Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatznadel für alten Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Sascha89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2012, 18:29
Hi community,

suche für meinen alten Plattenspieler Fisher Mt 8340 eine Ersatznadel.
Muss man da was bestimmes beachten, oder passen auch aktuelle Nadeln auf so einen alten Plattenspieler (bestimmt schon >20 Jahre alt)

Viele Grüße
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 19:09
Hallo!

Vor allem sollte man beachten welches Abtastsystem eigentlich verbaut ist da es hier wirklich viele Möglichkeiten gibt.

Ungleich einem CDP oder sonst einem aktuellen HiFi-Gerät stellt ein Plattenspieler in 80% aller Fälle eigentlich eine Zusammenstellung aus einem (fast) beliebigen 1/2-Zoll Tonabnehmer eines Fremdherstellers und dem eigentlichen Gerät bestehend aus Laufwerk und Tonarm dar.

Schaue also bitte einmal nach welcher Tonabnehmer bei deinem Plattenspieler verbaut ist.

MFG Günther
Modulor
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 20:14
Am besten mal ein Foto machen. Im Netz findet man überhaupt nichts zu dem Modell...
Sascha89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Nov 2012, 17:18
schonmal vielen Dank für eure schnelle Antworten.
Ja leider findet man zu diesem Modell rein garnichts im Internet.

Bilder kann ich leider erst in ca. einer Woche nachliefern, hatte mir aber bei der letzten Betrachtung außer dem Modell noch die Bezeichnung "Omb 5", welche direkt unter dem Tonabnehmer gestanden hatte, aufgeschrieben.

Damit scheint man schon mehr anfangen zu können (zumindest spuckt Google dafür wenigstens mal ein paar Ergebnisse aus )


Grüße
Modulor
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2012, 17:36

Sascha89 schrieb:
..."Omb 5"...


Ist ein Ortofon OM System, Nadeln für die Systeme gibt´s jede Menge.
Das Original OM5 z.B.: http://www.roe-hifi....znadel-Original.html
Oder wenn es etwas besser sein soll auch die OM10 Nadel: http://www.roe-hifi....znadel-Original.html

Die Nachbaunadeln würden auch gehen, jedoch sollte man wenn möglich immer das Original nehmen, der Mehrpreis ist ja bei deinen geschätzten 10-20 Jahren Nutzungsdauer auch zu verschmerzen
Sascha89
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Nov 2012, 19:35
Super, vielen vielen Dank!
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2012, 18:52

Ja leider findet man zu diesem Modell rein garnichts im Internet.


Was seltsam ist.


Ist ein Ortofon OM System, Nadeln für die Systeme gibt´s jede Menge.


Ja gibts, wenn Original und unter 50€ würd ich zur OM Arkiv raten. ansonsten elliptischer Nachbau.

Von den originalen OM5 Nadeln halt ich gar nix und selbst das OM10 hat noch Serienstreuungen schlimmer als bei den meisten Nachbauten. Erst ab OM20 wirds gut.
Sascha89
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2012, 13:02
Hi Leute,

schonmal vielen Dank für eure Antworten!
Hatte jetzt testweise mal die alte Nadel ausprobiert, scheint soweit noch zu funktionieren.
Allerdings ist der Plattenspieler extrem leise ( Habe ihn per Chinch an meinen Verstärker angeschlossen und muss diesen auf max. Lautstärke stellen, damit ich den Plattenspieler in "normaler" Raumlautstärke höre). Kann das auch an einer kaputten/alten Nadel liegen?

Grüße
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2012, 15:48

Kann das auch an einer kaputten/alten Nadel liegen?


Wenn se kaputt ist solltest sie nicht mehr benutzen.

Wenn dein Verstärker keinen Phonoeingang hat dann wirst du einen Entzerrer/Phonovorverstärker brauchen.
Behringer PP400 oder Dynavox TC750 z.B.
Sascha89
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Dez 2012, 12:52
Alles klar, dachte mir schon, dass ich evtl. noch einen Vorverstärker brauche.

Hatte den Plattenspieler einfach direkt an meinen T+A K2 Blu an den Tape-In gehängt. (http://www.taelektroakustik.de/index.php?id=235)
Einen extra Phono-Eingang hat er aber nicht.


woran erkennt man denn eine "kaputte Nadel"?

Hatte den Plattenspieler jetzt jahrelang ungenutzt im Keller stehen und wollte ihn mal wieder reaktivieren.

Gruß
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2012, 13:54

woran erkennt man denn eine "kaputte Nadel"?


Hängt nicht mehr gerade im Träger, klingt kacke weils se mechanisch abgerockt ist. usw. usf.

wenn den Dreher wirklich benutzen willst kommst um ne neue Nadel nicht wirklich rum.
Bepone
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2012, 20:25
Hallo,


klingt kacke weils se mechanisch abgerockt ist

um das etwas zu präzisieren:
Eine defekte Nadel hört man sofort an heftigen Verzerrungen und sieht es am abgehobenen Vinyl-Span oder dem fehlenden Diamanten

Für eine verschlissene Nadel braucht man schon ein etwas genaueres Hinhören, um das zu bemerken. Die Platten werden, vor allem zur Plattenmitte hin, zunehmend unsauberer abgespielt. Stimmen kratzen, Klavier klirrt.
Hier muss man aber wissen, wie die Nadel im Neuzustand klingt, denn das ist für einige Systeme durchaus Normalzustand - man muss also Normal- von verschlissenem Zustand akustisch differenzieren können.

Ansonsten hilft ein Mikroskop und Erfahrung beim Deuten der Bilder.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatznadel für Benytone-Plattenspieler?
tyrannosgrex am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  9 Beiträge
Ersatznadel
wowo.schmidt am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  3 Beiträge
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Ersatznadel Technics
T.Magnum am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  5 Beiträge
Ersatznadel für betagten Plattenspieler?
AcoQ am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  9 Beiträge
Ersatznadel für Plattenspieler
Apfelsaft am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  12 Beiträge
Ersatznadel für Telefunken ts 950
hackmac_No_1 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  32 Beiträge
Plattenspieler Ersatznadel CGS 6600
Sankin am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  7 Beiträge
Ersatznadel gesucht!
unterberg am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  5 Beiträge
Ersatznadel ---> Rauschen
h_s_r am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedFisde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.013