Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Capstanwelle zerstoert Band

+A -A
Autor
Beitrag
hb7
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2005, 02:09
Hi,

habe ein Problem mit meinem kuerzlich gebraucht gekauften Technics AZ-6 Cassettendeck. Ab und an hinterlaesst die Capstanwelle unschoene Spuren auf dem Cassettenband, dabei ist auch so ein "surrendes" Geraeusch zu hoeren. Wie gesagt, ich glaube die Capstanwelle rutscht auf dem Band durch. Kann das sein ? Wenn ja, liegt das doch sicher an der Andruckrolle. Die ist ja auch schon ziemlich "eingelaufen". Doch wo bekomme ich so eine fuer mein Cassettendeck her ? Oder hat jemand noch eine ander Idee, an was dieser "Bandvandalismus" liegen koennte ?

Gruss
hb7
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2005, 10:09
So wie sich das anhört ist die Bandandruckrolle hinüber...
Bandandruckrollen kann man trefflich ruinieren wenn dieselbigen mit Spiritus oder ähnlichen Lösungesmitteln (wie Isopropyl-Alkohol) behandelt werden. Spätestens wenn auf dem Recorder hörbare Gleichlaufschwankungen auftreten, gehört das Teil gewechselt.

Eine gute Fachwerkstatt kann sicher Andruckrollen besorgen, oder Sie schauen einfach einmal beim Conrad nach.

PS.: Wäre eigentlich schade wenn man wegen solcher Kleinigkeiten so ein Gerät entsorgen müßte, weil es a) keine Firma mehr gibt die zu vernünftigen Kosten so etwas reparieren, und weil b) es immer schwieriger wird Standard-Ersatzteile zu bekommen.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 24. Jan 2005, 10:11 bearbeitet]
baltasar
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2005, 10:13
@hb7:
du schreibst,es ist ungünstig,die andruckrollen mit isoprophylalkohol zu reinigen.was würdest du denn empfehlen?
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2005, 22:18
Ich habe mir abgewöhnt meine Andruckrollen zu reinigen, das allerbeste ist es, wenn man diese Teile in Ruhe lässt. Diese Reinigungsmittel beschleunigen nur den Alterungsprozeß. Habe bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht.....

Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
rolie384
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2005, 00:23
Oft kann man Andruckrollen aber mit Gummiwalzenreiniger wieder griffig machen. Diesen Reiniger z.B. Teslanol gibt es über den Büro und Druckerservice.
Er war eigentlich für die Gummiwalzen von Schreibmaschinen, Druckern,... vorgesehen.


Viel Erfolg,

Rainer
baltasar
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jan 2005, 07:50
@wolfgang_k:
gibt es denn bei dir keine probleme mit gleichlaufschwankungen und dumpfen ton durch verschmutzte andruckrollen?dann ist dein gerät ein wunderwerk der technik und deine tapes aus der weltraumforschung,ich habe drei decks in betrieb ,und die müssen alle gelegentlich gereinigt werden,da es sonst zu den angeführten problemen kommt.
Wolfgang_K.
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2005, 11:16
Mein Kassettenrekorder (Onkyo TA 2570) uralt hat noch nie eine Tonkopfreinigung gesehen. Die Köpfe sehen aus wie neu, und so klingt das dann auch. Allerdings benutze ich das Gerät nur relativ wenig und ich lade das Deck nur mit Qualitätskassetten von Maxell oder TDK. Ich hatte im Gegensatz zu Tonbandspulen bei den Kassetten noch nie einen Bandabrieb. Ist vergleichbar mit den Videokassetten. Bei meiner Bandmaschine muß ich allerdings die Köpfe regelmäßig reinigen, da setzt sich so manches ab. Aber wie gesagt, das ist halt nur meine persönliche Meinung und und nicht unbedingt das Maß aller Dinge.
hb7
Neuling
#8 erstellt: 25. Jan 2005, 12:36
Meine Andruckrolle ist wie bereits erwaehnt leider nicht mehr zu reparieren bzw. zu reinigen, die sieht echt uebel aus. Habe bereits bei "Conrad Elektronic" und bei "Hifi-Studio Wittmann" in Stuttgart nachgefragt, leider ohne Erfolg
Kann mir vielleicht jemand noch einen Tip geben, wo man solche Andruckrollen kaufen bzw. bestellen kann ?
Eine Skizze der Rolle mit dessen Abmessungen habe ich unter
http://home.arcor.de/heiko.bernloehr/download/pinch_roller.pdf

abgegelegt.

PS: Am besten wäre natürlich eine Adresse/Fachwerkstatt in Stuttgart, an die man sich auch sonst mit seinen "analogen"
Problemchen vertrauensvoll wenden könnte, aber ist natürlich letztendlich egal, hauptsache ich komme irgendwie an diese blöde Andruckrolle ran.

Gruss
Heiko
Wolfgang_K.
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2005, 12:40
@hb7

Vielleicht bringt es was, wenn Sie sich gleich an Technics www.technics.de wenden. Die werden doch wohl noch so eine läppische Andrucksrolle haben, zumal es immer noch Cassettendecks von denen zu kaufen gibt. Die könnten Ihnen vielleicht auch Bezugsquellen nennen. Technics ist doch eigentlich eine Weltfirma, kann mir nicht vorstellen das da der Service so schlecht ist.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 25. Jan 2005, 12:47 bearbeitet]
hb7
Neuling
#10 erstellt: 09. Feb 2005, 01:34
Habe die Andruckrolle beim Technics Reparaturservice bestellt und bekommen. Der Einbau ging auch ganz problemlos, nachdem ich das Laufwerk komplett ausgebaut hatte. Jetzt läuft das AZ6 endlich einwandfrei
Die Anschaffung hat sich wirklich gelohnt.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Mit meiner Technics Fernsteuerung kann ich offenbar das Technics Cassettendeck nicht Fernsteuern. Die Fernsteuerung gehört zu meinem Technics SA GX-130 Stereo Receiver. An was kann das liegen ? Welche Fernsteuerungen passen dann zum AZ6 ?

Gruss
Heiko
Wolfgang_K.
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2005, 09:50
Ich habe mir von Tschibo eine Fernsteuerung für 11 Euro zugelegt. Das Ding sieht nicht nur schick aus, ich kann damit sämtliche Gerätschaften meiner Anlage (vom Verstärker bis zum DVD-Player) mit einer einzigen Fernbedienung steuern. Außerdem gibt es für das Teil eine äußerst umfangreiche Codetabelle.
hb7
Neuling
#12 erstellt: 09. Feb 2007, 01:00
Nur noch ein Nachtrag, da ich gestern zu diesem Thema/Problem eine email bekommen habe. Die Andruckrolle habe ich bei der Firma GEISSLER in Reutlingen geakauft:

http://www.geissler-service.de

Das ganze hat mich ca. 12 Euro (incl. Nachnahmegebühr) gekostet. Der Einbau war mit etwas Geschick und technischem Verständnis, auch gut möglich (Deckel aufschrauben, Verbindungskabel des Laufwerks abstöpseln, Laufwerk ausbauen, Andruckrolle samt Arm wechseln).

Die Artikelbezeichnung auf meiner Rechnung lautet:

Andruckrolle für Technics AZ-6

Am besten email an ET@geissler-service.de
mit Anfrage nach obiger Artikelbezeichnung.

Gruss
Heiko


[Beitrag von hb7 am 09. Feb 2007, 01:06 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#13 erstellt: 09. Feb 2007, 15:19
@hb7

Freu mich für Dich dass Dein Gerät wieder perfekt läuft.
Früher bauten sie im allgemeinen noch bessere Sachen als heute, hätte mich schon schwer gewundert wenn Technics keinen Reparaturservice mehr hätte. Die hatten wirklich qualitativ gute Sachen in ihrem Programm.
doc_barni
Inventar
#14 erstellt: 12. Feb 2007, 21:37
hallo

@hb7

habe anfang janunar hier die gleiche frage nach andruckrolle für RS-AZ6 gestellt, und eine günstige Quelle genannt bekommen.

wenn es wirklich nur um die rolle geht, ist der austausch nicht so schwierig ... braucht man den neuen arm nicht, kann man die rolle einfach mit einer pinzette aus ihrer halterung nehmen, die neue mit einer spur fett an den bolzen einklicken und fertig...dauert etwa 4 minuten....oder nur 3...

grüsse vom

doc_barni
hb7
Neuling
#15 erstellt: 04. Jan 2008, 01:01
@doc_barni

wo hast du deine Andruckrolle gekauft ? Ich frage, da meine schon wieder hinüber ist. Unglaublich. Da ich mein AZ6 nun wirklich nicht mehr allzuoft benutze, muss die neu eingebaute Andruckrolle wohl schon von schlechter Qualität gewesen sein, weshalb ich gerne bei einem anderen Anbieter bestellen möchte.

Gruß
hb7


[Beitrag von hb7 am 04. Jan 2008, 01:03 bearbeitet]
Tascam1960
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Okt 2008, 20:33
Hallo ihr lieben ich denke das hier ein klarer Verschleiß der Andruckrolle vor liegt. An Isoprophyl Alkohol liegt der Verschleiß mit Sicherheit nicht damit kann man bedenkenlos alle Gummies an Cassetten Decks oder Bandmaschinen reinigen. Isoprophyl Alkohol hinterlässt keine Rückstände und greift den Gummie keineswegs an. Ich besitze seid einigen Jahren einige Bandmaschinen und auch Cassetten Decks und alles läuft Problemlos. Isoprohyl Alkohol wurde mir von unzähligen Fachwerkstätten empfohlen. Ob Andruckrollen oder sogar Antriebsriemen alles reinige ich damit. Schäden sind keine aufgetreten im Gegenteil der Gripp über die Antriebswellen wurde sogar besser. Ich denke das da ein Irrtum vor liegt das Isoprophyl Alkohol Schäden anrichten kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cassettendeck kaputt
DOSORDIE am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  11 Beiträge
Technics Cassettendeck klingt dumpf
Maigus am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  8 Beiträge
Probleme mit Technics RS-AZ6 Cassettendeck
HCSF am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  7 Beiträge
Pioneer CT447, Band hat Muster und Wellen nach Abspielen
Klassik1972 am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  31 Beiträge
Zerrissenes Video-Band
Fraghaltmal am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  8 Beiträge
Cassettendeck Zucken Abwickel-Spule
Searge69 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  9 Beiträge
Abnutzung Andruckrolle - läuft Band dann schneller?
Paschik am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  6 Beiträge
Hurra, wieder ein Cassettendeck (Denon DRM-555)
HorstS am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  12 Beiträge
Cassettendeck Motor Ölen?
highfreek am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  2 Beiträge
Plattenspieler rutscht
Ragner77 am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  17 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.141