Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Cassettendeck klingt dumpf

+A -A
Autor
Beitrag
Maigus
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2004, 00:20
Hallo,

ich habe seit einigen Jahren ein Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 373. Dies lief bisher reibungslos.
Es hat Autoreverse, das linke Laufwerk dient nur dem Abspielen, rechts ist zusätzlich Aufnahme möglich. Die Bandsorte wird automatisch erkannt.

Nun hab ich das Problem, dass Cassetten im LINKEN DECK beim Abspielen allgemein dumpfer als im rechten Laufwerk klingen. Zusätzlich schwillt der dumpfe Klang fortlaufend an und ab. Die gleiche Cassette funktioniert auf dem rechten Laufwerk reibungslos und klingt auch allgemein heller.

Liegt hier ein mechanisches Problem vor? Oder ist das ganze eher in der Elektronik zu finden? Gibt's ne Lösung?

Ich wäre Euch sehr dankbar für Tipps.

Schöne Grüße
Maigus
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2004, 00:31
Das ist ziemlich sicher ein mechanisches Problem, genauer: ein Problem in der Bandführung. Es könnte auch an einer qualitativ schlechten bzw. ausgeleierten Cassette liegen.

Bevor Du schwerwiegende Maßnahmen ergreifst, solltest Du erstmal die Tonköpfe samt Bandführungen, Tonwelle, Andruckrolle etc. reinigen, entmagnetisieren und den Azimuth einstellen. Wie das im Einzelnen geht, ist hier in diesem Forum in verschiedenen Threads ausführlich erklärt. Bitte die "Suche"-Funktion des Forums benutzen!

Gruss,

Hendrik
Osi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Nov 2004, 17:23
Ich wollte genau das selbe sagen wie RealHendrik, er was aber schneller!

Gruß Osi
fjmi
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2004, 21:12
hi!
bei mir ists genau umgekehrt bzw. nur leicht dumpfer (denke entmag. würde reichen) -> verwendest du das linke öfter?


[Beitrag von fjmi am 03. Nov 2004, 21:13 bearbeitet]
Maigus
Neuling
#5 erstellt: 04. Nov 2004, 00:35
Hallo,

vielen Dank für Eure Beiträge. Gereinigt hatte ich die ganze Sache schon, und mich nun im Einstellen des Azimuths probiert. Dazu verstellte ich die beiden Schrauben, die dem Tonkopf einen Anschlagspunkt bieten und "arretierte" sie mit Nagellack von meiner Oma. ;-) Nun klingt es schon bedeutend besser; wenn ich mal ne Entmagnetisierdrossel auftreibe, werde ich diese auch mal einsetzen.

In der Tat verwende(te) ich das linke Laufwerk öfter.

Gruß,
Maigus
Osi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Nov 2004, 10:27
Es reicht auch eine Entmagnetisierkassette, Drosseln sind teurer!
Guckst du unter Conrad.de da gibts die Kassetten!

Gruß Osi
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2004, 18:53
Hallo Maigus,

zusätzlich zu den möglichen Ursachen, die schon in den vorhergehenden Beiträge beschrieben wurden, fallen mir noch einige andere mögliche Ursachen ein:

1. Defekter Tonkopf
Mit der Zeit nutzt der Tonkopf ab. Das führt dann dazu, dass die Höhen nicht mehr richtig wiedergegeben werden. Wenn Bandführung nicht mehr in Ordnung ist, kommen dann Höhenschwankungen hinzu. Schaue Dir doch mal den Tonkopf an, ob Einlaufspuren zu sehen sind. Auf dem Kopf ist dann eine vertiefte Einlaufspur in der Breite des Bandes zu sehen. Die Einlaufspur kann man auch mit den Fingern erfühlen. Falls Einlaufspuren vorhanden sind, kannst Du entweder den Tonkopf wechseln, oder Du stellst Bandführung und Tonkopf so ein, dass das Band genau in der Einlaufspur läuft. Diese Maßnahme hat aber ihre Grenzen, weil durch das Einschleifen auch der Spalt im Tonkopf breiter wird, wodurch die Höhen nicht mehr optimal wiedergegeben werden können.

2. Verdreckte Bandandruckrolle
Mit der Zeit setzt sich auf der Bandandruckrolle Bandabrieb ab. Wenn dadurch die Oberfläche der Rolle glatt oder ballig wird, wandert das Band auf der Rolle hin und her, wodurch sich Höhenschwankungen ergeben. Also muss die Bandandruckrolle richtig gereinigt werden. Wenn dies nicht mehr mit reinem Alkohol möglich ist, nehme ich Tuner 600 Reinigungsspray. Dies wird auf ein Lappen oder Q-Tipp gesprüht und anschließend damit die Bandandruckrolle gereinigt. Damit bekommt man alle Ablagerungen vollständig wieder ab, so dass die Rolle wieder eine raue gummiartige Oberfläche hat. Allerdings sollte man die Rolle so nicht häufig reinigen, weil es sein kann, dass die Rolle hart wird. Allerdings ist die Reinigungsmethode ein Versuch wert, bevor man eine neue Rolle einbaut.

3. Tonkopf fährt nicht mehr weit genug in die Kassette
Wenn Du auf Play drückst, wird ja der Tonkopf in die Kassette geführt. Durch Verschleiß kann es vorkommen, dass dies nicht mehr weit genug geschieht. Also nimm die Kassette raus und drücke auf Play. Jetzt kannst Du sehen, wie weit der Tonkopf hochfährt. Um besser sehen zu können, kannst Du ja die Blende des Kassettenfachdeckels entfernen. Du kannst ja so das rechte und das linke Laufwerk vergleichen.

4. Falsch abgeglichene Elektronik.
Das dies die Ursache ist, glaube ich allerdings nicht und würde daher auch den Abgleich nicht verändern. Du kannst aber prüfen, ob das Dolby richtig abgeglichen ist. Mache ein Testaufnahme ohne Dolby und gib die Aufnahme anschließend auch ohne Dolby wieder. Ist jetzt kein Höhenverlust hörbar, wiederhole den Test indem bei Aufnahme und Wiedergabe das Dolby eingeschaltet ist. Ist jetzt ein deutlicher Höhenverlust hörbar, ist das Dolby falsch abgeglichen oder Du verwendest die falsche Kassettensorte. Wenn schon ohne Dolby ein Höhenverlust zu hören ist, brauchst den Test mit Dolby nicht mehr durchführen, weil dann immer ein noch größerer Höhenverlust hörbar sein wird. Ach so, ich weiß nur dass dieser Test bei Dolby B funktioniert, bei Dolby C habe ich keine Erfahrung. Wenn Du mit Dolby einen Höhenverlust feststellst, teste mal verschiedene Kassettensorten durch. Wenn die Kassette ein etwas höheren Wiedergabepegel hat, kann es sein, dass der Höhenverlust verschwunden ist.


Gruß

Uwe
angelralle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Nov 2004, 18:07
Fass den Tonkopf nie mit dem Finger an, aber hinterher mit Alkohol und Wattestäbchen reinigen. Das hättest du auch mit so einem kleinen Zahnarztspiegel gesehen, ob der eingelaufen ist. Ausgewechselt müsste er (von einer Werkstatt) werden, wenn du den Spalt in der Mitte mit bloßem Auge sehen kannst. Azimut verstellt man nicht, aber das ist eh zu spät. Es ist die Gummirolle, die war/ ist dreckig. Dadurch war/ist das Band nicht mehr gleichmäßig am Kopf vorbeigelaufen, hättest du bloß saubermachen müssen, Kastettendeckel ab, dann bei Wiedergabe ohne Kasette die sich drehenden Gummirollen reinigen. Wäre das einzig Richtige gewesen. Vielleicht kennst du jemanden, der sich damit auskennt, der dir deinen verstellten Tonkopf jetzt wieder eintaumelt, ich wünsch dir viel Glück.

Ach so, noch ein Tipp: kauf dir bei E-Bay für das Geld, das du der Werkstatt gegeben hättest, ein AIWA ADF 810, das kaufe ich dort immer für so etwa 12,50 Eumel, das ist das beste Deck, das jemals gebaut wurde, fast jedenfalls. Und nicht am Tonkopf rumschrauben.


[Beitrag von angelralle am 07. Nov 2004, 18:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Kassettendeck klingt dumpf bei fast allen Kassetten
DaDaniel83 am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  4 Beiträge
Aufnahme mit PC klingt dumpf. Eure Ratschläge ?
synth66 am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  19 Beiträge
Ortofon-scratch system zu dumpf?
Zeiner-Rider am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  32 Beiträge
SHURE M75MB klingt dumpf ? ersetzen?
Django8 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  27 Beiträge
Thorens TD 280 klingt dumpf
daniels1 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  16 Beiträge
Probleme mit Technics RS-AZ6 Cassettendeck
HCSF am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  7 Beiträge
Plattenspieler Kenwood KD-5010 klingt dumpf
KD5010 am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  4 Beiträge
Hilfe.Project RPM 1.3 Genie klingt "dumpf"
phattomatic am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  50 Beiträge
Shure M97 xE - linker Kanal klingt dumpf
boozeman1001 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  10 Beiträge
Dual klingt an neuer Anlage dumpf
KevOne94 am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedsvenmaaanxD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.626