Dachbodenfund: Technics SL-B3

+A -A
Autor
Beitrag
leechme06
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2019, 16:16
Hallo zusammen

Habe hier auf dem Dachboden einen "abgeschobenen" SL-B3 vor dem Tod gerettet. Die Nadel fehlt, aber ansonsten scheint das Teil rein mechanisch zu funktionieren. Ist jetzt vermutlich keine Hi-End-Kiste, aber um damit einer Freundin, die gerne einen Plattenspieler hätte eine Freude zu machen, sicherlich nicht verkehrt.

Frage also: Ich möchte gerne ein preiswertes MM-System verbauen. Darf gut und gerne gegen die 60 Euro gehen - mehr muss nicht sein und ist wohl auch ein Schuss in den Ofen. Vielleicht kennt sicht hier ja jemensch mit dem Gerät aus oder weiss, welches System zu diesem Tonarm passen könnte...


Vielen herzlichen Dank schonmal!

EDIT: Auf ebay finden sich auch Ersatznadeln für um die 15 Euro. Das System ist ein Technics EPC-270C - könnte es sich ev. auch lohnen, das System zu behalten und die Nadel zu ersetzen?


[Beitrag von leechme06 am 02. Mrz 2019, 16:20 bearbeitet]
WBC
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2019, 17:10
Hi,

ich habe seit 1980 den direktgetriebenen Bruder SL-D3.
An dem Tonarm (identisch) hab ich vom originalen 270C über das sehr gute 207C bis hin zum 300MC (alle aus dem Hause Technics) über die Jahre alles drangeschraubt.
Ebenso ein Goldring sowie ein AT 150 MLX - mit keinem der Systeme hat es irgendein Problem gegeben...

Also von 50 - 500,- € kannst Du alles dranschrauben, kein Problem...


LG Carsten
leechme06
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2019, 17:14
Hey WBC

Danke. Was hältst du vom 270C? Ich spiele mit dem Gedanken, einfach mal eine Replika-Nadel für 15 Euro zu kaufen...
WBC
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2019, 17:19
Ist ein solides System zum Ausprobieren - für die ersten Vinyl-Schritte völlig ok.

Aufrüsten kann Mann/Frau dann ja später immernoch...
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 02. Mrz 2019, 17:34
Hallo,


leechme06 (Beitrag #3) schrieb:
Was hältst du vom 270C? Ich spiele mit dem Gedanken, einfach mal eine Replika-Nadel für 15 Euro zu kaufen...


mit einer elliptischen Nachbaunadel bist Du bei dem B3 circa auf dem Niveau des damaligen Auslieferzustandes, das EPC 270 war ein Beipacksystem, welches bei vielen älteren Modellen montiert war. Mit einem SAS Nadeleinschub von Jico kann man das System aber erheblich aufwerten, soll heißen es hat durchaus Potential.
Aber wie schon erwähnt, zum Probieren oder verschenken tut es die billige Nachbaunadel allemal.

Gruß Thomas
leechme06
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2019, 15:42
Hallo Lieber Vinyl-Freunde!

So, ich habe heute den Naber Nadel-Nachbau sowie einen neuen Antriebsriemen erhalten. Beides installiert und gleich losgelegt! Wow - also ich muss sagen, der Dreher klingt echt gut. Im Vergleich zu meinem SL-1300 mit AT440MLa höre ich nur minime Unterschiede - macht auf jeden Fall Spass!

Nun habe ich jedoch ein anderes Problem: Der Dreher hat enorme Gleichlaufschwankungen! Die Tonhöhe geht um einen Halbton rauf und dann wieder runter - mit einer Rosa Brille und einem Joint ev. noch ganz spannend - aber dann doch nicht das, was Mensch haben möchte...

Gibt es da Möglichkeiten, das zu fixen? Hat das etwas mit dem Quarz zu tun oder ev. mit dem Motor? Oder kann es sein, dass die Feinjustierung nicht ordnungsgemäss funktioniert? Könnte da ev. Kontaktspray helfen?

Danke für eure Tipps!
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2019, 15:51

leechme06 (Beitrag #6) schrieb:
...
Gibt es da Möglichkeiten, das zu fixen? Hat das etwas mit dem Quarz zu tun oder ev. mit dem Motor? Oder kann es sein, dass die Feinjustierung nicht ordnungsgemäss funktioniert? Könnte da ev. Kontaktspray helfen?

Danke für eure Tipps!


der B3 ist ein Riemenangetriebener Spiler, dessen Motor keine Quarzregelung hat.

Gründe für die hörbaren Gleichlaufschwankungen können vielfältig sein:
angefangen von rutschiger Antriebswelle (dort wo der Riemen am Motor aufliegt), über defekte an der Geschwindigkeitsregelung bis hin zu Motordefekten.

Ich würde alle Teile, die dem Antrieb dienen, ordentlich säubern (entfetten), auch dort, wo der Riemen am Plattenteller anliegt.
leechme06
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mrz 2019, 16:12
Hey sealpin

Vielen Dank für deine Hilfe. Ja, du hast recht, da steht "Frequency Generator Servo Automatic" - beim ersten Mal oberflächlich lesen habe ich mir da wohl ein "Quarz" eingebildet... :-) Nach einer ersten Stunde Betrieb sind die Schwankungen schon fast verschwunden. Dann habe ich bemerkt, dass die Geschwindigkeits-Feinjustierung Probleme macht: kurz den Spieler geöffnet und Kontaktspray ins Poti - nun tut das Gerät, wie es muss!

Toll - ich habe immer sehr viel Freude, wenn ich etwas retten kann, dass Otto-Normal-Bürger auf den Müll werfen würde. ...und dann klingt das Ding auch noch fabelhaft... "glücklich" - jetzt muss ich nur noch die Person in meinem Freundeskreis finden, der ich den Plattenspieler schenken kann! :-)

Vielen Dank für alle Tipps - hat echt geholfen!
WBC
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2019, 16:15
Da muss ich Dich leider enttäuschen - der B3 ist nicht quarzgeregelt...


Edit: sorry, war zu langsam...


[Beitrag von WBC am 05. Mrz 2019, 16:17 bearbeitet]
felixbo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Mrz 2019, 20:03
Hi,
welches Kontaktspray hast Du denn verwendet? Hintergrund ist, es gibt einige Kontaktsprays die nach anfänglichem Erfolg die Kontakte binnen 2-3 Monaten zerfressen. Nichts für ungut...

Gruß Felix
WBC
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2019, 20:09
Tuner 600 ist nicht aggressiv und gut. Muss nicht gespült werden...
leechme06
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:11
oh je... da habe ich hoffentlich nicht das falsche verwendet... Ich nehme immer dieses hier:

http://www.televita....detail.html?Itemid=0

Soll schonen sein, auch für Kunststoffe und Gummi...


[Beitrag von leechme06 am 05. Mrz 2019, 22:12 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:23
Der Reiniger passt schon so. In vielen Fällen kann man sich den Einsatz von Reinigern eh sparen, es reicht schon ein mehrfaches Drehen der Potis von Anschlag zu Anschlag, um Verschmutzungen zu entfernen, durch langjähriges Nichtbewegen bspw. Viel Spaß mit dem Dreher.

Gruß Thomas
felixbo
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:30
Hi,
der Reiniger ist unproblematisch. Keiner der Kontakte killt.

Gruß Felix
Burkie
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2019, 21:32

leechme06 (Beitrag #6) schrieb:
Hallo Lieber Vinyl-Freunde!

So, ich habe heute den Naber Nadel-Nachbau sowie einen neuen Antriebsriemen erhalten. Beides installiert und gleich losgelegt! Wow - also ich muss sagen, der Dreher klingt echt gut. Im Vergleich zu meinem SL-1300 mit AT440MLa höre ich nur minime Unterschiede - macht auf jeden Fall Spass!



Welche Nadel hast du genommen? Link...?

Das EPC 270 C ist schon was gutes, wenn eine vernünftige Nadel dransteckt.

Wegen leiern... ist der Riemen noch in Ordnung?

Gruss
leechme06
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Mrz 2019, 12:26
Hi Burkie

Ich habe die folgende Nadel gekauft:

https://www.ebay.de/...p2060353.m2749.l2649

Wie gesagt - klingt ordentlich, finde ich.

Das Leiern habe ich beseitigt, das waren Kontaktprobleme beim Geschwindigkeitspoti, der Dreher funktioniert nun tadellos! Den Riemen habe ich im Übrigen ausgewechselt, der war komplett zerbröselt :-)

Danke für's helfen!
Burkie
Inventar
#17 erstellt: 09. Mrz 2019, 21:03

leechme06 (Beitrag #16) schrieb:
Hi Burkie

Ich habe die folgende Nadel gekauft:


Der Link geht nicht.
War es eine sphärische von Cleorec für um die 15€?

Ich habe nämlich denselben Tonabnehmer, da interessieren mich schon gute Ersatznadeln...

Gruß


[Beitrag von Burkie am 09. Mrz 2019, 21:47 bearbeitet]
CarstenO
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Mrz 2019, 18:08

WBC (Beitrag #2) schrieb:
Hi,

ich habe seit 1980 den direktgetriebenen Bruder SL-D3.
An dem Tonarm (identisch)


Hallo Carsten,

guck noch mal nach! Ich hatte beide und an der Tonarmachse erinnere ich mich an deutliche Unterschiede.

Hallo TE,

Gleichlaufschwankungen beim SL-B 3 lagen entweder am verstaubten Pitchregler oder am Motor selbst.

VG, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Mrz 2019, 18:28 bearbeitet]
WBC
Inventar
#19 erstellt: 10. Mrz 2019, 19:01
Hallo Carsten,

ich hab gerade mal den B3 im Netz mit meinem D3 Arm verglichen - und - mea culpa - Du hast Recht. Zumindest die Basis ist unterschiedlich - ich hatte das anders in Erinnerung...
Ist halt doch schon lange her, dass ich das letzte Mal einen B3 live gesehen habe...

Danke für Deine Korrektur - wobei die Daten identisch zum D3 sind - ich schliesse daraus, dass der Arm ebenso mittelschwer wie der des D3 sein müsste...evtl. ist die Lagerung geringfügig schlechter...


LG Carsten
leechme06
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Mrz 2019, 20:56

Burkie (Beitrag #17) schrieb:

leechme06 (Beitrag #16) schrieb:
Hi Burkie

Ich habe die folgende Nadel gekauft:


Der Link geht nicht.
War es eine sphärische von Cleorec für um die 15€?

Ich habe nämlich denselben Tonabnehmer, da interessieren mich schon gute Ersatznadeln...

Gruß :prost


Ja genau, den von cleorec für 15 Euro.

Hängt mich bitte nicht auf - ich habe keine Audiophilen Ohren, aber doch eine ordentliche Refernzanlage, die ich gegen den B3 vergleichen konnte, und ich fand das klang also wirklich gut! Ich höre aber mehrheitlich Pop und Rock...
WBC
Inventar
#21 erstellt: 12. Mrz 2019, 21:23
Ich sach doch, dass diese alten Recken recht gut sind...

deswegen würde es mir auch im Traum nicht einfallen, meinen D3 abzugeben...und ganz bestimmt nicht für 80,-€...

Nur, weil er etwas langsamer hochläuft als die MK2 und Konsorten...
Vogone
Inventar
#22 erstellt: 12. Mrz 2019, 21:29
Keine Panik. Auch eine sehr einfache sphärische Nadel kann schon gut klingen. Und wenn der Dreher eh weitergegeben werden soll, dann war es die richtige Entscheidung.
doc_barni
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Mrz 2019, 21:37
Hallo,

WBC schrieb:



Nur, weil er etwas langsamer hochläuft als die MK2 und Konsorten...


....soviel Zeit sollte sein beim Vinylgenuss.....


freundliche Grüsse

Wolfgang
WBC
Inventar
#24 erstellt: 12. Mrz 2019, 21:44
Das sehe ich auch so und stört mich in der Praxis keinesfalls...
doc_barni
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Mrz 2019, 22:25
Entschleunigung...heißt das doch jetzt.

Ist doch genau die Richtung. Am besten Augen zu, und ganz in die Musik eintauchen...
WBC
Inventar
#26 erstellt: 12. Mrz 2019, 22:39
Hab' ich heute gemacht.

6 Std. Reggae am Stück...
-rowo-
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mrz 2019, 00:22

6 Std. Reggae am Stück...


Nach der Bob-Marley-Gedächtniszigarette nicht von der Couch hochgekommen?
WBC
Inventar
#28 erstellt: 13. Mrz 2019, 00:48
jetzt muss ich nur noch rausfinden, wer die 10 Platten gewechselt hat...


[Beitrag von WBC am 13. Mrz 2019, 00:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL B3
highfreek am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  8 Beiträge
Technics SL-B3 Tonarmprobleme
bexxhimself am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  8 Beiträge
Welche Nadel für den Technics SL-B3
arccosx am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  5 Beiträge
Technics SL-B3 Antriebsriemen
Kings.Singer am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  5 Beiträge
Technics SL-B3 System?
Easy_Deals am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
SL-B3
Macianernicole am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  33 Beiträge
sl-b3 Gleichlaufproblem
a.buehler am 05.06.2017  –  Letzte Antwort am 07.06.2017  –  5 Beiträge
Technics SL-B3 Ausschaltautomatik defekt
Bernd_aus_Eutin am 28.01.2019  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  2 Beiträge
Technics Sl - B3 Plattenteller dreht sich nicht
Fexxi am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  14 Beiträge
Technics SL-B3 Nadel wechselt Spur
Technics_Kev am 27.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedHifiNeugieriger
  • Gesamtzahl an Themen1.510.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.618

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen