Plattenspieler knackt extrem, vor allem auf dem rechten Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
finnflr
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2020, 22:07
Hallo, ich habe folgendes Problem:
Wenn ich Platten höre, auch frisch gewaschen, dann knistern diese. Machmal wenig und manchmal extrem, vor allem auf dem rechten Kanal zu hören. Auf einer anderen Anlage hingegen ist kein knacken bei den Platten zu hören. Ich habe auch schon die Auflagekraft der Nadel eingestellt, das Antiskating auf die gleiche Stärke wie die Auflagekraft. (1,5g)
Plattenspieler: Thorens TD 318 MK2, Tonabnehmer: ortofon vms 20eo MK2
MfG Finn, Danke im Vorraus
Wuhduh
Gesperrt
#2 erstellt: 21. Apr 2020, 22:52
Vermutlich werden statische Entladungen bei der anderen Anlage ( auch ein anderer Spieler ? ) besser abgeleitet.

MfG,
Erik
finnflr
Neuling
#3 erstellt: 21. Apr 2020, 23:10
Also als ich den Plattenspieler bekommen habe war die Masse/Erdung nicht angelötet, welche ich dann wieder angelötet habe. Kann es damit etwas zu tun haben?
Wenn die Platten gewaschen wurden ist doch die statische Ladung beseitigt oder?
Titanist
Stammgast
#4 erstellt: 22. Apr 2020, 08:56

finnflr (Beitrag #3) schrieb:

Wenn die Platten gewaschen wurden ist doch die statische Ladung beseitigt oder?


Hallo Finn,
das ist nur dann der Fall, wenn der Waschlösung auch ein Antistatikmittel (z. B. Tetenal Mirasol) zugesetzt wurde.

VG
Günter
finnflr
Neuling
#5 erstellt: 22. Apr 2020, 12:27
Es war das Standard-Knostimittel. Zudem habe ich auch Antistatische Hüllen. Wie könnte ich das Knacken beseitigen, auf den anderen Plattenspieler funktioniert es mit den Platten ja auch?
Wuhduh
Gesperrt
#6 erstellt: 22. Apr 2020, 19:45
Nabend !

Knistern kann auch ein Zeichen für Abtastverzerrungen sein = Nadel abgenutzt ? Auflagekraft und / oder falsch eingestellt. Entfällt wohl in diesem Fall.

MfG,
Erik
finnflr
Neuling
#7 erstellt: 23. Apr 2020, 11:24
Okay, vielen Dank schonmal.
Albus
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2020, 14:39
Tag,

dem Hinweis von Erik auf Knistern als Effekt von Abtastverzerrungen schließe ich mich an. Elektrostatische Entladungen geschehen als Impuls, der sich als Knacken oder - wenn kräftig - als Knallen entlädt sowie Geräten schaden kann. Knistern auf beiden Kanälen, mal mehr, mal weniger, auch einseitig kräftiger, hier rechts, kennt man eher und typisch von Hochtonverzerrungen. Der Abtastdiamant sollte genau angesehen und akribisch gereinigt werden. Das schlage ich vor.

Und dennoch liegt auch eine Probe am Plattenmaterial auf statische Oberflächenladung nahe, die einfache Handrückenhärchenprobe. Man nimmt unter geringster Reibung die Platte aus der Hülle, legt sie auf den Teller und hält den Handrücken einen Spalt breit über diese: Werden die Härchen des Handrücken angezogen oder abgestossen, dann ist die Oberfläche insgesamt statisch geladen, positiv bzw. negativ. Statische Ladung ist ein Oberflächenphänomen. Die Ladung entsteht bei der Trennung der Platte von der Unterlage Plattenteller, der selbst je nach Material geladen bleibt - und die nächste Platte auflädt. Und so weiter...

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 23. Apr 2020, 14:45 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2020, 19:04
Das Knosti-Waschmittel ist antistatisch.
finnflr
Neuling
#10 erstellt: 25. Apr 2020, 00:51
Vielen Dank, das war sehr hilfreich
Jedoch ist das jetzt so eine Sache mit dem Nadel begutachten lassen... Habe den Plattenspieler nämlich auch gebraucht gekauft und weiß nicht wie sehr abgenutzt die Nadel ist.
Ich werde es nochmal mit einem zweiten Waschen versuchen, denn es ist nicht bei allen Platten so extrem zu hören. Vielleicht liegt es doch an den Platten.

Mfg Finn
Rabia_sorda
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2020, 01:30
Vllt auch mal den TA des anderen PS anbauen und versuchen?


Also als ich den Plattenspieler bekommen habe war die Masse/Erdung nicht angelötet, welche ich dann wieder angelötet habe.


Woran hast du das Massekabel angelötet?
Knackt es immer noch wenn du es abklemmst?
onabudget
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2020, 14:11
Ich hatte mal extremes Knacken (Knacken und Knallen kein Knistern), weil der Vorbesitzer die Cinchstecker der NF-Kabel so unglücklich befeststigt hatte, dass es immer mal wieder einen kurzen Kurzschluss gab. (Das ist schon länger her, ich glaube, einzelne Drähte der Litze waren dafür veranwortlich.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Störgeräusche auf dem rechten Kanal
KyleCrane am 06.05.2020  –  Letzte Antwort am 06.05.2020  –  4 Beiträge
Plattenspieler knackt - Warum?
daniel1980 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  15 Beiträge
Rauschen im rechten Kanal
Breakshot am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  2 Beiträge
Sony Plattenspieler knackt dauerhaft
Jarlaxlee am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  35 Beiträge
Stimme kommt mehr aus dem rechten Kanal
Huminator am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  25 Beiträge
Alter Plattenspieler: Plötzlicher Lautstärkeabfall auf linkem oder rechtem Kanal
Jimmy-tudeski am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  7 Beiträge
Stanton T.62 Plattenspieler knackt beim Abspielen
Lou_Conda am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  6 Beiträge
Technics Plattenspieler nur ein Kanal
Jotas am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  12 Beiträge
Brummen mit Plattenspieler nur auf einem Kanal
Admiral35 am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  8 Beiträge
Plattenspieler knackt beim an/aus schalten
Jan47 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedrobert_kuhn
  • Gesamtzahl an Themen1.509.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.039

Hersteller in diesem Thread Widget schließen