Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon Ersatznadel, aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
sundaydriver
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jan 2014, 17:03
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Ersatznadel für mein OM 10 System. Gefunden habe ich natürlich einige. Es stellt sich für mich nur die Frage welche nehme ich am besten. Wo z.B. ist der Unterschied zw. OM und OMB? Oder zw. OM und super OM? Die Preise für die einfacheren Nadeln bewegen sich zw. 35 und gut 100 EUR. Und was ist mit den Nadeln der Bezeichnung 165E, 166E? Mit welchen anderen Nadeln sind die denn nun wieder zu vergleichen? An einem meiner Dual läuft ein Ortofon mit der original 168E Nadel. Die gefällt mir richtig gut. Damit höre ich gerne. Das wäre also die Referenz. Welche Nadel kommt der 168E denn am nächsten? Selbstverständlich habe ich auch die 30er und 40er Nadeln gesehen, die sind mir aber auf jeden Fall zu teuer. Eine 20er käme evtl. noch in Frage. Damiit wäre man ja auch schon bei deutlich über 100 Euro. Im Moment tentiere ich zu einer 166E. Die liegt ca. bei 70 Euro.

Vielleicht kann mir ja jemand kurz erläutern was es mit den ganzen Bezeichnungen auf sich hat, bzw. welche sind qualitativ vergleichbar und kommen meiner 168E am nächsten (die habe ich übrigens nicht gefunden).

Gruß

Carsten
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2014, 18:06
Nabend !

Habe in irgendeinem Forum etwas gefischt und umgewandelt. Meinen Dank an die Autoren für Ihre Mühe.

Ortofonfamilie
Ortofonfamilie
Ortofonfamilie

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2014, 19:31
Hallo,

die 10er - 40er Nadeln passen auf die "ULM-Systeme der 3. Generation". Diese waren eigentlich einfach umgelabelte OM-Systeme.

Die 20er Nadel wäre also passend, wenn Du einen 630Q hast: die 30er Nadel "fine Line" bringt ein mehr auf Auflösung, aber der "Zuschlag" ist schon heftig.

Alternativ ginge mit ein wenig Bastelei (der Einschub muss passend gemacht werden)

http://www.zum-shop....-35-67_p12356_x2.htm

Hierbei wird nur die Nadel benötigt.
Die Digitrac 300 SE passt zum 630Q wie Faust aufs Auge.

Da müssen selbst Plastikbomberhasser zugeben, dass das eine sehr gute Paarung ist.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 14. Jan 2014, 19:33 bearbeitet]
sundaydriver
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jan 2014, 19:44
Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Das hilft ja schon weiter. Also entweder die 20er oder die Digitrac. Von der hatte ich auch schon mehrfach gehört, hatte sie so aber nicht auf dem Schirm.

Peter, ich muß Dir zustimmen, der 630Q hat sicher eine ordentliche Nadel verdient. Ich war auch sehr überrascht was aus dem Plastikbomber an Musik rauskommt. Das Ding spielt wirklich toll!

Vielen Dank

Carsten
akem
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2014, 20:06
Bliebe nur noch zu ergänzen, daß die Kürzel OD, LM, OM, OMB und Super OM nur verschiedene Generatoren (also Systemkörper) sind.
Heute gibt es nur noch OM, OMB und Super OM. OM und OMB sind identisch, nur daß das OMB keine aufwendige Verpackung hat (B wie Bulkware). Daher sind die OMB auch etwas billiger. Technisch sind sie identisch. Für die Super OMs wurden die Generatoren geändert. Da sind jetzt größere Spulen drin, so daß sie mehr Ausgangsspannung haben (frag mich bitte nicht, warum da einige Leute so erpicht drauf sind). Erkauft wird das mit einem größeren Innenwiderstand sowie einer größeren Quellinduktivität. Beides führt zu einer größeren Anfälligkeit für Störungen von außen (z.B. Brummen oder unerwünschter Empfang von "Radio Eriwan") und die größere Induktivität führt zu Nachteilen bei der Linearität im Hochton. Kosten also mehr und sind schlechter... Die 2M Serie ist übrigens technisch identisch, hat nur mehr Plastik außenrum, ein weiterer Grund für höhere Preise... Lediglich das Black hat eine Shibatanadel, die es für die diversen OMs nicht gibt (dafür gibt's da beim 40er nen Gygerschliff).
Bedenke übrigens bei der Nadelwahl auch, daß aufwändigere Schliffe zwar teurer sind, aber auch besser klingen und auch (teils erheblich) länger halten. Die Gygernadel des 40ers dürfte mindestens 2,5 mal so lange halten wie die 20er Nadel. Das relativiert den Mehrpreis doch ein wenig...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Ortofon life Ersatznadel
ME0519 am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  3 Beiträge
Ersatznadel Ortofon OMB 20
zlois am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  10 Beiträge
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
welche ortofon ersatznadel ?
postpaul am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  3 Beiträge
welche TP4 ersatznadel?
fjmi am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  34 Beiträge
Welche Ersatznadel Thorens (Phonosphie)
lutzhu am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  11 Beiträge
Welche Ersatznadel?
bunterhund1964 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  23 Beiträge
Ortofon VM Silver - Ersatznadel?
torbi am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  6 Beiträge
Ersatznadel für Plattenspieler
Apfelsaft am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  12 Beiträge
Ortofon aber welche Nadel
JayZuFu am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311