Erfahrungsbericht Perpetuum Ebner PE-1000 QE

+A -A
Autor
Beitrag
fredy83
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2019, 17:50
Seit 2 Wochen bin ich glücklicher Besitzer eines Perpetuum Ebner PE-1000 QE (das QE steht für "QueensEdition": die Farbgebung bronze-orange/helles anthrazit habe die Gattin von Firmeninhaber Thomas Epting bestimmt, heisst es aus unbestätigten Quellen) mit einem montierten und hervorragend eingestellten Ortofon 2m Bronze. Ich spiele es über einen Aikido Phono 1+ an einem Yamaha-Receiver RX-797 (VCR-Eingang) an einem Paar 2-Wege-Transmissionline mit Seas-Chassis ("Platino TL, Bausatz von Bernd Timmermanns). Ahja: Phonokabel ist ein selbstkonfektioniertes Sommer XXL Spirit mit Neutrik NF2C-B/2-Steckern, ca 60cm lang ( Sommer gibt eine Kapazität an von 78 pF/m).

Erste Eindrücke, baulich: Der Plattenspieler ruht auf 3 massiven Füssen, die ihn hervorragend vom Untergrund absorbieren (viel besser als es mein uralter Project II tat). Er ist handwerklich perfekt gearbeitet, das besondere Design mit der geteilten Zarge entfaltet einen eigenen Charme. Der Motor ist nur beim Start ganz leise zu hören, der 30mm-POM-Plattenteller erreicht innert weniger Sekunden die Soll-Drezahl, da ist der Motor schon nicht mehr zu hören. Der Carbon-Tonarm ist laut PE eine Eigenentwicklung - ich beobachte eine enge Verwandtschaft mit dem Arm am Elac Miracord 90 (Und wenn dem so wäre: Wieso auch nicht unter Herstellern zusammenarbeiten, gute Idee und win-win für alle Beteiligten). Als relativer Neuling im Phonobereich bin ich froh, dass der TA schon montiert und eingestellt ist, das Headshell ist eine stimmige, wenn auch nicht ganz triviale Konstruktion.

Erste Eindrücke, klanglich: Bereits am Phono-Eingang MM des Yamaha zeigt sich der PE-1000 in bester Spiellaune: So luftig habe ich das Schlagzeug von "Kind of Blue" auf CD nie gehört. Dazu ein satter Bass (im Vergleich zum Goldring 1042, das am Project montiert war), im Ganzen ein klares, "definiertes", Klangbild - es ist nicht einfach, da passende Wörter zu finden. Am Aikido dann (Eingang VCR am Yamaha) auf 47kOhm/5pF eingestellt wie von Herr Otto empfohlen: Das lässt das 2mBronze wie nochmals zusätzlich erstrahlen: mehr Volumen, kräftiger trockener Bass, seidige Mitten/Höhen. Die Neupressung 180g-Edition von "Brothers in Arms" klingt subjektiv musikalischer als ab CD.
Erstes Fazit: Der PE-1000 ist total stimmig, sehr gut verarbeitet - und mit tollsten Zutaten zusammengestellt, was Plattenteller, Motor, Tonarm, TA betrifft. Mit dem 2m Bronze und dem Aikido-Pre für meine Verhältnisse eine Traumkombo. Da ich selber nur mit dem Uralt-Project-II / Goldring 1042 vergleichen kann, bin ich gespannt auf Feedback aus dem Forum.
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2019, 20:17
Hi Fredy,

Glückwunsch und viel Spaß mit deinem neuen Dreher
fredy83
Neuling
#3 erstellt: 27. Okt 2019, 20:35
Danke, J.C., den Spass habe ich bereits. Subjektivität hin oder her, Messdaten hin oder her: Analog macht einfach mächtig Spass, mit allem, was dazugehört. Eine Platte würde ich auch nie mit einer CD vergleichen, jedes ist ein spannendes Medium. Aber ich weiss schon jetzt, dass ich in nächster Zeit sehr viel mehr Schallplatte hören werde als in den letzten Jahren zusammengezählt ;-).
P.S. ist total spannend hier in den diversen Foren zu wühlen - was da alles an Wissen/Meinungen und Meinungen/Wissen .... es rockt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Perpetuum Ebner PE 34
Jaguar_S-Type am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  24 Beiträge
Perpetuum Ebner
schmeichel1975 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  8 Beiträge
Perpetuum Ebner PE 36 VH
@drian am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  29 Beiträge
Perpetuum-Ebner-Plattenspieler PE 2005
vers am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2013  –  3 Beiträge
Unterschied Perpetuum Ebner PE 2015, PE 2020
Mik75 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  3 Beiträge
Perpetuum Ebner PE 34 läuft zu schnell
ruoky am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  5 Beiträge
Perpetuum Ebner 2020L
mavr am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  4 Beiträge
Perpetuum Ebner kündigt neuen Plattenspieler PE 4040 an
Jens1066 am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2019  –  32 Beiträge
Perpetuum Ebner PE34 welches System?
davidA77 am 15.06.2019  –  Letzte Antwort am 09.07.2019  –  14 Beiträge
Review - Perpetuum Ebner ? PE800 Plattenspieler
stuehrenberg am 21.07.2019  –  Letzte Antwort am 14.12.2020  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmjwalker91
  • Gesamtzahl an Themen1.510.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.269

Hersteller in diesem Thread Widget schließen