welche Ersatznadel

+A -A
Autor
Beitrag
Matsu
Neuling
#1 erstellt: 03. Aug 2019, 08:54
Moin,
ich habe mal eine Frage zu den Nadeln.
Ich habe noch eine größere Menge an Schallplatten und nun wollte ich einen alten Plattenspieler wieder reaktivieren. Evtl. möchte ich mir auch einen neuen kaufen, aber zunächst soll der alte erstmal seinen Dienst wieder aufnehmen. (Reloop RP-100 MK2)
Wie erkenne ich, welche Ersatznadel oder welches TA-System ich für welchen Plattenspieler brauche?
Gibt es da eine Bezeichnung oder einen Code?
Ich habe bei Google keine aussagekräftige Erklärung gefunden.
Ich kann zwar das Plattenspieler-Modell eingeben und nach passenden Nadeln suchen, aber mir wäre es wichtig anhand von einem Code zu sehen. ob es passt.
Würde mich freuen, wenn ich hier Rat und Hilfe bekommen würde.
Tywin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Aug 2019, 09:06
Hallo,


(Reloop RP-100 MK2)


die Bezeichnung ist nach meinen Recherchen falsch? Meinst Du den Reloop RP-1000 MKII:

https://www.musikhau...silver-demo/pd/69010


Wie erkenne ich, welche Ersatznadel oder welches TA-System ich für welchen Plattenspieler brauche?


Dein Plattenspieler hat einen üblichen mittelschweren Tonarm und serienmäßig ein weit verbreitetes Wechselheadshell mit SME-Anschluss am vorderen Ende des Tonarms. An der Headshell kann nahezu jedes verfügbare Tonabnehmersystem montiert werden/sein.

Bitte zeige uns ein aussagekräftiges Bild vom Tonabnehmersystem dann können wir Dir die Bezeichnung und dazu passende Nadeleinschübe nennen.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 03. Aug 2019, 09:06 bearbeitet]
Matsu
Neuling
#3 erstellt: 03. Aug 2019, 09:18
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Es handelt sich um den RP 1000.
Hier ein paar Bilder. 20190803_091425
Matsu
Neuling
#4 erstellt: 03. Aug 2019, 09:20
20190803_091437
gapigen
Inventar
#5 erstellt: 03. Aug 2019, 09:21
Wieviel Geld möchtest Du denn ausgeben?
.JC.
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2019, 09:22
Hi,

mach da lieber gleich einen neuen Tonabnehmer drauf, zB. das AT 95 ML, das ist besser.
oder zum Einsteigen das VM 95 E (da kannst du später die Nadel wechseln)


[Beitrag von .JC. am 03. Aug 2019, 09:24 bearbeitet]
Tywin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Aug 2019, 09:31
Das ist ein AT-3600.

https://www.thakker....-tonabnehmer/a-8232/

Der Austausch des Nadeleinschubs gegen z.B. ein schon HiFi-taugliches und Platten-schonendes Exemplar mit einfachen elliptischen Abtaster mit einer deutlich geringeren Auflagekraft ist ratsam:

https://www.amazon.d...WH6GHF35QPX3GC1440XY

Ein empfehlenswertes schon recht gutes komplettes Tonabnehmersystem mit einer sehr gut brauchbaren Abtasteinheit ist aus meiner Sicht ein AT-VM95ML:

https://www.thakker....-tonabnehmer/a-9540/

"Viel mehr" an Abtastqualität geht darüber hinaus nicht mehr. Zwischenschritte halte ich für nicht ratsam und für Geldverschwendung.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 03. Aug 2019, 09:33 bearbeitet]
Matsu
Neuling
#8 erstellt: 03. Aug 2019, 09:41
also ich dachte da so um die 100 €. dafür sollte ich doch was passendes bekommen
Matsu
Neuling
#9 erstellt: 03. Aug 2019, 09:44
und woran seht ihr nun, welcher TA der Richtige ist?
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2019, 09:46
100 € ? dann das da
wie o.g. kannst du (falls du das willst) später eine höherwertige Nadel drauf machen
.JC.
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2019, 09:48
Starte einfach mit dem VM 95 E, das ist schon ganz gut.
(und du lernst einen Ta zu wechseln)
Matsu
Neuling
#12 erstellt: 03. Aug 2019, 09:49
Danke, den werde ich wohl nehmen.
Matsu
Neuling
#13 erstellt: 03. Aug 2019, 09:55
woran erkennt ihr, welcher TA der Richtige ist?
Tywin
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Aug 2019, 10:10
Was meinst Du mit "der Richtige"?

Fast jedes Tonabnehmersystem kann an Deinem Tonarm verwendet werden. Ansonsten geht es um Preis und Leistung (technische Eigenschaften).

Mit technischen Eigenschaften ist zumeist die Beschaffenheit der Abtasteinheit gemeint.

Dabei geht es um Gewicht und Steifheit des Nadelträgers, nackter leichter Stein (nude) oder nur ein geklebter Splitter (getippt/bonded) und die Art und Beschaffenheit (Ausrichtung/Politur) des Schliffs.

Rundnadel/Sphärisch, Elliptisch mit verschieden guten Verrundungen, Hyperelliptisch (HE), FineLine, Super FineLine und dann kommen die wirklich hochwertigen scharfen langlebigen Schliffe wie z.B. MicroLine (ML), Shibata (SH), SAS von Jico, van den Hul, Gyger, Replicant, Micro-Ridge ....


[Beitrag von Tywin am 03. Aug 2019, 10:11 bearbeitet]
felixbo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Aug 2019, 10:56
Hi Matsu,
was willst du denn ausgeben und welche Ansprüche sollen erfüllt werden?
Soll der Dreher einfach nur wieder spielen zum normal Platte hören?
Willst Du damit Disco machen oder scratchen?
Kannst Du ein Tonabnehmersystem wechseln?
Hast Du einen Verstärker mit Plattenspieler-Eingang für MM oder MC?
Das System ist ein, wie oben schon erwähnt, Audiotechnica AT 3600 (L). Da passen auch die Nadeln vom AT 91. Es gibt sehr preisgünstige Nadeln für 11.- bis 20.-€. Damit spielt der Dreher dann wieder so gut wie vorher. Nadel tauschen geht rel. einfach.
Ein ganz neues Tonabnehmersystem muss natürlich auch erstmal eingebaut und nach Schablone neu ausgerichtet werden. Kein Hexenwerk, aber man muss sorgfältig arbeiten und keine Käbelchen abreissen... Beim Preis gibt es nach oben keine Grenzen. Für 150.-€ gibt es aber schon sehr schöne Systeme.

Gruß Felix
hpkreipe
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2019, 12:45
Von Audio Technica gibt es auch fast alle Systeme vormontiert mit SEM Haedshell, z. B.:

AT-VM95E/H

Das sollte den Nadeltausch bzw. den Tonabnehmertausch noch einfacher gestalten. Ob der Überhang dann auf den letzten mm stimmt, kann auch später noch überprüft werden, aber ganz verkehrt sollte das Ergebnis nach einem einfachen Plug and Play auch nicht sein.

Die Feinjustage kann dann ein, zwei Platten oder Wochen später erfolgen, wenn die ersten Berührungsängste verfolgen sind.

Matsu
Neuling
#17 erstellt: 03. Aug 2019, 13:05
Vielen Dank an euch für die vielen Tipps
Yamahonkyo
Inventar
#18 erstellt: 04. Aug 2019, 01:23
Hallo Matsu,

ich würde erstmal die Nadel des AT3600L gegen eine elliptische https://www.ebay.de/... von Cleorec / Naber austauschen.

Vorteile:
- du brauchst du erstmal am Reloop außer der Auflagekraft und dem Antiskating nichts einstellen
- die benötigte Auflagekraft (Antiskating genauso einstellen) beträgt gerade einmal 1,5g (Original ATN 3600 L Nadel 3,5g)
- der Klang ist mit der elliptischen Nadel bereits deutlich besser

Einen anderen Tonabnehmer kannst du immer noch kaufen, wenn du mit dem "neuen" Klang unzufrieden bist.

Gruß Roland
Matsu
Neuling
#19 erstellt: 04. Aug 2019, 13:52
Vielen Dank nochmals.
Ich habe mich nun doch entschieden erstmal nur eine Nadel zu kaufen. Für die TA Installation fehlt mir einfach die Erfahrung.

@ Roland! Der Link funktioniert leider nicht. Ich habe jetzt diese Nadel genommen: ATN3652E Ersatznadel für DUAL DMS DN 251 402 E S, Denon DSN 84 - Stylus New !
https://www.ebay.de/...p2057872.m2749.l2649

Ich hoffe diese Nadel passt bei mir.
Tywin
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Aug 2019, 14:13
Hallo,

dieser einfache elliptische Einschub passt.

Bitte an die veränderten Einstellungen für Auflagekraft und Antiscating denken.

LG Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Ersatznadel, aber welche?
sundaydriver am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  5 Beiträge
Welche Ersatznadel?
Göp am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  3 Beiträge
Ersatznadel für Plattenspieler
Apfelsaft am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  12 Beiträge
Ersatznadel für betagten Plattenspieler?
AcoQ am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  9 Beiträge
Plattenspieler Ersatznadel CGS 6600
Sankin am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  7 Beiträge
Welche Ersatznadel?
bunterhund1964 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  23 Beiträge
Ersatznadel für alten Plattenspieler
Sascha89 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  12 Beiträge
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Ersatznadel für Benytone-Plattenspieler?
tyrannosgrex am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  9 Beiträge
Ersatznadel gesucht!
unterberg am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder921.001 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedgabrielle4109
  • Gesamtzahl an Themen1.540.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.315.001

Hersteller in diesem Thread Widget schließen