)
Hat jemand ne Idee, wo man dafür ein Ersatzteil herbekommen könnte?
Und: Lohnt sich die Reparatur für den Plattenspieler überhaupt? Oder ist der Aufwand viel zu hoch und ihr empfehlt mir einen neuen zu kaufen? (Wenn ja, welchen?)

Vielen Dank für Tipps und Hilfe,
Norbert
das_t.
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2018, 11:09
guten morgen norbert.

ich lese mit bedauern, dass dein jvc zickt. ich habe selbst einen. einst als angedachtes tuning-objekt erworben, steht er nun auf dem podest ganz oben und erfreut mich day by day. einfach ein toller dreher, der etwas aus dem rahmen fällt.

wenn man den jvc aufschraubt, stellt man (mit erschrecken) fest, dass sich im innenleben eine menge elektronik verbirgt. ein pc ist nix dagegen. mein gleichalter uher dagegen... da ist drinnen etwas überspitzt gesagt, gerade mal ein gummiband nebst drei dünnen litzen und einem bauteil...
ersatzteil düftest du am ehesten, wenn es wirklich sein muss, bekommen, indem du einen weiteren a2 kaufst. wird aber nicht von heute auf morgen gelingen.
da ich elektronisch völlig unbeleckt bin, stelle ich (mir) so fragen wie: kann man vllt ein oder zwei bauteile identifizieren, die defekt sind und getauscht werden können? könnte eine vgl.bare elektronik aus einem anderen dreher auch funktionieren?

*lohnen* ist ja immer relativ. ist ja eher eine emotionale sache. zwar werden die wenigen angebotenen a2 inzwischen auch mit optimistischen preisvorstellungen angeboten; für einen intakten dreher halte ich aber derzeit 50,00 für die schmerzgrenze. ob sich da eine entsprechende investition für dich lohnt, musst du selbst entscheiden.

wenn du dich mit einem neu-(gebraucht-)kauf anfreunden kannst, würden gewisse infos hilfreich sein, dir bei der beratung zielführend beiseite zu stehen:
budget, vorlieben, was für musik hörst du, wie sieht der rest deiner kette aus, hörgewohnheiten... und wenn du deine plz hier postest, dann werden einige effektiver als irgendeine suchmaschine nach spanennden angeboten für dich auf die suche gehen. ja, soetwas machen die/wir hier ;))


t.


p.s. solltest du den jvc abschreiben (müssen)... ich hätte interesse ihn als teilespender in reservehaltung zu nehmen.
norbert_pdm
Neuling
#3 erstellt: 15. Sep 2018, 11:22
Hallo das_t,

erst mal ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.
Und falls das nicht zu affig klingt, so ist mir der JVC auch einfach von der Optik sehr, sehr lieb.. Er gefäält (mir) einfach... :-)

Meine Hörgewohnheiten sind .. naja.. 'Normal'...
Ich höre ab und an mal Platte... Von Klassik bin hin zu 'Krach' ..
Hab hier noch einen Kennwood KA-4060R und (so mich meine Infos nicht trügen) somit ist da noch alles analog... Das heißt, es gibt kein digitales 'Dazwischengepfusche'.. Von daher bin ich schon auch an einem recht guten Plattenspieler interessiert... Mein Budget geht so um die 100 € plus / minus...

Ach ja.. Meine PLZ: 14471

Nochmals Dank für deine ausführliche Antwort (kenne das aus anderen Foren nicht so ),
Norbert

Falls ich mich für einen Neukauf entscheide, kannst du ihn gerne als Ersatzteillager bekommen...
das_t.
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2018, 12:00
potsdam. n dann sind wir ja quasi nachbarn.

guck mal hier:

https://www.ebay-kle...i/945695026-172-3521

https://www.ebay-kle...r/945300961-172-3397

ich habe allerdings von sony null ahnung. aber man findet hier im forum und im netz egtl. immer eine menge infos. ansonsten, wenn es geht,
sich einfach einige tage zeit lassen. dann findet sich auch ein passendes gerät zu einem guten preis. die aufgerufenen kurse in den anzeigen sollte
man nicht zu ernst nehmen... da ist oft luft drin.
ich gucke weiter nach schicken drehern... wie weit würdest du denn fahren wollen/können? wäre versand für dich eine option? wie sieht es mit dem tonabnehmer-sytem des jvc aus? das original z-1s? hat es dir gefallen? behälst du es, so dass ein ta am neuen dreher kein kriegsentscheidendes argument wäre?


gruss aus neukölln,
t.
das_t.
Inventar
#5 erstellt: 15. Sep 2018, 12:22
weil er/es früher oder später ohnehin kommen würde:

https://www.ebay-kle...z/945525490-172-7939

die dual sind nicht jedermanns sache, erfreuen sich aber eines guten rufes. dieser hier ist wohl ein ganz passabler mittelklasse-dreher, der auch vom preis her (und den phono-pre als zugabe) nicht unattraktiv ist und somit budget-luft gibt bspw. für ein neues system/eine neue nadel etc pp...

die beiden o.a. sonys sind wohl eher bescheiden und deutlich überteuert. der lx-22 ist vllt. 'nen zwanni höchstens *wert*, der andere ist im netz ein eher unbekannter.

t.
8bitRisc
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2018, 12:40
Solange nicht ein spezielles IC defekt ist, sollte man die Steuerelektronik wieder reparieren können.
In der Werkstatt könnte das evtl. teuer werden.
doc_barni
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Sep 2018, 12:51
Hallo,

du schreibst:


Solange nicht ein spezielles IC defekt ist, sollte man die Steuerelektronik wieder reparieren können.


gewiss.

Hinsichtlich der "Werkstätten" hat sich in der vergangenheit auch schonmal die frage ergeben:
wissen sie es wirklich, und würden sie es auch ggfs. können ( wollen)...???

... mal woanders fragen, oder einen wirklich ambitionierten kenner auftun. Ist aber wahrscheinlich nicht so leicht.

freundliche Grüsse

Wolfgang
8bitRisc
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2018, 13:29
Evtl. gibt es noch einen guten alten Radio- und Fernsehtechniker in Reichweite? Einfach mal dort anfragen.
Die haben halt nicht nur Radios und Fernseher repariert sondern auch HIFI-Geräte.
das_t.
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2018, 14:12
in kreuzberg auf der zossener strasse gibt es neben space hall einen kleinen, netten retro-vintage-schrauber-second-hand-laden... statt verkaufstresen steht da 'n tisch mit drehern und lötstation ;))... kann sein, dass die sogar zu space hall gehören. war da mal zufällig drin auf der suche nach teilen... vielleicht... kann dir aber mit kontaktdaten nicht weiterhelfen... ggf. über spacehall versuchen.

scheint mir aber auch die einzige alternative: jemanden finden, der sich auskennt und den fehler finden und das bauteil tauschen kann (bezahlbar)... oder tasuch gegen einen anderern dreher.
evilknievel
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2018, 19:03
Hallo,

bitte mal das Service Manual runterladen und anhand des dortigen Trouble shootings den Fehler einkreisen.
https://www.vinylengine.com/library/jvc/ql-a2.shtml

Gruß Evil
Burkie
Inventar
#11 erstellt: 15. Sep 2018, 22:19

norbert_pdm (Beitrag #1) schrieb:

Hat jemand ne Idee, wo man dafür ein Ersatzteil herbekommen könnte?


Einen eigentlich funktionsfähigen, aber optisch völlig berstigen Gebrauchtdreher des gleichen Modells kaufen? Haube, Tonarm darf ruhig abgebrochen sein....

Aus dem zweiten baust du die Elektronik in den ersten ein.

Das sollte eigentlich funktionieren, ausser, es gab im Laufe der Serie Modifikationen im Inneren, etwa, anderer Motor und deswegen andere elektronische Ansteuerung...

Dazu muss man natürlich Bastler sein und auch die nötige Zeit und Geduld mitbringen...

Gruss
das_t.
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2018, 09:58
ich darf mich mal selbst aus #2 zitieren:


ersatzteil düftest du am ehesten, wenn es wirklich sein muss, bekommen, indem du einen weiteren a2 kaufst. wird aber nicht von heute auf morgen gelingen.


es ist ein eher theoretisches unterfangen mit nur geringer aussicht auf erfolg. erst recht in berlin und potsdam, da selbst dem anschein nach intakte plattenspieler in wahrheit totaler schrott sind und das (mindestens) vierfache kosten, was sie wert sind.

manchmal kann es helfen, ganze threads zu lesen und nicht nur den eröffnungspost, um dann...

entweder findet der to jemanden (hier in der gegend? ich weiss ja nicht.. sind doch eh alles nur halunken), der souveräne fehlersuche betreiben kann, und das am besten für einen eimer kaffee (nee, wird nicht, alles halsabschneider hier in potsamm und berlin und mitte) und dann auch genau so souverän feststellt: ja, ist nur ein cent-bauteil, tauschen wir aus, dreher läuft (und genauso wünsche ich das dem to)...

... oder es heisst: neuen plattenspieler kaufen. nur woher...ah.. ebay..bayern.. das ist weg von dem pack hier...

@norbert:


nur so eine idee: vllt. machst du einen neuen thread, in dem du einen versierten und vertrauensvollen elektroniker hier im forum suchst, natürlich am besten aus der gegend, der bereit ist, mal genauer hinzusehen. vielleicht hilft es... ich bin was elektronik angeht sowas von doof...sonst würde ich ja...


t.


ps...... ich bin etwas zynisch unterwegs gerade....
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 16. Sep 2018, 12:19
Moin,

der QL-A2 hat einen Serienfehler: auf dem Steuerboard gibt es eine Zenerdiode, die dort verklebt ist. Mit zunehmendem Alter verhärtet der elastische Kleber und die Diode bricht. Meist muß diese Diode lediglich ausgelötet und ersetzt werden. Ich hab' das bereits zweimal bei JVCs gemacht, die mit unkontrollierter Geschwindigkeit drehten. Googelst du nach QL-A2 und Diode finden sich mehrere Reparaturtipps im Web.

Grüße, Brent
das_t.
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2018, 12:32
zum glück gibt es diesem forum nicht nur redundantes wiederkäuen, sondern hier und da auch knackig auf den punkt artikulierte echte hilfe.

danke, brent. mich betrifft es zwar nicht direkt (gerade), aber: mein jvc hat ab und nach längerer standzeit das problem, dass er zunächst (nur bei 33u/min) die gheschwindigkeit nicht hält... und sich über den poti auch nicht zwingen lässt. nach einiger zeit dann läuft alles. könnte der von dir angesprochene *serienfehler* hier auch verantwortlich sein?
t.
directdrive
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2018, 16:32
Würde ich jetzt nicht annehmen. Zumindest drehten meine beiden QL-A2s direkt nach dem Anschalten mit zu hoher Geschwindigkeit. Reinsehen schadet aber sicher nichts, ist die Diode D809 gleich hinter den beiden großen Elkos.

Grüße, Brent
das_t.
Inventar
#16 erstellt: 22. Sep 2018, 10:05
*hochhol*


mich interessiert schon, was gerade so sache ist. norbert, liest du noch mit? dann gib doch bitte mal ein kurzes update.


t.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gleichlauf jvc ql-a2
das_t. am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2018  –  10 Beiträge
JVC QL-A7 Drehzahlabweichung
jvc_graz am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  7 Beiträge
Plattenspieler JVC QL-Y5F
hermannxxl61 am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2021  –  599 Beiträge
JVC QL-Y55F
Sholva am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  4 Beiträge
JVC QL-Y3F Tonarmprobleme
vinyl555 am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  13 Beiträge
Haube jvc ql a5
Jzudemt am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  3 Beiträge
JVC QL-5 Liftdämpfung
#Darkstar# am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  9 Beiträge
JVC QL A75
schmufi am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  9 Beiträge
JVC QL 7A Gleichlaufschwankungen
Maidiver am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  2 Beiträge
JVC QL-Y5F Tonarmproblem
Philomeister am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedpatata71
  • Gesamtzahl an Themen1.509.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.789

Hersteller in diesem Thread Widget schließen